Posts by grotesque_mind

    Hallo,


    bin hier wieder einmal da wegen nem kleinen Problemchen... :)




    Und zwar hab ich vor gut 4 Monaten meinen neuen Rechner bekommen, dieser funktionierte bis vor einem Monat auch fehlerfrei. Nun haben sich immer häufiger Aufhänger gezeigt (Einfrieren des Bildes, pinke/hellgrüne Streifen stellenweise auf dem Monitor, begleitet von Rucklern und Aufhängern) bis hin zum kompletten PC-Absturz, wo die Kiste entweder ganz ausblieb oder sich von selbst neu gestartet hat, bzw. einen Bluescreen gezeigt hat.


    Also alles mit dabei... Dachte zuerst das es am neuen AMD-Treiber der Graka liegen könnten, doch auch das zurück"patchen" brachte dann keine Besserung. Habe hier sogar 2 oder 3 mal die vorherigen Treiber verwendet, jedoch ohne Erfolg.


    Die "Symptone" zeigen sich vor allem während UND häufig nach dem Spielen - hier sozusagen ohne Probleme 2-3H gespielt, Spiel beendet, zum Desktop zurückgekehrt und das Gerät hängt sich langsam auf, meistens wie gesagt mit den hellgrünen und pinken Pixelstreifen^^


    Habe, wie oben gesagt, schon alle Grakatreiber die mir einfallen und ich finden konnte ausprobiert, den Rechner aufgemacht und den (kaum vorhandenen) Staub entfernt, alle Steckplätze und Buchsen überprüft... doch direkt keine Besserung. Nach der Prozedur hab ich ne Stunde nen Benchmark laufen lassen (Graka hatte lt. diesem NIE über 60 Grad) auf hohen Einstellungen (ca. 20-30 Frames). Hier hat er sich nicht aufgehangen. Und kaum wieder gespielt (in dem Fall BF3) - gings wieder los. Außerdem hab ich auch während des Spielens von Black Ops 2 nach jedem Match (dauer von ca. 10 Minuten) auf dem Desktop geswitcht und mit nem anderen Programm die Temeperatur/Auslastung der Graka angeschaut - auch hier immer maximal nur 50-60 Grad.




    Nun bin ich doch ein wenig ratlos :D
    Die Symptone zeigen sich bei allen Spielen, die ich zur Zeit an dem Gerät (auf maximale Einstellungen versteht sich) spiele: Black Ops 2, BF3 und CS:GO. Sehr schade, zumal am Anfang der Rechner Crysis 3 auch auf (fast) maximale Grafikeinstellungen packte... natürlich alles mehr als flüssig :(




    Hier die Daten zum Rechner:
    - Prozessor Intel Core i5 3570
    - Graka PowerColor Radeon HD 7950 Boost State mit 3Gb
    - Ram 8Gb Corsair
    - Mainboard AsRock ZH77 pro3
    - Festplatte 1Tb Caviar Blue
    - NT 500W be quiet! E9 80+Gold
    - Win7 64bit




    Dazuzusagen ist, das ich mich in Sachen PC´s wirklich alles andere als gut auskenne - bitte Nachsicht haben und kein Fachjargon etc. verwenden :D
    Vielleicht kann mir ja der ein oder andere helfen - Vielen Dank schonmal :)

    Pardon, da war ich etwas neben der Spur. Siehe Uhrzeit von meinen Post.
    Von 2Mbit kann ich nur Träumen :D


    Aber in der Tat ein Fortschritt, hat die Petition doch auch etwas bewirkt...




    Eine kurze (OffTopic) Frage:
    Hat hier jemand das "SkyDSL", sprich Inetzugang über Satelliten?
    Und ist das wirklich so "schlecht" zum zocken etc.?

    Ich habe vor ungefähr 2 Wochen ein nettes Telefonat mit ner Telekomfrau gehabt... und das "nette" ist nicht mal ironisch gemeint ;) Primär gings darum, unseren Lte Anschluss daheim zu kündigen und wieder aufs Dsl umsteigen. Dazu hab ich gleich noch mehrmals nachgehakt, wie das ganze mit der Dsl-Drosselung nun in Zukunft weitergeht... gesagt wurde mir:


    1.: Eine Drosselung ALLER Telekomverträge tritt frühestens 2016 in Kraft
    2.: Der Standarttarif wird bei 75Gb liegen, dann solls noch Zusatzoptionen geben wie zB nochmal x-Gb für ~5€ mehr
    3.: Die klassische Flatrate ohne jegliche Drosselung wird als Tarif weiterhin bestehen und soll 10-20€ mehr kosten


    Damit will die Telekom erreichen, das es für jeden Kunden den passenden Tarif gibt. Vielsurfer die eben ne "echte" Flat brauchen, zahlen dementsprechend mehr... So wurde mir zumindest die ganze Geschichte am Telefon erklärt.


    Zu den 384kb/s bei eventueller Drosselung:
    Seit Jahren zocke ich mit ner Downloadrate von 300-400kb/s ... Das gute alte Dorf-Dsl eben ;) Und damit läuft alles soweit flüssig... natürlich darfste nich downloadn, YT kuckn und dazu noch zocken. Aber entweder ich zock oder ich kuck YT. Glaubt mir, 384kb/s sind auszuhalten... Ich spreche da aus Erfahrung: reduziertes Lte, laut mehrfachen Speedtests ~60kb/s. DAMIT haste n Problem, das macht jegliches Zocken unmöglich. Hab mich richtig gefreut als ich von dem Lte wieder aufs Dorf-Dsl zurück bin :D
    Gut, mit den 384kb/s darfste nix downloaden... da lass ich aber dessöfteren den Rechner über Nacht brav laden. Ob das für jedermann ok ist, ist die Frage - bei mir eben der "Standart" - hab eben auch keine andere Option :D. Aber egal. Wollte damit nur klarstelln das 384kb/s bei weitem nicht soo schlimm sind wie oft angenommen.


    Um etwaige Missverständnisse aufzuklären (vll kommt wer auf den Gedanke ich sei Pro-Telekom-Drosselung): Selbstverständlich hab ich die Petition unterschrieben und bin gegen diese Schei** Drosselung...

    Solangs ohne Drosselung läuft, isses echt ne feine Sache...
    Aber sobald das Volumen erreicht ist, krebst man mit ner Übertragung von wenigen Kbit/s rum, was spielen Online nahezu unerträglich/unmöglich macht.
    Genau deswegen hatte ich LTE für weniger als einem Monat und bin danach wieder zur guten alten 3000er Dorfleitung gewechselt :D

    Sooo, nachträglich noch ein Update:


    Habe nun meinen neuen Rechner da, angetestet und bin mehr als zufrieden.
    Verbaut sind nun ein i5 3570, HD7950 und 8GB Ram dazu.
    Preis war knapp 800€ - inbegriffen sind jedoch auch Win7 + Service für den Zusammenbau :D
    Dann hab ich meine alten noch für 200€ weggehauen und hab jetzt nen (mmn.) ziemlich guten für im Endeffekt 600€..


    Konnte nun endlich z.B. Crysis 3 auf Grafikeinstellung "Hoch" mit mehrfachen AA spielen - das bei 40-60Fps... sieht schon sehr nice aus.



    Im Großen und Ganzen vielen lieben Dank an euch für eure Unterstützung hier :)

    Ok, gut. Übertakten hab ich nicht vor.


    Hätte jetzt einen i5 3570 mit einen ASrock ZH77 drin. Dazu die HD7870.
    Dann noch das NT auf 530W verringert - vorerst jedoch bei BeQuiet! geblieben, kann ich aber ggf. noch ändern.
    Dann noch billigeren RAM reingetan, bei 8GB geblieben
    Ist jetzt bei "hardwareversand" immerhin unter 700€ ohne Windows (und nein, ich halte auch nicht eisern an "hardwareversand" fest, ist nur übersichtlich weil ich alles in eine Liste packen kann)


    Nur mal blöd und plump gesagt, würde der laufen? Oder hab ich bei der Zusammenstellung was vergessen? Fehlt irgendwo ein Lüfter o.ä.? Ist da alles miteinander kompatibel? Darum gehts mir ja u.a. hauptsächlich...



    Evtl. könnte ich noch den Alpenföhn gegen was anderes günstigeres ersetzen - aber Alpenföhn (so wie ich gehört habe) ist schon ne gute Wahl.

    Verstehe mich nicht falsch, ich will mir helfen lassen (und bin für die Hilfe auch sehr dankbar). Sonst würde ich hier nicht diskutieren und nach Hilfe fragen... logischerweise. Ich habe nur von der Materie keine Ahnung (meine letzten beiden Rechner waren einmal vom Aldi und einmal vom Media Markt). Natürlich will ich nicht unbedingt 1000€ ausgeben, 1000€ ist die obere Schmerzgrenze - ich war in der Annahme, wenn ich mehr bezahl, bekomme ich mehr Leistung. Heißt ja sooft "wer billig kauft, kauft oft doppelt". Und das will ich vermeiden.


    Aber wenn ich für 700€ das selbe bekomm, was ich für 1000€ bekomm, ist das schon gut - wusste ich jedoch vorher nicht ;)


    Weder geh ich zur Schule, noch studiere ich.


    Mit "hardwareversand" bin ich relativ zufrieden, nicht zuletzt weil ich alles vom gleichen Anbieter bekomme und der Service "Rechner-Zusammenbau" immo für 1€ angeboten wird. Fand das schon gut, aber egal.


    Soll heißen, eine 7870 wäre besser von der Preis/Leistung?
    Was wäre ne alternative zum BeQuiet!-NT, wenn dieses auch nicht so gut ist?
    Also wäre ein einfacher i5 Prozessor ohne K besser, dann könnte ich ja ein billigeres Board nehmen, sofern ich nicht vorhabe das Teil zu übertakten?

    Ok, ich denke ich verstehe worauf du rauswillst. Habe jetzt mal selber eine Konstellation zusammengestellt... habe bei dieser zwar nur 8GB Ram (Die mir vorerst mehr als genügen denke ich) und "nur" einen i5k, dafür die HD7950. Dafür hab ich bestimmt die hälfte der nötigen Komponenten vergessen :D



    (NT bewusst wahrscheinlich VIEL zu stark gewählt, eben wegen dem Aspekt "Zukunftssicher" - oder selbst dafür ZU überdimensioniert?)

    Meinst du damit, das der i7 allgemein gegenüber den i5 Geldverbrennung ist? Oder in der Konstellation?


    Ich muss dazu sagen, ich hätte gern ein System das bis auf die GraKa relativ zukunftssicher ist. Da ich das Gefühl habe, das eh alle 3 Tage eine neue bessere GraKa auf den Markt kommt... Wenn ich mir jetzt in z.B. einem Jahr ne neue GraKa hole, solls nicht am CPU scheitern. Sprich, das Grundgerüst aus CPU, Mainboard, Ram etc. sollte schon ein paar Jährchen herhalten.

    Dann denke ich mal, das für meine Zwecke eine OnBoard-Sound auch reicht. Eben diese Gedanken habe ich auch, ich möchte nicht in 1 oder 2 Jahren dastehen und mir denken "hmm.. ein i7 wär hald doch geil gewesen" :)


    Bzgl. der GraKa ists mir total egal ob AMD oder Nvidia oder sonst was draufsteht - im Endeffekt will ich ne schöne Grafik haben, da ists mir egal was da genau drin verbaut ist.

    Schon bin ich wieder schlauer :D



    Bzgl. der Soundkarte - habe ich gelesen, das bei hohen und kraftigen Tönen (z.B. Explosionen) die OnBoard-Karte minimal rauschen kann. Das stimmt also nicht?
    Bzgl. des RAM - weil 1 8GB Riegel die Standart-Option in dem Shop war.
    Bzgl. des CPU - ich brauche keinen frei wählbaren Multiplikator... ich wüsste gar nicht wozu^^
    Bzgl. der Festplatte - kann gut sein, da hab ich nicht soo darauf geachtet. Was die Festplatte angeht, bin ich mit 1TB vollkommen zufrieden und das würd mir reichen.


    Und das wichtigste, wegen der GraKa - Soll heißen, die 660Ti ist vergleichbar mit der 7870? Ich dachte mit der 7950? Nun hab ich dazu mehrere Artikel überflogen. Einerseits tut sich die 660Ti mit der 7870 schwer, der andere sagt die 660Ti liegt genau zwischen den beiden AMD´s, wieder ein anderer meint die 660Ti ist mit der 7950 exakt gleich auf und es sei "Geschmackssache" was man nimmt?


    Ich muss ja dazu sagen, das ich nicht unbedingt an der 660Ti festhalten möcht. Würde ja auch eine AMD nehmen :)




    Edit1:
    Die "Marke" der GraKa ist im Prinzip egal oder? Also ob Sapphire, Gigabyte o.ä. drauf steht?
    Übertackten will ich gar nix, weder Prozessor noch GraKa noch sonst irgendwas.


    Edit2:
    Glaube das war sogar die Tabelle zur groben Orientierung für mich... hier bei BF3:



    So wie ich gelesen habe, kommt das auch extrem aufs Spiel an, welche da nun die Nase vorn hat? Naja, hier einmal der Artikel:
    http://www.gamestar.de/hardwar…_7870_oc,564,3005300.html


    Ok, der Artikel ist veraltet :D Hier steht schon das was du meintest:
    http://www.gamestar.de/hardwar…sten_grafikkarten_p5.html






    Und noch Edit3...:
    Aktuell tendiere ich dann immo zu folgenden:
    http://www.hardwareversand.de/…mium+%2864-Bit%29.article


    Begründung eines Laien (sprich meinereiner):
    - ein i7 ist bestimmt in paar Jährchen auch noch ganz gut
    - die HD7870 steht ein Stückchen vor der GTX660Ti, im allgemeinen
    - 16GB Ram ist ziemlich viel :D - jedoch evtl. auch zukunftsweisender?
    - 500GB Festplatte würden mir auch reichen - auf meinen jetzigen hab ich 727GB von 1TB frei, und hab diesen Rechner aber schon gut 2 Jahre
    - beQuiet! NT´s sollen ja ganz gut sein
    - Fertig zusammengebaut MIT Win7 drauf


    Und sollte bei diesem Rechner in z.B. einen Jahr eine neue GraKa fällig werden, müsste ich mir keinerlei Gedanken über nen zu schwachen CPU oder zu wenig RAM machen, richtig?

    Der Shop in dem ich die Konfig zusammengestellt habe, setzt die GTX 660Ti mit 2GB und die AMD 7950 mit 3 GB auf eine Ebene - was den Preis betrifft. Die AMD 7870 mit 2GB kostet ungefähr 40€ weniger wie die beiden genannten. Zum Preis ist dazu zu sagen, das in den ~1000€ auch noch eine Soundkarte (Preis weiß ich jetzt gerade nicht genau) und das Betriebssystem mit 80€ dabei sind. Ob das jedoch viel ausmacht, k.A.. Außerdem sehe ich gerade, hab ich auch noch Garantie etc.. Aber das wäre die Kombo an sich, kostet in dem Shop genau 1043€:


    Im ernst?


    Dann wäre ich dir furchtbar dankbar wenn du mir zeigen könntest, wo ich den oben genannten Rechner für 500€ bekomme :D
    Und das ist keine Ironie, allein die Graka kostet 260€ (Amazon), das Mainboard 140€ (alternate), der Prozessor knapp 200€ (idealo)? Also, was ich jetzt auf die schnelle herausfinden konnte...

    Bitte interpretier aus meinen Aussagen nicht, das ich AMD-Systeme scheiße find. Tut mein Kollege übrigens auch nicht.
    Zum Thema "Marketing-Opfer": Verbaut sind bei ihm irgendein HighEnd AMD-Prozessor, gepaart mit 4 Nvidia GTX-Ti-blabla Karten. Benötigt für hauptsächlich Programmierung. War laut seiner Aussage das beste, was es damals für seine Zwecke gab.


    Das Thema hatten wir in einen anderen Thread glaub ich schon mal, ich wage es nicht mir selber ein Urteil zu erlauben was da nun für meine Bedürfnisse besser ist - das überfordert mein ohnehin sehr begrenztes Fachwissen. Ich habe mir lediglich sagen lassen, das für meine Bedürfnisse (zu 90% wird der Rechner fürs Gaming genutzt) im Moment eine Nvidia mit Intel von Vorteil wäre.


    Bezüglich der Kreuzung zwischen Nvidia und Intel - kann natürlich sein, das ich das falsch aufgeschnappt habe. Wenn ich jedoch ~30 Minuten mit Fachgesimpel konfrontiert werden, könnte es schon gut sein das ich da was falsches draus interpretiert habe :D




    Aktuell hab ich in Aussicht:
    - Intel I5 3570K 3x3,4Ghz
    - Geforce GTX660 Ti 2GB
    - 8GB DDR
    - Mainboard Gigabyte GA-Z77X-D3H (Chipsatz: Z77/ATX)
    - NT 630W Thermaltake


    Für ungefähr 1000€. Hätte ich mit diesen System die nächsten Jahre (2-3?) ruhe, ohne irgendwelche Aufrüstungen zu machen? Und sorry dafür, das das bestimmt die 1000. Frage hier im WT ist, ob der Rechner passt oder nicht :D

    Das 600W von Sharkoon wäre vom Preis her günstiger also das was du gepostest hast, aber so wie ich das mitbekommen hab, kann man ja bei NT´s ziemlich in die schei**e fassen - drum die Frage ob´s was taugt^^ Dachte nur, weil ich ne Maus von Sharkoon hab und mit der mehr als zufrieden bin.


    Aber denk das Thema hat sich eh erledigt, weil selbst NACH dem BIOS-Update, die GraKa nicht anläuft. Selbes Verhalten (7x Pieps) wie VOR NT-Umbau und VOR dem Update. Mein Kollege meint, das es nun nur noch am Mainboard (war übrigens ein Pavillion von HP) liegen kann - das dieses quasi mit der GT630 nicht kompatibel ist. Und bevor ich mir jetzt auch noch ein neues Main hol, das ich eine GraKa einbauen kann, die nicht mal sooo viel besser wie meine jetzige ist... hol ich mir gleich ein neuen Rechner :D


    Dazu wurde mir jetzt geraten vom Kollegen:
    - Für Gaming bevorzugt Nvidia mit Intel nehmen, soll in Sachen Gaming einen Tick Vorsprung gegenüber AMD haben? Kann man das so stehen lassen?
    (Immerhin hat er einen Rechner, welcher mehrere Tausend Euro gekostet hat... ich denke er erzählt mir da keinen Mist :D)
    - Komponenten selber zusammenstellen, angeratene Seite "xmx.de" (vergleicht auch, welche Komponenten zulässig sind)
    - Nach Möglichkeit, z.B. keinen Intel-Prozessor mit ner AMD Radeon kreuzen, eben alles aus einer Hand?
    - KEIN!!!!! Windows 8 dazu :D




    Und noch was: Darf man hier im WT eigentlich nach Preisschätzungen fragen? Soll heißen, wenn ich mir einen neuen Rechner hole, werd ich ja meinen alten verkaufen - hab da allerdings null Ahnung für wie viel ich den noch verscherbeln (bei z.B. Ebay) könnte :D


    Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten :)

    Ich werde mal schauen, danke :)


    Desweiteren: Da ich ja nun das "schlechte" Netzteil von LC mit 420W drin habe, und mein altes HP-China-NT nur 300W hatte, bin ich gleich am überlegen mir ein größeres zu holen... Sharkoon WPM600 PC-Netzteil (600 Watt, ATX) - taugt das was? Hat das jemand verbaut, bzw. Erfahrungen damit gemacht? Für eventuelle zukünftige Aufrüstungen... :)