Posts by Chihio

    Aber is ok. Ich bin nicht der erste, bei dem Du aneckst, ich werd nicht der letzte sein, und ich bin auch nicht der Grund, warum Du das tust. Ich drück Dir die Daumen, dass Du klarkommst.


    Komm, lass gut sein. Ich rege mich wegen dir bestimmt nicht auf, dafür sind mir meine Nerven zu schade. Such dir einen anderen Prügelknaben, wenn du sowas brauchst. Und schieb nicht ständig alles auf mich, lern lieber lesen.
    Mit dir diskutiere ich ab nun einfach nicht mehr und ich werde dich ignorieren. Übrigens ist es mir egal bei wem ich "anecke", mit den Leuten die was taugen, komme ich klar, du gehörst halt nicht dazu, also komm klar damit.


    Wenn du jedenfalls so weiter machst und Beiträge gekonnt nicht liest (eher so tust, als hättest du sie gelesen), wirst woh leher du wo "anecken". Und nun verschone mich mit dem Kram bitte, mit dir diskutieren ist sinnlos.


    @die anderen, die unter Lags leiden: Ich drück euch die Daumen, dass es besser wird. Ich bin raus aus diesem Thema, mit dem da oben macht das keinen Spass und egal was man schreibt, der kapiert es sowieso nicht. Also wozu sich noch die Mühe machen. Der ist wie dieser Domy-q... Alles als "Idioten" bezeichnen, wenns einem nicht in den Kram passt (in dem Falle halt nicht gelesen). Ausserdem ist er ja zusehr damit beschäftigt, Leute sinnlos zu flamen. Gibt echt Menschen mit zuviel Langerweile... Sowas im Internet, grandios. Und da wundert man sich, dass es nicht mehr Wartower heisst, sondern Flametower, sagt dem 1+6 mal schön danke.


    chaoz! Jaja komm, bei dir und 7 ist es auch immer nur das Spiel oder Arenanet, oder es sind andere, wie ich. Das man aber nicht lesen kann (oder scheinbar eine Leseschwäche zu haben scheint), oder evt. solche Probleme auch mal erst bei sich selbst geprüft werden, daran denkt man natürlich nicht. Ihr seid zwei super Beispiele, die eine Community in 2 Arten teilt: Fanboys und "bester Freund, weil er GW2 auch nicht mag". Fanboys sind die, wie z.B. ich, wenn man etwas Positives sagt über das Spiel und die andere Fraktion, wenn jemand aus dem Busch geschossen kommt und jemandem zustimmt, obwohl er keine Ahnung hat worum es geht, wie du z.b. (hast ja meine Texte scheinbar nicht gelesen, Hauptsache wieder: "OMG da ist jemand der GW2 mag, schnell bashed die Person!!!11). Ihr seid mir ja ganz coole Leute...


    Ich krieg den Brechreiz... das geht so echt nicht mehr. Ihr killt den WT, aber sowas von.


    Und nein, ich weiss das sowas OT ist, aber ich lass solch Unterstellungen halt nicht einfach so auf mir sitzen und beleidigen lasse ich mich schon lange nicht von dem ,da gibts halt was zurück. Aber ist ok, kann den sowieso nicht mehr ernst nehmen nach dem letzten Beitrag. JETZT dürft ihr wieder normal diskutieren, ohne OT. Viel Spass.


    PS: Nochmal das Zitat von mir,für den netten Herr 1+6:

    Quote

    Wie gesagt, kann schon sein das einige Probleme haben, kanns nicht nachvollziehen und ich sage ja nicht, dass diese "einige" übertreiben oder grundlos motzen. Nur gibts da halt schon so gewisse Schlawiner darunter.


    Aber ja, da steht ja das was du geschrieben hast: "Vielleicht lässt Du solchen Mist wie "Leute motzen grundlos" künftig einfach. Es ist hart provokativ, es ist respektlos gegenüber anderen Personen, es ist ein imho ziemlich widerwärtiges Mitttel in einer Diskussion, dem Gegenüber seinen Standpunkt zu schwächen.


    Dann musst Du Dich nicht wundern, wenn sich Leute angesprochen fühlen. Wenn DuSachen nicht glauben kannst: Ok. Aber dann geh davon aus, dass es schon so sein wird."


    Ich weiss noch immer nicht ,wo ich geschrieben haben soll, dass die Leute grundlos motzen... ^^ Aber oki, viel Spass in deiner Traumwelt. :*

    Ich sage Dir, wie das *rüberkommt* - Ob das so von Dir beabsichtigt ist, sei dahingestellt. Und Deine Texte kommen öfter so rüber, und laufen immer wieder auf solche Situationen raus.


    Was Du aus diesem Feedback machst, ist Deine Sache. Ich kann Dir aber jetzt schon prophezeien: Machst Du nichts draus, wirst Du ähnliche Situationen immer wieder erleben. Wenn das ok für Dich ist: Alles gut.


    Du sry, aber es nervt mich einfach gewaltig, wenn jemand daher kommt und meine Texte nicht richtig gelesen hat, aber MIR dann vorwirft, ich würde "respektlos" und "provokativ" sein. Wundert dich das nun wirklich, dass ich sauer werde, bei deinen Vorwürfen, die nicht mal ansatzweise zutreffen?


    Ich habe doch oben mehrmals klar und deutlich geschrieben, dass ich es zwar nicht nachvollziehen kann, es nicht glauben kann, aber es doch sein kann, dass andere womöglich Probleme/Lags haben. Ich mich dennoch informieren möchte. Zusätzlich habe ich "versucht" Lösungsansätze zu teilen, die mir früher bei einem ähnlichen Problem mal geholfen haben.
    Ebenfalls habe ich "nachgefragt", ob man mir bitte erklären könnte, WIE es zu sowas kommen kann, dass einige halt unter starken Lags zu leiden scheinen und andere vereinzelt eben nicht.


    Was man da als provokativ empfindet, oder als "respektlos", ist mir wirklich ein Rätsel.
    Du hast ja selbst erwähnt: "Wenn DuSachen nicht glauben kannst: Ok. Aber dann geh davon aus, dass es schon so sein wird."


    Nichts anderes habe ich geschrieben, warum du mir nun dies an den Kopf schmeisst ,weiss ich beim besten Willen nicht.
    Aber Fakt ist, dass genau dein Text MICH provoziert hat. Also wenn du dir jemanden zum mobben suchst, nimm dir bitte jemand anderes, ich habe daran keine Interesse.


    Es ist seltsam, dass gerade DU, mit der provokantesten Signatur vom ganzen Forum, MIR sowas vorwirfst. DAS ist persönlich und nicht meine Aussage, vonwegen: Ich glaube sowas halt nicht ,weil ichs noch nie erlebt habe, aber kann schon sein, dass andere Probleme/Lags haben.


    Ich glaube eher, du und florimel habt ein Problem damit, dass jemand keinerlei Probleme in GW2 (eurem "Hass-Spiel" schlechthin) hat. Das scheint euch nicht zu passen. In diesem Falle bin das halt nun ich und siehe da, ich bin im Kreuz-Verhör für etwas, was klar und deutlich ohne editieren in meinen Texten steht. Oo


    Genau solche Personen wie ihr beide, seid für mich absolut der Grund, weswegen ich mich nicht normal mit einer Diskussion auseinandersetzen kann. Nicht mein Problem, wenn ihr meine Texte nicht versteht und ich hoffe, dass es wenigstens EINEN hier gibt, der meine Texte verstanden hat und "gelesen" hat, was ich geschrieben habe. Wenn nicht, dann wirds wirklich Zeit sich hier zu verziehen. Wenn man mir also ans Bein pinkelt, pinkel ich zurück. Ich bin kein billiges Schuldmädchen das sich in die Ecke drängen lässt und gleich den nicht vorhandenen Schwanz einzieht, nein, ich gebe zurück. Und wenn euch das nicht passt, kann ich da allerdings nichts dafür.


    Wie schon damals in deiner /discuss-Dings. Den Leuten die Worte im Munde umdrehen nur weil sie einem nicht passen. Klar, wenns so einfach wäre... Nächstes mal markiere ich spezielle Worte extra Fett, in der Hoffnung, sie werden gelesen und verstanden.


    500 mal etwas erklären, was am Ende sowieso nicht verstanden wird, nein danke. Ich muss mich dafür nun wohl auch nicht weiter rechtfertigen. Aber ich lasse mich von euch beiden bestimmt nicht in der Hitze auf 180 bringen. Schlimm genug das ich mich auf so ein E-Drama einlasse jedes mal.


    Fingers
    Nein, ich drück ihm nur das Eis ins Gesicht und lass es mein Hund sauber machen. Das ist die wirkliche Strafe. tztz

    Vielleicht lässt Du solchen Mist wie "Leute motzen grundlos" künftig einfach. Es ist hart provokativ, es ist respektlos gegenüber anderen Personen, es ist ein imho ziemlich widerwärtiges Mitttel in einer Diskussion, dem Gegenüber seinen Standpunkt zu schwächen.


    Es ist schon schwer, wenn man einen Text nicht versteht, oder einfach nicht lesen WILL und dann so ein Schwachsinn daher redet, vonwegen "provokativ" und "respektlos", meinst du nicht auch?


    Mein Rat an dich zurück:


    "Vielleicht lässt DU solchen Mist in Zukunft und liest einfach den Text, der da steht und dichtest dir nicht etwas zusammen, was du lesen MÖCHTEST". Oki?


    Das nächste mal werde ich nicht mehr so nett sein, denn ich lass mir ungerne die Worte im Munde umdrehen, nur weils wem so wies da steht, einfach nicht passt.

    Nein ich motze nicht grundlos, ich sag halt wenn mir was nicht gefällt.
    Wenn ich Lags hatte, hatten das alle aus der Gilde auch mit verschiedenen Providern über ganz Deutschland verteilt. Insoweit kann man davon ausgehen das das eben nicht nur bei mir so war oder an meiner Kiste lag. Wenn Lags vorkamen dann hat dies immer viele Leute betroffen. Nur weil du etwas nicht gesehen hast oder nicht nachvollziehen kannst, heißt das nicht das es nicht stimmt. Du glaubst ja auch das du ein Hirn hast, obwohl du es noch nicht live gesehen hast. ;)


    Warum fühlst du dich angesprochen? Diesmal hab ich nun wirklich nicht dich damit gemeint. Das war nun eher allgemein gesprochen. Ich sag ja nicht das es sowas nicht gibt, sondern das ich es halt einfach nicht glauben kann. Meine typische Art, etwas was ich nicht selbst erlebt/gesehen habe, wird nicht geglaubt.


    Das Vergleich mit dem Hirn hinkt, denn da bekomme ich es zumindest mit und muss es nicht sehen/erleben. Mich auf andere Aussagen verlassen, mochte ich noch nie so wirklich. ;) Aber ich bin ja auch nicht ArenaNet, von daher ists doch gut wenn sie der Sache nachgehen.

    Es ging dadrum, dass die Lags TEILWEISE von Anet zu verantworten sind. Selbstverständlich kann Anet nichts dafür, wenn ich mein Modem anzünde und dann deswegen einen disconnect habe. Das hat hier hoffentlich auch niemand behauptet.
    In den Fällen in denen der gesamte Server über Lags klagt wird die Schuld mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Anet liegen. Wir reden hier nicht über Fälle in denen ein einzelner Spieler über Lags klagt.
    Siehe Freesteiler, der auch mit Lags des gesamten Zergs argumentiert. Nicht mit seinen eigenen, wenn er gerade nebenbei noch vier HD Videos über YT laufen lässt.


    Hehe, ich stelle mir das grad bildlich vor, wie jemand sein Modem anzündet und dabei ArenaNet verflucht, weil er nicht mehr ins Internet kommt.... ^^


    Aber nein, dass stand ja auch ausser Frage. Mir ging es nur um das Wort "zugeben". Da wurde nichts zugegeben, sondern einfach nur der Sache auf den Grund gegangen.
    Wie gesagt, kann schon sein das einige Probleme haben, kanns nicht nachvollziehen und ich sage ja nicht, dass diese "einige" übertreiben oder grundlos motzen. Nur gibts da halt schon so gewisse Schlawiner darunter. :)


    Wie es sein kann, das ein kompletter Internationaler Zerg gleichzeitig Skillags hat hast du mir immer noch nicht erklärt, eine Verschwörung der Provider gegen ANet?


    Im Gegenzug hast du mir meine Fragen ja auch nicht beantwortet.


    Tartaro


    Ich zicke nicht rum, noch hab ich Schmerzen dabei, etwas zu akzeptieren, was ich einfach nicht glaube. :) Ich habs nicht erlebt, deshalb glaube ichs halt nicht, so einfach ist das. Und dennoch hinterfrage ich bestimmte Gründe und versuche mich zu informieren. Wie du da nun auf "zicken" oder "Schmerzen haben" kommst ,ist mir ein Rätsel.


    FFreak
    Ich lese in deinen beiden Links nirgends, dass Anet "zugibt", dass sämtliche Probleme nur an ihnen hängen.

    Bei dir klingts aber auch so als ob alle Schuld an Lags hätten, nur nicht Anet.


    Die Diskusion woher die Lags kommen könnten hatten wir ja schon zur genüge. Wenn ich in GW2 Lags habe aber in BF3/BF4/D3 nicht, fällt es mir auch ehrlich gesagt schwer meinen Provider die Schuld in die Schuhe zu schieben.


    Tja, dass besonders DU gleich wieder daher kommst und mir sowas an den Kopf wirfst, war mir eigentlich klar und habe ich schon darauf gewartet. ;)


    Nur geh ich wegen DIR/IHM bestimmt nicht hier sagen, ich hätte Lags, wenn es nicht so ist. Ich wüsste nicht wozu.


    Im Grunde kanns mir egal sein, da ich ja spielen kann ohne Probleme zu haben. Aber ich finds halt seltsam, dass man immer gleich mit dem Finger aufs Spiel zeigt, ohne wirklich den Gründen mal auf die Spur zu gehen.
    Ich sage nur ,dass es wohl nicht am Spiel selbst liegen können wird, da es doch unmöglich ist, dass dort mal einer riesen und lange Lags hat und an anderen Stellen wieder keiner etwas spürt (ausser eben, sein Provider macht schlapp). Seltsam ist halt auch, dass solche Äusserungen eigentlich immer nur von solchen Leuten stammen, die dem Spiel kaum bis gar nichts mehr abgewinnen können. Dieses Verhalten ist auch im offziellen Forum zu sehen. Kann schon sein dass ihr Probleme habt mit der Verbindung, aber das wird wohl nicht am Spiel liegen.


    Ansonsten sollte mir das einer mal erklären, wie es möglich sein kann, dass dort ein Haufen von Spieler, auf dem selben Server, keinerlei grössere Lags verspüren, aber ein anderer Haufen schon? Da lasse ich mich nämlich gerne eines besseren belehren, aber ich glaube es kaum.


    Übrigens heisst es noch lange nichts, wenn man in anderen Spielen keine Probleme hat ,aber dafür in GW2 schon, oder umgekehrt. Selbst schon das Problem gehabt: in WoW absolut nichts, dafür aber in HS und Heroes ab und zu schon. Am Ende war es so, dass dieses Problem von meinem Anbieter aus kam. Seither eigentlich keine grösseren Probleme mehr gehabt, in keinem Spiel.


    freesteiler
    Wo hat Anet das zugegeben? Wo steht das? Bitte den Link. Culling ist für mich ein anderes Thema, als dieses hier und das ist schon etwas länger her. ;) Ich selbst komme auch aus der Schweiz und eine Freundin aus Österreich, trotzdem haben wir BEIDE keine Probleme. Wie erklärt man sich also sowas? Und nein, es geht nicht darum irgend einen Provider oder ArenaNet in Schutz zu nehmen, sondern um eine Erklärung für solche Phänomene zu finden.


    Übrigens geht es nicht darum den Leuten sinnlose/überflüssige Kosten auf den Hals zu hetzen, dass war keinesfalls so gedacht. Aber ich glaube schon etwas davon gehört zu haben, dass instabile/nicht mehr gut funktionierende Hardware zu einer instabilen Internetverbindung führen kann. Denn mir selbst wurde dies mal nahe gelegt, bei einem früheren Problem. Also ist doch die Vermutung nahe, dass es auch an sowas liegen könnte und seine Erfahrung teilen will.


    Schon mal aufgefallen das es bei dir echt wie "Ausreden" rüberkommt? Für alles wird die Schuld gesucht, nur nicht am eigenen Provider die Schuld mal zukommen lassen.


    1. Spiele ich seit Release auf Elona und wie man weiss, hatte auch Elona seine Blütezeit, nicht mal DA hatte ich lags, selbst wenn sich alle 3 Server gleichzeitig die Köpfe eingehauen haben. Auch jetzt nicht ,weder im Rand noch sonst wo. Und aktuell während der Primetime spüre ich ebenfalls nichts. Ebenfalls kenne ich auch andere Leute, denen es so geht wie mir.


    2. Ist es mir relativ neu, dass im offiziellen Forum solche Beiträge "gelöscht" werden, denn sonst würden ja, laut deiner komischen Aussage, keinerlei solche Threads mehr bestehen.


    3. Das ist kein "schönreden" wie du es nennst, sondern persönliche Erfahrung. Was soll ich mich über Lags beschweren, wenn ich keine habe?


    4. Juckt mich diese Rangliste bei dem ganzen WTJ auch nicht mehr. Absolut nichts sagend, ausser zum Vergleich der Aktivität, wobei ich ja hoffe, dass du auch auf dies hinaus wolltest. Selbst bei den "grösseren" Servern kommt es nicht regelmässig zu Kämpfe zwischen 3 Zergs und auch diese haben ihre Primetime.



    Dann liegts vielleicht wirklich nicht an deiner Kiste, sondern am Anbieter. Aber ich gehe bestimmt nicht sagen, ich hätte Lags, wenn ich keine habe. Was hätte ich davon? Das macht das Spiel nun auch nicht besser, oder schlechter. Oo

    Also keine Ahnung was hier einige haben.... Ich hatte, seit ich GW2 spiele (und das ist seit Beginn), noch nie starke Lags im WvW, die mich nun dermassen aus der Bahn geworfen hätten. Noch nicht mal einen DC hatte ich bisher, im WvW. Egal wieviele Spieler aufeinander getroffen sind.


    Dafür sieht es bei mir im PvE wieder anders aus. Denn da bin ich meist nur noch zu zweit unterwegs und es lagged vereinzelt etwas, aber nicht störend. Dafür hatte ich auch schon 2-3 DC's im PvE. Bei Massen-PvE wie Tequatl oder so, absolut nichts.


    Wieso beklagen sich also soviele über angeblich solch extremen Lags? Das kann ja dann nur heissen ,dass es am Anbieter liegt?

    Vielen lieben Dank für die tollen und doch sehr ausführlichen, ebenfalls auch nachvollziehbaren Erklärungen.


    Eines dürft ihr bitte nicht falsch verstehen, vorallem chaoz!. Ich wollte mit dieser Frage niemals betonen, dass ich glücklicher wäre, wenn es in HoT keine neuen Dungeons geben würde. Im Gegenteil, ich würde mich sogar sehr darüber freuen, da ich sie ja auch gerne spiele und sie halt zum Inhalt gehören. Gäbe es keine Dungeons, würde mir etwas fehlen und zwar nicht wenig.


    Mir ging es halt wirklich nur darum, wieso ziemlich viele eigentlich eine Erweiterung auf "instanzierte" Bereiche setzt. Oder es teilweise sogar von seiner Kaufentscheidung abhängig macht.


    Ich persönlich kann aus meiner Sicht sagen, dass mich die Dungeons ,die bisher im Spiel sind, nicht wirklich vom Hocker gehauen haben und ich sie dementsprechend auch nicht als "Endgame" mit sehr hohem Wiederspielwert anschauen kann. Bisher war es eigentlich so, dass ich diese Dungeons gelaufen bin, bis ich das ganze Dungeon-Set zusammen hatte und dann habe ich sie nie mehr betreten, weil es aus meiner Sicht einfach keinen Grund mehr gab (nichts Erspielbares mehr).
    Meine Befürchtung also für HoT: das es ebenfalls Dungeons sein werden, bei denen halt der Wiederspielwert zu niedrig ist und man nach Erhalt des Sets (wenn es überhaupt wieder sowas gibt), die Dungeons nie mehr betreten wird.
    Darum stelle ich mir oft selbst die Frage: "Wieso warte ich eigentlich auf "Dungeons", wenn man auch im Open-World grössere Herausforderungen einbringen könnte, was unter einer grösseren Gruppengrösse abläuft?". Natürlich müssten die Entwickler da mitspielen, aber da ArenaNet ja irgendwie verlauten liess, dass sie ihren Content lieber im Open-World platzieren, als in instanzierten Bereichen, besteht da halt derzeit wenig Hoffnung.


    Schade finde ich halt auch, dass viele meinen "Open-World = Solo-Spiel". Ich würde da die Schuld halt ebenfalls wirklich auch auf die Spieler abwälzen als nur auf die Entwickler, denn die Möglichkeit, auch da draussen Gruppen zu bilden, besteht, nur nutzt es selten einer. Wenn man also doch, wie ihr sagt, mehr Wert auf einen engen Freundeskreis legt, kann man sich doch auch bestimmte Herausforderungen im Open-World kreieren, die mit dem eben genannten Freundeskreis absolviert werden kann?


    Ich hätte mir das eigentlich so vorstellt, dass z.B. ein Tequatl nicht instanziert direkt abläuft, sondern halt "ausgelöst" werden kann und dabei auf eine bestimmte Min.-Maxanzahl von Spieler skaliert wird. Löst also eine Gilde, die z.B. nur 10 Leute fasst das Event aus, wird es für andere nicht mehr sichtbar sein und können sich im Kampf nicht mehr einmischen, während die 10 Gildenleute ihre persönliche Herausforderung haben und dabei aber nicht extra auf 50+ Member aufstocken müssen, nur um einen Weltboss legen zu können.
    So ist es nicht instanziert, alle anderen Spieler kriegen den Fortschritt und den Kampf mit, jedoch ist es dennoch eine persönliche Herausforderung, bei der sich keiner einmischen kann. Ist das Event gestartet, könnte man das auf verschiedene "Distrikte" verteilen, dass jeder Spieler mit seiner Gruppe die Möglichkeit hat, dieses Event auszulösen.


    Schwierig sich sowas irgendwie vorzustellen und auf eine anständige Idee zu kommen, wie man es denn ins Open-World übertragen könnte, ohne eine Instanzierung. :)

    Warum seid ihr so verbissen auf "instanzierten Content"? Verstehe das nicht. Warum sucht man sich da nicht einfach ein ordentliches Single-Player Spiel, dass eine Lan-Funktion unterstützt? Hat man da nicht mehr von, als wenn man in einem MMORPG, was auf Open-World basiert, auf "instanzierte" Bereiche wartet? *grübel*


    Überhaupt, warum spielt man ein Open-World Spiel, wenn man doch nur auf "instanziert" steht? Würde gerne wissen woher das auf einmal kommt, dass nur noch solcher Content "herausfordernd" und interessant zu sein scheint. Vielleicht kann mir das mal jemand erklären, aber bitte freundlich, denn meine Absichten bestehen nicht darin, zu streiten, sondern zu diskutieren, mit euch allen, egal ob Kritiker, Liebhaber oder etwas zwischendrin. :)

    Wo gab es vorher Dungeons, wo die HoM, etc? So gesehen bringt HoT auch nur Dinge die es im Hauptspiel schon gibt.


    Dungeons selbst zwar nicht, dafür 2 grössere Elite-Gebiete die um einiges attraktiver waren, als sämtliche Dungeons in ganz EotN. Und die HoM ist für mich in etwa das selbe, wie in GW2 die Sammlungen, was es bereits schon gibt.


    Für mich relevant war und sind Gebiete und Dungeons. Da sieht es für EotN aufgrund der bisherigen Informationen ganz klar besser aus. Wieviele Gebiete und Dungeons waren es dort gleich noch, und wieviel werden es in HoT?


    Dungeons wurden in HoT nur in Form von "Gruppen-Content" angesprochen. Ob es sich dabei wirklich um Dungeons handelt, oder einfach nur neue Fraktale (oder, was ich befürchte leider, einfach nur neue Stufen in den Fraktalen).
    Und in EotN wusste man vor dem Release auch nicht wieviele Gebiete es werden und wie gross sie gestaltet sind, denn die Beta, die man spielen konnte, war ziemlich begrenzt, du erinnerst dich? Damals war es also auch kein Problem, einfach auf Informationen zu warten. Wieso jetzt auf einmal? Und einen Vorverkauf gab es auch damals, mit fast den selben Umständen wie hier, mit Ausnahme, dass ArenaNet damals schon von BEGINN an die alten Hasen gewürdigt hat, ohne das man einen Aufstand machen musste. Wenn man also den Content nur auf Dinge wie Gebiete und Dungeons beschränkt, ist klar das der Inhalt von HoT ziemlich mager sein dürfte. Aber daran ist nicht wirklich ArenaNet Schuld, sondern die Spieler, weil sie ein Spiel nur auf gewisse Dinge beschränken. Wenn ich persönlich mich also nur auf diese Dinge beschränken würde, müsste ich mich erstmal selbst fragen, ob GW2 nicht wohl das falsche Spiel ist, denn GW2 deckt mehere Gebiete im Spiel ab, als nur Dungeons und Gruppen-Content.


    Irgendwelche Fertigkeiten und die Gildenhallen sind für mich nicht wirklich großer Content eines Addons (auch in EotN nicht), sondern das sind Dinge, die auch per Patch kommen könnten. Ersteres eignet sich zum Strecken vorhandenen Contents, und letzteres dient vordergründig zukünftig wohl auch als Einnahmequelle für den Shop, denn zwei Gildenhallen sind etwas dürftig. Später werden mit Sicherheit weitere per Shop angeboten.


    Neue Fertigkeiten (oder Skills in anderen Spielen), gehören für mich persönlich NUR zu einem Addon. Ich habe es noch in keinem Spiel erlebt, was auf gleicher Basis existiert/e, was sowas in Form eines herkömmlichen Patches ins Spiel gebracht hat. Über Gildenhallten kann man eigentlich auch nicht so wirklich diskutieren, denn da gehen die Ansichten auseinander. Fakt ist halt, dass es zum Inhalt gehört, welchen HoT mit sich bringt. So gesehen könnte ich also auch einfach sagen, dass man Dungeons auch durch stink normale Patches hinzufügen hätte können in GW1 und dafür kein EotN gebraucht hätte.
    Wenn also Gildenhallte eine wichtigere Rolle einnehmen werden in Zukunft, was eigentlich für mich doch eher darauf schliessen lässt ,durch die ganzen Erklären in den Blogs, dann wird sowas bestimmt nicht über den Shop laufen, da es sich um mehr als nur kosmetische Eigenschaften handelt. Sieh es doch mal als "Anfang" eines Systems, dass später noch ausgebaut werden könnte. Ob und wie sie es machen, steht zwar in den Sternen, allerdings wurde es doch schon in den Blogs erwähnt, dass man somit eigentlich einen Grundstein ins Spiel bringt. Die damaligen Gildenhallten haben sich zwar über ein grösseres Repetoir präsentiert, allerdings waren die Hallen zu nichts zu gebrauchen, ausser NPC's aufstellen und Gildenkämpfe zu starten, dass war es aber auch schon. In HoT wird man sie ausbauen, dekorieren und gestalten können, was übrigens auch auf einer vollständigen "Map" von Statten gehen wird. Also ging die Auswahl von mehr Hallen einfach auf Kosten der Möglichkeiten einzelner Hallen dahin.


    Inwiefern soll das nun flashen? Größere Karten gab es in EotN mehrere. Dazu Dungeons mit mehreren Ebenen. Da muß Guild Wars 2 erstmal hinkommen. Silberwüste fand ich auch nicht wirklich groß. Das Gebiet ist klein, verwinkelt, und voller nerviger Hüpfeinlagen, wo man an irgendwelchen unsichtbaren Clippingecken rumbackt. Ich hätte Gebiete im Stil von dem Ascalongebiet wesentlich besser gefunden (groß, schöner gestaltet, mehr zu entdecken).


    Wieviele Karten hast du "genutzt" nachdem du sie zu 100% erkundet hast, ausser zum grinden von Titelpunkten, oder mal kurz überqueren zum Dungeon-Eingang? Davon bschränkte man sich auf 2-3 Maps, zum farmen. Dies ist doch in GW2 bisher eigentlich nicht anders, ausser ,dass der Wiederspielwert wesentlich höher ist bei den aktuellen Maps, als sie es in EotN waren. Wenn Anet also die Maps so gestaltet, wie die Letzte, dann mache ich persönlich mir keine Sorgen um die Aktivität und Kommunikation auf denen, denn die Silberwüste ist aktuell SEHR GUT besucht und die Events laufen wie geschmiert. Natürlich wäre es fade, wenn Anet nur noch solche Mechaniken verwenden würde, aber ich denke, da sind sie dann doch schon etwas einfallsreicher als wir denken.


    In einem stimme ich dir zu, dass die Ascalon-Gebiete in Sache Design und Spass nicht zu toppen sind. Allerdings ist der Anteil da halt auch, dass es das Feeling von GW1 näher an den Mann bringt, was nun Name und Vorgeschichte des ganzen betrifft.


    Ich kann wirklich verstehen das ihr kritisch seid, nach all dem, was halt so passiert ist in den 3 Jahren. Aber man muss die Dinge nicht immer nur pessimistisch sehen, sondern kann ruhig auch mal etwas optimistischer sein. Die Möglichkeit zu warten und auf mehr Informationen zu warten besteht ,allerdings, so leid es mir tut, sehe ich da schwarz. Ich denke nicht das da vor Release noch viel gesagt wird, ausser halt über den Gruppen-Content und evt. (eher nicht) den Rest der Spezialisierungen. Wieso ich das denke? Nun ja, würde man den ganzen Inhalt spoilern, so wäre der richtige Erkundungsgeist nicht mehr wirklich zufrieden zu stellen. Der AHA-Effekt, wenn man z.B. dann doch 12 maps statt nur 7 oder so vorfindet, ist unbezahlbar. Wie damals in GW1: Keiner wusste so richtig bescheid über den Riss und die UW. Man hat sie entdeckt und später auch die Möglichkeit ,spezielle Rüstungen herstellen zu können. Der AHA-Effekt war so gross, dass die Leute Spass daran hatten und quasi nur noch darin zu finden waren. Wie sie am Anfang alle vor den Statuen gewartet haben, bis EU sich die Gunst der Götter verdient hat, war einfach DER Anblick schlechthin.
    Dies dürfte natürlich in HoT nicht fehlen, denn es macht in einem Spiel einfach sehr viel aus, wie ich finde. in GW2 war irgendwie schon zuviel bekannt, dass dieser Effekt quasi schon vorher vernichtet wurde und das war sehr schade. Ich hoffe also, dass sie nicht nochmal den Fehler machen werden.


    Ich überdenke meine Meinung bezüglich des Vergleichs mit EotN nicht, nein. Für mich hatte das Addon kaum was Neues gebracht, was nicht das Hauptspiel schon enthalten hätte. Solche Dinge sind in HoT ja auch jetzt schon bekannt und halt noch mehr, aber dort scheint es ja nicht relevant zu sein. Vorallem holst du da Dinge hervor, die auch in HoT angekündigt sind, sie aber für dich in HoT nicht relevant zu sein scheinen, dafür aber in EotN schon. Was denn nun? Zum Thema Dungeons kann ich auch nur sagen, dass du ja noch nicht mal weisst, ob es in HoT keine geben wird, oder doch. Warum also ständig diese Behauptung? Es ist einfach noch nicht angekündigt, ob es welche gibt oder nicht. Ansonsten könnte ich ja auch davon ausgehen, dass es welche geben WIRD und sie als zusätzliches Argument hinzunehmen, oder?


    Zum anderen muss ich nichts sagen, da dieser Satz nicht von mir stammt und ich ein Addon, wie erwähnt, nicht nur auf eine Sache beschränke.


    Dann packe ich nun das beste Argument aus, dass man nehmen kann, wenn ihr bei EotN schon mit Mini-Spiele und "grosse" Maps kommt (das muss halt auch sein ^^)... In HoT gibt es mind. eine riesen Karte, die 3 Ebenen besitzt. Da aber auf der offiziellen Seite die rede von "MAPS" (ja richtig, Mehrzahl) ist, heisst das automatisch, dass es wohl nicht nur bei einer Karte bleiben wird. Und wie gesagt, neue Fertigkeiten, ein Mastery-System und ein Mini-Spiel wie "Gleiten" gibts dort auch. Wenn man die ganz kleinen Details nun auch als Argumente hinzunehmen darf (wie du das ja machst), kann man das bei HoT auch machen und glaub mir, da kommt schon ne ordentliche Menge zusammen.


    Ich glaube also nicht ,dass EotN vom Inhalt her an den von HoT auch nur Ansatzweise herankommen wird (was, in MEINEN Augen, bereits jetzt schon der Fall ist).

    Ich kann eure Bedenken ja verstehen, daran liegt es doch gar nicht. Auch ich habe irgendwie Angst davor, dass HoT einfach zu schnell wieder zu ausgeleihert sein könnte. Ebenfalls sorge ich mich über die Maps. Welche Mechaniken verfolgen sie? Was bieten sie für exklusive 80er Charaktere, denn dieses Addon wird ja nur für 80er Chars gestaltet?


    Aber was ich nicht verstehen kann, dass man die Infos, die man bisher hat, als quasi "Nichts" bezeichnet. Nennt mir doch bitte ein Addon, was nun von der "Menge" her soviel geboten hat? Da zählen für mich halt auch die Features und alles andere dazu.
    EotN hat doch eigentlich auch nicht viel mehr an Features und reiner "Menge" gebracht, alles andere war vorher schon im Spiel. In WoW das Addon WoD hatte gerade mal die Garnison an wirklicher Neuerung, sonst waren da nur Kleinigkeiten und hat ebenfalls den Preis von 45 Euro + monatlicher Kosten. Ansonsten gibt es ja kein Spiel mehr, was eine richtige "Erweiterung" released hat, dass man zum Vergleich ziehen könnte.


    Natürlich hat es auch mit persönlicher Ansicht zu tun, wem der Preis zuviel ist und wem nicht. Aber trotzdem finde ich eigentlich, dass die bekannten Features und Modi, die bisher angekündigt wurden, doch recht in Ordnung sind, für den Preisrahmen, wenn man sich andere Erweiterungen zum Vergleich hinzu zieht.
    Die Frage ist nur, wie gross das ganze vom Umfang her ausfallen wird und wie es sich spielen lässt. Lässt sich das ganze halt nur auf "einmal erkundet und gut ist" beschränken, ist meine Enttäuschung ebenfalls riesen gross und ich wäre die Erste, die hier motzen würde.


    Kann also teilweise Kritik verstehen, aber wie man sieht, nicht wirklich alles, da vermutlich zu wenig richtige Argumente auf den Tisch gelegt wurden, oder nicht ordentlich genug erklärt wurden in meinen Augen. Trotzdem finde ich es wiederum toll, dass man hier nicht gleich als "Fanboi" abgestempelt wird, nur weil man halt auch mal etwas toll findet in GW2.

    Ich weiss wirklich nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommt, das, was fürs Add-On angekündigt wurde, auch nur ansatzweise in ein Verhältnis zu EotN zu stellen, was a) schlappe 30 Euro kostete, b) die Story beim ersten durchspielen auch ne gute zweistellige Stundenzahl bot, dabei noch die Dungeons waren, die ordentlich Replay Value hatten.


    Et cetera.


    Ihr könnt ja ruhig das Add-On ok finden, ihr könnt Euch auch drauf freuen. Aber stell doch nicht solche Behauptungen auf, da krieg ich immer Angst, dass der Gewebeklumpen zwischen meinen Ohren abstirbt.


    Dann stell du auch keine Behauptung auf, vonwegen HoT hätte kaum Inhalt für den Preis.
    Was hatte den EotN so tolles und vieles an "Neuerungen" und vielfalt? Viele Maps? Viele Dungeons? Toll, Dungeons die mit Helden bezwungen werden konnten.... Maps die als Langzeitmotivation ebenfalls auf Grinding hinausliefen?


    Wir wissen weder, wie gross HoT am Ende sein wird, noch ob der Inhalt qualitativ gut sein wird. Aber Fakt ist nun mal, dass ein Addon NIEMALS die Grösse eines Hauptspiels erreichen wird. Wie du also davon ausgehen kannst ,dass ich EotN mit HoT verglichen hätte, ist mir ein Rätsel, da es nicht mal in einem meiner Texte stand. Oo


    Ich lese Kritik ja sehr gerne, dass was ihr teilweise hier schreibt, ist keine wirkliche Kritik, sondern eine reine Vermutung und persönliche Ängste, die aber noch nicht mal bestätigt sind. Sie stehen einfach offen im Raum, aber trotzdem behauptet man ständig "HoT hat keinen/kaum Inhalt".


    EotN hat so gut wie keine Neuerungen gebracht. Ein paar Skills für bestehende Klassen, Dungeons und neue Helden, die die Spielerschaft "auseinander gerissen" haben, wie auch einige neue Maps, die aber nach einmal erkunden, auch nur auf Grinding hinausliefen. Aber ja, HoT hat ja kaum Content. Mir Platzt da ebenfalls bald etwas, wenn ich sowas nochmal lesen sollte. Scheint ,als würden die Leute von Heute einfach auf "Masse" statt "Klasse" stehen, oder wie kommts, dass man den Inhalt eines Addons anhand der Menge beurteilt? Klar, jedem das seine, aber halt eben... ne? Hört auf ständig zu sagen, dass HoT so und so was hat, wenn ihr noch nicht mal wisst, wie gross es schlussendlich überhaupt werden wird.


    Hauptsache mir versuchen den Mund zu verbieten, nur weil man anderer Meinung ist und nimmt ein Argument als Beispiel, was ich nicht mal irgendwo geschrieben habe. Danke. <.< Und nein, auch in GW1 war EotN kein neues Hauptspiel und schon gar nicht hatte es den Inhalt im selben Grössenrahmen wie das Hauptspiel.

    Chihio, du kannst mich ruhig beim Namen nennen. Du bist seit 2009 da, du müsstest doch eigentlich auch die Newswelle zu GW2 damals mitbekommen haben? Hand aufs Herz, wie viele der User die "jahrelang" GW gezockt haben (und sich bei jeder News zu GW2 vor Freude nass gemacht hatten) waren nach dem 1. Jahr von GW2 noch da? Wie viele GW-Fan-Foren gab es noch? Es waren also nicht die "gewissen" User die sich verarschen haben lassen, sondern die "meisten" GW Spieler sind darauf herein gefallen. Deiner Ansicht nach waren die also alle zu blöd? Man kann also durchaus von einer gezielten Täuschungs ... äh Marketingaktion von Anet sprechen, die die Vorschusslorbeeren die sie aus GW hatten, gezielt einsetzten um auf den Rücken der GW-Fans einen wirtschaftlich guten Release hinzulegen. Im weiteren Verlauf waren die dann aber egal, denn deren Kohle hatte man schon abgeschöpft und man kümmerte sich um andere Zielgruppen.


    Die Geschichte wiederholt sich, weshalb die bisherigen und jetzigen blumigen Newsmeldungen mit Vorsicht zu genießen sind. Alles was wir über HoT wissen ist den Preis den Anet dafür haben möchte nicht wert und auch die Angebote von 33 EUR sind noch stark überteuert. Ob sie GW2 nochmal in die Box packen oder nicht, interessiert mich nicht denn das habe ich schon zum Vollpreis gekauft. Ich kaufe mein Auto ja auch nicht nochmal nur weil ich neue Felgen brauche. Ich zahle aber auch nicht nochmal den Vollpreis von meinem Auto wenn ich Felgen möchte und der Rest vom Wagen "umsonst" dabei ist. Das Problem dabei ist, wenn Anet oder die Spieleindustrie mit diesem System der Abzockerei durch kommt und es schafft das das für die User "normal" wird, haben sie quasi die Lizenz zum Gelddrucken. Dein Beitrag zeigt mir nur, dass du das System noch nicht durchschaut hast oder es dir einfach egal ist. Von daher überlege dir lieber nochmal ob ich dir oder nicht doch lieber du dir selbst leid tun solltest.


    Ich wollte keinen beim Namen nennen, weil ich die Beiträge nur sporadisch "überflogen" habe und mir einzelne Dinge halt aufgefallen sind. Keine Sorge, nichts persönliches. Ich möchte hier auch nicht streiten oder wen versuchen kraumm anzumachen für seine persönliche Meinung. Jeder hat das Anrecht darauf, seine persönliche Meinung zu äussern, dagegen kann absolut niemand etwas sagen. Allerdings ist es halt so, dass man sich ständig immer an den Haaren nimmt ,statt an den Buchstaben?
    Wir sind teils alle schon sehr lange hier im WT unterwegs, haben eine grosse Community gebildet und seht doch selbst, der WT existiert immer noch, ganz im Gegensatz zu vielen anderen Fan-Sites die bereits tot sind.


    Im Grunde zeigt das doch, dass auch du und ich und viele andere hier, noch immer "Hoffnung" haben und am Vergangenen hängen, oder lieg ich falsch damit? Man freut sich zusammen, trauert zusammen und schimpft des öfteren mal zusammen. Es sind wirklich nicht mehr viele Leute hier ,dass stimmt, aber die, die noch hier sind, sind solche die schon "länger" dabei sind. Ich verstehe teilweise halt einfach nicht, wie ihr miteinander so verbissen streng umgehen könnt.
    Klar kann eine Diskussion mal hitzig werden und jeder versucht den anderen von seiner Ansicht zu überzeugen. Aber man muss sich doch nicht gleich an den Haaren nehmen, nur wegen einem "Satz"?


    Ich behaupte jetzt mal, dass wir alle sehr erfahren sind, was ArenaNet's Entwicklung in den letzten 3 Jahren betrifft. Wir haben alle vorher schon fleissig und aktiv GW1 gespielt und wissen, wie der Hase läuft. Dementsprechend ist die Reaktion nun anders, seit Anet sich verändert hat, in Bezug auf GW2, was sie wirklich auch klar gezeigt haben und mir persönlich auch nicht so wirklich schmeckt. Aber dennoch sollte man doch langsam akzeptieren, dass die Welt im "Wandel" ist und nicht stehen bleibt. Alles geht/kommt mit der Zeit, so halt auch GW2. Die Enttäuschung bezüglich GW2 von GW1 Spielern (aus meiner Sicht nun, da ich GW1 ebenfalls seit Release gespielt habe bis zum Ende), haben sie sich im meisten Falle, alle selbst zugesetzt. Es hiess von Anfang an, dass GW2 NIEMALS ein GW1 werden wird, nur weil es die "Fortsetzung" der Geschichte beinhaltet. Viele haben dies übersehen/überlesen und sich derart verbissen in das Thema reingesteigert, dass sie einfach gehofft haben, dass es ein neues GW1 werden wird. Dann hatte man den Salat und die Spieler waren Enttäuscht.
    ArenaNet hat zwar Dinge angekündigt und uns Spielern den Mund wässrig gemacht, die bis Heute nicht im Spiel sind, aber diesen Schuh, dass Anet vorgegaukelt hätte, es würde ein zweites GW1 werden, kann man ihnen leider nicht anziehen und daher sind diese Spieler, die du erwähnst, halt in meinen Augen selbst Schuld, wenn sie keine News verfolgen oder keine Blogs lesen.


    Ebenfalls kann ich nicht nachvollziehen, was es an dem bisherigen Content, der vom Addon angekündigt ist, zu bemängeln gibt, in Hinsicht auf "es ist zu wenig"?
    Alleine die bisher bekannten Inhalte sind schon mehr als ein 0815 herkömmliches Addon beinhaltet. Oder geht es um die Grösse der Map/Maps (würde mich auch interessieren wie es damit aussieht)? Um den Gruppen-Content?


    Ich weiss wirklich nicht ,wie man sagen kann, dass es zu wenig sei für den Preis. Ein Addon wird niemals den Umfang eines Hauptspiels haben, dass gab es noch nicht mal bei GW1.
    Ich möchte nun auch keine grossen Vergleiche ziehen, da es eigentlich ja keine Basis gibt ,was auf dem selben Konzept basiert. Was ich also damit sagen möchte, vielleicht liegts halt doch am Spieler selbst, dass er "zuviel" erwartet. Irgendwie erwartet jeder etwas riesiges, etwas grosses, bei den kleinsten Ankündigungen über neuen Content. Vielleicht ist der Content auch mal sehr klein, aber mit massivem Wiederspielwert und durchdachter Mechanik? Oder er ist halt auch mal gross, dafür ist dort auch nichts los (war keine Absicht ^^)?


    Im Grunde ist doch die Situation nun so: Addon wurde angekündigt, die Leute sind heiss darauf und dann wurde der Preis für den "Vorverkauf" preis gegeben. Einigen Leuten ist es zu teuer, weil ihnen angeblich zu wenig Informationen vorliegen. Stimmt das soweit?
    Warum wartet man also nicht einfach auf weitere/mehr Informationen? Man verpasst ja nichts, wenn man den Vorverkauf nutzt. Ok, einige Beta-Events, aber wenn wir mal ehrlich sind, ich z.b. als "Vorkäuferin" erwarte bei den Beta-Events nichts anderes, als das, was wir bisher schon gesehen haben. Vielleicht kommt da mal das gleiten hinzu, oder hier und dort darf man einen "Blick" in die neuen Spezialisierungen bekommen, mehr wirds aber auch nicht sein (die Erfahrung bestätigt das meist leider auch). Und auf die Goodies kann man auch getrost verzichten, die sind für starke Kritiker sowieso nicht sonderlich interessant (nicht mal für mich ^^).


    Ihr dürft halt eines nicht machen:
    Nur einen bestimmten Teil des Addons als "Content" ansehen, sondern den GANZEN Umfang, ob ihr ihn interessant findet, oder ihn spielen werdet, oder nicht ist völlig egal, es zählt zum Umfang des ganzen Inhaltes.
    Wenn ich mich also nur auf den Gruppen-Content fixieren würde und alles andere nicht spielen wollen würde, so ist es klar, dass mir dann das Addon ebenfalls zu klein vorkommt.


    PS: 50 Euro für einen Liter Milch? Das ist nicht gerade ein guter Vergleich, ansonsten könnte ich ja auch sagen: "In GW2 kriegst du für den Preis sogar kostenlosen Alkohol DAZU". ;)

    Hammer mal wieder Propaganda-Psychoanalyse-Time, hauptsache man findet beim Spieler/User den Fehler und nicht beim Spiel bzw ANet?


    Kann man auch umdrehen: Habt ihr nichts besseres zu tun, als jeden Fehler 100 mal aufs Korn zu nehmen und eure überaus übertriebene Unzufriedenheit in der Öffentlichkeit sogar mehr als 2-3 kund zu tun? ^^ Die Fehler nur beim Entwickler zu suchen und im Spiel, statt auch mal eingestehen können, dass GW2 nun mal nicht den "persönlichen" Erwartungen entspricht?


    Ständig schiebt man alles aufs Spiel und die Entwickler, obwohl es doch die Spieler sind, die "Erwartungen" haben?


    Ich weiss sowieso nicht ,weswegen hier gewisse "User" ständig von "Abzocke" und "Verarschung" reden, wenn es um das Thema Addon geht. Keiner wurde gedrängt ,diesen Vorverkauf zu nutzen. Auch nicht ,diesen Preis JETZT schon zu bezahlen. Wieso also Abzocke?
    Wenn man also Vergleiche zieht, zwischen HoT und anderen Addon's, kriegt man von euch zu hören "solche Vergleiche sind dämlich" etc. Aber auf welcher Basis wollt ihr einen Vergleich ziehen?
    Der Vergleich zwischen einem WoW-Addon und HoT ist also doof, aber HoT mit einem GW1-"Standalone"-Addon zu vergleichen, ist dann DAS Argument schlechthin? ^^


    Dann redet da einer ,dass man gewisse Leute nicht mehr ernst nehmen könne, nur weil sie ihre Meinung kund tun und aussagen, dass es ihrer Meinung nach halt ein gutes Addon sein wird/könnte und legen Argumente vor, die dann als "nicht ernst zu nehmen" abgestempelt werden. Gleichzeitig aber bringt genau ein SOLCHER User das Argument, dass er durch den Preis (der übrigens vollkommen normal ist), abgezockt wird und Anet ihn verarschen würde.


    Ich bin bei weitem kein super-duper riesen Fan von GW2 und mir gefällt der Weg, den sie eingeschlagen haben (vonwegen Content-Sperre) ebenfalls nicht. Aber so zu übertreiben und das die ganze Zeit?
    Also ich denke für meinen Teil, dass die Leute einfach nur Frust auslassen an solchen Themen, sie aber das Addon mit 90% Sicherheit trotzdem kaufen werden und hier für eine kurze Weile nach Release Ruhe herrschen wird, bis jemand wieder etwas gefunden hat was ihm nicht passt und erneut dem Frust freien Lauf gelassen wird.


    Solche Leute sind von Heute, verwöhnt und man kann ihnen NICHTS recht machen. Einmal seine Meinung kund tun und kritisieren (wobei es ja nicht mal "kritisieren ist" sondern beleidigen) ist ja ok, aber beleidigend werden und Äusserungen von sich geben, die nicht mal der Wahrheit entsprechen.... SOWAS kann ich nicht ernst nehmen. Im Gegenteil, diese Leute tun mir sehr leid. Ich finde sowas eher traurig, dass solche Leute nicht einfach mal lernen können "normal" zu diskutieren und ihren übertriebenen Aggressions-Überschuss in einer anderen Beschäftigung von sich lassen können. Man könnte meinen Anet würde ihnen das Geld aus der Tasche ziehen, ob sie wollen oder nicht.


    Da muss ich nun einfach auch mal hart sein und sagen: Selbst schuld wenn man so dumm ist und sich die Kohle aus der Tasche ziehen "LÄSST", obwohl man nicht möchte. Komisch nur, meine Brieftasche geht nur auf, wenn ICH es möchte und nicht ,wenn Anet es will.


    Sry, aber das Thema ist ausgelutscht und es regt einfach auf, wenn man Lügen verbreitet, aber gleichzeitig sagt, dass man das Spiel keinem madig reden möchte. Sowas passt nicht unter einen Hut.

    Ich denke, dabei handelt es sich zu 100% um die Spezialisierung für den Dieb. Die Kapuze und die komische Schädelmaske tendieren bei mir dazu. Kann mir sowas einfach nicht auf einem Druiden vorstellen, weil es nicht dem Gesamtbild zugeschrieben werden kann. :)

    Danke für die Infos.


    Naja... Schon wieder eine Klasse mit schwerer Rüstung, die eigentlich auch wieder die selben Waffen tragen kann, wie die andere.. Der Wächter kann das doch schon fast alles, bis auf den Dolch und die Axt, aber das kann der Krieger.


    Wieso hätte man da nicht einfach mal eine völlig neue Waffengattung hinzufügen können? Hellebarde? Kampfstock oder sowas? :D Bin irgendie enttäuscht, aber freue mich halt doch mal über wenigstens einige kleine Neuerungen...


    Ich denke zwar, dass ADD ON (oder eher, dass was man in der Beta hier testen konnte) wird GW2 nicht völlig über den Haufen krempeln? Oder gab es wirklich soviel neues, frisches, wie angekündigt wurde?