Posts by Takahami

    naja, loretechnisch ist das gw2 weihnachten ein ringen zwischen dwayna und grenth. und die götter werden/wurden eigentlich nur von den menschen verehrt. egal, ob es eine faule ausrede ist oder ernst gemeint: macht schon sinn. was haben charrs, asura, sylvaries oder norn schon mit den menschen-göttern am hut? naja, wenn es sie interressiert dürfen sie ja gerne in DR vorbeischauen. mir persönlich kommen feierlichkeiten in DR entgegen, ich mag meine teleportationsschriftrolle. sonst wäre es mir ziemlich egal. gerne auch weihnachten am arsch der welt, vielleicht in dieser spiralförmigen karka höhle, da wäre zumindest platz für nen ordentlichen baum. stell ich mir gemütlich vor.

    weihnachten ist auf DR wegen des bezugs zu den menschen gelegt. sagt man zumindest so. obs auch daran liegen könnte, dass anet mal wieder keinen praktikanten freihat, der LA umdekorieren könnte, wird nicht verraten.


    karma zu gold liegt bei 1k karma = ungefähr 8 silber. ich hab mehrere screenshots von leuten gesehen, die mehrere bank/gildenfächer mit stacks waffenskins vollhaben. so zwischen 50 bis 100 millionen potentielles karma. aaaber: die ewige klickerei! für das umwandeln muss man das geschenk einpacken, verschenken, dann schmiede durchklicken und/oder zum karmahändler. außerdem könnte anet das geschenke-verschenken auf täglich 3 oder ähnliches begrenzen. das wäre ...hmmm... irgendwie ziemlich lustig. naja, wie gesagt: zum goldmachen eignet es sich nur bedingt. mit der zeit für die klickorgien kann man auch besseres, spaßigeres oder erträglicheres anstellen. für ein paar skinfreischaltungen aber zumindest nicht schlecht, falls man die kulturellen waffen noch nicht hat.


    /edit wenn sie wirklich die vielen waffenskins aus dem spiel holen wollen würden, sollten sie für die schmiede etwas machen, dass man da stacks von den teilen reinschmeißen kann.

    zitat dulfy: "you can buy a blueprint for Wintersday Presence ingame for a 3 gold and a bunch of karma. It is a bit like Nightfury and give you a snowing effect on your character as a shoulders item. You will need to beat the Wintersday activities (like every third time you beat the activity you will get a piece for the collection) and put certain sigils and other things in the mystic forge. The effect like Nightfury, does not work with outfits."


    let the grind for totally bugged schneeflocken-schulterteil begin.

    viele leute wollen die erweiterung mit vollausgebildeter elite-spezialisierung spielen und ich finds ok. so müssen die leute immernoch über 20 challenges machen bis sie endlich mit dem build ihrer wahl loslegen können. mir ist es egal, denn ich weiß, ich werde auch nach der story genug zeit mit dem spiel verbringen, aber es wird genug leute geben, die hauptsächlich die story und ein bisschen die neuen gebiete spielen wollen und danach nicht mehr viel. die sollen doch ruhig spaß mit den spezialisierungen haben, bevor sie das spiel schon "durch" haben. power to the people. wer dann noch spaß am weiterspielen hat, auch schön.


    ich gönns den casuals, die haben das spiel mitfinanziert.

    wenn ich mir den text nochmal durchlese, steht da ja nichts explizites vom ranger pet. "The change is for all player minions" wird aber wohl auch das pet mit meinen. bei so unklaren ansagen ist es irgendwie kein wunder, dass anet den mesmer erfunden hat, oder?

    95% ist schon krass. die tougheren pets machen jetzt auch weniger sinn (siehe unkaputtbarer panther) und die minionarmee, die wp im video vorgestellt hat, kann dann bald richtig durchstarten. RISE! hajo, wegen mir sollen minionmaster und türmchenbauer auch mal spaß im pve haben, schon ok. aber auf die pets sollte und konnte man als ranger schon einigermaßen achten und das wird jetzt doch wohl eher zu leicht.

    Obv ziemlicher Witz, dass nur die 2 Gilden das testen dürfen. Worlds First damit komplett sinnlos geworden.


    als obs irgendjemanden interessieren würde. so wird der raid nochmal von fachleuten auf herz und nieren geprüft, ohne dass wichtige sachen in 20 seiten forenbeiträgen untergehen werden. ich finds gut. ehrlich gesagt hätten sie das nicht unbedingt veröffentlichen müssen und einfach testen lassen sollen, damit nicht wieder von allen seiten die verschnupfte nase gerümpft wird.

    durch das benutzen einer spezialisierungstraitline passiert folgendes:
    - du kannst eine waffenart benutzen, welche du normalerweise nicht benutzen kannst
    - du bekommst zugriff auf neue skills
    - zugriff auf neue traits, natürlich
    - die spezialisierung ändert etwas an den kernmechaniken deiner klasse


    das ist schon mehr als einfach ein paar neue skills rauszuhauen. die spezialisierungen spielen sich teilweise schon recht anders als die dazugehörigen normalen klassen. über die einzelnen spezialisierungen und wie gut die gemacht sind lässt sich streiten, aber es sollen ja noch mehr spezialisierungen folgen.

    sehe den stream zwar grade nicht, aber "byby zergmeta" [doppel-sic] zu trompeten weil in raids, die auf langer sicht von weniger als 50% der spieler gespielt werden dürften (in nem jahr: dungeonniveau), heiler gebraucht werden, ist doch, vorsichtig ausgedrückt, naiv oder marktschreierisch.


    andererseits: wenn druide = heiler, dann schade für den ranger in allen anderen bereichen außer raids und vllt. die neuen fraktale. ja ok, wvw/pvp kann auch was werden. abwarten und alle daten vollständig sehen.

    bin mal gespannt.


    für dungeons kann der engi ja schön auf dem hammer parken, hat aber wie es scheint keinen explo finisher mit hammer (ich weiß, die ersten beiden skills fehlen noch). für open world, pvp, wvw und anderem kram geht aber schon mal ein slot für granaten, luftpumpe oder flammenwerfer drauf. ok, im pvp gibt es auch builds die melee only sind, die bringen dann aber auch ne menge zeugs an condiremove/stabi/invuln/knocks mit, damits funktioniert (krieger, ele).


    hajo, warten wir mal ab bis alles gezeigt ist.

    Naja ich mein, dass ich das interessant finden würde, wenn Anet sich ihr Drachenkonzept vorgenommen und nochmal übrarbeitet hätte, sodass die Drachen als richtige Gegner herhalten können, die man auch besiegen möchte. Also nicht "na dass sind ja nur große Tiere, die uns fressen wollen, also müssen wir sie zuerst töten", sondern ein richtiger Gegner, der da bisschen mit Taktik und Verstand rangeht.


    Die Drachen wahren schon immer große, mächtige, omnipotente, hyperintelligente Wesen. Bei Zaithan wurde das nur nicht richtig rüber gebracht, leider. Über einen der prominentesten Vertreter der Drachenriege, namentlich Smaug, würde ein Zaithan eigentlich lachen müssen. Naja, eigentlich halt. Es ist glaub ich schon oft genug gesagt worden: die ursprüngliche persönliche Story ist viel zu verfrüht rausgekommen.

    jupp, der hammer ist (zu) stark.


    ich hab mir nur kurz den dieb angeguckt, die hölzernen animationen bestaunt, und schnell wieder weiter mit ranger stronghold gefarmt. und auf stronghold bin ich dann gelegentlich auf üble hammer-revs gestoßen. nachdem ich jetzt länger den modus gespielt hab, gefällt er mir ganz gut. ein, zwei maps mehr mit dem modus wären aber schon schön.

    "gutes" f2p für das gesamte coregame würde mich wundern. anet mag keine bots, welche dann tyria stürmen würden. von daher überraschen mich die harten, strikten einschränkungen nicht. ist die frage, wer sich bei der momentanen lowlevel-spiellage (eingeschränkter skillpool/traitpool) beim spielen bis level15 von gw2 überzeugen lässt.


    wird wieder rückgängig gemacht oder die einschränkungen werden gelockert, um dann wieder abgeändert zu werden. :coffee:
    mal wieder nicht zuende gedacht worden, die ganze geschichte.


    aber der andere teil der news: raids? raids! sind raids per definition größere gruppen als 5? wenn nein, was unterscheidet raids dann von dungeons? naja, bald wissen wir mehr.


    @4th
    ich glaube, du irrst dich. grade von wow rübergewanderte spieler vermissen raids bei gw2. die dungeonfraktion mag in gw2 recht klein sein, aber wenn man als teil einer 30mann-gruppe dungeons/raids machen könnte, man sich also als etwas kleineres rädchen in großer gruppe verstecken könnte, es auf einen selbst nicht 100%ig ankommt (equip/skills/können), da wären doch wieder viele mit dabei. siehe weltenbosse, SW, usw. die karotte muss stimmen, selbstredend.

    im pve könnte der stab bei gegnermassen gut werden, für bosse kommen dann aber vermutlich wieder dolche in die hand.


    für pvp sind die ausweichtraits interessant, könnten ja auch mit schwert + x oder doppeldolchen gespielt werden. schwert/pistole + stab wäre eine variante, die ich mir vorstellen könnte. auf den bogen zu verzichten ist zwar bitter aber durchaus denkbar, die längeren dodges bzw. eile auf dodge helfen bei der mobilität.


    die utility skills? naja, abwarten. im moment kann ich mir die weder gut fürs pve noch fürs pvp vorstellen. da ist einfach zu wenig platz für.