Posts by CoKien

    Ernsthaft, dann mach halt einen entsprechenden Thread auf. Da werden sich mit Sicherheit auch genug Leute melden, zB welche Sachen ihnen zB gut gefallen haben. Anderen, die eben auch eine andere Meinung haben, diese zu verbieten, ist nicht wirklich der beste Weg. Nichts für ungut :wink:

    Wenn alles so nervt, kauft ein anderes Game und zieht doch BITTE nicht alles runter, es gibt genug Gamer dir sich wohl fühlen in GW2.


    Macht eine ANTI- GW2 Seite auf oder was auch immer, meine keinen persönlich, sondern die immer Spammenden Threats: GW2 is death, GW1- The Return, GW1 war besser, GW2 wo ist der Anreiz usw und sofort....


    In jedem dieser blöden Threats steht der selbe Müll, der selben Leute.
    Macht halt ne Gruppe bei Facebook auf und heult euch da aus, TOP Idee finde ich, dann sind wir die nervigen Leute los die nur rum meckern.


    Sag mal, du liest deine eigene Post schon selbst auch, oder?
    Deine Aussage "nervige Leute los die nur rum meckern" trifft auf dich eigentlich eher zu, als auf die meisten anderen Leute, die hier irgendetwas anderes geschrieben haben.


    Außerdem solltet ihr beide euch auch überlegen, dass anderen Leuten genau so offen steht ihre Meinung zu posten, wie euch eure.


    Und bevor es Fragen gibt, deine Meinung zum Thema ist:
    "Alles eine Geschmacksfrage, finde GW2 um einiges besser."


    Deine weiteren Aussagen à la "Wenn man sich die meisten Umfragen ansieht, finden die meisten Teilnehmer das Spiel gelungen, nur die paar die sich was anderes vorstellten schreiben so blöde Threats wie diesen!!!" sind dagegen reines und, wie du selbst schon festgestellt hast, nerviges Genörgel...
    Positiv ist übrigens auch keiner eurer Posts.


    deathrow:
    Du hast nichts zitiert, nur so am Rande, und hast dich auf auch nichts bezogen. Imo ist es recht klar, dass ich es dann auf meinen Post, der ja immerhin ziemlich direkt davor steht, beziehe. Aber was solls, dir noch viel Spaß beim Heulen wie schlecht die Welt ist, weil ja nicht jeder so ein durchweg positiv eingestellter Mensch sein kann, wie du, und deswegen gleich alles supertoll und voll genial findet.


    Ähm, du weisst aber schon, dass ich nur gesagt habe, dass die Umfrage nicht repräsentativ ist?
    Aber schön, dass du mir gleich ans Bein pisst. Btw, wenn du den Thread blöde findest, lies ihn halt nicht...

    Wenn man sich die meisten Umfragen ansieht, finden die meisten Teilnehmer das Spiel gelungen, nur die paar die sich was anderes vorstellten schreiben so blöde Threats wie diesen!!!


    Was auch daran liegen wird, dass nicht annähernd alle Leute, denen GW2 nicht gefällt, sich nicht äußern, weil es sie nicht mehr interessiert und sie entsprechend nicht mehr im WT aktiv sein werden.


    Die Umfrage ist leider Gottes nicht wirklich repräsentativ.

    Ein paar Dramaqueens die hier im Babyanzug strampeln. Schwärmen jetzt von GW1 was vor weil GW2 fail 111elf ist und kommt dann mal GW3 raus die gleiche Sosse wie toll GW2 war. Ist immer dasselbe, das Spiel was vorher war ist immer besser. Ansonsten köstlich das ganze Geheule, mit Tüte Chips und Dip beste Unterhaltung, danke dafür :thumb:


    Ist so ne Sache. Ich persönlich habe GW2 noch nicht gespielt, weder zu Beta-Zeiten, noch seit dem Release. Der Hauptgrund dafür ist allerdings, dass ich über das letzte Vierteljahr wegen gleich mehrerer Umzüge keine Internetverbindung hatte.
    Ich kann zwar nicht sagen, dass ich von den angekündigten Änderungen zu auch nur einem Moment eine hohe Meinung gehabt hätte, habe mich aber letztendlich dazu durchgerungen, mir GW2 dann doch schnellstmöglich zu holen, da ich auch weiter mit den Leuten aus meiner Gilde zocken wollte. Was mich erstaunt hat ist, dass schon nach nicht einmal 4 Monaten meine Gilde (die in GW1 immerhin über 4 Jahre aktiv war) in GW2 anscheinend annähernd inaktiv ist. Und das, obwohl eigentlich alle Leute -außer mir- zu Beta-Zeiten GW2 gespielt haben, und von dem Spiel erst einmal ziemlich begeistert waren. Ich finde, dass das schon ziemlich hart ist...

    Und wer sich hier das Umfrageergebnis anschaut sieht, das gut ein Drittel nicht zufrieden mit dem Spiel sind, und das auf einer Fanseite.:wideeyed:
    Ich bin mir nicht sicher wie Leute auf GW2 reagieren, die noch nie ein MMO gespielt haben, GW 1 Spieler sind größtenteils enttäuscht, vor allem vom PvP.


    Ich bin kein Freund von GW2 und werde es mir sehr wahrscheinlich nicht kaufen. Der einzige Grund, warum ich mir das noch anders überlegen würde, sind meine Gildies. Das hier rund ein Drittel der User GW2 als unterdurchschnittlich bis schlecht bewerten, war meinesachtens allerdings abzusehen. Aber fairerweise muss man sagen, dass einer der wesentlichen Gründe dafür ist, dass eingefleischte GW-Spieler hier GW mit GW2 vergleichen. Das ist ja bei mir selbst auch nicht anders :D
    Da beide Spiele aber grundsätzlich unterschiedliche Spielmechaniken haben (GW ist eben Taktik-basierend, GW2 actionlastig) und sich nur sehr wenig ähneln macht das aber nur sehr sehr sehr eingeschränkt Sinn.
    Das ist allerdings bei Leuten, die noch kein anderes MMORPG bzw. kein GW gespielt haben, nicht der Fall. Da GW2 -nach allem was man liest- trotz allem recht solide zu sein scheint, denke ich, dass das Spiel von den meisten Neueinsteigern vermutlich besser bewertet werden würde, als von vielen GW-Veteranen.

    Jetzt hast du doch mehr Skills, in GW1 immer nur 9(oder 8? ka ewig nicht mehr gespielt) und jetzt sind es 2 Waffensets (10 Skills) + 5 Skills(die man austauschen kann).
    Wo ist da jetzt die "Kastration"?


    Bei GW2 sind deine Auswahlmöglichkeiten dadurch, dass 5 Skills an die jeweilige Waffe gebunden sind, einer ein Heilskill und einer in Elite sein muss, stark eingeschränkt. Bei GW ist das nicht der Fall. Außerdem hat man in GW noch Zugriff auf die Skills der jeweiligen Zweitklasse, das fehlt in GW2 komplett und wird durch die Rassen- und Klassengebundenen Skills nicht wirklich aufgefangen.
    Kurz die Kombinationsmöglichkeiten für sinnvolle Builds sind in GW deutlich höher.

    Zwei paar Schuhe. Hat er das Spiel gekauft hat er das Spiel und als "Bonus" den Betazugang. Die Leistung ist in dem Fall nicht der Betazugang.
    Beim reinen Kauf des Betazugangs sieht das ganz anders aus.
    Da ist die Leistung die erbracht werden muss der Betazugang.
    Bei ihm im speziellen Fall wird es sich um einen besonderes problem handeln. Da kann er nur den Support um Hilfe bitten.


    Ähm, ok?
    Es ist vollkommen egal, ob es etwas von ANet und/oder dir als "Bonus" angesehen wird, sobald es mit angeboten wird, gehört es zum Artikel. Du kaufst ja auch kein Auto und verzichtest auf den Motor weil man die Karre ja auch schiebend bewegend kann. Zugegeben, dass ist natürlich extremer, aber wenn ANet GW2 + BWE als einen Artikel verkauft, müssen sie das eigentlich auch liefern. Und Support ist dem Fall ein schlechter Witz, da der dafür viel zu langsam ist.

    Hast du dir das Spie lgekauft oder einen reinen Betazugang? (Glaube sowas irgendwo gesehen zu haben).


    Je nachdem kann ich deine Argumentation vollkommen verstehen oder nicht.


    Inwiefern soll das einen Unterschied machen?
    Wenn Turplow irgendetwas gekauft hat, dass ihn dazu berechtigt, an dem Beta-WE teilzunehmen, steht ihm das zu. Und eigentlich hat ANet auch dafür zu sorgen, dass es geht.

    Die Build-vielfalt geht dadurch gen null, was vor allem im PvP schade ist. So etwas wie einen Trapper, ein fastcast-ele oder ein touch-waldi wird es wohl kaum zu sehen geben in GW2. Ich weiss nicht, was der Zweck von all dem ist und ich glaube auch kaum, dass Anet daran noch was verändern wird, dafür ist es zu spät im Entwicklungs-Zyklus.


    Für ANet ist es einfacher zu verwalten. Vor allem Skill-Updates (wenn Izzy die macht, kann ja von Balancing eh keine Rede sein :D ) waren in GW deutlich aufwändiger und damit teuerer.


    Gerade die Skillvielfalt und -rotation waren die großen Pluspunkte von GW1. Ich weiss auch nicht was die getrieben hat, dass System so zu beschneiden, ja regelrecht zu kastrieren.


    Mainstream sells^^

    der melee supporter ist natürlich wichtiger, aber der muss ja nicht für einen mesmer kommen.


    Das bietet sich aber ziemlich an, da man nicht einmal auf den Siegel-Mesmer verzichten müsste. Statt 12+x auf Illu einfach 12 Punkte auf Peinigung, statt [[Unbeholfenheit] das [[Schlussstein-siegel] mitnehmen und die anderen beiden Illu-Skills durch [[Stärke der ehre] und irgend etwas anderes ersetzen. Wobei ich hier definitiv noch [[verhexung zerschlagen] nehmen würde, die meisten Hexes sind halt für Melees unglaublich hässlich.


    Etwas übertrieben heisst, dass es unsicher ist, ob 3x [[Argwohn] wirklich triggert, oder ob es nur überschrieben jeweils wird. In den allermeisten Fällen wird es wohl Letzteres sein. Außerdem würde -selbst wenn es nicht so wäre- in den allermeisten Fällen ein Melee-Supporter sinnvoller sein, als ein drittes Mal [[Argwohn].


    Ja, es kommt etwas spät, aber meiner Erfahrung nach setzen Helden [[Eisadern] sehr schlecht ein. Da es ein Hex ist, wird es einmal aufs Ziel gecastet, und danach nicht mehr. Unterm Schnitt macht man deswegen weniger Schaden, als man erstmal denken sollte. Bei [[Versengende Flammen] habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht, ich habe den Eindruck, dass die Helden warten, bis ein Gegner brennt, bevor sie den Skill einsetzen. Spammen tun sie den auf jeden Fall auch dann nicht, wenn sie Energie haben.


    Dem Siegel-Mes könntest du übrigens noch Melee-Support mitgeben, dreimal [[Argwohn] ist imo eh etwas übertrieben.

    Zur Zeit habe ich auch den Eindruck, dass die Helden sinnfreier agieren, als vorher :coffee:
    Die Krönung war, dass ein feindlicher Erdele [[sandsturm] auf meine -natürlich geballten- Helden gecastet hat. Ein Geistesblitz in der KI hat die Helden dann doch dazu verleitet, zu kiten :wink:
    Nur, anstatt aus dem [[sandsturm] rauszurennen, sind die Früchte im Flächenschaden im Kreis gerannt. Was ich übrigens -ganz nebenbei- so bei der Monster-KI noch nicht gesehen habe. Geheilt wurde dabei natürlich nicht, man musste ja kiten. Zugegeben, ich hätte die Helden auch dann noch flaggen können, aber irgendwie war ich von der Aktion zu stark fasziniert, um noch irgendetwas anderes zu machen :D
    Seitdem ist mir aufgefallen, dass die Helden das gerne auch öfter machen.
    Was mir dagegen seit je her ein Rätsel ist, ist das Rezz-Verhalten der Helden. Wenn ich einem geflaggtem Helden direkt einen Befehl gebe, jemandem knapp außerhalb seines Aggrokreises zu rezzen, macht der nichts. Wenn nicht, rennt der -obwohl er geflaggt ist- einfach so über die halbe Kompassreichweite, um zu rezzen - in welche Mobs er dabei rennt ist natürlich egal.

    Schlikbolt, hast du eigentlich irgendetwas davon gelesen, was ich geschrieben habe?
    Ich glaube nicht!
    Erstens gibt es genau für die von dir genannten Probleme die auch von dir genannten Lösungsansätze auch schon in GW. Geändert hat das bisher nichts, weswegen ich Zweifel daran habe, dass ANet das bei GW2 besser hinkriegt. Dazu kommt, dass wenn Consumables wie von dir vorgeschlagen zum Zwang werden, das automatisch nur und ausschließlich auf Kosten so oder so schon schwächerer Spieler geht. Dolle Wurst.
    Dazu sind die meisten Probleme, an denen GW leidet absolut hausgemacht und eigentlich leicht zu lösen. Wird leider Gottes nur nicht gemacht, in vielen Fällen ist das hauptsächlich ein kleines Geschenk ANets an die Farmer-Faktion. Aber was solls, damit kann ich leben.
    Zweitens mutmaßen du und einige andere Leute massiv darüber, wie hoch der Schwierigkeitsgrad in GW2 sein wird, und wie sich der auf die Kämpfe auswirkt. Und das übrigens auf eine Art und Weise, dass der jeweilige e-peen schon fast aus dem Bildschirm kommt. Wie das bisher wird, weiß von uns zum jetzigen Zeitpunkt aber keiner!
    Und klar, wenn es gut balanced ist, ist das alles kein Problem. Aber wenn ich vom Balancing in GW ausgehe, wird es eins werden. Man denke an Sinnlosigkeiten wie den Sensen-Assa, [[Schattenform] und vergleichbare Skills, die eigentlich nur sinnvoll fürs tanken und farmen benutzt werden können, reine Grindtitel (die durch das normale Durchspielen de facto unerreichbar sind) oder Events, die leider fast ausschließlich auf Farmen basieren, anstatt am Content.


    So zu guter Letzt, warum sehe ich in GW2 weniger Potential, als in GW? Kurz, die Abschaffung der Heiler genauso die offene Welt wird meinesachtens auf Kosten des Teamplays gehen. Was bisher an Beispielen vom Zusammenspiel in GW2 genannt wurde, steht da deutlich hinter dem zurück, was in GW möglich ist. Angefangen vom Ele, der ein Häufchen Dreck anzündet, dass der Waldi brennende Pfeile verballern kann, zum Krieger, der auf Eisflächen des Eles hinfällt und durch den Aufschlags seines eisernen Gesäßes (oder so ähnlich^^) herumfliegenden Eissplitter den anderen Herrschaften eine Zusatzrüstung verschafft. Nach dem, was man bisher gehört hat, kann GW in dem Bezug schlicht und ergreifend bedeutend mehr.
    Dazu wird durch die Abschaffung des Zwei-Klassen-Systems wird einiges an spielerischer Freiheit verloren gehen. Die Möglichkeiten, die man zB zur Build-Gestaltung hat, sind nicht mit denen in GW vergleichbar (auch wenn die so oder so von vielen Leuten niccht genutzt wurden :coffee: ). Die teilweise kitschige Grafik (vor allem bei den Asura und den Sylvari) finde ich außerdem abschreckend, genauso die Autos und Panzer der Charr sowie die Maschinenpistolen des Diebs.
    Dagegen sehe ich wirkliche Verbesserungen sehe ich an GW2 bisher nicht. Statt dessen wurde 08/15-Standard-Schnickschnack wie hohes Level-Cap (das dazu noch so gut wie nichts bringen soll), springen, schwimmen, ausweichen (ähnliche Mechaniken gibt es so oder so schon in GW) oder bestimmte Klassen von der Konkurrenz kopiert. Zusätzliche spielerische Freiheit bringt keine der Maßnahmen. Bevor du mir mit "unsichtbaren Wänden" an Map-Grenzen, die die Bewegung in GW einränken oder ähnlichem Unfug kommst, solltest du dir klarmachen, dass diese Einschränkungen nur am (teilweise fehlerhaftem) Level-Design liegen, und an nichts anderem.

    ich mache mir keine illusionen, ich sage nur, was gw2 für ein potential hat, dir wird aufgefallen sein, wie häufig ich 'balance' sage. wenn anet die versaut wird wenig von dem, was ich beschreibe wahr. aber man muss realistisch sein und dem spiel das potential zugestehen anstatt immer zu sagen, alles wird eh müll, was nämlich jedweder begründung entbehrt.


    Ich hab auch gar nicht gesagt, dass GW2 "eh Müll" werden wird. Die Punkte, die ihr aufzählt, sind nur zum Einen absolute Mutmaßungen, die dazu meinen bisherigen Erfahrungen mit ANet widersprechen. Zum Anderen sehe ich zwar grundsätzlich auch mehr Potential in GW als in anderen MMORPGs, aber deutlich weniger als in GW. Bisher gibt es schlicht und einfach kaum Ankündigungen, die mich wirklich überzeugt haben :coffee:

    angeblich soll gw2 in sachen schwierigkeit doch recht weit nach oben gehen gen ende und vor allem in den dungeons. ich finde den gedanken gut, dass die gelegenheitsspieler über consumeables auch alles machen können und gw2 somit auch für casual spieler attraktiv ist, aber diese halt so viel geld kosten, dass es deutlich im goldbeutel spürbar ist, wenn man dauernd iwelche consumeables schlucken muss, um mitkämpfen zu können. somit hätte man einen deutlichen reiz und reward gut zu spielen, weil man dadurch deutlich mehr geld hat. da fänd ichs auch völlig ok, wenn die casual gamer auch alles machen können (außer dungeons, da sollte man consumeables imo verbieten, was wsl net passieren wird und dann entweder dazu führt, dass sie nix besonderes sind oder man auch als top spieler noch cons braucht.)
    dein rückschluss zu gw1 sagt nichts aus. gw1 pve ist absolut kaputt und heroes können das meiste fast alleine. in gw2 wirst du in der welt zwar gezogen werden können aber spätestens in den dungeons ist schluss damit. wenn die persönliche story anständig mit hochscaled und da auch nur 5leute maximal drin sind sollte das auch gehen.


    Deine Vorschau auf GW2 sagt aus, dass GW2 genauso kaputt sein wird, wie es GW deiner Meinung nach jetzt schon ist...
    Meine Meinung ist das übrigens nicht, imo ist das Einzige, was an GW kaputt ist, sind Perma-Tanks, die aber ANet aber schlicht und einfach nicht abschaffen will. Aber man muss das ja nicht spielen, von daher passts ja auch. Auch wenn ich dabei übrigens nicht verstehe, dass sich insbesondere Leute, die auch im Flachland von Jarin nur mit Perma rausgehen sich derartig darüber freuen, dass tanken in GW2 nicht mehr möglich ist. Notwendig ist es auch in GW nämlich nirgends...
    Consumables gibt es in GW auch schon, kosten tun sie Gelegenheitsspieler auch schon genug, nicht jeder Gelegenheitsspieler hat die Kohle regelmäßig 10k aus dem Fenster zu werfen, um Consets zu kaufen. Für Vielspieler ist das natürlich kein Problem, wirds aber in GW2 auch nicht sein. Und ob die dann auf die Consumables verzichten, wage ich zu bezweifeln, wenn ich so an doch einige Spieler in GW denke...
    In Elitegebieten und Dungeons und auch teilweise in den neuen WiK und WoC-Quests wird es teilweise auch mit deinen 7 Helden oft genug knackig bis nicht mehr wirklich spielbar. In GW2 wird aber -bis auf die instanzierten Gebiete- alles so konzipiert sein, dass man es auch alleine schafft.
    Und guter Letzt, dank offener Welt gibt es ja auch für die persönliche Story kein Limit an Mitspielern. Außerdem man hat also gute Chancen, dass die meisten Kämpfe auf ein stupides Draufkloppen verkommen, da dank offener Welt Koordination nicht wirklich, oder zumindest nur sehr begrenzt, möglich ist.
    Wie gesagt, du baust dir ein absolutes Luftschloss.

    Wenn Für Dich Ritu=Geisterleger ist, läßt Du Dich genauso vom "Meta-Gerede" beeinflussen.


    Wer seine ganze Bar voller Geister packt, ist selbst schuld, außerdem kann ein Ritu weitaus mehr als nur SoS: Er kann Prott-ST, Heal, Minionmaster, Gruppensupport und vor allem Melee-Support.
    Selbst SoS-Builds sind extrem flexibel und können ganz unterschiedlich gespielt werden.
    Wer seine ganze Bar voller Geister packt, und das dann langweilig findet, ist selbst schuld.


    Ja, schon^^
    Für den Waffensupport fehlen mir auf dem Ritu aber ein paar Schlüssel-Fertigkeiten, vor allem [[waffe des großen zwergs], und wenn ich anfange zu heilen, würde ich wahrscheinlich schon in Chabek NM wipen :D
    Ich habe mich deswegen einfach noch nicht wirklich mit dem Ritu anfreunden können :wink:
    _____________


    In GW2 verschiebt sich das ganze nur, sodass der Kampf selber und auch das spielerische Können wichtiger wird, Builds bauen muss man trotzdem können. Das Traitsystem ist komplex genug dazu.


    Naja, der Schwierigkeitsgrad hängt in GW im Wesentlichen stark davon ab, was und wo man gerade spielt. Als blödes Beispiel, TdP HM ist schwieriger als Chabek NM. Das wird auch in GW2 nicht anders sein, angepasstes Gegnerlevel hin oder her. Außerdem solltest du auch daran denken, dass GW2 mit Sicherheit vom Schwierigkeitsgrad her so konzipiert ist, dass auch Gelegenheitsspieler in den allermeisten Situationen mithalten können. Allein das senkt die Anforderungen an dein "spielerisches Können" ja um Längen. Ehrlich, ich glaube, dass ihr euch zum Thema "spielerisches Können" ein ziemliches Luftschloss baut. Ganz zu schweigen davon, dass es absolut vergleichbare Mechaniken schon in GW gibt, nur so am Rande...