Posts by sachi

    bin mir nicht sicher, aber man darf, soweit ich weiß für ca. 25 € zollfrei klamottenzeugs bestellen. oder wars $ ich weiß es nimmer.. ich bestelle ab und zu mal bei threadless und hatte da noch nie probleme. der verkäufer muss nur die rechnung ausserhalb des pakets anbringen (also was drin ist und wieviel es gekostet hat)

    naja auch als azubi sollte man die möglichkeit haben, mitten drin einzusteigen, dann muss man halt möglicherweise stoff von der berufsschule nachholen.


    ich hab damals auch eine ausbildung im januar angefangen glaub ich.


    wenn du keine sicherheiten hast, würde ich es gänzlich lassen, am ende stehst du ohne alles da.

    eine lösungsmöglichkeit wäre auch sowas: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50080315/ (edit, kannst auch so mal nach tagesbetten gucken, auch bei ikea gibts noch andere modelle! worauf ich persönlich achten würde, das du da am besten einen eigenen lattenrost und matratze verwenden kannst)
    kannste drauf sitzen (musst halt noch große bequeme kissen fürn rücken kaufen) kann man drauf schlafen und es auch ausziehen und man hat mehr platz.


    ich wollte mir das damals sogar kaufen (gabs mal für 199 glaub ich) aber da hätte meine jetzige matratze und lattenrost nicht reingepasst und ich hab es dann gelassen.


    ist jetzt natürlich nicht unbedingt in einer "männlichen" ausführung, aber vielleicht mal eine mögliche richtung, wie du dein problem lösen könntest.

    ich hatte als teenie relativ lange ein schlafsofa und das liegt man wirklich sehr schnell durch. man liegt ja meistens in der mitte, irgendwann hast du dann da ein natürliches gefälle, also man kann gar nimmer woanders liegen als in der mitte und dann liegste irgendwann auf dem gestänge.


    wenn deine wohnung so klein ist, würde ich eher drüber nachdenken, ein kleineres bett zu nehmen, welches mann dann z.b. hinter einen raumtrenner platzieren kann.


    günstige bettgestelle gibts ja schon überall.. wo du auf qualität achten solltest, ist die matratze und der lattenrost (lattenrost sollte auf härtegrade einstellbar sein)

    Quote

    Falls das noch jemand von euch kennt...Handbohrer.
    Selbst der ist besser als ein Ikea Akkuschrauber. Sorry aber das geht ja mal gar nicht.


    puuuh, das tangiert mich jetzt aber peripher :sleep: *glücklich ist, mit ihrem kostengünstigen akkuschrauber*




    Quote

    vorallem da die die Imbusschrauben irgendwie out bei Ikea geworden sind...


    du meinst diese eckigen? also mein akkuschrauber hat so aufsätze (bits?) für die, da schraub ich meine ikeamöbel in formel1 geschwindigkeit zusammen (und auseinander) :D

    ich hab mir einen bei Ikea mitgenommen und der reicht mir auch aus: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70214205/
    (edit, ich hab auch viele Ikeamöbel und damit geht das zusammenschrauben natürlich um einiges schneller! die akkuvariante gefällt mir persönlich auch gut, weil man dann eben einfach das teil in die steckdose steckt und weiterarbeiten kann ^^ )


    gibt aber auch als wechsel-akkuvariante für knapp 40 euros
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50232903/
    (edit: akkuschrauber macht sinn, wenn man irgendwo in der pampa oder draussen ist und keine steckdose in der nähe ist. negativ ist halt, wenn akku nicht geladen ist, muss man erstmal warten und am besten immer nen geladenen ersatzakku dabei haben. rentiert sich meiner meinung nach eigentlich nur, wenn man solche geräte sehr regelmäßig benützt und eben den akku auch regelmäßig läd. gilt jetzt nicht nur fürn ikea, sondern für alle akkuschrauber, mit wechselakku)


    edit: vielleicht findest du ja tests dazu.. ich bin mädchen, mir reicht das halt :nice:
    habe aber von meinem vati auch noch eine extra bohrmaschine bekommen, aber auch noname, hat hier aber auch gereicht, wobei die wände hier eh total bröckelig sind.
    geh doch mal in nen baumarkt und lass dich unverbindlich beraten. dann kannst du die genannten modelle ja noch mal im internet nachschlagen.

    @spO.Okey
    ich dachte, zimmerantenne etc. geht nur bei DVB-T und nicht bei DVB-S


    @[B]Trollchen
    [/B]ja, wie gesagt, dort ist kabelanschluss vorhanden, aber jeder mieter muss eben eigenständig einen vertrag mit dem jeweiligen Anbieter abschliessen.


    @DaFungho
    jo danke, bei mir gibs, wie geschrieben einen regionalen anbieter, aber ich frage mich halt auch, ob ich, wenn die möglichkeit bestünde, direkt über kabel-deutschland ginge, mehr programme zur verfügung hätte.


    Internet und Telefon, hab ich schon bei 1&1, daher brauch ich dann vom kabel nur noch Television :)
    HD weiß ich nich, obs mein TV überhaupt kann.. ich hab jetzt auch gesehen, dass es so Karten gibt, die man irgendwo in den TV reinsteckt, da muss ich mal gucken, weil meist sind diese Karten etwas günstiger, als so ein receiver.
    Montag gehe ich da mal vorbei!

    danke, aber schüssel hilft mir nicht, ich habe keinen balkon und ich denke auch nicht, dass ich das aufs haus montieren lassen dürfte, noch das es sich von den kosten her irgendwie relativiert.


    sateliten-tv hatte ich bei mir früher, das ist natürlich schon cool gewesen! aber gut, man kann ja nicht alles haben.
    solange ich die gängisten sender hab, ist alles paletti!


    GEZ muss ich als student, der nicht mehr bei den eltern wohnt, sowieso nicht zahlen und darf mich damit dann jedes semester mit rumärgern (gut, wenigstens waren sie im vorsemester sehr kulant, da hab ich das GEZ zeugs praktisch erst am semesterende abgegeben)

    Huhu, ich ziehe demnächst hoffentlich bald um und muss mich dann um den TV selbst kümmern (war bis jetzt in den NK enthalten) und da habe ich noch null Erfahrung, was ich nun wirklich brauche, oder auch nicht.


    Also ich weiß schonmal, dass es verschiedene Anbieter gibt, Kabel Deutschland beispielsweise und das es auch regionale Anbieter gibt.. (Ich werde da auch nochmal vor Ort vorbeigucken)


    Aber habe trotzdem Fragen:
    - Wenn ich jetzt bei einem regionalen Anbieter bin (der z.b. über Kabel Deutschland läuft) dann habe ich bei mir zumindest einen eingeschränkten Empfang von Sendern.
    Was ist, wenn ich jetzt einen Vertrag direkt bei KabelDeutschland mache? Habe ich dann mehr Sender, oder trotzdem nur das, was regional vorhanden ist?


    -Gibt es irgendwo gescheite Übersichtsseiten, wo man die einzelnen Anbieter vergleichen kann, auch ob sie bei einem Verfügbar sind? Ich habe zwar eine mal aufgetan, aber da wurde mir auch nicht wirklich das angezeigt, was bei mir vorhanden ist (z.b. der lokale Kabelanbieter war dort gar nicht vermerkt. )


    - Für Sky etc. wird man wahrscheinlich schon einen Vertrag beim Kabelfernsehen benötigen, oder?


    - DVB-T habe ich mir auch schon überlegt. ist bei mir vorhanden, ABER laut deren Homepage bräuchte ich eine DACH-Antenne und ich kann ja schlecht aufs Dach meines Miethauses kraxeln und da irgendwelche Antennen anbringen. Eine reine Außenantenne reicht wohl nicht aus. (ich glaub, das Empfangsangebot ist hier auch relativ mau: BR, mdr, rbb, wdr, 3sat, kika, zdf, zdf neo, zdf info, erstes, arte, eins festival und phoenix)


    - Bitte keine Vorschläge für irgendwelche Kombiprodukte ala: TV, Internet und Telefon. Ich bin noch mind. 1 Jahr bei 1&1 gebunden, da ich bei meiner jetzigen Wohnung ja schon Kabelfernsehen mit bei hatte.


    Zur Info, bei meinem regionalen Anbieter geht es ab 13,90 € im Monat (Inkl HD Receiver) los, wobei ich da auch gar nicht so viel schnickschnack brauche, ich weiß nicht mal, ob mein Tv sowas wirklich kann, da müsste ich erstmal in der Bedienungsanleitung nachlesen.
    Das einzige, was mich wirklich beim Regionalen Anbieter stört, das man so viele kack-shopping kanäle hat! Braucht doch kein Mensch! Juwelo Tv und so nen Müll! :boggled:


    Vielen Dank schonmal!

    ich klammere meinen persönlichen geschmack nicht aus, denn wenn man nach meiner meinung fragt, dann kann ich ebend nur mit dem antworten :wink:


    wie du es letztendlich machst, ist dann eh dein ding! vielleicht finden wir heute kevinismus-chantallismus-namen kreuzfurchtbar, aber in 40 jahren, haben wir einen bundeskanzler, der kevin-marcell, oder chantall-neomi-yakult mit vornamen heisst, weil jetzt dann eh alle kinder so, oder so ähnlich heissen und es dann eh keine rolle mehr spielt :D

    Quote

    Komme aus Süddeutschland und mir kommt es so vor, dass hauptsächlich Ostdeutsche ihren Kindern englische Namen geben wie Steve, John oder Roxy.
    Mich amüsieren solche Namen immer etwas...

    das hab ich auch als erstes vermutet.



    james ist für mich auch kein schöner name für ein kind. klingt für mich so etepetete und nach einem alten mann


    wenn du schon osteuropäische wurzeln hast, wieso dann nicht in die richtung? und was gegen "ur"deutsche namen spricht, verstehe ich auch nicht. muss ja nicht georg, oder herbert sein.


    ich würde halt versuchen, einen möglichst neutralen namen zu wählen.

    Quote

    James Liam Dorn (Junge falls nicht eindeutig) wäre mein Favorit.
    Alternativ NUR James Dorn


    Sagt mir eure Meinung.


    heisst du dorn mit nachnamen? oder soll das auch ein teil des vornamens sein?


    wenn du englischsprachige wurzeln hast, kannst du gern auch englische namen nehmen, aber ansonsten finde ich sowas immer mehr aus grausig. selbst wenn ihr den namen richtig aussprechen könnt, so kann es das umfeld noch lange nicht und wenn dann auch noch im dialekt dazukommt.. prostmahlzeit!
    meiner meinung nach reicht ein vorname. bei katholiken kenne ich 2.
    vornamen mit bindestriche verbunden SCHEUßLICH!


    dir sollte auch bewusst sein, dass kevinismusnamen von der gesellschaft im allgemeinen auch schlechter angenommen werden und man die kinder auf gut deutsch gesagt für blöder hält, als sie es möglicherweise sind. da sollte man als eltern bei der namensfindung schon mehr ans kind denken.

    gibts da keine modulkataloge bei den unis(homepages)? da steht dann auch meist noch was zu drin, was man so alles hat.
    wenn rechnen in irgendeiner form für den zukünftigen beruf dringenst benötigt wird, würde ich die uni nicht danach aussuchen, wo weniger gerechnet wird.

    ich denke, wenn sie so psychisch labil war, dann hätte sie sich höchstwahrscheinlich auch aus anderen gründen umgebracht. da wäre es nur nicht aufgefallen, weil nicht alle welt davon erfahren hätte.
    finde diese heuchlerei auch affig(gibt gewiss mehr leute, die sich wegen mobbing etc. das leben genommen haben, aber da interessierts kein schwein), aber gut, wenn es bei einigen das hirn einschaltet und diese dann weniger mobben.. wobei ich denke, dass sowas in den USA und co schon ganz andere formen angenommen hat und ich irgendwie das gefühl als aussenstehende habe, dass da grundsätzlich mehr gemobbt wird.


    da wäre es vielleicht klüger, da direkt aufklärung zu betreiben, bevor irgendwas passiert und mehr hilfen anzubieten. neue gesetze etc. jetzt äußert alle welt nur ihr bedauern und wirklich ändern tut sich nix... wie schon jemand gemeint hat, in ein paar monaten kräht kein hahn mehr danach.

    Vielleicht bekommt er auch überhaupt keine und darf selbst schauen wie er dem Arzt sene Zugehörigkeit zur Kasse nachweist. Würde ich mir für die Verweigerer wünschen...


    ja klar.. man zahlt um die 100 euro im monat und muss sich auch noch drangsalieren lassen. dazu kommt noch die 10 euro praxisgebühr und die überschüsse, die die krankenkassen die letzten jahre erwirtschaftet haben und keinen cent davon rausrücken...

    also ich hab den studienführer damals sogar vom arbeitsamt bekommen, da du da ja auch warst, wunderts mich, das sie dir den nicht mitgegeben haben.
    da steht halt nochmal kurz was zu den jeweiligen studiengängen und alles ziemlich kompakt.. glaub, sogar mit hochschulen, unis, die den jeweiligen studiengang anbieten.


    was halt bei dir vielleicht noch sinnvoll wäre, nach artverwandten studiengängen suchen/gucken, vielleicht findest du da dann auch wirklich was, das dir noch mehr liegt.


    unis etc. nur in der näheren umgebung absuchen, würde ich nicht.. guck da deutschlandweit, oft hat man woanders einfach günstigere bedingungen. sei es vom preislichen her, oder auch vom stoff etc.
    es wird ja nicht überall gleich gelehrt, da gibts schon ein wenig unterschiede.


    in vorlesung reinhocken, naja eigentlich nur, wenn du mal wissen willst, wie das überhaupt so ist.

    Ein kleines Problem ist auch, was man rechtlich überhaupt machen darf.


    ehm nein, steht doch im vorigen beitrag sogar in rot.



    @TE erste hilfe kurse werden eigentlich jährlich und überall (stellen wurden dir ja schon genannt) angeboten, ich hatte da schon mehrmals das vergnügen. ein "einfacher" kurs hat bei mir damals weniger als einen tag gedauert.


    den ab und zu aufzufrischen ist nicht verkehrt, da sich da immer mal wieder was ändert und man so auf dem neuesten stand ist und man einfach das meiste vergisst, weil man das ja dann im besten falle nie praktizieren muss.