Posts by cawti

    Danke für deinen Tip, leider habe ich soviele schon geöffnet von denen das ich die Miniatur 2x bekommen habe :/


    Ich hab schon über 16 stk. von denen... es lohnt sich trotzdem. Wenn du keine Skins mehr für Karma brauchst dann sind die Kisten der Weg um aus Karma Gold zu machen. Lodestones ftw! Der Trash gibt auch satt geld. Die Obsis kannste wiederum bei Bedarf zum gambeln benutzen und fröhlich auf fail-trys für die Kleeblätter spekulieren. Da kommen tolle T6 etc. raus.

    Wobei die Gehälter und Lebenshaltungskosten ja selbst in Deutschland schon ziemlich unterschiedlich sind .. wenn man da mal Bremen mit München vergleicht.


    Ja da hast du recht - sie sind trotzdem niedriger als dort drüben.


    Man muss aber auch bedenken: man ist in vielen Ländern an den Arbeitsort gebunden! Pendeln so wie man es z.B. in Deutschland und der Schweiz. kennt - ist in anderen Ländern schlicht nicht möglich. Da sind entweder die Distanzen zu gross (Dauer, Benzinkosten zu hoch) oder der ÖV nicht genügend ausgebaut (nicht vorhanden), komische Arbeitszeiten usw.
    Und das sind jetzt nur schon meine persönlichen Erfahrungen von all den Ländern in denen ich schon gelebt und gearbeitet habe.


    Ich stimme jedoch auch den Leuten hier zu die sagen, dass man Jobs in dieser Branche nicht ständig mit dem eigenen Job in einer anderen Branche vergleichen soll. Kreative arbeiten einfach komplett anders und haben andere Ansprüche.
    Es bleibt jedoch dabei, dass zumindest in den Bereich wo ich es selbst vergleichen & beurteilen kann - die Jobs bei ANet sehr schlecht bezahlt sind.

    Wird das nicht wenn schon in PSPlus inbegriffen sein?


    Nehm ich ehrlich gesagt auch an.


    Wir haben auch jetzt bei der PS3 ein PSPlus-Abo und die Spiele die wir so bekommen, hauen's echt raus. Gerade die letzten Monate waren richtig super und wir haben ne Menge Geld dadurch gespart! Neues Farcry, Bioshock, neues Hitman usw.
    Ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob ihr in D die gleichen Titel bekommt. Zumindest sind sie hier alle unzensiert.

    Wenn A-Net ihren Mitarbeitern zu wenig zahlt hätten sie kaum soviele/welche. Zu wenig ist ja auch nur ein Vergleich, offenbar zahlen anderen noch weniger denn sonst würde der Markt ja dazu tendieren das die Gehälter bei A-Net steigen. Aufgrund eines rant Posts in einem Bewertungsportal eine solche allgemeine Aussage zu treffen halte ich für recht gewagt


    Darum sind ja viele Stellen seit über nem Jahr bereits ausgeschrieben und können nicht besetzte werden... :coffee:
    Und darum jammern sie ja auch nie darüber, dass sie zu wenig Leute haben, gell? Dir ist bewusst, dass die guten Leute in dieser Branche, mit Erfahrung, sich aussuchen können bei wem sie arbeiten? Und da hat ANet leider das Problem, dass sie mit NCsoft verbandelt sind.


    Was ist denn ein "gescheites" Gehalt ? Nenn mir doch mal Zahlen was es bei SOE, Blizzard, Funsoft oder ähnlichen Firmen so gibt bitte.


    Ich habs schon mal gesagt -> andere Firmen aus der Branche zahlen zumindest in meinem Bereich (Text) wesentlich mehr und haben auch noch gute Zusatzoptionen. Selbst bei den deutschen Spiele-Herstellern wie Gameforge und Co. bekommst du wesentlich mehr! Und dann sind die täglichen Kosten in D auch noch günstiger als in den USA.
    Und da das hier kein anonymes Portal ist, wirst du von mir auf keinen Fall konkrete Zahlen hören. Wenns dich so interessiert dann schau dir einfach mal selber die Jobseiten an und staune.

    Das mit den Tieren am Arbeitsplatz finden wir vielleicht albern (mich inbegriffen), aber in den USA hat das einen ganz anderen Stellenwert.


    Schreiberlinge jeder Branche sind sich gewohnt ihren Hund zur Arbeit mitzunehmen. Das gilt auch für Europa. Ich habe bislang an jedem Arbeitsplatz meinen Hund mitnehmen können. Und da waren internationale Riesen wie IDG, aber auch Schreib-Stellen beim Staat dabei. Mir persönlich ist keine Redaktion bekannt die nicht mindestens einen Hund hat. Schreibende Menschen sind halt auf ihre Weise verrückt. Dafür kotzen sie auch 8h+ ununterbrochen kreatives Zeug aus. :coffee:


    Was ist an dem Gehalt eigentlich so schlimm? Kennt wer das Anforderungsprofil, den Gehaltmeridian für das Profil in der Branche vor Ort?


    Ich kann dir sagen, dass alle Stellen die irgendwie mit Text zu tun haben EXTREM unterbezahlt sind. Da bekommst du hier in Europa nicht nur wesentlich mehr, sondern auch bessere Verträge. Zumal es ihnen ja an erfahrenen & guten Leuten in dem Bereich ständig fehlt und sie auch darüber jammern.

    Nur wie soll die QA das testen? Wieder eine Textwand ohne Kontext?


    Sorry aber das stimmt so nicht. Ich habe eine Zeit lang in dieser Branche im Sprachbereich genau damit zu tun gehabt:


    - Tatsache ist, dass sogar irgendwelche Rotz-Free-to-Play-Titel ein "Regelwerk" für Sprache haben. Darin enthalten sind nicht nur sämtliche Namen, sondern auch ganz klare sprachliche Anweisungen. Wie Sätze aufgebaut werden müssen, Stimmung usw. Und die Übersetzer wissen sehr wohl für welches Genre sie übersetzen. Mit diesem Regelwerk können nicht nur Übersetzer ihre Arbeit richtig machen, sondern ein neuer Autor kann nahtlos die Geschichte weiterschreiben ohne dass irgendjemand merken würde dass da ein neuer Schreiberling am Werk war. Dieses Regelwerk ist Standard in der Branche!


    - Nach der Übersetzung arbeitet sich da ein QA drüber -> das ist weder so aufwendig wie du das hier hinstellst, noch ist das dermassen kompliziert. Ein guter QA kann extrem viel in kurzer Zeit hinbekommen. Ich hab schon QA's gesehen die fast ein unmenschliches Tempo drauf haben. Ein QA benötigt weder Kontext noch ein 100%tiges Verständnis des Textes. Ich kenn z.B. ne 60jährige Frau mit null Ahnung von IT die QA bei IDG macht. Und die ist verdammt gut!


    - Ein guter QA ergänzt zudem das Regelwerk und gibt Rückmeldung an das Übersetzungsbüro.


    Kein QA der Welt würde die deutsche Übersetzung von GW2 durchwinken. Es sei denn er ist ne totale Gurke mit null Erfahrung.


    PS: gute QA’s und Texter - gerade jene mit Erfahrung - sind in der Branche sehr begehrt. Man hat den Luxus sich aussuchen zu können für wen man arbeitet.

    Abaddons Mund! omnomnom...! Ich frag mich ja, wieso man sich bei der Übersetzung so die Blöße gibt - wieso können das andere Hersteller (aktuelles Beispiel: Neverwinter), nur Arenanet nicht?


    Weil ordentliche Übersetzungen ZEIT und GELD kosten. Normalerweise gibt's nen Sprach-QA und eine genaue Anleitung mit Wortdefinitionen. Das fehlt jedoch bei ANet.

    bei uns ist es so, daß ein Monatlicher Abschlag gezahlt wird.
    Einmal im Jahr wird der Zählerstand abgelesen und die Jahresrechnung erstellt und mit dem Abschlag verrechnet!
    Dann gibt es entweder eine Gutschrift oder eine Nachzahlung!


    Danke für die Erklärung! :thumb:


    Wir bekommen hier oben jeden Monat eine effektive Rechnung. Da ist dann auch der Stromverbrauch und alles aufgeführt. Hier ist es im ganzen Land so, dass die Stromzähler die Daten automatisch elektronisch selbstständig übermitteln. Das System gibt auch Warnungen raus, wenn da jetzt beispielweise auf einmal massiv mehr Strom verbraucht wird.

    Das Handelsposten-Spiel ist derzeit das einzige weswegen ich mich überhaupt noch einlogge.


    ich persönlich hab mir noch ein weiteres Excel-Blatt dazu erstellt. Damit werte ich direkt automatisch aus. Ich seh wie lange ich bei jedem Item warten musste, bis ichs für meinen Preis kaufen konnte - und wie lange zum Verkauf. Gewinn den ich pro Stk. gemacht habe. Gewinn des gesamten Items. Und auch der Total Gewinn von allem (abgezogen mit Gebühr etc.). usw.
    Die Angaben helfen ziemlich gut die eigene Meinung über gewisse Items schnell zu ändern.


    Btw. mir ist aufgefallen -> findet man ein gutes Item kann man maximal 2 bis 3mal damit Gewinn machen. Anschliessend sitzen zu viele Spekulatoren mit drin.

    Orks von Peinkoffer oder Nicholls? Falls Peinkoffer -> lies erst die Triologie: die Zauberer. Das ist die Vorgeschichte der Welt und erklärt sehr viel, weshalb die Orks so sind wie sie sind. Was mit der Welt geschehen ist usw. Ist auch wirklich gut geschrieben!
    ISBN: 3-492-70278-2 (sind alle 3 Bücher in einem)

    Das alles ist überhaupt nicht ambitioniert. Ich will Gegner, die ambitioniert sind - die die Herrschaft an sich reißen wollen und gegen deren Pläne ich kämpfen kann. Aber es gibt in GW2 keine ambitionierten Gegner. Alles nur geistige Weicheier, alles nur Kanonenfutter zum weghauen, wobei (in den Dungeons) nicht einmal das mit dem weghauen funktioniert.


    Der Lich in GW1, der war ambitioniert. Der Weisse Mantel war ambitioniert. Die Mursaat waren ambitioniert. Die Luxon und die Kurzick waren ambitioniert. Die Seherin mit Shiro - ambitioniert. Varesh - aber hallo, die war ambitioniert. Der Seitenwechsel von General Morgahn, Respekt. Aber in GW2 - alles nur Kanonenfutter zum umhauen. Selbst Zaithan war am Ende im wahrsten Sinne des Wortes nur ... Kanonenfutter!


    <3 das hast du wirklich sehr schön geschrieben. Und gut auf den Punkt gebracht!


    Wie bereits im anderen Thread geschrieben, hatten sie sogar eine perfekte Ausgangslage im Dungeon: die beiden Bosse! Die geben was her. Die könnte man ratzfatz mit ganz wenigen kniffen richtig pimpen. Man hätte da ein richtig geiles Finale hinbekommen können.
    Und bevor jetzt Leute rumschreien bzgl. Aufwand -> Ne packende Story um die beiden drumherum, kotzt ein durchschnittlicher Schreiberling in maximal nem halben Arbeitstag aus. Ich lebe seit über 10 Jahren vom Schreiben und mit täglichen Deadlines. Das bissl Text/Story was hier nötig gewesen wär, ist wirklich einfach und schnell geschrieben. Ich musste schon viel mehr in kürzerer Zeit hinklatschen und habs auch geschafft.
    Bringt uns halt zu der Frage - wieso wurde das nicht gemacht. Da gibt's 2 Möglichkeiten:
    -> Es fehlt an guten, speditiven Schreibkräften + ner gescheiten Leitung (Das gesamte Schreib-Team ist ja ein riesen Chaos und die einfachsten Dinge funktionieren nicht - wie sie damals an dieser Tagung in der USA selbst zugegeben haben)
    -> Es war nicht genug Zeit/Manpower vorhanden den Text/die Story reinzustopfen/umzusetzen. Man musste das ganze extrem kürzen.
    Möglichkeit 2 finde ich ehrlich gesagt gar nicht mal so abwegig. Erinnert euch an die Zwischensequenz für die 2 Bosse und all die massenhaft fehlenden Dinge wie z.B.: woher kennen sich Rox und die Triefnase auf einmal? Eigentlich waren wir ja mit Rox und Triefnase so verblieben, dass die jeweils den Spuren folgen und uns dann benachrichtigen. usw. Die Zwischensequenz für die beiden Bosse, schaut eigentlich so aus, als ob wir die beiden kennen müssten.

    Hat jemand schon den neuen Dan Brown durch? Ich bin mir unschlüssig ob ichs als eBook oder normales kaufen soll.


    Hab's dann doch noch hinbekommen mich zu entscheiden, was ich über die Feiertage lesen sollte.


    -> Erst habe ich VILM 2 gelesen. Erstaunlicherweise massiv besser geschrieben als Teil 1.
    -> Dann VILM 3, resp. festgestellt das Galdäa zwar im gleichen Universum spielt aber eben nicht Teil 3, sondern ne ganz neue Geschichte ist.
    -> Anschliessend hab ich mir Justifier - Band 2 (Missing in Action) von Hardebusch einverleibt <3
    Das hat mich dermassen ins Justifier-Fieber versetzt, dass ich mir nun Band 3 von Lena Falkenhagen besorgt habe. Noch nicht durch damit, aber bis jetzt sehr gut!


    Wenn ich das fertig hab will ich entweder den neuen Dan Brown oder Collector Band 2 lesen. Ich werd wohl ne Münze werfen....



    Momentan lese ich:
    Patrick Dunne - Die Keltennadel
    Mal zur Abwechslung wieder nen Krimi :)


    Hab ich hier rumstehen und vor ein paar Jahren gelesen - leider absolut kein Plan mehr um was es ging >_>''. Hab auch von ihm: das Maya-Ritual. Hat mir sehr gut gefallen! Wenn du Dunne magst, kennst du Scott McBain?