Posts by FullmoonCeres

    Die LS-Episoden und die Kosten dafür sind so ne Sache... Ich habe mir bisher immer alle rechtzeitig freigeschaltet... sogesehen, kanns mir egal sein.....

    Für Wiedereinsteiger, denen nur 1,2 oder 3 Episoden fehlen, mögen die 200Gems pro Episode ja noch in Ordnung gehen.

    Aber wenn man ewig nicht mehr online war oder komplett neu ist, dann kommt da doch gleich nen Batzen an Geld zusammen. Und das für alten Content und zumeist mehr oder weniger verweisten Karten. Gut man hat ein wenig Story, dass reist es aber mMn nicht heraus. Bei der Silberwüste gabs wenigstens noch geile Rüstungen. ;) Dann sollte man wenigstens die LS-Abschnitte als Bundle zusammenfassen und sie zusammen günstiger anbieten. Oder gibts das schon?

    Generell als Neueinsteiger od. jmd. der Jahre inaktiv war, dürfte man mittlerweile von den ganzen LS-Reitern erschlagen werden.

    Da könnte man wirklich mal was machen.

    Erkannt hätte ich die Rüstung jetzt auch nicht, obwohl mein (weiblicher) Waldi mit der Elite-Sonnenspeerrüstung rumläuft. :S

    Für mich wäre dieses RPG-Zeugs zwar auch nichts, aber wirklich krass was da so an Aufwand und Kosten dahinterstecken.


    Btw lustig iwie, dass sie ausgerecht nen Typen interviewen, der sich als GW1-Char verkleidet! Dass es das noch gibt. ;P


    Aber schrecklich, wie in diesen Berichten immer alles so ins lächerliche gezogen wird... allein schon die Musik.... nur weil die Leute sich als zumeist Anime-Chars oder Gaming-chars verkleiden.

    Bin ja gespannt, was da bei rum kommt.

    Bei einer großen Veranstaltung erwartet man ja schon was, aber ich kann mir auch nicht vorstellen dass Anet INHALTLICH wirklich was großartiges liefern kann, geschweige denn iwas mit „wow“-Effekt. Aber besser wie nichts ist es auf jeden Fall. Präsens zeigen hat Anet eh dringend nötig. Und solange sie den üblichen Kram zeigen bzgl. neuem Content/Features , wirds wohl schon passen. Ich glaube jeder der noch spielt wird wissen, dass da jetzt nichts außergewöhnliches kommen wird.

    Hauptsache sie zeigen, dass sie noch da sind ^^

    Das Thema Motivation insbesondere Langzeitmotivation ist in Onlinegames wohl so alt wie das Genre selbst.

    Am Ende läuft der Endcontent früher oder später auf das repetitive wiederholen iwelchen Contents heraus, in GW2 dürfte das wohl v.a. Fraktale/Raids, Metaevents, farmen für iwelche Skins/legys. Oder eben das Erspielen der APs.

    APs sind in GW2 iwie ein schwieriges Thema. Früher fand ich sie viel motivierender zu erspielen, einfach weil man deutlich mehr in kürzerer Zeit erspielen konnte. Gerade die brüchtigte nicht wiederholbare LS1 hat einem APs geradezu hinterhergeworfen. 200-300 Aps waren das gerade in den ganzen ersten Episoden, später wurden sie ja etwas geiziger. Ich erinner mich noch an ieinen Erfolg, der gab für ein paar Typen anlabern 40 AP. Ich dachte damals erst ich hätte mich verguckt... :'D

    Mittlerweile gibts es viele Erfolge die geben nur noch 1AP, für was soll man die machen, wenn man nicht wirklich der absolute hardcore-Ap-Sammler ist? Die nimmt man halt beiläufig mit oder sie bleiben eben liegen. Selbst aufwendigere oder sehr teure Erfolge geben 5 -10 - mit viel Glück mal 20 AP?

    Wenn man APs erspielt hat man ja meistens die nächste 5000 oder 10000 Stufe vor sich. Und früher hatte zumindest ich das Gefühl, dass mit ein bisschen Zeit und Aufwand das ganz gut möglich ist.

    Später wurden die APs immer geiziger verteilt, da kommt man halt kaum noch voran. Klar, wenn man länger inaktiv war kommt wieder ein mehr oder wenig großer Batzen zusammen, den man gut erspielen kann, aber diese 1AP Erfolge... bäääh :D

    Festivel-Erfolge sind sicher so beliebt, weil man relativ viele Aps für wenig Aufwand bekommt, das ist schon praktisch. Hat man mehrere Jahre verpasst, fehlt einem da schon einiges, was man nie mehr wirklich (realistisch betrachtet) aufholen kann. Mir persönlich war/ist das immer ziemlich egal gewesen, aber ich kann auch verstehen, dass es viele Spieler nervt. Wirklich 100% allen recht machen wird man es nie können. Würde man sämtliche bisher erspielbare APs z.b. der festivel-Aktivitäten innerhalb eines Zyklusses erspielen können, würden wieder viele derer rumheulen, die sich das Jahr für Jahr (einzeln) erspielt haben. Und iwo kann man das ja auch nachvollziehen.

    Bestandsspieler mit alten Events weiterhin zu beschäftigen wäre hingegen einfach: jedes Jahr erhöht sich das AP Cap für die Festival Aktivitäten. Also Jahr 1 max. 50 AP für das Wintertagsjumping-Puzzle, Jahr 2 steigts auf 100, Jahr 3 auf 150 usw. Ein Bestandsspieler macht jedes Jahr seine 50 AP und er ist wieder am Cap. Ein Neueinsteiger kann, wenn er will, in Jahr 3 150 AP farmen und gleichziehen. Oder er farmt 100 AP und macht ein Jahr später die anderen 100 AP. Er benötigt dafür insgesamt denselben Aufwand wie der Bestandsspieler, beide haben nachher die gleichen AP, es ist fair.

    Eig. finde ich es so am besten. Für Spieler die jedes Jahr die Erfolge erspielen, die haben ihre 50AP in 1-2Tagen erspielt, der Rest braucht eben entsprechend länger um seine 200 AP oder sonst was zu erspielen. Das sind aber immer so Dinge, die man gleich zu Beginn einführen sollte, iwann zig Jahre später daher zu kommen ist immer schwierig.


    Das AP-System war einfach nie richtig durchdacht. Zu Beta/Anfangszeiten fand ich es eig. richtig schön zu sehen, wie die Zahlen nach oben schnellten. Aber später dieses tröpfchenweise Nachschieben von iwelchen Erfolgen, die kaum APs bringen, hat mir garnicht mehr gefallen.

    Und dann diese ganzen dröllfzig Millionen Sammlungen. Da habe ich nur die gemacht, wo man eben wirklich gegenstand XY haben wollte. Überhaupt diese Sammlungen, die fand/finde ich einfach nur unübersichtlich und nervig. Sie geben kaum AP (außer die wahnsinnig teuren/aufwenigen (End)Erfolge), kosten viel zeit und zwingen einen iwelches Zeugs zu tun, worauf man oder zumindest ich eh nie Bock hatte und bringen am Ende kaum iwas.

    Und überhaupt die Unübersichtlichkeit. Wenn man von Anfang an dabei war, dann wächst man da iwie mit... Wobei mittlerweile sind das so viele Balken, die wiederrum in haufenweise Unterkategrein eingeteilt sind, dass man trotzdem schauen muss, dass man die Übersicht nicht verliert.

    Man stelle sich Spieler vor, die neu angefangen haben oder lass es 1-2Jahre her sein, da wird man ja förmlich erschlagen.

    Und von iwas "erschlagen" zu werden, fand zumindest ich persönlich auch nie motivierend. ;)


    Die anderen Langzeitziele... na jaaa

    - Maperkundung 100% mit allen Chars oder zumindest mit mehr als einem... na ja ab und an ganz entspannend, aber ich persönlich finde es insgesamt sehr ermündend/langweilig auf Dauer. Und was man so von anderen mitbekommt, sieht das wohl bei den meisten so aus. Der Mainchar bekommt seine 100% ist ja klar, danach bringt man villt. nochn 2. oder 3. Char auf 100% und spätestens dann haben die meisten keinen Bock mehr drauf.

    - Chars max. equippen.. früher war es full-asc, heute geht ja full-legy xD Denke ist noch einer der sinnvollsten Ziele, gerade für Raid/Fraktal-Spieler geht das hand in Hand... Je mehr man spielt, desto öfters bekommt man seine Truhen/mehr Gold und kann mehr Chars voll und ganz ausstatten. Ich fand nur immer die Hürde, den ersten Char auf full-asc zu bringen sehr nervig, weil sehr teuer und t4 Fraktale spielen, wo man am ehesten an die rosa Truhen rankommt, geht ja schlecht. Ist mittlerweile alles einfacher geworden sicher. Aber damals als dieses full-asc für Fraktale relevant wurde, fand ich das extrem nervig, v.a. wenn man mehr als einen Char spielt. (ich habe bis heute keinen full-asc Char :D Aber 2 die sind fast *hust*)

    Ich war eh immer der Dungeon-Spieler und fand es sehr schade, dass Anet diese quasi eingestampft hat. Die Pros konnten sie in 5 Min. durchnudeln, ein SC Run mit ner normal guten Truppe dauerte kA 10-15min je nach dungeon, der Rest braucht halt entsprechend länger. Im Zweifel geht auch ne grüne Rüstung oder iwelche low Chars in der Gruppe. Ist halt dann schwerer und dauert etwas länger, aber trotzdem ging iwie alles. Dieses Stufensystem der Fraktale, die ja nichts weiter sind als Minidungeons... kA ich konnte mit Fraktalen nie was anfangen und dann fällt nen großen content-Batzen weg.

    - Legys bauen. Wenn man länger dabei bleibt, macht ja so gut wie jeder seinen 1. legy. Aber ist halt nen ziemliches Grindfest. Ich habs doch tatsächlich auf 2 geschafft xD. grinden wo und wie, mag man oder eben auch nicht

    - Raids/fraktale gefällt einem oder eben nicht.

    - Skins erspielen.. gut davon hat das Spiel mittlerweile eine Menge, aber vieles läuft ja doch nur wieder auf Gold farmen und Skin im AH kaufen raus. D.h. es gibt etweder Farminhalt den man mag oder spielt viel Fraktale/Raids die gut was einbringen oder das Thema hat sich. Und dann gibts noch die erspielbaren Skins über sammlungen. Mittlerweile gibts doch einige die ganz nett ausschauen, immerhin.


    Was gibts sonst noch?

    WvW?

    Hätte super werden können, hätte man sich von Anfang entsprechend drum gekümmert. KA was da heute noch so los ist. Hatte mich später nie wieder groß dafür interessiert. Gefühlt gibts da die alt-eingesessenen und die, die ihre dailys/erfolge was auch immer machen, aber kein echtes Mittelfeld? Also die, die regelmäßig vernünftig mitmachen ohne WvW-Pros zu sein oder großartige Ambitionen zu haben.

    PvP?

    Da hat Anet leider total versagt. Ich habe in GW1 nie PvP gespielt, aber selbst ich weiß und erkenne an, dass es gute Modi gab, die viele Spieler lange motiviert haben. Gibt ja genügend, die immer gesagt haben, pve wäre in gw1 nur das Nebenprodukt... :D Und viele die, nachdem sie im PvE-Sektor alles erreicht haben, ins PvP gewechelt sind..

    Und dann schaue man sich PvP in GW2 an...

    ....

    ....

    Ich habe insbesondere als die Geschichte mit den Seasons losging viel PvP gespielt und es hat auch meistens (viel) Spaß gemacht, zumindest wenn das matchmaking funktioniert hat. Aber wenn man alle Erfolge durchhat, was macht man da? So toll ist das PvP auch nicht, als das man nur an der Freude am PvP spielen würde. Das es kaum PvP-Gilden gab und gibt und die Spielerzahlen im PvP einfach so gering sind spricht ja auch Bände.

    Wenn ich an den Festungsmodus denke, eig. ein sehr guter Modus.

    Nur passt er in dieses Random-team-Gedöns halt garnicht rein. Und oh Wunder.. er wird kaum - so gut wie garnicht gespielt...



    Am Ende: GW2 bietet grundsätzlich vieles. Wenn man was gefunden hat, dass einem langfristig Spaß macht, ist man in GW2 gut aufgehoben. Eig. so wie in jedem MMO. GW2 hat ja nicht umsonst eine sehr solide Spielerbasis. Mittlerweile weiß man auch genau worauf man sich einstellen kann, was in Zukunft noch kommen wird. Lang genug hats ja gedauert *hust* ;)

    Dieses LS-Episoden nachkaufen halte ich auch für sehr daneben. Wenn man als inaktiver Spieler wiederkehrt oder Neuling ist, muss man erstmal haufenweise Geld in die Hand nehmen, um wieder voll mitspielen zu können. Wer hat dazu schon Lust? Zumal man ja HoT/PoF eh kaufen muss. Man kann doch die LS-Episoden einfach an das entsprechende Addon koppeln.... Um Spieler langfristig zu binden oder zumindest solange, dass sie Echtgeld ins Spiel investieren, eher ungünstig. Das schreckt doch eher ab, wenn einem zig Storykapitel fehlen oder als Neuling eben alle.

    MMn hat Anet über die Jahre einfach zu viele Fehler gemacht, bevor er eine klare Richtung gab. Ich will nicht wissen, wie viele Spieler man damit im laufe der Zeit vergrault hat, die ansonsten sicher noch eine Weile länger gespielt hätten. Viele Baustellen die erst jahre später oder auch nie behoben wurden. Und das schon vor HoT. Mit HoT hat man sich auch keinen Gefallen getan. Damit hat man langfristig wohl mehr Spieler vergrault als wiedergewonnen. Und leute die erstmal weg sind, gewinnt man schwer wieder.

    Aber am Ende ist GW2 nen gutes MMO, man kann auch heute noch getrost weiterempfehlen, aber man hat leider so viel Potenzial verschenkt, viele Dinge kamen einfach viel zu spät. Und dass lässt sich iwo auch nie wieder richtig kompensieren.

    Ich würde sicherlich das ein oder andere kaufen, beispielsweise Truhenreiter, aber nicht zu den ausgerufenen Wucherpreisen von 10€ pro Reiter. Bei 3€ würde ich zuschlagen.

    Ja, ich denks mir auch. Gibt sicher noch ein paar Leutchen, die sich noch den ein oder anderen Luxus gönnen würden, aber eben nicht zu den Preisen.

    Gerade Truhenreiter. Platz hat man tendenziell immer zu wenig, aber niemals zu viel.

    Du meintest vermutlich diesen Thread: https://archiv.wartower.de/forum/showthread.php?t=1086265

    Ach ja genau! Erschreckend wie alt das alles schon wieder ist!


    So viel ändert sich in GW1 ja nicht mehr. Schon garnicht an den Fertigkeiten. Da sollten die alten Buildpakete, solange sie nicht zu alt sind, ja im großen und ganzen funktionieren. :)


    (Wirklich schade, dass die Fertigkeitenanzeige hier im neuen Forum nicht mehr funktioniert. Aber gut, kann man nichts machen.)

    Um Inhalte, die kaum noch bespielt werden, wieder kurzfristig attraktiv zu machen, auf jeden Fall ne super Sache. Gerade für Spieler, die den entsprechenen Content verpasst haben, als er neu rausgekommen ist und nur noch halbleere Maps vorfinden und auf iwelche Community-Aktivitäten, Gilden etc. angewiesen sind.

    Die Effekte vom Großschwert sehen super aus, der Skin als solches ganz hübsch, aber iwie nichts neues/ gefühlt schon 100x gesehen.

    Die Farbkombination ist tatsächlich sehr speziell, wobei zu meinen Main-Chars würde es wohl passen :'D. Für männchliche Chars wohl absolut ungeeignet. Ein Jammer, dass man die Waffen nicht färben kann.

    GW1
    Sims2
    Tomb Raider
    Prince of Persia

    Oh man, einer meiner ersten Beiträge hier im Forum:yikes:

    lang lang ists her*hust*

    Soviel hat sich seitdem eigentlich auch nicht geändert.


    - Guild Wars 1 (auch wenn ichs eig. kaum - garnicht mehr spiele)

    - Sims3 (wenn es denn mal läuft:D;()

    - ansonsten in den letzten 1-2 Jahren alle möglichen Pokemon-Titel durchgespielt

    - Fire Emblem Awakening (die anderen Teile sind auch toll, das war aber am besten <3)

    - Inazuma Eleven Eissturm

    - Octopath Traveller

    Mir gefällt eig. ziemlich vieles xD.

    Mir sagt die Website nichts und nachdem ich sie mir kurz angeschaut habe, bin ich auch nicht schlauer.:spec: Also außer das die Amis mit ein bisschen Glück iwelche Codes für GW2 ingame-Zeugs bekommen können oder das Geld/Laptop. Und wir aus Europa gucken in die Röhre. Wie schön *hust*

    Aber extra registrieren würde ich mich für sowas auch nicht, selbst wenn es tolles Zeugs für Europa gäbe.


    Aber so ganz nebenbei, die Servertrennung zwischen Amis und Europäern in GW2 hat mich spätestens seit ich PvP gezockt habe gestört (der Spielerpool wäre einfach viel größer gewesen). Da war selbst GW1 weiter:coffee:

    Die wenigsten Titel bringen dir etwas. Ein paar Account-Titel, wie Glücks- und Schatzjägertitel für z.B. geringere Wahrscheinlichkeit, dass dir ein Dietrich bei Benutzung kaputtgeht oder die Fraktionstitel, Sonnenspeer/Lichtbringer/EotN-Titel, um entsprechende Fertigkeiten zu verstärken. Aber wirklich brauchen tut man nichts davon. 😉

    Hmmm klingt wirklich nur nach „wir machen weiter wie gehabt“. Das meiste sind Sachen die schon ewig gewünscht wurden und der LS-Kram läuft weiter wie immer, aber das wussten wir ja schon.

    Ach und vieles dauert noch bis es iwann mal kommt. :whistling:

    Eine andere Möglichkeit und meines Wissens nach die schnellste Variante ist ein Riss Fullrun (NM) mit henchies oder natürlich echten Mitspielern. Da dein Account neu ist, dürfte die Variante mit Helden wohl rausfallen. Aber man braucht nur wenige Runs (10 oder so) und man ist durch. Wenn du ihn gemütlich erspielen willst, empfiehlt sich eh eine Gilde, die bei diversen Missis etc helfen kann.


    Ich für meinen Teil habe ihn 2x über Kilroy-Verlies gemacht (Idiotensicher, aber sehr ermüdend, man braucht um die 120 Runs mit ner normalen (der günstigen) EP-Schriftrolle. 1x Vaettire (würde sich sogar zum baldigen Oster- und Bday-Event rentieren) und 1x über Schneeballdominaz farmen (das geht halt nur über Weihnachten :/ ist aber ziemlich schnell und man bekommt sehr gut Gold, nebenbei den Vorhuttitel, haufenweise Partykram und Süßes und Alk.)