Posts by DaS_BrOt_2MaL

    Nochmal zur Klärung der Zeit.


    Im Blogpost steht "12 noon PDT (gmt-8)", was falsch ist. PDT ist gmt-7 (der Fehler wurde per Twitter bereits korrigiert). Wie sind atm Sommerzeit und damit gmt+2.


    DH:
    - Das Event startet Freitag abend um 9 unserer Zeit
    - Es endet Montag morgen um 9uhr

    Schön, aber Online Spiele ohne Microtransactions sind genauso überholt wie Solospiele ohne Internetregistrierung/zwang.


    Weil die Kunden es akzeptieren. Würde man geeinigt mit dem Portemonaie gegen das stimmen, was einen stört (für mich ist zb Onlineregistrierung nur wenig besser als Trojaner-ähnliche Kopierschutzmaßnamen), würde sowas schnell wieder verschwinden. Leider gibt es zu wenige leute, die ihrer Stimme Laut schenken.

    Fakt ist dass du mit diesem intelligenten Zitat damit angefangen hast:



    unterstes Bild Niveau, erstmal nicht alle Fakten nennen und dann noch so tun als ob es übelstes P2W wäre.


    Was heißt bei dir "Für mich ist"?




    Quote


    war weder eine vernünftige Quellenangabe noch sonstwas handfestes. Dann noch in Englisch, so dass nicht mal alle überhaupt mitbekommen was die Aussage überhaupt bedeutet... für mich einfach zu sehr Fanboy-Verhalten als jenes für das viele hier beschuldigt werden, die Anet zu verteidigen versuchen.


    Zur Quelle habe ich bereits zweimal was gesagt. Ob man mir nun glaubt oder nicht, ist eine andere Sache. Ich bin aber kein Mensch, der gerne trollt... Wenn du mir nicht glaubst, deine Sache. Dann behandle meine Aussage eben als "Was wäre wenn Anet Tstones shoponly machen würde".


    Zur Sprache: 3 Sätze kann man, wenns wirklich an der Sprache hapert, auch in nen Übersetzer schmeißen.


    Ich spiele übrigens bald GuildWars2 und besuche grade den Wartower.




    Quote

    Manchmal frage ich mich ob Leute einfach nur argumentieren, des argumentierens wegen.


    Ebenso :)

    @ Das_Brot


    Schön das du anderen vorwirfst sie würden nicht richtig lesen, aber selbst nicht besser sein!


    Wo habe ich das?



    Quote


    Diesen Kommentar gab es ja aber behielt nicht nur das Statement das die Trans-Steine NUR Shop only seien sondern der genauere Wortlaut war sie seien momentan Shop only da sie noch kein System gefunden haben um diese sinnvoll ins Spiel zu integrieren da die Karma Preise zu hoch waren um es jedem zugänglich zu machen seine komplette Ausrüstung zu individualisieren .Aber das daran noch bis zum release gearbeitet wird um diese sinnvol ins Spiel bzw Ingame zu integrieren.


    nichts anders habe ich hier gesagt. Vielleicht nicht mit der Wattebausch-Formulierung, dass "wir hart daran arbeiten, es den Spielern verfügbar zu machen", aber das muss ja auch nicht immer sein. Ich weiß, dass nicht alles final ist, aber Entscheidungen in der Beta können sich sehrwohl auf das Endspiel auswirken.



    Quote

    Aber das is in Deutschland ja gang und gäbe es glaubt ja auch jeder der Bild zeitung . Das ist nämlich son ähnliches Niveau.


    Genau. Ich sollte aufhören, alles zu glauben und lieber in die andere Richtung gucken :)


    Pessimismus ist etwas anderes als Leichtgläubigkeit.


    Quote

    4chan ist ansich kein Ort wo sich leichtgläubige Kindchen rumtreiben sollten


    Richtig. Anders herum ist es auch bekannt dafür, Spielinhalte ohne den Filter der Presse unverschleiert zu posten (meistens als Leak und damit illegal). Zuletzt geschehen bei den Itemshop-Screenshots. Von öffentlicher Seite gab es bis jetzt keine Ansage, was denn nun in Zukunft im Shop zu erwarten oder "as of now" drin zu kaufen ist. Ohne diese bösen Leaks hätten wir nur den, Inhaltlich etwas dünn (bzgl Thema Itemshop) besetzten, Blog, der sehr vage Aussagen gemacht hat.

    Hmmm, was stimmt denn dann an folgendem Beispiel nicht?


    10 Gemkäufer, 100 Normalspieler. vs. 100 Gemkäufer, 1000 Normalspieler.


    Im ersten Fall „generieren“ 10 Personen Gems, und 110 Personen Gold, im Zweiten 100 Personen Gems (Sie besitzen ja auch die 10fache Menge Echtgeld, insofern werden sie wohl auch 10 mal so viele Gems kaufen wie 10 Personen) und 1100 Personen Gold, das Verhältnis beträgt in beiden Fällen 1:11, der Preis sollte im Normalfall also identisch sein, da das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage es auch ist?


    a) Das Element Mensch


    Angebot und Nachfrage sind (leider) keine konstanten Werte. Preise sind abhängig von den Spielern. Alles, was nötig ist, ist ein schlauer Kopf, der die niedrigen gems kauft und für teuer verkauft.


    BSP:
    100 gems im store, je 1 pro Auktion. 50 verkaufen sich für 1g/stk, 50 für 2g/stk.


    Als "Trader" kaufe ich alle niedrigeren auf und verschacher sie wieder für den höheren Preis. Das setzt natürlich vorraus, dass ich genug Gold habe, ist also nix für Tag 1 des Spiels, aber es wird definitiv passieren, dass es Spieler mit genug Gold gibt.
    Das traurige/lustige ist: Als trader ist das win/win. Du kaufst gems und wenn du dann "riskierst", sie nicht weiter zu verkaufen (Sprichwort zu hohe Preise)... dann hast du eben eine sich nicht entwertende Währung in der Tasche. Warte mal 1-2Monate ab, dann sind Gems noch mehr wert ;).


    2) Zeit: Wenn du sicherstellen kannst, dass alle Gemverkäufer äquivalent viele Gems in den Markt schleusen, wie es Interessenten mit frei generierbarem Gold tun, hast du theoretisch eine Balance. Das bedeutet auch, dass "Farming" und "Wie erspiel ich a schnellsten x gold"-Methoden abgefangen werden müssen.


    Und da kommt jetzt wieder die absolute Menge der Händler hinzu. Habe ich kleine, abgegrenzte Server, ist die W'keit höher, dass Gold-sammel-Optimierungen länger brauchen (nicht alle besuchen Foren). Wenn die besagten Server nicht zu klein sind, kann man das andere Extremum auch ausschließen (einzelne Spieler, die alle Gems eines Servers verkaufen und ein Preismonopol inne haben).



    Ich will genauso wie viele andere eine Server-übergreifende Markt-möglichkeit. Aber den Preisen wird das nicht guttun. Je mehr Personen an einem Handel von "Goldbarren zu Reichsmark" mitmachen, desto eher will man auf den Goldbarren setzen.


    EDIT:

    Quote

    allerdings.


    Ich kann mich hier nur wiederholen. Ich habe einen Link im Guru gefunden, der von einem Def geschrieben wurde (Link von 4chan glaube ich), der ganz entschieden sagte, gemstones seien "zu bulky" für Karma und sind deswegen nun doch Shop only.


    Ich würde dir einen Link senden, aber dubioserweise wurde sowohl der Link 404'ed, als auch alle Posts im Guru dazu kommentarlos gelöscht.


    Oton habe ich hier zusammengefasst.

    Da das Verhältnis der Goldgenerierer zu Gemkäufern gleich bleibt, findet weder eine Verschlimmerung noch eine Verbesserung durch den serverübergreifenden Marktplatz statt.


    Das Verhältnis der Spieler bleibt gleich. Ein größerer Markt bedeutet aber auch größere Konkurenz. 100Spieler, die je ein Gem verkaufen, steigern den Gempreis langsamer, als 10000Spieler, die das tun.
    100 Spieler, die Gems kaufen wollen, generieren Gold langsamer, als 10000Spieler, die das tun. Der Unterschied ist: Goldgenerierung skaliert mit der Menge der Spieler, die am Markt beteiligt sind. Gem-Generierung skaliert "nur" mit der Menge Echtgeld, die bezahlt wird.


    Wenn ich 10 Spieler habe, die Gems verkaufen, auf einem isolierten Server, auf dem 100 Spieler Gems haben wollen, steigert sich der Preis mit der Zeit.
    Habe ich nun einen Server mit 10 Verkäufern und 1000 Käufern, steigt der Preis schneller. Habe ich einen Server mit Ratio 100/100 steigt der Preis langsamer.
    Die Frage ist: Wiegen sich eine "Ver-X-fachung" von Käufern und Verkäufern auf? Und die Antwort ist mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit "nein", da das eine Gut von nur einer der beiden Gruppen begrenzt generiert wird und das andere von beiden Gruppen "unbegrenzt" (begrenzt durch Spielzeit).


    Es gilt zwar auch "Je mehr Verkäufer, desto höherer Preiskonkurenzkampf", aber solange es auch nur einen Spieler gibt, der das realisiert, verpufft der Effekt (Marke "ich kaufe alle billigeren Gems auf und verkaufe sie für den üblichen Preis").



    Quote

    Mir wäre es sehr lieb, wenn jeder zweite Spieler mit Echtgeld über Gems an Ingamegold zu kommen versucht. Wenn ich einen Charslot o.Ä. mit Ingamegold erwerben könnte, weil zig Spieler das schnelle Geld machen wollen, dann gönne ich ihnen das von ganzem Herzen.


    Lustig, wie sich das auswirkt , oder? :)
    Auf der einen Seite will man kein "Einkaufen von Vorteilen", auf der anderen Seite führt diese Annahme, man kann ja alles mit Gold kaufen, zu der Befürchtung, der Gemmarkt könnte zu klein sein/werden.
    Marke "wir haben ein Argument und ein Gegenargument, aber wir ignorieren das Argument gegen uns" (im Falle von Anet: "Alles kann man im Shop auch für Gold kaufen" vs "für einen stetig wachsenden Preis" -- ich glaube nicht, Anet ist sich nicht über das Inflationsproblem von Gold im Klaren).

    da der Marktplatz Serverübergreifend wird und somit quasi alle Leute die sich GW2 gekauft haben einen Marktplatz benutzen mach ich mir da keine Sorgen. Da gibts sicher einige, die ihr Gold sofort haben wollen und ihre Gems dementsprechend niedrig reinstellen.


    Serverübergreifender Marktplatz verschlimmert das Problem eigentlich nur. Je mehr Spieler auf den gleichen Handelsraum zugreifen, desto mehr "Gold-Generatoren" sind im Spiel (also Spieler, die Gold generieren). Das erhöht zwar auch die Menge der zum "Gold to Gem" verfügbar stehenden Gems, aber nochmal: Welche Menge wird schneller steigen?


    Wie ich sagte, an tag eins wird man wahrscheinlich gems für erschwingliche Preise bekommen. Je länger das Spiel jedoch läuft, desto höher werden die Preise, die Gem-Verkäufer wollen (zu Recht, wenn jeder Spieler mit zig Gold in der Tasche rumrennt, wäre "1g pro gem" wertlos).


    Wie gesagt: "man kann alles mit Gold im Shop kaufen" (was anet immer so häufig wiederholt) ist ein echtes Strawman-Argument.
    - Preise WERDEN steigen. Wir werden irgendwann an dem Punkt ankommen, an dem a) Goldpreise für Items aus dem Shop irre hoch/unbezahlbar werden oder b) Anet selbt eingreift und den Maximalpreis für gems limitiert. Beides ist kacke.
    - Wenn man ja alles so ohne Probleme im Shop kaufen würde, warum steckt man dann nicht "das ganze Spiel" darein? Rüstung, Waffen, Highend Runen, etc? Kann man sich doch alles ingame holen.... Das Problem ist, dass Spieler das nicht mit sich machen lassen... Also warum ist "Alles im Shop ingame verfügbar" so ein Allheil-Argument für Teile des Spiels, bei denen Spieler nicht sofort aufschreien?.

    Ein fester Gold/Karmapreis, eventuell abhängig vom Level des Items, ist aber was komplett anderes, als ein flexibler Gempreis, der sich stets danach richten wird, wer am meisten dafür zu zahlen bereit ist.


    Und dieser Preis WIRD steigen. Gems sind direkt an die Menge Geld gekettet, die Spieler bereit sind zu zahlen. Gold generiert jeder Spieler durch simples Spielen des Spiels.
    Welche Menge wird schneller steigen?


    Da kann man so oft wie man will "warte doch erstmal ab" rufen, das ändert nichts am Problem. IG-Currency entwertet sich von allein, da kann man soviel Marketing Blabla vorlegen, wie man will. Eine "Währung" ohne Gegenwert verliert ihren Wert... jeder Spieler kann ja praktisch "Gold drucken".



    Wenn du zb 400gems kaufst (mit deinem RL-Geld): Würdest du es anderen Spielern für Gold verkaufen? Wo das Spiel doch angeblich unabhängig vom Gold sein soll? Wo jede Goldsenke als "ganz klein, damit auch jeder die Kosten decken kann" angepriesen wird?



    An Tag 1 kann man evtl noch Gems für erschwingliche Preise kriegen, aber je länger man wartet, desto unbezahlbarer wirds.

    Hmm, da bleib ich erstmal skeptisch, wo würde ein Dev denn sowas posten? Dass das Gold<->Gem Argument nicht zieht, haben sie inzwischen ja zu Genüge gemerkt. Dabei handelt es sich ja recht offensichtlich nur um einen äußerst fadenscheinigen Versuch der Rechtfertigung. Martin hat da ja auch irgendwann nochmal ordentlich zurückgerudert. Oder war’s Colin?


    Weder Colin, noch Martin. Ich hab den Link gesehen, also wenn mein Wort dir da mehr bringt, es zu glauben ;)


    Ich suche weiter,

    Hmm, Quelle? :)


    Ich würde sie anhängen, wenn sie nicht, seit sie das erste mal auf guru2 aufgetaucht ist, entfernt wurde. Ist sowieso etwas dubios. Erst wurden alle Posts im Guru mit dem Link als Thema ohne Kommentar entfernt, dann wurde der Link in 4chan (da kams ursprünglich her) 404'ed


    Es war ein Defkommentar ala: "We felt Tstones in karmarewards were too bulky to scale with the scaling Karamrewards. We might add more Stuff to Karma and we might add Tstones to something different, but for now, Tstones are shop only again. Remember, you can still get them with gold" (also das immer wieder dumme Strawman-Argument, nix sei Shop-only, weil man ja gems für gold kaufen könne)

    Hat man sich eigentlich hier schon über die Änderung der Tstones unterhalten? Sind atm wieder "shop only" mit der Begründung, sie seien zu "bulky" für skalierende Karmarewards (was auch immer das heißen soll).


    Für mich wird der ganze Shop-Dreck immer weniger tolerierbar.

    Ich hab ne ähnliche Frage im Guru gestellt.


    Kernaussage: Wenn du das Spiel installiert hast, kannst du wohl per "einfachem Einstellen" (in den Optionen), genau wie in GW1, die Sprache ink. Sound umstellen.