Posts by SteveDavies

    Starte den Rechner einfach mal mit einem anderen Betriebssystem. Knoppix Linux bietet sich an. Lass ihn ein paar Tage laufen und schau, ob er sich da auch neu startet, damit man Software-/Treiberprobleme ausschließen kann. Wenn das der Fall ist, dann würde ich auch erstmal ein anderes Netzteil probieren und danach aufs Mainboard tippen.

    Wo man dieses finden kann ist dir aber bestimmt entfallen, oder?


    Ich habe keine Ahnung, wo man das finden kann, ich hatte das mal irgendwo gesehen. War wohl sowas: http://bundesliga.t-online.de/…ortmund/id_61140090/index in der Art. Jedenfalls hat er sinngemäß das gleiche gesagt.
    Er wirkte damals auch etwas angepisst von den Bayern (so grob: "hab keine Bindung mehr zu denen, die Jungs aus meiner Jugend spielen eh nicht in der ersten Mannschaft", "die haben mich nichtmal spielen lassen, als die halbe Abwehr verletzt war", "ich bin Borusse") was mich sehr gewundert hatte, weil er eigentlich immer sehr besonnene Interviews gibt, evtl. stand das im Zusammenhang mit der Kündigung des Vaters. So grob würde ich es aus dem Kopf zusammenfassen. Auf jeden Fall war von der alten "Schwärmerei" nichts mehr da.

    Quote from [GTE] korny;8116389

    Es geht um die Art und Weise. Wenn alle Spieler um einen herum ihren Vertrag verlängern und einer eben nicht, ist natürlich klar, dass es nicht am Verein - sondern eher am Spieler liegt. In wie weit die Nationalität da mit reinspielt, da kann ich dir leider nicht folgen. Schließlich hat(te) er in Dortmund alles, was man brauch. Ein tolles Umfeld, Fans, Mitspieler, Trainer... wieso man sowas dann für ein paar Kröten mehr aufgibt, ist mir unbegreiflich. Dann kommt er noch mit so Sprüchen um die Ecke wie "Ich spiele beim Meister, was will ich in München", oder "Was kann ich mit Dortmund noch erreichen?". Tja. Und jetzt will er plötzlich doch zu den Bayern? Obwohl er mit Dortmund um genau die gleichen Erfolge spielen kann? Entschuldige, aber diese Geschichte kann ich eben nicht nachvollziehen. Selbstverständlich habe ich eine Fanbrille auf und bin blauäugig, aber ich hatte mir ehrlich gesagt etwas mehr von ihm erwartet.


    ..ich hoffe, wir kriegen ein ordentliches Sümmchen, mit der man ein paar hungrige, junge Spieler wie z.B. Lamela, Son oder ähnliche verpflichtet.


    Na, einen richtig guten Ruf als Topclub muss man sich im Ausland über Jahrzehnte erarbeiten. Das spielt bei Ausländern halt generell eine große Rolle. Du wirst hier bestimmt viele Kinder finden, die sagen: wenn ich groß bin, möchte ich mal bei Real Madrid spielen. In Spanien aber bestimmt keine Kinder, die sagen: wenn ich groß bin, möchte ich für Borussia Dortmund spielen. Der deutsche Topclub schlechthin im Ausland ist nunmal Bayern München, die Erfahrung habe ich zB immer wieder sammeln können, als ich 4 Jahre in London gelebt habe.
    So stelle ich halt einfach mal in den Raum, dass es nicht Lewandowskis 'Kindheitstraum' war, für Dortmund zu spielen, sondern, dass es da eine gute sportliche Perspektive bei besserem Gehalt als bei Lech Posen gab. Nicht mehr und nicht weniger.


    Und nein, ich glaube auch (noch) nicht daran, dass man in Dortmund auf Dauer soviele Titel einheimsen kann, wie in München. Das muss sich dann doch erstmal etablieren. Der BVB war 1994-1996 schonmal das Maß aller Dinge, wie es danach weiter ging, haben wir ja alle gesehen.


    Sofern da jetzt nicht irgendwelche persönlichen Dinge mit rein spielen, wie zB bei Mats Hummels, der klar sagt: die Bayern wollten mich nach der Jugend nicht mehr, die brauchen mich heute auch nicht mehr, da gehe ich nicht hin (was ich nur bewundern kann!), ist doch also solch ein Schritt durchaus nachvollziehbar.

    Natürlich kann Lewandwoski wechseln wohin er will. Aber wenn man sich schon vorher mit dem Verein einigt und sagt, dass man notfalls eben einfach ein Jahr später ablösefrei wechselt, ist das eben für den alten Verein eher ungünstig. Also so rein ablösetechnisch. Das ist dann aber auch das einzige, was man ihm evtl. vorwerfen kann.


    Das ist doch wohl vollkommen normal? Der Verein hat doch jetzt noch die Wahl: entweder jetzt für eine Ablöse oder eben dann später umsonst. Sonst wäre ein Spieler ja lebenslänglich an einen Verein gebunden. Das sind ja schließlich Angestellte und keine Sklaven ;-)

    Quote from [GTE] korny;8116250

    Falls das stimmt, verbrenn ich mein Trikot.
    Das wäre ein Schlag ins Gesicht für jeden Anhänger des BVB.
    Der Kerl kann von mir aus wechseln wohin er will, aber nicht nach München.


    Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass er nach München geht: man kann doch niemandem böse sein, wenn er einen Arbeitsvertrag zu besseren Konditionen bei einem anderen Club unterschreibt!? Ich meine, wenn es sich jetzt um Eigengewächse handeln würde, könnte ich das noch nachvollziehen aber der Mann ist doch nunmal Pole. Der möchte in seinem Beruf möglichst viel verdienen und erreichen. Diese propagierte echte Liebe gibt es doch eh nur von den Fans. Für die Spieler, die nicht gerade aus der eigenen Jugend kommen, ist es nur ein Job.

    Mir gings jetzt nicht direkt um das überholt werden. Bis gestern war ich sehr sicher, dass wir in dieser Saison die Wertung deutlich verbessern können, jetzt sehe ich das wieder anders :)