Posts by Savertin

    Ich fand den Aprilscherz witzig. Nette Idee.


    Hmmm...seltsam. ich lernte noch, dass man um Entschuldigung bittet und sie einem gewährt wird oder auch nicht. Sich selber (egal als Person oder Firma) entschuldigen ist nicht. (Wenn doch, dann frag ich mich, warum Deutschland...ach, das führt zu weit.)
    Aber auch hier zeigt sich wieder: Erst was machen, dann, falls jemand sich unter Umständen auf den Schlips getreten fühlen könnte, gleich noch ne Entschuldigung hinterher schieben.
    Aber ok, wenn das heute so läuft.
    Ich entschuldige mich, dass mein Lebensstil darauf beruht, dass andere ausgebeutet oder gar geschadet werden. Aber ich habe nicht vor menen Lebensstil zu ändern. So, jetzt alles wieder gut.

    Hallo,


    aus meiner Sicht finde ich die Übersetzung und das Lektorat recht mies.
    Da ich vermute, dass der Übersetzer die Sprache beherrscht, gehe ich davon aus, dass auch die Originalstory nicht das Gelbe von Ei ist.
    Zumindest betraf das die ersten beiden Bücher.

    Ich finds gut. Ja, wirklich. Steinigt mich, aber ich finds gut.
    Ich finde es gut, dass es einen gewisse Wiedererkennungswert gibt zu GW1, auch wenn GW2 nicht dessen Nachfolger(Fortsetzung) ist.
    Ich finde es gut, dass es keine Flügel gibt, und somit sich der Spieler nicht noch zusaätzlich über Clippingfehler ägern muss.
    Ich finde es gut, dass es ein Itemshop ist und sich der Spieler selber entscheiden kann, ob er das möchte oder nicht.
    Ich finde es gut, des es, wie auch andere Kostüme in der Vergangenheit und auch in Zukunkt so designt sind, dass ich mir denke:
    "Zum Glück sieht das sooo ... aus, dass ich mich zurücklehnen kann und mir nicht überlegen muss, 10 Euro dafür hinzulegen.
    Danke Anet, mach bitte weiter so, da haben wir beide was davon: Du wenig Arbeit und ich spare mir Geld/Gold."


    Darüber hinaus:
    - meinetwegen sollten weitere Funktionen in der GH freigespielt werden können. Also nicht durch Zwangskauf im Shop. Das fördert vielleicht wieder ein gildenorientiertes Zusammenspiel
    - kein Item, um die GH betreten zu können. Einfach wie früher Taste G und Schaltfläche und gut
    - sollte sich unbedingt so verhalten, wie im WvW. Wenn ich fertig bin F12 und c (achne, gibts ja auch nicht), also nach dem Aus/Umloggen, wieder am vorhergehenden Ort.
    - ein Heraus/Zurückreisen in/aus Instanzen sollte nicht möglich sein. Würde sonst wieder mißbraucht werden und auf das Theater "Sowas hat ja keiner ahnen können" hab ich keinen Bock.


    Ich mag die Wege innerhalb der Städte nicht, bzw. die Städte an und für sich, da sie nicht meinen Geschmack entsprechen. Natürlich gibt/gab es die Möglichkeit durch Shopitems in abgeschlossenen Gebiete zu kommen, in denen alles ist. Doch da sie eben nicht den "Luxus" erfüllen, in den Gebieten weiterzumachen (nahtlos ohne zusätzliches reisen), sind diese Einrichtungen nur "nett"gemeinter Ersatz.


    Ich finde es schade, das Anet, sich immerhin über 2 Jahre Zeit gelassen hat, damit zu kommen. Denke bereits zum Anfang hätte eine GH dem Speil verdammt gut getan. Meinetwegen auch im Baukastenprinzip.

    Zyniker würden sagen, dass es egal, in wessen Hintern die Hand der Firmenleitung steckt und wen sie dadurch sprechen lassen.
    Aber gut, dann Gaile zurück. Vielleicht schafft sie es ja, dass Anets Sachen gut aussehen.


    @Anet: Verkack es nicht!

    Man kann sich sicherlich vortrefflich darüber streiten, wo und wie GW1 seinen Namen her bekam.
    Unbestritten ist jedoch die Tatsache, dass, GW2 mit dem GW1 nichts (oder wenig) gemein hat.
    Es sind nichtmal grundlegende Dinge übernommen worden, die sich aus den Jahren der Gw1 Entwicklung etabliert hatten: Gildenhalle, Builds speichern, GvG. (nur um einges zu nennen, damit der Vorwurf der Verbesserungsvorschläge würdenicht gebracht werden, nichtig ist)
    Auf der anderen Seite gibt es Neuerungen, die mMn nicht weiter ausgereizt wurden oder werden: Handwerksberufe (wenn ich Lvl 500 erreicht habe sollt eich vielleicht einen Namen gemacht haben mit z. B. Savertins Klinge, die ein geiles Deisign hat) , einige richtige Gildenhalle oder Gilden allgemein.
    Wie Tataro schon erwähnte; das Spielgefühl durch Zugehörigkeit einer Gilde ist mMn flöten gegangen. Mit den Leuten in BuRn spiele ich seit 2006, einige kennt man im RL bishin zu sehr privaten Dingen (auf Hochzeiten eingeladen zu sein, sich gegenseitig besuchen ets. pp). Diese Tiefgründigkeit geht mir mMn in GW2 verloren.
    Aber auch Gelegenheitsbekanntschaften, die man vor GW1 kennelernte und mit GW nur bisschen tun hatte, sind ausgebaut worden. (ich erinnre mich da an 7, Galadriel und noch andere), die ich seit nunmehr 12/13 Jarhen zu meinen Freundes-/Bekanntenkreis zähle.
    Mit GW2 wurde es leider nur tlw. vertieft. Das "wir"-Gefühl wurde durch ein "wwwir-Zerg"-Gefühl tlw. ersetzt. Auch das möchte ich nicht missen: Ja, ich farme tlw. nach ätzenden Schichten divese Bose mit dem Megazerg. Anders wär es mir nicht möglich. Ich spiele zum Entspannen, da mir das Spaß bringt.
    Aber mit dem letzten Update (v. a. Kronpavillion) war es nicht mehr das gemütlich Gefühl. Keine ExP, kaum Radomloot, Stimmung war eher egebnis- als spaßorientiert. Von der Spielmechanik habe ich heute das erstemal einen Pattasituationm erlebt. 120 (ich betone hundertzwanzig) Minuten für den Bumm-Bumm-Boss.... zuviele Spieler machtenes nicht schneller, der Kommander hatte tolle Ideen, die leider nichts nutzen. Die Bossmenchanik ist irgendwie cool.
    Im Endeffekt hat GW2 Sachen zu bieten, die GEW1 nicht hatte, aus welchen Gründen noch immer. Dennoch trägt es mMn diesen Namen zu unrecht. Es hätte die E§rrungenschaften aus GW1 bedurft, um diesen namen weitertragen zu können plus den Neuerungen von GW2.
    Als Gilde sollte ich auch den z. B. Kronpavillion zu 8 machen können (z. B.mit Helden).
    Klar, Instantz vs. offenen Welt. Aber es werden auch keinen Auswahlmöglichkteiten angeboten. (Den Dungeon mit der Gilde zu machen oder rnicht oder doch nur mit Radoms zählt nicht).
    WvW mag ich, aber BK mochte ich auch.
    Sicherlich hat sich ein Teil der Spielerschaft geändert (jüngere sind nachgekommen, ältere sind gegangne), aber um beide Seiten zufrieden zusellen, wären Mechanismem von nöten gewesen, die mMn Platz gefunden hätten. Um die alten Hasen (ich nehm mir meien Talkora, meine Ogden, meine Livia) zufrieden zustellen, als auch die neuen Inhalten wie springen, dodgen usw.


    Savertin, betrunken, rechtscheibfaul

    Falls ich es überlesen haben sollte:
    Mit was nehmt ihr die blauen und grüne auseinander?
    Reicht das schlichte Wiederverwertungskit oder sollte man sich ein höheres holen?
    Lohnt sich das den überhaupt? Vonder Verteilung der Mats her...


    Bisher hab ich es so gehalten:
    Greenies verkauft und drunter vernichtet.

    Das mit den Templates ist für mich ein passendes Beispiel, wie kurzsichtig (mir fiel grad kein positiveres Wort ein) Anet in Verbindung mit NCSoft gearbeitet hat.
    Klar, hat das jetzt keine Prio mehr, da jetzt andere Sachen wichtiger sind. Aufgestiegene Waffen z. B. für die neuen Gebiete und neuen Kampfmodi im PvP.
    Doch durch das vorausschauende arbeiteten und die Übernahme allre gute Dinge aus GW1 lastet natürlich ein hoher Druck auf ihnen.
    Da kann man schonmal sowas wie Skillpooltrennung, Templates, Gildenkämpfe, Gildenhallen und andere Kleinigkeiten vergessen, bzw. später einfügen.
    Oder einfach so lange warten, bis es nimmer gebraucht wird. Das Peter-Prinzip ist ja im angloamerikanischen Räumen das Normale und nix schlimmes.


    @ Florimel:
    Jetzt halt doch mal die Füße still. Sei zufrieden mit dem was du bekommst. Auch wenn es halt nur unterdurchschnittlich ist.
    Nur weil du Niveau magst und durchdachte und bedienerfreundliche Elemente magst, heißt das noch lange nicht, das es auch der Rest der Leute möchte, die sich mit 0815 zufrieden geben.
    Den Ratschlag des "Musst du ja nicht spielen, wenn dir das nicht gefällt" lass ich mal, das machen hier schon die anderen ...öhm....keine Ahnung...."Fans"(?)

    Was ich vermisse?
    Das sind für mich nach GW1 eigentlich Selbstverständlichkeiten ("Wir werden alles das übernehmen, was ihr an GW1 gechätzt habt!")
    - Gildenhalle(n)
    - Gildenkämpfe
    - Bündnisse/Allianzen
    - Skillungen speichern (in Ordnerstruktur) und laden (Geld kann man ja trotzdem abbuchen), Skillungen posten, Skillpooltrennung
    - dauerhaft wegsperrbare Tiergefährten
    - Onlineübersicht mit Datum den letzten Logins
    - ......


    Vor allem sind das für mich Dinge, die meinem sehr geringem technischen Verständnis nach, heutzutage locker machbar sein müssen, wenn sie schon vor 5 Jahren funktionierten.

    Gemeint war mit meiner Frage: Wieviel vorher wurde konkret gesagt "Factions/NF/EotN kommt (inklusive wenigstens ungefährem Erscheinungsdatum)".
    Geht mir nur drum, mal sowas wie ne "Gewohnheit" von ANet in dem ganzen Spekulatius hier zu sehen. Wure konkretes 1 Monat vor den Releases gesagt, oder wusste mans n gutes Stpck vorher?


    Das genaue Datum kann ich dir leider nimmer sagen.
    Doch in einem alten Magzin aus 2005 war ein Zeitstrahl drin mit den Monats und Jahresangaben.