Posts by Jedi Hamster

    Also ich hab die Asus Xonar Dx.
    Dazu n 5.1 System von Teufel - und ich kann mich nicht beschweren. Die Qualität der Musik und vom Rest ist hervorragend und man "hört auch, von wo etwas kommt".
    Auch wenn du's nicht hören willst - spar dir das Geld und steck's lieber in ne vernünftige Anlage o.Ä.

    Ich hab's bis Level 33 gespielt und dann den Anreiz verloren, weiterzuspielen. Herzquests sind nichts anderes als Grinding, in der Gegend rumhüpfen macht auch nur eine gewisse Zeit Spaß und das PvP empfinde ich als nicht ansprechend.


    Schön, wenn man im Highlvl Content dann eine unglaubliche Vielfalt mit Traits, Waffen usw haben kann, aber wenn ich schon vor der Hälfte der Level (40) einschlaf, dann bringt mir das nichts..


    Imo ist GW2 ein MMO wie jedes andere auch, im Vergleich zu GW1 jedoch ist das Spiel für mich ein gewaltiger Rückschritt.
    Und nein, nur weil ich wusste, dass z.B. Level 80 das Limit ist, hab ich dennoch das Recht, mich drüber aufzuregen, wenn verkündet wird, wie wenig das Leveln doch ausmacht und wieviel Spaß es doch macht, weil man nicht grinden muss. ha. ha. ha.


    Wem's Spaß macht, den soll's nicht kümmern - aber ich denke nicht, dass man unbedingt denen, die unzufrieden mit dem Spiel sind, die eigene Meinung dann in einem solchen Thread aufzwingen muss. Denn die haben auch ihre Art und Weise, an einem Spiel Spaß zu finden, und wenn's nicht klick macht, dann funktioniert's halt nicht.
    Mal sehen, was in GW1 noch so läuft..

    Ich hab dir doch in meinem Beitrag potentielle Notebooks (mit max. 600€) verlinkt. Ein bissl Eigeninitiative wäre echt klasse.


    Ich weiß, ich hab da auch schon gesucht und bin dankbar für den Link.
    Dennoch bin ich gerne für eigene Erfahrungen oder Tipps dankbar, da eben die Herstellerangaben nicht alles sind und wenn z.B. schmate sagt, der Acer Aspire eignet sich nicht zum zocken, die Benchmarks sagen aber was anderes aus, dann verunsichert mich das nurnoch mehr ;<
    Nicht falsch verstehen, ich fühl mich nur ein wenig verloren bei all den Laptops.

    Schmates solche Angebote helfen mir leider nicht weiter ;D.


    Ich hab mal Tests zu der Graka von http://geizhals.at/de/773077 angeschaut, die besagen, dass GW2 auf Low und SC2 sogar Hoch (bei großen Schlachten wohl eher Mittel) spielen kann..(Test: http://www.notebookcheck.com/N…orce-GT-630M.63760.0.html )
    Andere Meinungen sagen auch, man soll eher zur 640M oder 650M greifen, da die 630M-Reihe nur eine leicht modifizierte alte GT 440/555 darstellen - stimmt das?


    Wobei der Aufpreis zur 640M allein 150€ beträgt und sich wahrscheinlich eher nicht lohnt.


    /e:
    Was ich eigentlich sagen will - reicht der Laptop für die Anforderungen oder gibt es noch besseres für den gleichen Preis?

    Das heißt wie isses mit dem?:
    http://geizhals.at/de/773077


    Wie kriegt der SC2 hin? Laut Schmates kannst es knicken? N DVB-T Tuner würden wir halt dann extern noch hinzufügen.


    /e:
    Und was gibts für Unterschiede bei den einzelnen externen Tunern? Gibts einen im Preissegment bis 30€ zu empfehlen oder muss man mehr hinlegen um n funktionstüchtiges Fernsehbild (das nicht die ganze Zeit einfriert o.Ä.) herzubekommen?


    Danke im Voraus!

    Danke schonmal für die Antworten!


    Wie sähe es denn aus, wenn z.B. SC2 auf Low laufen soll (flüssig versteht sich), die 17'' eingehalten werden sollen (gibt es auch 16?), mit TV-Tuner preislich aus?
    Der TV-Tuner haut das ganze hoch, oder? Gibt es noch andere Alternativen außer einem anderen Bildschirm, TV zu empfangen?


    Danke im Voraus!

    Hallo!
    Meine Freundin möcht sich gern nen neuen Laptop zulegen und hat mich deshalb um Hilfe bei der Auswahl gebeten..nur hab ich von Laptops mehr oder minder wenig Ahnung. Ich wär euch also sehr dankbar für etwas Hilfe.
    Angaben sind leider relativ wage, da sie nichtmal genaue Vorstellungen hat, was das ganze nicht unbedingt leichter macht.
    Sie benutzt den Laptop meist um zu surfen/abundzu zu spielen. keine video/bildbearbeitung o.Ä.


    vorgegeben:
    -~17Zoll
    -integrierter dvbt-receiver zum fernsehen
    -usb 3.0 bevorzugt, muss aber nicht sein
    -er sollte sowas wie starcraft 2 flüssig mind. auf mittleren einstellungen abspielen können (damit verbunden auch z.b. heart of the swarm und andere derartige spiele)
    -preisrahmen...kp. nicht fest. gibts was mit den voraussetzungen mit preisgrenze ~600€? gerne billiger.
    (-n rad für lautstärke? wird das angegeben bei herstellerangaben? wär n extra wo meine gf wert drauf legen würde..^^ - muss aber nicht sein)
    (- noch n extra: bei dem laptop sollten nicht die kabelausgänge an 3 seiten sein sondern recht konzentriert, weil ihr das sonst "ziemlich auf den keks geht" - aber ich wär erstmal über laptopvorschläge glücklich)


    greetz

    Mal eine unbedarfte Frage in die Runde: Wer von euch hat PvP in GW1 eine Woche nach Release gespielt?


    Die Sache ist die: Wenn sich nicht grundlegend was ändert, kann man jetzt schon sicher sagen, dass PvP nicht die taktische Tiefe und Vielfältigkeit (Hardkonter gibt es ja quasi keine mehr, da jede Klasse ähnliches kann) bieten wird, die man von GW1 gewohnt ist.
    Ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen, falls sich denn wirklich was ändern sollte, aber meine Hoffnungen sind relativ gering.



    Ok. Ich sehe eine größere Vielfalt. Und ich weiß nicht, aber für mich hat Diversion in GW1 nen Skill deaktiviert - inwiefern dein Geschriebenes mir nun weiterhilft, ist mir nicht bewusst. Es geht darum, dass es solche Spielmechaniken in GW2 nichtmehr vorhanden sind. Was das ganze eintöniger macht.


    Quote

    GW1 hat nicht mehr Zustände als GW2, nur ndere Namen dafür.


    Zustände nicht, Möglichkeiten Endergebnisse (ist er drained? wie slowed ist er? bekommt er schaden wenn er ein zauber castet, jedoch nicht, wenn er ein siegel castet?)


    Quote

    Beides AOE buffs.


    Wow. und das war's mit der Ähnlichkeit. Liest du eig, was Aki schreibt? Es geht um Nebenbedingungen und ähnliches.

    Traceless: Ja, klar findest du ähnliche Skills. Aber nicht in der Anzahl und nicht mit derart eigenen Wirkungsweisen.


    Ich weiß übrigens nicht, wie du Call of the Wild mit Ghostly Haste vergleichen kannst ?


    /e: Thema Diversion: Ich seh keinen vergleichbaren Effekt UND keine derartige Spezifität bei den Mesmer Traits. Die Traits geben dir Stats, verlängern Segen, geben Segen, entfernen Conditions, verteilen Conditions, machen die eigenen Skills stärker/länger wirkbar. Also das, was jede Klasse so zu bieten hat.
    Thema Empathie:
    Confusion macht Schaden, sobald das Target nen Skill castet. Condition: Skill casted.
    Empathie: Angriff
    Backfire: Zauber
    Du kannst Confusion eher mit Visions of Regret vergleichen, wobei nichtmal das ganz, da Visions of Regret noch eine weiteres "wenn, dann" hat.
    Siehst du, wie das in GW2 weniger spezifisch ist? Ich verstehe nicht, wie du unseren Standpunkt nicht verstehen kannst.
    Ach ja, betrachte es allgemein. Nicht nur anhand der genannten Skillbeispiele.

    Aki Yoshikawa schafft's das besser auszudrücken als ich. Genau das mein ich. Für mich geht damit auch ein Teil des Spielspaßes flöten :/


    @Aki:
    Für mich kommt noch komplett der Teil der fehlenden Energie, der eben erst viele dieser Möglichkeiten eröffnet, erschwerend hinzu.


    Immernoch dasselbe:
    Klar geht es in GW2 auch. Aber du hast diese Fertigkeiten vorgegeben. Du hast diese Skills. In GW1 hast du noch 10 andere, die wiederum was ganz eigenes machen.
    Meines Erachtens wird GW2 nichtmal ansatzweise den Standard in PvP erreichen, den GW1 gesetzt hat. Niemals. Leider.


    Abgesehen davon, dass es Stun und Vulnerability in GW1 nicht gibt, kannst du das "im Großen und Ganzen" schon machen, aber eben nicht so spezifisch wie in GW1. Ich kann nicht direkt kontern. Es gibt nur softcounter, nichts hardcountermäßiges. Du kannst nicht einen Char darauf auslegen, einen anderen rauszunehmen. Ich kann zwar Ele spielen und dem gegnerischen War auf die Nerven gehen, aber niemals komplett rausnehmen, wenn ich es darauf anlege. Das will ich seit 3(?) Posts sagen.


    Quote

    Definiere Wirkungsweisen. So wie Brennen und Blutung verschiedene Wirkungsweisen haben?


    Eher das genannte Beispiel bzgl Snaren. Will ich eine Elitefertigkeit nutzen für 90% Slow, dafür aber den Eliteslot verwenden? Oder weniger Snareability, dafür Schaden? Oder viel snareability, kein Schaden? Oder Snare + Dmg while moving? Oder pack ich den Snare auf den Mes und hau ihm gleichzeitig ne Degen drauf? Oder nutz ich den Snare, um danach Energie zurückzubekommen?
    Das kannst auch auf andere Bereiche anwenden, gut zu sehen auch beim Mönch.
    Was ist, wenn Gegner Skill X einpackt, sollte ich dann lieber Skill Y, Z oder A mitnehmen?
    Das fällt alles bei GW2 raus.


    Auf dem Level argumentieren?
    Du hast nur bestätigt, dass man in GW1 mehr Möglichkeiten in verschiedenen Spielsituationen hat. Und ja, für mich macht es einen Unterschied, ob ich einen Gegner snare und damit a) eine Degeneration auf ihn wirke b) ihm direkten Schaden mach c) mir selbst die Möglichkeit dazu gebe, noch mehr Schaden auf ihn zu wirken / whatever eben.


    Ja, mit anderen Farben, Namen und Wirkungsweisen. Und das ist das relevante für mich. Denn das macht die Abwechslung aus. Und hey, egal was ich in GW2 mach, es ist doch irgendwie von ner andren Klasse reproduzierbar.


    Quote

    Und deine Erfahrung wiegt demnach mehr als meine?


    Hab ich das behauptet? Nein. Ich habe dir nur aufgezeigt, dass deine Aussage genausowenig zu verallgemeinern ist wie meine.


    [...]


    Wie gesagt. Keine Ahnung von der eigenen Klasse aber groß rumerzählen. Noch mal die Frage. Du hast nach eigenen Aussagen gerade mal eine einzige Klasse gespielt. Du hast nach eigenen Aussagen nicht mal deine eigene Klasse und ihre Möglichkeiten erforscht, sonst würdest du nicht Bomben und Granaten gleichsetzen.


    Wieso bemängelst du also die Abwechslung wenn sie dich garnicht interessiert?


    Sorry, aber ich finde es auch nicht extrem abwechslungsreich, dass ich Granaten werf oder Bomben lege. Das mag für dich das nonplusultra an Abwechslung sein(denn sonst würdest du ja nich so penetrant drauf rumreiten), aber für andere eben nicht.


    Du stimmst zu, dass die Fähigkeiten im Grunde genommen ähnliches ausrichten. Dann gehst du darauf ein, dass jeder Charakter z.B. Blutung anders hervorbringen muss - uns geht es aber auf die Wirkung. Du kannst noch soviel um den Gegner als Ranger rumspringen und ihm Bleeding in den Rücken hauen, es unterscheidet sich doch nicht viel von Blutung durch nen Pistolentreffer.
    In GW1 hingegen hattest du einfach viiiiel mehr Möglichkeiten, an ein Ziel heranzugehen. Willst du nen Freund beschützen kannst du:
    heilen, protten (auf die verschiedensten Art&Weisen! ob Guardian, Spirit Bond, Aegis usw), snaren, knocken, rupten und und und.
    In GW2 kannst du zwar immernoch heilen oder snaren/whatever, aber die Möglichkeiten, das zu gestalten, sind einfach gering. Weil alles im Endeffekt ähnliches bewirkt.



    Dann hast du entweder mit den falschen Leuten gespielt oder bist als vollkommener Anfänger ins PvP gegangen, wo man sich eben nicht alles leisten konnte.
    Ich habe GW1 zur Genüge gespielt. Und ich wurde vllt 2x in 4 Jahren PvE angeflamed, dass ich lieber was andres spielen soll.
    Die Kehrseite der Medaille stellt für mich das weeeeesentlich kleinere Übel dar, wenn ich mir anschau, was die Frontseite so zu bieten hat.


    Ist ein wenig durcheinander und so - aber du wirst verstehen was ich mein.


    [...]


    Gut geschrieben. Viele gute Punkte dabei.


    Mir fehlt der Aspekt des Konters. Weil jeder alles so ein bisschen kann, kann man nichtmehr effektiv kontern.
    Bsp GW1:
    Gegner spielt mit Ele -> ich spiel Ranger um ihn effektiv rausnehmen zu können -> Gegner kann Mes/ele spielen (damals~), um meine Rupts softcountern zu können. Oder der Gegner spielt triple melee, man selbst hexover mit besonders viel anti melee.


    In GW2 gibts quasi nurnoch softcounter.


    Was mir auch missfällt (wenn ich schonmal dabei bin): keine Energie mehr.
    Für mich ist WvW sinnloses spamming auf recharge. Ich habe noch kein 'strukturiertes PvP' gespielt, aber ich denke nicht, dass es da viel anders sein wird. Einfach vom Grundprinzip her: eine normale Attacke macht weniger Schaden als ein Skill - wieso also sollte ich nicht meine Skills auf Recharge raushauen? (wow, du kannst abundzu mal blinden oder knocken, wenn gegner X skill Y drückt.aber es wird bei weitem nicht so effektiv werden wie in gw1)


    Sie meinten, sie hätten alles gute genommen von gw1 und in gw2 untergebracht :/ dabei fehlt mir genau das, was gw1 ursprünglich ausgemacht hat: instanzierte welten(pq ausgenommen), überragendes pvp, level begrenzung.


    gut ist das spiel auf jeden fall - aber ich weiß jetzt schon, dass es mich lange nicht so fesseln wird wie gw1.


    tl;dr fehlende klassenspezifität -> bei skills und pvp: gw1 > gw2