Posts by Mr. T

    Ahh, Two and a half Men, ich liebe diese Serie! Meiner Meinung nach die lustigste Sitcom überhaupt, keine bringt mich mehr zum Lachen. :)


    Eine der besten Folgen lief mal wieder letzens: "Haben wir eine Trittleiter?" Die Folge wo Alan die Fraun kennenlernt, mit der er das ganze Wochenende Sex hat und sie am Ende heiraten "will". So herrlich die Folge. :D

    Dude, mach dir mal keinen Kopf darum, dass du mit 16 noch keine Freundin hast.
    Ich bin jetzt auch 15 und hatte noch keine Freundin. Bisher hab ich auch noch nie ein Mädchen getroffen, das mich wirklich interessiert hätte. Ja okay, daran liegt's natürlich nicht, aber wichtig ist erstmal, dass du aufhörst zu denken, du musst in einem gewissen Alter dies und das schon erlebt/getan/etc. haben. Das ist kompletter Schwachsinn, irgendwann wird schon alles von selbst kommen.


    Ich bin jetzt nicht der Frauen-Experte, aber wenn dir ein Mädchen gefällt, dann wäre doch der einfachste Weg einfach mal über SchülerVz/MSN/ICQ oder was weiß ich Kontakt mir ihr aufzunehmen. Erstmal ein bisschen chatten und kennenlernen. Aber nie zu freundschaftlich werden und immer so ein bisschen auf Distanz halten. ^^
    Ist auch auf jeden Fall einfacher, als die jetzt so im "RL" anzuquatschen. Und wenn ihr euch dann schon näher kennt, dann wirds auch im "RL" besser mit dem Quatschen klappen.

    Schönen Tag auch.


    Bin schon seit mehreren Monaten inaktiv in GW, wollte aber trotzdem vor ein paar Minunten in meinen GW-Account kucken. Ich geb, das Passwort ein, nur was muss ich bemerken?
    "Account gesperrt wegen Verstoß gegen die Benutzerveinbarung und/oder die Verhaltensregeln."
    WTF? Ich war seit min. 2 Monaten nicht mehr in meinem GW-Account eingeloggt und hab mich auch vorher nicht schlecht ingame verhalten.


    Was soll ich machen?

    Zuhältertape X-Mas Edition würde ich eher nicht nehmen. Das ist ja noch eher zu den Anfangszeiten, da glänzt er noch nicht so wie auf "Boss der Bosse".


    Aber wenn du nicht's gegen Farid Bang hast, hol dir "Jung, Brutal, Gutaussehend". Meiner Meinung nach ist Kollegah auf absoluter Höchstform auf dem Album. Geile Punchlines, unglaubliche Reimketten und das alles in Humor verpackt. Doubletime kommt zwar etwas kurz, aber das macht mir persönlich nicht aus.


    Kannst dir ja mal Ghettosuperstars auf der Selfmade Records Seite runterladen und reinziehen.

    Das KAAS Album ist einfach große Klasse. Meiner Meinung nach ein Meilenstein für den deutschen Rap, weil es so ein Album halt noch nie zuvor gab.
    Mein Album heißt "Die künstlichen Paradiese". Ich find den Namen toll. ^^
    Und je öfter man das Album hört, desto besser wird es. Anfangs fand ich "Der beste Tag meines Lebens bis jetzt" oder "Das große Fest" nicht so toll, jetzt find ich sie verdammt spitze. ^^

    "Jetzt nimm ihn doch in den Mund ... !
    6 Adrenalin
    Schrei. Der anvisierte, weibliche Charakter läuft auf euch zu und macht den /kneel-Befehl. Diese Fertigkeit wird 15 Minuten deaktiviert.


    (nicht ernst nehmen ... ;D)

    Ohne Religion wären im Mittelalter unzählige Menschen vom Tod verschont gewesen. Denkt echt mal darüber nach, wieviel Menschen im Mittelalter wegen Differenzen im Glauben getötet wurden. Echt krass. Könnte natürlich auch sein, dass es den Holocaust dann niemals gegeben hätte, was aber eigentlich Quatsch ist.
    Zudem würde die Menschheit heute, denke ich mal, viel mehr "auf dem Boden der Tatsachen sein". Viele Menschen widmen sich mit ihren alltäglichen Problemen an diesen imaginären Gott, aber nicht an reale Personen. Dadurch verlieren ja auch viele den Hang zur Realität.

    Al Z und Xena:


    Hier kann ich wieder das gleiche sagen:
    Wenn ich sehe, dass jemand einem anderen weh tun oder Leid zufügen will, dann denk ich mir doch auch nicht "Er ist dafür verantwortlich, was er tut, er hat freien Willen". Denn manchmal MUSS man einfach eingreifen, weil es einfach um Menschenleben geht.

    Anscheinend hat die CDU vergessen, dass es ein gesetzlich angeordnetes, verpflichtendes Tötungstraining in Deutschland gibt - das nennt sich Wehrdienst.


    Die größten Verfassungsfeinde sind in Deutschland nicht mehr die Rechtsextremen - nein, es ist die CDU.


    Genau das habe ich mir auch gedacht.


    Wieder extrem sinnlos, genau wie das Verbot von "Killerspielen". -.-

    Diese Frage kann man sich fast jeden Tag stellen, ich hab sie auch immer meinem Pfarrer im Konfirmationsunterricht gestellt, zurück kam nat. keine befriedigende Antwort, so im Sinne von: "Die Wege des Herrn sind unergründlich." :wink: Da dacht ich immer: Ja, Danke, hilft jetzt ungemein...
    Mittlerweile hab ich da für mich selbst versch. Ansätze gefunden, die ich für mich als akzeptabel erachte und die sind nicht immer mit z.B. den christlichen Grundlehren kompatibel, wie eben von dir erwähnt "Gott liebt dich". Beim christlichen Glauben kommts jetzt ja auch immer noch z.B. auf neues Testament, oder altes an, also imo ist der Gott im neuen Testament einer der Vergebung (darum wohl auch die "Beliebheit", er vergibt einem), im alten Testament ist das anders, da ist er zum Teil sehr hart und bestraft auch.
    Ich für mich pers. glaube eher er ist 'neutral'. Du kannst ja je nach Religion das Leben auch als eine Art Prüfung ansehen, wenn du bestehst winkt dir die Belohnung (Himmel, ewiges Leben nach dem Tod, Wiedergeburt (z.B. die ganzen Karma Geschichten) und und und... ), wenn du versagst drohen einige mit Hölle, oder den jeweiligen Synonymen, oder bleiben auch neutral.
    Ich hab z.B. auch immer diese Bilder im Kopf, nach Naturkatastrophen, oder Amokläufen, oder jedwede andere schlimme Situation in die Angehörige kommen können und dann stehen sie da; mit Schildern wie "Wo warst du Gott?", da muss ich für mich pers. sagen, solche Leute mag ich ganz und gar nicht und zwar, weil ich sie in 90% der Fälle einfach als 'Heuchler' abtue, weil vorher haben genau die sich sehr oft einen Dreck um Religion/Glauben/Kirche/Gott/whatever geschert und jetzt soll er dann plötzlich den Kopf für hinhalten? Nee, das ist für mich absolut unverständlich.


    Nun ja, ich weiß nicht.
    Nach manchen Leuten liebt dieser "Gott" ja jeden von uns, behaupten ja zumindest einige. Ob wir an ihn glauben oder nicht. Trotzdem unternimmt er nichts gegen derart schlimme Dinge. In dem Fall wäre Gott nämlich ein ziemliches A..... Schließlich denke ich mir ja auch nicht "Nee, dem helfe ich nicht, der war nie nett zu mir!", wenn ich jemanden gerade in einer wirklich lebensgefährlichen Situation ist. Ein weiterer Grund mich von ihm abzuwenden.
    Außerdem, wenn wir im Leben versagen, bestraft er uns? Schlechte Väter schlagen ihre Kinder, wenn sie ausnahmsweise mit der Note 6 im Mathe-Test zurück kommen, gute Väter trösten ihren Sohn und geben ihm Ratschläge für's nächstemal.


    Quote


    Ich finde, das ist schon seit der Aufklärung kein allzu grosses Problem mehr. Klar, es kommt halt immer auf die jeweilige Familie drauf an, in der du aufwächst, wenn du in einer ultra Hardliner Familie aufwächst wirds nat. schwer bis unmöglich, dir eine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden, oder einen eigenen Glauben zu entwickeln, etc.. Aber in der Durchschnittsfamilie von heute imo keine Problematik. Religionsunterricht in der Schule obligatorisch für alle, ist was anderes, dem steh ich eher kritisch gegenüber. (gibts ja aber afaik auch nicht mehr, seit einiger Zeit)


    Hm okay, da hast du wohl Recht.


    Aber eines will ich noch sagen:
    Denkt einmal darüber nach, wieviele Kriege in der letzten Zeit wegen Religion ausgebrochen sind bzw. wieviel Gewalt heute noch wegen Differenzen im Glauben ausgeübt wird? Das ist extrem erschreckend, wegen so einem, doch ziemlich blödem Thema.
    Religion verursacht einfach seid je her Leid.

    hmm...,. weist du so dachtew ich auch....vor dem konfiunterricht.....
    Ich würde statt in den Gottesdienst, der oft totlangweilig ist, mal in nen christlichen jugendkreis gehen....
    vllt. denkst du dann ja anders?:wink:


    Schon klar, Phil, aber ich denke das würde auch nichts helfen.
    Aber du hattest vor deiner Konfirmation nicht wirklich die grundlegene Einstellung, dass Gott nicht existiert. Du warst dir da noch recht unentschlossen und hast, denke ich mal, irgendwo doch an ihn geglaubt. Der Konfi-Unterricht bzw. Backbone hat dieses Gefühl einfach weiter verstärkt, wodurch du jetzt wirklich an ihn glaubst.


    Bei mir ist das aber anders, ich kann aus gutem Gewissen sagen, dass so ein Jemand nicht existiert. Meiner Ansicht nach. Denn es ist einfach so: Wenn dieser sogenannt Gott uns wirklich so liebt, jeden einzelnen von uns, warum gibt es dann noch so ein Leid auf der Erde? Krieg, Rassismus, Morde, Kinderschänder ... ich will jetzt gar nicht alles aufzählen.


    Zudem find ich es extrem schlimm, dass wir quasi mit dem Glauben an Gott aufwachsen. Der Großteil der Bevölkerung glaubt an Gott, weswegen die Kinder in genau so ein Schema hinein geboren werden und quasi gar nicht die Chance haben, zu entscheiden, ob es so einen Gott überhaupt gibt. Sie werden schon im frühen Kindesalter regelrecht manipuliert.


    Das war halt meine Meinung dazu.

    Ich habe die Sendung nicht gesehen, weil ich sowieso dachte, da kommen nur Bilder, die sowieso schon jeder kennt.


    Stimmt dies, oder habe ich wirklich was verpasst?


    Nun ja, ich sag mal ganz spontan: Nein.
    Manche Bilder und die Storys dazu hab ich echt noch nicht gesehen und fand diese teilweise auch verdammt faszienierend, schockierend und schön.


    @I need $:
    Bin absolut nicht deiner Meinung. Galileo kann man als Müll abstemplen, aber ich fand Big Pictures echt klasse. Waren tolle Bilder dabei.


    @Kaiser:


    Danke. :D