Posts by Hylia Cyth

    Stellt Euch vor es ist Turnier und keiner geht hin.


    This.


    Hab reingeschaut. Wollte reingehen. "Ach ja, ich brauch ja eine Gruppe..."
    Tja. Da die Community schon Tod ist war meine Reise da auch schon vorbei. Meine Friendslist ist weiter durchgehend auf "Offline", denn mit dem Scherz von einem "PvP-Update" hat man die Leute dann doch nicht mehr hinter dem Ofen hervorgelockt.


    Würde gerne mal ein paar Runden spielen und dann Feedback geben, aber mit wem? Niemand spielt dieses Spiel.

    ich weiß nicht, ich sehs halt, wenn leute was machen. wenn der hammerwar eine dicke ausholanimation macht, schiess ich drauf. oder wenn der ele wild in der luft fuchtelt. klar, einige skills bekommt man nicht auf reaktion, aber genausowenig konnte man einen 1/4-1/2 spell in gw auf reaktion rupten.
    das geht schon, man muss sich halt erst umgewöhnen. derzeit ist das ganze noch ein wenig intuitiv, aber ich denke, wenn größere mengen an spielern erstmal die wirkung (ct, rc, usw) aller skills kennen und das mit den dazugehörigen animationen verknüpfen, wird das genauso ein ruptfest wie buildwars.


    /signed.


    Außerdem funktioniert das "rupten" ja jetzt quasi genau andersrum mit dem "dodgen". Zumindest bei Single-Target attacks.
    Und sonst ist es wie in GW1 eine Gefühlssache. Der gute Guardian weiß schon dass der Nekro vermutlich [[corrupt boon] casten wird, kurz nachdem er [['rettet euch selbst!'2] geschrien hat. usw...

    Ich fühl mich zwar ein bisschen wie ein Valse Freak der auf HL3 wartet aber:


    "Omg tengu confirmed!"



    Im Ernst jetzt, dass ist die Art von Informationspolitik die in Ordnung ist. Endlich lassen die Entwickler auch mal Sachen raus die nicht 100%ig fix sind. Das ist schon gut so, lieber sie sagen dann später irgendwann "Oooh wir machen doch alles völlig anders" als sie sagen überhaupt nichts. Find ich gut.

    Muss jetzt sagen: nachdem meine Fragen genommen wurden (Exakte sachen über Spvp) uns wirklich genau beantwortet worden sind ist wenigstens ein bisschen was von meinem Vertrauen zu Arenanet zurückgekehrt.


    Gute Antworten, auch wenn ich noch ein bisschen zittere bezügl. PR-talk statt echten Antworten.

    Wie darf man das bitte verstehen?Das heißt wenn jemand umfällt muss ich erstmal 50m weit weglaufen um aussem kampf zu kommen und kann dann erst rezzen?o.o


    Wenn ich das richtig verstanden habe bezieht sich das (natürlich) nur auf den ganz-tod-Modus, nicht auf den Downed-Modus.


    Dementsprechend versteh ich's eh nicht so ganz, weil wie oft hat man schon in-fight jemanden hochgezogen und dann nicht gesagt "wer liegt rennt"...:rolleyes:

    Zusammenfassung (wird konstant bearbeitet)


    Over a hundred Items über das achievement system erhaltbar
    ascended items werden über das achievement system erhaltbar sein


    In Dungeons wird es nichtmehr möglich sein jemanden zu rezzen solange noch jemand im Kampf ist!
    Eine "Looking for group mechanic" ist in Arbeit (nicht nur für dungeons)


    Custom Arenas sind immer noch in Arbeit, genauso wie "Leaderboards..."
    Jonathan Sharp sagt im Prinzip das selbe was er in seinem letzten Forenpost bereits erklärt hat. Außerdem kündigt er einen neuen Blogpost an.
    "Temple of the Silent" hat bereits "a lot of tournament Potential", die Map wird bald in Turniere kommen. (Wohl noch vor Capricorn)


    Es laufen Tests bezügl. Culling im WvW, angeblich sind dabei große Fortschritte sichtbar.


    Balance: AoE wird oft auch von den Devs "too strong" eingestuft. Vermutlich wird daran gearbeitet, damit AoE im WvW nichtmehr ganz so stark ist. AoE und Single-Target DMG soll auf das selbe Lvl gebracht werden.


    Jonathan Sharp erklärt wieder einmal warum nie ein Datum angegeben wird an dem neuer Content released wird... Das übliche PR-gelabert.
    Die Fragen die beantwortet werden sind im Prinzip nur die "Hot Topics" in den Foren. In der Pause können neue Fragen geposted werden.


    Balance: Anet wird in Zukunft auch versuchen alle "schwachen" Traits und Waffen ein wenig anzuheben, um alles ungefähr auf das selbe Lvl zu bringen. Das Ziel wäre es das alle Klassen mehr als nur 2 "viable Builds" haben. Eher in Richtung 6-7 "viable builds" fällt kurz, wird nicht genauer besprochen.


    PvP und WvW wird Reward-mäßig auch ausgebaut.


    PAUSE

    Ich finde es auch super! Wenn jetzt wirklich noch WvW aus dem Monatserfolg entfernt wird, dann wäre es super. Ich hatte noch nie einen Monat, da ich auf PvP keinen Wert lege und von daher auch nie im WvW bin und es nicht einsehe, dieses zu machen. Es gibt einen PvP Tages- und Monatserfolg. Warum ist da dann nicht auch WvW drin?


    Argh, das tut mir jetzt ein bisschen Weh.
    Ich verstehe ja deine Beschwerde aber das Spvp und das WvW sind dann doch zwei SEHR unterschiedliche Sachen. Mich würd's nicht stören aber ich glaube die WvW Community würde Rot laufen vor Wut wenn das zusammengelegt würde.


    WvW ist eher beim PvE mMn. Aber ich verstehe dass die Monthly WvW Kills vielleicht nicht so ganz ins Schema passen.

    Einbürgerungstest Frage 826:


    Jeder Deutsche muss zu jeder Zeit wissen was er im letzten Urlaub gemacht hat, wie sehr er den nächsten Urlaub braucht und wann diese stattfindet. Aber nur eine der folgenden Vorgehensweisen ist deutsch und führt dazu, dass sich der Deutsche im Auslands-Urlaub auch entspannt. Welche?


    (a) Fahr in ein fremdes Land und fühle dich zwei Wochen zu 100% im Recht während du alles hasst.
    (b) Genieße die Dinge im Ausland so wie sie sind.
    (c) Fahr nach Österreich


    Als Österreicher sage ich mal a), bzw. c) wenn besagter Bürger Student ist (in diesem Fall wird der Urlaub auf die Mindeststudienzeit + 1 Jahr ausgeweitet).


    Btw für Österreicher selbst gilt in diesem Fall:


    d) bleib Zuhause sitzen und beschimpfe all jene Ausländer und Piefken die dir dein schönes Land ruinieren. Fühl dich generell als Opfer, egal in welcher Hinsicht.

    http://www.wartower.de/forum/s…php?p=1945359&postcount=1


    Zusätzliche PvE Sonnenspeerfertigkeiten!? Mal ganz davon abgesehen, war das nur ein Beispiel, um die Stimmung zu Änderungen in der Richtung im Forum widerzuspiegeln. Ob das HM oder Addons waren, ist doch letztlich egal.


    Nur so nebenbei: Der Post von Martin Kerstein hier ist auch ein wunderschönes Beispiel, wie sich Arenanet geändert hat. Hier hat man die Spieler informiert was gerade unterwegs ist, einen kleinen Fehler zugegeben, und neben dem aktuellen Stand auch noch erklärt was eigentlich ursprünglich der Plan war.


    Diese Kommunikation hat wunderbar funktioniert.


    Und jetzt? Aus lauter Angst irgendwann etwas "falsches" zu sagen, sagt man dem Spieler lieber garnichts.
    Hab mich heute mal wieder ein bisschen in die SC2 szene hineingestürzt, nachdem ich das Spiel sehr lange nicht verfolgt habe. Die Erweiterung Hots kommt demnächst raus, und wurde zig-mal gepatched und geändert. Natürlich ist das Netz jetzt überschwemmt mit falschen und veralteten Informationen und Spekulationen, aber nach etwa 5 minuten gelang es mir trotzdem den aktuellen Stand der Dinge herauszufinden, inklusive Changelog.


    Warum dann also diese Informationspolitik?

    Die Skilltrennung war tatsächlich einer der größten Fehler in der Guild Wars Geschichte. Hab ich schon damals gesagt. Ein Aspekt der das GW PvE sehr interessant gemacht hat, war dass es sich am PvP orientierte. Das gilt übrigens auch wieder für den GW Beyond Content und die KI im HM. Der richtige Weg wäre also gewesen, das PvE weiter zu verbessern, so dass die gleichen Mechaniken wie im PvP Anwendung finden, also auch die Skills auf der gleichen Basis balanced werden. Das würde btw. auch die stets recht hohe Einstiegshürde ins PvP senken.


    Auch wenn ich dir darin rechtgebe dass es das PvE "interessant" gemacht hat, muss doch eines festgehalten werden: Die Balance an beidem zu halten ist einfach nicht machbar, vorrausgesetzt man will ein interessantes Endgame im PvE, und eine vernünftige Balance im PvP halten.


    Nimm das Paradebeispiel: [['Rettet euch selbst!'].
    Dieser Skill hat Anwendungsmöglichkeiten, sowohl im PvE wie im PvP. Das ist schon mal das erste Kriterium.
    Ihn aber für beides zu Balancen ist überaus schwer. Daher war er gleich mal der erste Skill den man "zerissen" hat. (Die PvP Version bringt nur 4sec aller Segen).


    In GW1 war es nur deshalb vertretbar, dass so viele Skills nur im PvP oder im PvE brauchbar waren, weil es so viele Fähigkeiten gab. Daher war es quasi nur "ein Tropfen auf den heißen Stein", das einige Fähigkeiten nur auf der einen "Seite" des Spieles brauchbar waren.



    Und mal ganz ehrlich, meinen nicht unerheblichen (und über Jahre hinweg erarbeiteten) Vertrauensvorschuss hat ANet inzwischen aufgebraucht.


    Unterschreibe ich 100%ig


    E:


    Ich finde schon, dass GW1 früher mal E-Sports war. Geldpreise! & zT Einladungsturniere sind schon das, was ich mir darunter vorstelle. Das es dann später trotz Specmode zuerst mit Sachpreisen und dann nur noch mit virtuellen Preisen bergab ging, kann man natürlich nicht abstreiten.


    Stimmt wohl, aber wie gesagt, der Ausdruck "E-Sport" hat sich verdichtet seit damals. Das kompetetive Spiel, mit großen Geldpreisen wie es eigentlich hauptsächlich in Korea und der USA bekannt war, kommt mittlerweile auch bei uns in Europa immer mehr an. Aber das ist eine andere Sache.
    Fakt ist: Die Zeit wäre jetzt gekommen, um in die ESL einzusteigen. Leider verpasst.

    Cool-M. Bevor du hier zum X-ten mal eine Diskussion über Spvp lostrittst, in der du Erfahrungsgemäß ein wenig hinterherliegst, bitte lies dir erstmal alles durch was wir auf deine Posts in diesem Thread und in diesem Thread geantwortet haben. Du startest die selbe Diskussion immer wieder von vorne, und achtest nicht auf die bereits aufgezeigten Argumente


    Du weisst schon wie spät das in GW1 kam odeR? also war GW1 kein "halbwegs gesundes PvP" vorher? aha. Im Prinzip hat das eh nur dazu geführt das die Mehrheit sich alles abkupfert.


    Stimmt, es kam in GW1 zu spät. Das PvP in GW1 war auch "gut", hat sich aber aus mehrerlei Gründen nie zu einem E-Sport entwickelt. Das liegt in erster Linie an der Tatsache dass der Trendbegriff "E-Sport" zu der Zeit von GW1 noch nicht so groß geschrieben wurde, unter anderem aber durchaus an dem fehlenden Observer Modus zu anfang.
    Das Tool des Beobachter Modus und der Replays ist das stärkste, was ein kompetetives Spiel haben kann. Nur so kann eine Community entstehen die nicht nur spielt, sondern sich auch für das Zusehen des Spiels begeistern kann.


    Was das "abkupfern" angeht. Das nennt sich Meta-Game und hat mit einem Observer-Modus nur sehr wenig zu tun.



    Kleben wir doch gleich nen schild draussen dran "wir wollen keine Spieler". Fans von elitären "dicke Hose" Systemen sind eher ne aussterbende Art und das zu recht.


    Er meinte, denke ich, eine Ladder. Eine wie in GW1. Das hat nichts mit "Dicke Hose" zu tun, und warum die Ladder wichtig für das Spiel wäre, wurde in den Threads , welche ich oben verlinkt habe nun bereits ausreichend diskutiert.




    "getrennte balance"
    Das absolut mieseste und spielervergraulenste von anderen Games zu kopieren trägt ganz sicher zum Erfolg von GW2 bei.


    Nenn mir einen guten Grund warum getrennte Balance schlecht ist. Einen. Es ist mMn der einzige (!) Weg ein Spiel sowohl auf PvP wie auch auf PvE Ebene für alle Spieler (sprich alle Klassen) interessant zu machen.
    In GW1 hat es ja schließlich auch funktioniert.




    Da es nur ne handvoll kompetive MMOs (und selbst ne handvoll ist wohl hoch gegriffen) gibt ist das aber ne sehr riskante Formulierung, zumal das bei den Spielerzahlen wohl zu beweisen wäre.


    Grr! Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Nochmal: lies die Threads mal zu Ende, in denen du postest! Die "Spielerzahlen" im PvP sinken gegen Null! Das hatten wir alles bereits, die "brechend vollen Tournaments" von denen du gesprochen hast existieren nicht! Die Community ist bereits inaktiv, und zurück zu ihren alten Spielen gegangen.

    Klingt schön und gut, aber davon gabs zu viel in letzter Zeit. Zu viele Versprechungen, zu wenig gehaltenes... Naja man wird sehen.


    (Ach bitte bitte macht das Spvp spielbar... bitte...
    *wein*
    nur ein bisschen.. ich weiß es ist viel verlangt)


    Edit: Hab den Blogpost jetzt gelesen


    Quote

    Für Spieler, die sich für kompetitives PvP interessieren, werden wir die zentralen Features hinzufügen, die Guild Wars 2 als wahrhaftig kompetitives Spiel hervorstechen lassen – zum Beispiel die Möglichkeit, andere Wettkämpfer zu beobachten und sich wichtige bewertete Kämpfe anzusehen, um aus ihnen zu lernen. Des Weiteren sollt ihr die Möglichkeit haben, eure eigenen Arenen zu erstellen, in denen eure eigenen Regeln gelten und ihr euer eigenes Teamtraining abhalten könnt. Schließlich wird es gut sichtbare Orte geben, an denen alle Spieler die Rangliste der besten Teams/Spieler der Welt einsehen können. Außerdem wollen wir es einfacher machen, gegen gute Gegner anzutreten und schnell und unkompliziert an Kämpfen teilzunehmen, bei denen die Platzierung wichtig ist. Das bedeutet natürlich auch, dass wir irgendwann große Turniere mit Preisen und vielem mehr veranstalten werden, um dieser kompetitiven PvP-Community gemeinsam mit unseren weniger kompetitiven PvP-Spielern zum Wachstum zu verhelfen.


    ICH SPUCKE VOR DIESEM ABSATZ AUF DEN BODEN.
    Das ist sowas von eine Unverschämtheit, hier Features die seit RELEASE versprochen sind, und die einfach zu den absoluten Basics eines PvP Modus dazugehören, als features zu vermarkten die "wahrhaftig kompetetives Spiel hervorstechen lassen".
    Noch dazu ist dass hier der Plan für 2013, wo doch das Spvp jetzt bereits Tod ist. So wie ich das verstanden habe kommen diese Features dann diesen Sommer? Die Turniere dann zu Weihnachten?


    Außerdem: Hier wird das niedergeschrieben was viele bereits befürchtet haben: Die Custom Arenas sind also für das "Teamtraining" gedacht. Damit stirbt wohl auch das letzte bisschen Hoffnung auf die richtigen Tools für die Community.


    Echt hart, was sich dieses Team erlaubt.