Posts by Ocki

    It's Muffin : Ich bin mir ziemlich sicher, dass es am key und nicht an der IP liegt. Hatte mit damals eine UK-Retailversion von Left4Dead gekauft und die war uncut. Die IP wird nur beim Kauf im Steam Store gecheckt. Daher meine Frage, ob GMG uncut-keys bei Käufen aus Deutschland verschickt. Kann aber auch sein, dass sie das inzwischen geändert haben. Davon habe ich aber nix mitbekommen.


    b!w0 & Ekto Killer: Ich weiß, dass es nur um die Hakenkreuze geht. Daher auch mein Kommentar in klammern. Trotzdem wäre es schön, vor dem Kauf zu wissen, welche Version man bekommt. Auch für zukünftige Käufe wäre es interessant.

    Hat jemand von euch eine Ahnung, wie es mit in Deutschland geschnittenen Spielen bei Greenmangaming und im Humble Store aussieht? Bekommt man dort die deutsche oder die amerikanische Version? Wollte mir wahrscheinlich South Park: The Stick of Truth kaufen, was durch den Voucher Coupon bei GMG recht günstig ist. Mich würde nur interessieren, welche Version dort für Deutsche verkauft wird. (Wobei mich entfernte Hakenkreuze nicht wirklich stören würden.)

    Pokemon X/Y und A Link Between Worlds sind wirklich tolle Spiele. Allerdings muss ich sagen, dass ich bei beiden etwas enttäuscht von den Geschichten bin. Beide kommen sehr kindlich rüber. ALbW ist meiner Meinung nach nicht ansatzweise so episch wie ALttP. Und auch bei Pokemon X/Y habe ich das Gefühl, dass die alten Spiele (zumindest Blau und Silber, die ich gespielt habe) mehr Substanz hatten. Kann aber auch sein, dass das nur Nostalgie ist. Trotzdem kann ich beide sehr empfehlen.
    Was mich auch sehr gefesselt hat, ist Ace Attorney: Dual Destinies. Wobei das mehr eine interaktive Geschichte ist. Gibt es derzeit nur im eShop und auch nur auf englisch. Es lohnt sich aber schon zumindest mal die Demo anzuspielen.

    Ich find ja das Wort Revengeance so klasse dass ich das Spiel gerne allein desswegen kaufen würde :wink: laut AngryJoe hat man aber nur ne Spielzeit von ~5h... bei der PC-Version bekommt man ja noch 2 (?) DLCs dazu, ka ob sich das dann für 20 Ökken lohnt.


    Hab es gestern druchgespielt. Hab etwa 9,5 Stunden (laut Steam) gebraucht. Ingame werden allerdings nur knapp 6 angezeigt, da doch einige Zwischensequenzen dabei sind, die nicht mitgezählt werden. Fand es sehr sehr gut. Die Story und die Kämpfe sind einfach herrlich durchgeknallt und der Soundtrack gehört zu den besten, die ich in den letzten Jahren gehört habe.
    Wenn man das Spiel durch hat, kann man quasi das New Game Plus starten. Das heißt du startest es nochmal, hast aber alle Upgrades aus dem vorherigen Durchgang. Du kannst so den Charakter voll ausstatten und zusätzliche Waffen und Outfits freischalten. Zudem gibt es extrem viele Sachen in den Levels zu finden, womit man weitere Ausrüstung freischaltet. Wenn man also auf 100% gehen will, muss man das Spiel einige mal durchspielen.
    Die DLCs habe ich mir noch nicht wirklich angeguckt, aber so wie ich das verstanden habe, spielst du die Geschichte nochmal aus der Sicht anderer Charaktere. Wie lang das ganze ist, weiß ich allerdings nicht.
    Von mir gibt es ne ganz klare Kaufempfehlung.

    Also Battlefield 3 würde mich schon reizen. Bad Company 2 hat mir im Multiplayer schon Spaß gemacht. Zumindest nach den etwa 8 Stunden, die ich gebraucht habe, um einigermaßen gutes Equipment freizuschalten. Ist das bei Teil 3 immernoch so, dass man als Neuling ohne Ahnung von Spielmechaniken und Maps auch noch mit viel zu schlechten Waffen startet?

    Naja, The War Z bzw. Infestation ist ja nicht nur ein einfach ein schlechtes Spiel. Es hat sich ja vor allem einen Namen gemacht, weil es 1. eine krasse Kopie von Day Z ist und 2. geschönte Screenshots und falsche Featureangaben auf der Storepage hatte. Dazu kommt noch der Ingameshop bei der das Spiel wohl zum Pay2Win macht. Und die Namensänderung spielt ihnen natürlich auch in die Karten, weil mit dem Namen auch der schlechte Ruf weg ist. Außerdem wurde es zwischenzeitlich schon aus dem Shop genommen. Für mich ist es eine offensichtliche Art den Kunden abzuzocken und ein seriöser Shop sollte schon darauf achten, was er überhaupt anbietet.


    Aber zurück zum eigentlichen Thema. Der Store ist mal wieder überlastet...


    Ja, was einige Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Shop angeht, wirkt Valve ziemlich überfordert bzw. planlos. Ich unterstelle ihnen jetzt keine böse Absicht, aber solche Sachen wie dies hier und die ziemlich willkürliche Greenlight-Regelung lassen die Verantwortlichen in keinem guten Licht stehen.
    Wobei natürlich in erster Linie die Leute Schuld sind, die so einen Mist (Betrug) auch noch kaufen. Selbst für den Preis gibt es genug Spiele, die es eher lohnt zu kaufen.

    Oh man, mir ist es ja schon fast peinlich, dass ich mittlerweile über 100 Spiele auf meinem Konto habe. Darunter sind aber auch die einzelnen Episoden der Telltale-Spiele und etliche Indigames aus Humblebundles, bei denen ich nie vor hatte, sie zu spielen.
    Ich habe aber auch nicht die Absicht jedes Spiel, das ich besitze komplett durchzuspielen. Ich bin halt sehr neugierig. Und wenn es beispielsweise Deus Ex: HR für ~3€ gibt, dann nehme ich das mit, spiele es vielleicht 6 Stunden und bin zufrieden. :)

    Lohnt es sich bei Fallout New Vegas die Ultimate Edition zu nehmen? Also taugen die DLCs was? Ich hatte damals viel Spaß mit Fallout 3, hatte nie das Bedürfnis das Spiel zu verlängern. Daher würde mir auch hier wahrscheinlich das Hauptspiel reichen. Es sei denn dass sie sind wirklich gut.

    Hotline Miami ist definitiv ein Kaufgrund! Einfach super das Spiel. Macht echt süchtig.
    Little Inferno ist ein ganz nettes Puzzlespiel. Man sollte aber nicht zu viel erwarten. Anspruchsvoll ist es definitiv nicht, aber es macht schon Spaß Sachen zu verbrennen und neue Kombos zu finden.
    Dear Ester habe ich vor einigen Jahren als Source-Mod gespielt. Keine Ahnung, wie sich die Stand-Alone Version neben der Grafik unterscheidet. Ist aber nix, wofür ich Geld ausgeben würde.
    Den Rest habe ich nicht gespielt, wobei mir Capsized überhaupt nichts sagt.
    Vielleicht kommt ja nächste Woche noch das ein oder andere Spiel dazu. Mark of the Ninja wäre cool. Dann würde ich wohl auch wieder zuschlagen.

    Hm... Hab schon alle Spiele bis auf Brütal Legend. Broken Age habe ich sogar auf Kickstarter unterstützt. Aber ich glaube, dass mir BL schon noch 10-20€ wert ist.


    Die 35$ für Broken Age lohnen sich übrigens schon alleine für die Dokumentation. Bisher gibt es über 5 Stunden an regulären Episoden + Bonusvideos, etwa über einzelne Mitarbeiter + geschriebene Blogeinträge über die Technik, den visuellen Style und andere Sachen. Hier kann man sehen, was es alles schon für Blogeinträge und Updates gibt. Wer nur Interesse an Broken Age hat, kann es sich auch für 30$ unter dem eben genannten Link vorbestellen (inklusive Doku).

    Das Wiederreinkommen in die Kapsel ist auf Mun nicht so schwer. Man hat ja ein Jetpack. :cool:
    Meine Minmus-Mission hat heute ein ärgerliches Ende genommen. Im Minmus-Orbit habe ich bemerkt, dass ich für die Landestufe satt eines Decuplers ein ASAS-Modul eingebaut habe... :|-| Warum sehen die sich auch so ähnlich!

    Die Mods funktionieren genauso wie bei der non-Steam-Version. Einfach die Dateien in die entsprechenden Ordner kopieren. Keine Probleme. :) Der einzige Unterschied zwischen den Versionen ist, dass die direkt vom Entwickler kein Steam braucht, sich die Steam-Version dafür aber automatisch aktualisiert.
    Das Spiel gehörte zu den ersten, die am Steam Early Access Programm teilnahmen, das letzten Monat gestartet ist.


    Ich hab's doch eben tatsächlich geschafft, ein neues Teil an meine Raumstation zu docken. :D Geduld ist beim ersten Mal wirklich gefragt. Hab fast zwei Stunden gebraucht. Quicksave ist dein Freund! Aber jetzt bin ich glücklich :)

    Hast schon recht. MechJeb ist schon sehr mächtig. Denk mal, dass es vor allem bei sehr langen Mission zu anderen Planeten hilfreich sein kann, wenn man nicht wirklich jeden Schritt zum x-ten mal per Hand durchführen will. Werde mich nachher mal an diesem Turotial langhangeln. Die Ingame-Tutorials sind ja doch sehr oberflächlich und erklären nicht so wirklich gut die Steuerung und die Möglichkeiten, die man hat.

    Hab's jetzt auch seit zwei Wochen und muss sagen, dass es ein echt tolles Spiel ist. Obwohl es noch in der Alpha ist, ist es mir noch nicht einmal abgestürzt und die Bugs halten sich sehr in Grenzen. Einzig das Zusammenbauen von Raketen und Jets ist in der aktuellen Version 0.19 recht fummelig.


    Mein größtes Erfolgserlebnis bisher war die Landung auf Mun und die sichere Rückkehr nach Kerbin. Als nächstes wollte ich eigentlich eine Raumstation bauen, aber ich schaffe es einfach nicht, eine zweite Rakete nah genug an das erste Element zu bringen. Entweder versuche ich es nochmal mit MechJeb oder mein nächstes Ziel wird Minmus. Hatte auch schon an eine Weltumrundung mit einem Jet gedacht, aber das könnte eine sehr sehr lange Reise werden.


    Wer übrigens keine Lust auf Steam hat, kann es sich auch DRM-frei für 23$ auch direkt beim Entwickler kaufen. Einen Steam-Key gibt es allerdings nicht gratis dazu. Wer sich nicht sicher ist, kann sich die Demo angucken. Die hat soweit ich weiß weniger Bauteile und keine Planeten. Reicht aber auf jeden Fall für einen ersten Eindruck.

    Oh man, das Angebot ist wirklich richtig gut. Eigentlich habe ich mir geschworen kein Spiel mehr vorzubestellen. Aber selbst wenn Bioshock nen Flop werden sollte, hat man immernoch drei gute Spiele, die alleine schon den Preis wert sind. Mal davon abgesehen, dass 37€ für ein Vollpreisspiel zum Release auch echt gut sind. Argh... Gewissenskonflikt.

    Hab die letzten Tage ordentlich gespielt. Das Skill- und Ausrüstungssystem gehört meiner Meinung nach zu dem besten im gesamten Genre. Es gibt so viel zum ausprobieren und rumüberlegen. Alle paar Minuten ist wieder ein Gem aufgestiegen oder man hat einen neuen Punkt für den Passivbaum. Dann findet man einen Gegenstand mit ner hohen Anzahl von Sockeln und man versucht einen Weg herauszufinden, ihn nach den eigenen Ansprüchen umzubauen. Echt toll.


    Was ich allerdings nicht so gelungen finde, ist die Welt, die Geschichte und die Präsentation.
    Die Welt fühlt sich oft sehr generisch an und auch nicht richtig aus einem Guss. Der Übergang von einem Gebiet ins andere fühlt sich manchmal etwas abgehackt an.
    Die Geschichte interessiert mich überhaupt nicht, was für mich am Mangel an herausragenden Charakteren und Bösewichter liegt. Diablo 2 hatte etwa Deckard Cain, Tyrael und die drei großen Übel Mephisto, Diablo und Baal. Solche Charaktere fehler mir hier völlig.
    Die Geschichte wird auch nicht gerade toll erzählt. Ausschließlich vertonte Textboxen müssen heutzutage echt nicht mehr sein. Zwischensequenzen oder geskriptete Ereignisse in der Spielwelt würden das Spiel sehr stark aufwerten.


    Aber es ist ja erst in der Beta. Da kann sich noch viel ändern. Das Grundgerüst ist auf jeden Fall über alle Zweifel erhaben.