Posts by Ho

    Also.
    Rein historisch gesehen hat es nach irdischem Maßstab Brillen schon recht früh gegeben. Wäre also in einem mittelalterlichen RPG durchaus zu rechtfertigen.
    Tyria ist aber nicht das Mittelalter. Hier gibt es das Volk der Asura, welche zufällig dieses Accessoir zur Verfügung stellen. Die Asura sind technologisch und kulturell nicht mit den bisherigen Rassen/Völkern (Zwerge/Menschen bzw. Ascalonier, Canthaner usw...) vergleichbar. Gar nicht.


    Die Brille (ich trage selber eine) ist ein Hilfsmittel um eine körperliche Einschränkung zu überwinden. Ein Toaster oder Kühlschrank dient nur der Bequemlichkeit. Ein jedes Volk welches die Möglichkeit hat körperliche Gebrechen zu überwinden tut dies auch. So gesehen gibt es kein logisches Argument, welches es den Asura absprechen kann die Brille entwickelt zu haben.


    Von meinem bisherigen Eindruck der Asura ist die Brille sogar vollkommen mit dem Fluff den dieses Volk vermittelt im Einklang.

    Hände weg von den Kisten in GWEN!
    Wer's bis jetzt noch nicht gemerkt hat: Kosten wie im HM und Ausbeute wie im NM.
    Gerade in GWEN lohnt es sich nicht. Noch weniger als anderswo.


    Nachdem Ich die Kisten aufgegeben habe verdiene ich als reiner PvE-Spieler ohne farmen oder traden und nur durch questen und Dungeons einige Platin pro Stunde spielzeit. Manchmal mehr manchmal weniger.


    So gesehen: ich mache seit GWEN relativ viel Geld. MMn mehr als noch in Nightfall wo ich auch schon gut durch reines questen verdient habe.

    Also, nach meiner Erfahrung und der einiger Guildies:
    Die Heros/Henchies hatten schon immer Koordinationsprobleme.


    Ich spiele eigentlich immer in Gruppen mit 4-6 Heros. Schon seit Nightfall. Da ich öfters die Hero-Interfaces offen habe um den Status (vor allem Energie und Erschöpfung) meiner Heros und die Leistungen mit den jeweiligen Builds im Kampf zu beobachten habe ich die meisten der geschilderten Erfahrungen mit "doofen" Heros schon selbst gemacht.


    Weglaufen ohne Fähigkeiten einzusetzen. Leute sterben und die Mös haben volle Energie. Siegel werden teilweise garnicht eingesetzt. Stehenbleiben in AoE. Meteorschauer der den letzten sterbenden Gegner trifft. Rumstehen während schon gekämpft wird. Uvm...


    Das war schon immer so und das ist mMn nicht schlimmer geworden. Ich denke nur durch die neuen Heros fällt es vielen jetzt wieder vermehrt auf wie schlecht Heros im allgemeinen und mit einigen speziellen Builds spielen.


    Zu Henchies würde ich sagen: Tut es nicht!
    Nehmt keine Henchies, spielt mit Kumpels oder mit eurer Freundin und nehmt dann mehr Heros, aber spielt nie allein. Bei Heros sieht man den/die Fehler häufig im Hero-Interface und kann was dagegen tun aber Henchies sind einfach unberechenbar.

    IMBA= imbalanced
    So gesehen schon richtig.


    Bei den Jotuns überlege ich mir immer zweimal ob ich sie angreife oder lieber einen anderen Weg wähle. Allerdings gibt es häufig die Möglichkeit daran vorbei zu kommen.
    Die Dinos bei den Asura sind auch nicht ganz ohne. Vor allem die 5er Trupps Angorodon hasse ich.


    Wie bei Nightfall gab es ab und zu Stellen wo ich gescheitert bin und meine Builds überdenken musste. Ich hab GWEN jetzt 2 mal durch. D.h. einmal mit den meisten Nebenquests und einmal PQ und einige Nebenquests noch offen.
    Es war jetzt nicht wirklich schwer. Ich bin auch auf keinen Fall eine Pro-Spieler mit professioneller Buildgestaltung usw.. Aber meine Heros und die meiner Guildies sind gut ausgestattet und unsere Builds sind schon ganz okay.


    Man musste sich allerdings an die Sekundärklasse bei den Gegnern gewöhnen. Auch die Krait, bei denen man nie weis was dabei rauskommt sind gut geraten. Das fordert die Kreativität und die Flexibilität. Die Herrausforderung ist aber schafbar und somit gut gelungen.
    Viele alte Standards sind in GWEN schwer zu spielen: MM geht in einigen Gebieten nur sehr schlecht. Auch der Feuermagier als Nuker oder als SF ist streckenweise nicht sonderlich effektiv.
    Dazu viel interupter und drainer. Auch Wiederbelebung bei Monstern war bisher eher selten. Das kann man aber alles irgendwie kontern. Eine kleine Veränderung hier und da und dann klappt das wieder. (Kraftleck bei Dunkoro ist schon witzig)


    Dagegen war der Endgegner doch schon fast ein Witz. Mit 4 Toucher Heros ein Kinderspiel. Aber das war Shiro auch nachdem die ersten Builds im INet kursierten.


    Also alles in allem muss man sich schon anpassen. Aber wenn man damit kein Problem hat ist das Spiel doch relativ bequem zu schaffen.
    Ich bin eigentlich ganz glücklich, dass der Schwierigkeitsgrad so wie er ist ausgefallen ist und nicht so wie in den Elitegebieten im Qualenreich.
    So hat jeder was davon. Die Gelegenheitsspieler (oder nicht-Pros) haben eine gute Chance durchzukommen (mit ein paar Ecken und Kanten hier und dort) und die Pros können ja immerhin ohne Rüstung spielen wenn es ihnen wieder mal zu lasch war.


    Weiterhin zu IMBA: Die Solo Quests. Okay, ich fand die Solo Quest in Nightfall im Tiharkgarten genial. Aber die Masse an Soloquests die jetzt auf einen einzelnen Charakter zukommt ist deutlich zuviel. Alleine schon weil die unterschiedlichen Klassen ganz andere Vorraussetzungen haben. Ich hab mit meinem Mönch noch nie einen Smiter gespielt, ich hab keinen blassen Schimmer wie ich durch einige der Solo Quests kommen soll. In Tihark hatte ich zumindest die Wächter im Kampf gegen die Harpyien.


    Dann noch: Pokemon,... ich meine Polymock. Ist ja ganz lustig. Aber ich hab dafür irgendwie kein Händchen. Ich komme nicht sonderlich weit. Allerdings hätte ich einige der Skills gerne. Die werde ich aber nicht bekommen wenn ich nicht das nächste halbe Jahr mit Pumuckel verbringe (Ich bin halt nur Gelegenheitsspieler). Und darauf hab ich keinen Bock. GW ist doch ein Onlinespiel, wenn ich sowas will dann spiel ich Tetris oder was anderes aber doch nicht GW. Die Skills sind so gesehen für mich also gestorben.


    Was viel wichtiger ist mMn: Das Flair im Spiel was bei Prophecies noch recht schwach aber okay war, bei Factions nicht viel besser ausfiel, bei Nightfall durch die Heros und die Storyline deutlich verbessert wurde ist bei GWEN sogar noch besser gelungen.


    Fazit: IMBA trifft schon ins Schwarze, aber in der Gesamtwertung finde ich die Erweiterung Klasse.

    Teilweise eine interessante Idee. Ich bin ganz klar dafür.


    Mal ehrlich, jeder der dagegen ist in einem Spiel anderen etwas zu gönnen hat doch irgendwo ein mentales Problem, oder?
    Wenn jeder ein Kristallschwert haben will oder ein Elementarschwert, dann soll er doch. Gerne. Gönne ich jedem. Seit Ebay gibt es sowas wie Prestige Items/Rüssis in GW eh nicht mehr. Prestige können nur Sachen sein die nicht Handelbar sind, und selbst r9 kann man bei Ebay kaufen.
    Zugegeben, viele haben sich dafür den Arsch aufgerissen. Respekt. Aber ich kenne niemanden der ein MMORPG (oder wie auch immer) spielt der mir gegenüber jemals gesagt hat: Boah, der hat dies und jenes, der ist bestimmt ein toller Spieler!
    Wer also meint sich mit sowas profilieren zu müssen sollte sich professionelle Hilfe besorgen.


    Das Aufwerten von Waffen bei "Schmieden", sollte schon möglich sein. Allerdings sollte das auf den Schaden und die Inschriftbarkeit beschränkt bleiben. Es sollte allerdings ein Risiko dabei sein, dass der req Wert steigt (50%). Zudem sollte es aber auch das Risiko eines Totalverlustes geben (25%). Also nur 25% Wahrscheinlichkeit, dass alles glatt läuft. Dazu möchte ich eine Idee eines Vorposters aufgreifen: Diese Waffen müssen danach angepasst sein. Mindestens auf den Account.
    Die nicht ganz perfekten Waffen werden eh schon günstig gehandelt, was solls ob der Käufer sich die dann noch verbessert oder Peng. Das ist wie mit dem nerven von PvE skills. Ich glaube nicht, dass sich jemals irgendwelche Monster beschwert haben, dass die Spieler die sie geplättet haben zu stark waren. Das ist doch reiner Neid und Missgunst von Mitspielern.


    Ich denke nicht, dass Waffen dadurch entwertet werden. Vielleicht fallen sie etwas im Preis aber der Wert für den einzelnen, der Stolz darauf ist sie erbeutet zu haben bleibt es gleich. Ich denke sogar, dass bei vielen Skins die Preise der nicht max Waffen sogar im Preis eher wieder steigen.
    Und mal ganz ehrlich: die hohen Preise bei einigen Skins sind doch auf die Preistreiberei von Händlern zurüchzuführen, die billig kaufen und dann teuer verkaufen wollen.
    Wer also das Spiel einfach spielt und die Sachen für sich haben will profitiert davon und die Händler die mMn lieber Handelssimulationen spielen sollten haben vielleicht eine etwas geringere Gewinnspanne.


    Es ist ein Spiel an dem alle Spass haben sollten. Wieso also anderen nicht mal was gönnen?

    Montag 3.9.
    Post ist durch und kein GWEN in Sicht. Keine Nornpunkte, keine Asura, keine Gwen, keinen weissen Moa und kein Moa-Minipet. Bin gerade tierisch gefrustet.
    Bestellt bei 4U2Play, angeblich ab 28. verschickt.
    Spiele ernsthaft mit dem Gedanken schnell zu Saturn oder Media Markt zu düsen und denen von 4u2Play das Päckchen sollte es noch kommen umgehend zurückzuschicken.


    Schenkt mir einer einen Mini-Moa?

    Ich finde schon, dass es perfekte Waffen gibt.
    Alle Waffen mit max dmg und max upgrades sind doch perfekt, da sie nicht mehr verbessert werden können. Verändert durch ein anderes Upgrade ja, aber nicht verbessert.
    Soweit meinerseits.

    Die deutsche Community ist streckenweise sehr ... öde.


    Ich grinde momentan Lichtbringer und Sonnenspeerpunkte. Und da bietet sich ja Salahjar an. In den 1-2 deutschen Distrikten ist tote Hose. Da stehen massig Leute rum aber keiner sagt was. Keiner sucht was. Alle halbe Stunde fragt einer nach der PQ aber sonst ist da nix.
    Degegen der gemeinsame Distrikt (formerly known as der englische). Im Minutentakt sammeln sich da die Spieler für 5er runs. Man hat dort überhaupt keine Probleme eine Gruppe zu finden. Nur wenn man die Quests nicht hat, dann dauert vielleicht 2 statt 1er Minute.


    Das sagt mir zumindest, dass man in deutschen Dis mehr Probleme hat als in anderen Distrikten mit PUGs zu spielen. Ich denke das könnte schon fast ein deutsches Phänomen sein.


    Long story short: manchmal kann man einfach nicht mit anderen spielen, weil kein Interesse der Anderen da ist und man einfach keine Gruppe findet ohne stundenlang rumzustehen. Da doch dann lieber Dunkoro und Co und los.


    PS: geht mal nach Salahhjar und grinded SS/LB, da lernt man viele nette Mitspieler kennen.

    Geld ist gleich Macht?
    Fürs RL mag das ja passen aber in GW hat nur derjenige Macht dem diese von anderen gegeben wird.
    Ich mache ungerne selber Gruppen auf (is blöd, ich weis) aber wenn ich einer PUG beitrete gebe ich dem Leader "Macht". Ich überlasse ihm die "Leitung".
    Im Spiel mag es Leute geben die sich in einer Missi gut auskennen. Auf solche Leute hört man, man überlässt im die taktische Führung und gibt ihm "Macht". Ich habe selbst schon in der ein oder anderen Gruppe schlichtweg aufgrund meiner Erfahrung den Ton angegeben. Das ist in GW "Macht".
    Man hilft Leuten bei Questen, beim Karthografieren, bei Missis usw... Man baut einen Bekanntenkreis auf. Man kennt Leute im Spiele mit denen man was machen kann. UW, Riss, Grab. Urgoz usw... Das ist Macht.
    Ich habe schon einiges an Anfänger verschenkt, ich habe einige eLeute durch Missis gebracht und bin auf deren Friendslist gelandet. Man bekommt dadurch sagen wir mal mehr Optionen.


    Dagegen. Ich hab selbst erlebt wie Hochbetitelte, Rissrüstungträger und selbsternannte Pros aus Gruppen gekickt wurde weil sie sich benommen haben als hätten sie Macht, Einfluss oder was auch immer, nur weil sie Geld haben.


    Es gibt Leute die glauben sie hätten Macht, und es gibt Leute die haben Macht. Und das unterscheided sich in GW grundlegend vom RL. IMHO
    Ich denke die aggressiven Spammer, Flamer usw... sind häufig Leute die sich auf Titel, Elementarschwert oder Rissrüstung was einbilden aber in GW nicht den erhofften Respekt bezeugt bekommen. Das kratzt denen am Ego und deswegen benehmen Sie sich daneben. Wer schert sich denn wirklich noch darum ob irgendwer eine Rissrüstung hat oder Peng?

    O Gott. Bloss Halle Barry nicht als Kormir. Die heult doch blos wieder bei der Oskarverleihung. Dann doch lieber Grace Jones. Die hat wenigstens die richtige Grösse.
    Vin Diesel als Mhenlo wäre mMn auch eine komplette Fehlbesetzung. Da passt doch Jackie Chan viel besser. Da werden auch die Actionscenen garantiert erste Klasse.
    Sean Connery als Togo geht nie und nimmer. Der sieht einfach nicht aus wie ein Klosterlehrmeister. Schon gar nicht mit Schnautzer. Da brauchts einfach einen Asiaten.

    @ Rabentochter
    http://www.guildwarsguru.com/forum/showthread.php?t=10074308
    Das ist ein Wurm Guide von GW Guru. Der ist sehr gut.


    Kurz: Kill eine grosse Verunreinigung, Kill einen Geist, usw. Zwischendurch die kleinen Verunreinigungen plätten.
    Ab 15 Punkte geht ein Tor auf. Dann kannst du das Gebiet abllaufen (schwimmen). Das kann man ein paarmal machen, dann hat man alle vier Bereiche. Einige Stellen sind Fels da wird man dann ausgespuckt , die würde ich zuletzt machen. Für den Karthografen reicht das locker.

    Mein Freund Troll sagt folgendes dazu:
    Du nich Pressi, dann du kleine *tüüüt* haben. Nur wir mit Riss und Qual Krams sind Uber Roxxor voll pros. Schau her auf mein tolle 137p +1337 Ekto Waffe und mein tolle Helm mit schwarz gefärbt. Und hier meine tolle Elementarschwet mit rek 7,3/4. Nur mit diese Zeug du können gewinnen in PvP oder schaffen Elite-Gebiete in PvE. Sonst du voll Noob. Ich habe fertig.


    Ich hab aber nochn einen Freund, der heisst auch Troll:
    Alle Leutz mit Riss Rüstung und Qual Krams haben kleine *tüüüt*. Die nur wollen kompensieren. Sind alles voll Noobs. Und schlimmer ist, dass Zeug eh von Ebay ist, oder gedupt. Ey, ist alles das gleiche. Hier nur "Können" wichtig, sonst nix. Ich Titel "Kennen tun die Noobs mich" haben (für Kompensierung von meine kleine Kiesel).


    Die beide Trolle streiten sich ständig und überall. Das nervt langsam.

    Als ich mit Prophecies angefangen habe bin alle 45-60 Minuten rausgeflogen. Ich habe dann nach jeder Region bzw. Mission das Spiel neu gestartet um nicht mittendrin rauszufliegen. Das waren noch Zeiten.
    Ab Factions hat sich das dann gelegt. Also ich brauche die Reconnect Funktion nicht wirklich. Ist einfach zu selten der Fall.

    Ich könnte mir die Prophecies Story sehr gut als Film vorstellen:


    Das alte prosperierende Ascalon. Schön, friedlich. Mit Elijah Wood als Gwen.
    Der Untergang und die Charr Invarion. Tragische Elemente.
    Der Exodus mit Vigo Mortensen als Rurik. Flucht vor den Charr (Mit Brian Blessed als Charr!) und Kampf zwischen den Fronten bei den Zwergen. Spannungsbogen.
    Ankunft in Löwenstein. Paradies? Dann die Intrigen des Weissen Mantels. Flucht der Anführer der Ascalonier (Chow Yun Fat als Mhenlo) zur glänzenden Klinge. Wieder Spannung.
    Dann kurz der Aufstieg und die Prophezeihung an die Helden. Wieder Spannungsaufbau.
    Den südlichen Zittergipfel weglassen. Zerstört die Spannung.
    Showdown auf den Feuerinseln. Den Gandalf Darsteller oder Ben Kingsley als Wesir Khilbron.


    Find ich Klasse. Mit einem anständigem Budget und ohne Walt Disney.

    Ich hab in der letzten Zeit 3 Meisterkarthografen und 2 max. Erbeutungstitel gemacht.
    Wenn das weg ist, bin ich auch weg. Das mach ich nicht nochmal.
    Dann lieber allen Spielern 250 von diesen Armreifen schenken und gut ist. Ich finde die Qualitems eh nicht so prickelnd.
    Ansonsten hab ich wirtschaftstechnisch eigentlich nicht davon mitbekommen. War für mich schon eine Überrascung.

    Den Teppichfetzen bekommst du von Gwen, wenn du ihr die Flöte den Umhang und Schwertlilien gibst.
    Hab noch einen in meinem 2ten Tyria Char. Den schleppe ich schon seit den Anfängen mit mir rum.

    Du brauchst in dieser Missi vor allem Glück. Wenn auf der anderen Seite ein schwaches Team kommt brauchst du auf deiner Seite ein paar sehr gute Jungs (und Mädels). Allerdings kann man diese Missi mit 2 Leuten und Heros trotz einer reinen Henchi Gruppe von der Gegenseite auf Meister schaffen.


    Nimm keine PUG die wild zusammengewürfelt aussieht.
    Ein Mönch mit Licht der Erlösung macht sich recht gut.
    Ein MM ist hier auch Klasse. Am besten je einer von jeder Seite.
    Keine Spieler unter Lvl20 mitnehmen. Sry aber das ist hier unnötig.
    Heros sollten sehr gut ausgestattet sein, dann sind sie besser als die henchies die es dort gibt.


    Äh ja, stimmt. Die Gruppe muss auf jeden Fall um die Mönche zentriert bleiben. bei dem Gemetzel verliert man schnell den Kontakt zur Gruppe. Disziplin ist auch wichtig, da man die andere Gruppe weder heilen noch Wiederbeleben kann, wenn ich mich nicht irre.

    Vielleicht haben die Leutz auf deinen Karten auch einfach nichts gefunden. Passiert mir auch manchmal.
    Aber weisst du was. Sei doch einfach Stolz auf deine selbst erarbeiteten Titel. Ich hab mir auch 6 Grossmeisterkarthografen alleine ohne die Hilfe der Wartower Community erarbeitet. Und wenn ich da manchmal welche mit 90% bis 95% aufgeben sehe...