Posts by Don_Olfo


    Heyho, also wenn man sich die bisher bekannten Traits mal genauer anschaut, wird man erkennen, dass es sich hier nicht um "nette Nebeneffekte" handelt, sondern um gravierende Veränderungen am Skill.


    @ Kasch: Was macht denn die Skillvielfalt in GW1 aus.
    Schau dir mal beispielsweise Schwertkunst an und lies dir mal ein paar Bezeichnungen durch. Du wirst erkennen, dass viele Skills sich kaum voneinander unterscheiden, sei es in Höhe des additiven Schadens oder der Dauer von verteilten Zuständen (Als Vergleich: [SKILL]Galrath-Hieb[/SKILL][SKILL]Jaizhenjuschlag[/SKILL][SKILL]Lähmung[/SKILL][SKILL]Zitternde Klinge[/SKILL] etc. pp).


    Wie schon ein Vorposter zuvor sagte, kann man das Traits-System also wie ein Build-your-own-Skill verstehen, wobei durchaus eine Differenz von vermeintlich "identischen" Skills entsteht, die denen aus GW1 in nichts nachsteht.


    Im Grunde kann man sagen, dass die Traits nur eine konsequente Weiterentwicklung sind, denn so betrachtet gab und gibt es in GW1 nur ein paar Skills jeder Waffenklasse, die mithilfe von "vorgefertigten Traits" voneinander differieren.

    Moin moin Leute,


    fangen wir ma bei dem Bild von philex mit der Schwebebahn an.


    An sich eine feine Idee. Bewegungsunschärfe kommt gut zur geltung, allerdings ist es bei dem Bild schwer auszumachen, wo der Fokuspunkt (und damit auch der Schärfepunkt) lag. Mit ein bisschen Suchen findet man ihn an der Aufhängung der Bahn, vielleicht hätte man dort noch etwas besser machen können; was, will mir grade nicht einfallen :cool:
    Der Himmel ist meiner Meinung nach zu überbelichtet... also bei solchen Situationen am besten gleich als RAW aufzeichnen und dann nochmal die Belichtung korrigieren.


    Jo, zum Bild von Supermarkt mit der Pflanze gibts eigentlich kaum was zu sagen, da dass Motiv nicht so viel hergibt. Als Makro ist es für mich noch in einem zu großen Abbild der Pflanze gehalten. Vielleicht könnte man auch durch eine größere Blende den hintergrund (sprich die Pflanzenteile dahinter) etwas mehr in Unschärfe tauchen. Wenn das Teil draußen steht, ruhig mal am frühen morgen rausgehen und schaun, obs mit Tau besser wirkt.


    Das Bild von Dulin 2.0 bildet einen IC oder ICE ab. Am Motiv und der Bildaufteilung kann man nicht viel rummeckern. Allerdings ist mir auch hier der Himmel und die Front des Zuges etwas zu ausgebrannt, so dass z.b. die komplette Kabelage im Himmel total ausfranst und kein sehbarer Übergang mehr zwischen Zug und Himmel an der Front erkennbar ist...
    Edit: Zu "nur Bridge": ich hab schon Bilder von Kompakten gesehn, die weit besser waren als die, die ich selbst mit meiner 450D geschossen habe. Bridgekameras haben auch das Potenzial, geniale Bilder zu schießen (zumindest technisch ansprechende, die Motivwahl liegt ja sowieso immer im Auge des Betrachters ;))


    MfG
    Olfo

    Moin,


    das bleibt euch eigentlich komplett selbst überlassen; was den größeren Spielanteil ausmacht, entscheidet nur ihr selbst.


    Grundsätzlich würde ich sagen, ihr werdet euch im PvE sehr wohl fühlen (zusammen questen ist hier eigentlich die Regel), aber zu Viert könnt ihr sicherlich auch mal ein paar Spiele in den PvP-Arenen ausprobieren. Hier ist es natürlich von Vorteil, wenn man sich schon ein wenig ins Gameplay eingearbeitet hat, daher empfehele ich erst mal PvE.


    Wenn ihr euch alle die Complete Collection holt, erwartet euch echt ein ganzer Batzen an Möglichkeiten.

    Heyho, hab mir jetzt nicht jeden Post durchgelesen, deswegen auch keine Ahnung, ob hier schon geklärt oder diskutiert wurde, was es mit der Aussage der 20 Skills oder so ähnlich auf sich hat



    Quote

    "In other words, rather than an 8-skill bar made up of a strong primary profession and a slightly weaker secondary profession, you're going to have twenty skill slots to work with and two professions at full strength."

    .


    Aus den nachfolgenden Sätzen des Interviews ist es so zu verstehen, dass hier nicht das Sidekicksystem angesprochen wird, sondern vielmehr das engere Zusammenspiel zweier realer Personen.
    Also sollen in GW2 die Synergien zwischen den Spielern viel mehr genutzt werden als noch in GW1. Wie sie das allerdings hinbekommen wollen, fernab von "Ich schieße einen Pfeil durch eine Feuerwand, und huch, der Pfeil fängt Feuer", ist mir noch rätselhaft.
    Na wir werden ja sehen, was uns die nächsten Wochen an neuen Infos bringen.



    MfG
    Olfo

    Danke :)


    Fast alles ist mit einer Eos-450D (mit Kit-Objektiv 18-55) von Canon entstanden, zusätzlich je nach Bedarf Polfilter und/oder Stativ.


    Ältere Photos mit einer DSC-P100 von Sony (Kompakte, schon ziemlich alt, aber trotzdem noch zu gebrauchen ^^)


    Edit: Jo Sup Ermarkt, das Schneeglöckchen ist doch mal sehr gut , Die Schärfeebene sitzt perfekt.
    ----------------
    Now playing: Calexico - Frontera
    via FoxyTunes

    Schön, dass man hier so schnell ne Antwort bekommt.


    Tjo, wenn dir meine dA-Seite nicht gefällt, dann ist es halt so :D
    Schon daran sehe ich, dass es eigentlich keinen Sinn hat, sich mit die auseinanderzusetzen (Buäh, alles scheiße :rolleyes:)
    Was zur Natur: Die ist aber auch nicht so hässlich, wie du sie abbildest :wink:


    hab grad was zu Supermarkt gesagt, als Edit.


    Du hattest auf ner Seite davor gefragt, warum das Blumengesteck farblich so mies aussieht: Was willst du farblich groß verändern? Wenn, dann liegt es am falschen weißabgleich, der vllt. ein wenig zu sehr ins grüne abdriftet, meine subjektive betrachtung.


    Edit: dein kommentar zum Teichmolch (wie ich annehme)
    Die Aussage, dass es drei Schärfeebenen sind, ist schlicht und ergreifend falsch. Die Schärfe liegt genau auf dem Kopf des Molches. Der Rest des Körpers wird durch die offene Blende weichgezeichnet. Zugegeben ist es hier manchmal angebracht ein wenig mehr Schärfe ins Bild zu bringen.
    Wenn du allerdings sagst, dass ein Objekt nicht durch drei Ebenen gehen darf und daurch in einer Ebene unscharf wird, widersprichst du dir selbst, wenn du an anderer Stelle was von künstlerischer Freiheit behauptest. Du hast meiner Meinung nach noch nicht bewiesen, dass du ein gewisses Maß an Fachwissen hast um hier an Kleinigkeiten rumzukritteln.

    Heyho
    @ Arcane
    ja wie gesagt, ist ja auch alles geschmackssache, aber das neue gefält mir schon besser, vor allem, weil man die Zeichnung in den Blüten jetzt erkennen kann.
    Ja zum Quadrat, dem einen gefällts, dem anderen nicht. Hier muss ich wohl sagen, dass meine Idee wohl dazu führt, dass die Blüte etwas eingeengt wirkt, also größerer Bildausschnitt, wenn das ein Motiv ist, das leicht zu erreichen ist.
    Wir wollen ja alle voneinander lernen...


    @Supermarkt
    - Das Statuenportrait geht schon gut in die Richtung Darkart durch den Lowkey. Sehr gut die Schärfe getroffen.
    - Aus der Rose kann man glaub ich kein gutes Bild rausholen, weil das Motiv ja irgendwie schon am abgammeln ist ;), oder du wartest noch n weilchen und machst dann eins, was die Vergänglichkeit des Lebens darstellt (wenn die Rose schon ziemlich welkt) ... oder so ähnlich ^^
    - Tjoar zum Hof frag ich dich, warum das Motiv gewählt wurde? Sonst kann ich nur dazu sagen, dass mir der durch die LZB verwischte Himmel gefällt...


    @ Pinguman
    Es geht hier rein gar nicht ums Gebashe.
    Du willst bloß einfach nicht einsehen, dass deine Bilder nicht das übertragen, was sie deiner Meinung nach rüberbringen sollen.
    Niemand sieht den Bildern deine mühselige Arbeit an, einfach aufgrund der von Philex genannten Fakten, dass die Photos so auch mit jeder Kompaktknipse gemacht hätten werden können, oder mit deiner E-500.
    Und der Punkt Komposition kann auch nicht damit gut gemacht werden, dass etwas (nicht) bearbeitet ist oder Farben ausgebrannnt sind.
    Wenn du alles anders machen willst, dann mach, aber stoß dich nicht daran, dass es andere halt nicht ach ihrem Geschmack finden.


    Zur Bearbeitung an sich: Ich glaube zu einem gewissen Maße sollte man auch jedes Bild nachbearbeiten dürfen, da bei einem Photo vieles von der Realität abweichen kann. Deswegen bearbeite ich einen Großteil meiner Bilder nach, die ich gut genug finde, um sie auszustellen, grade um den Eindruck, den ich beim Photografieren hatte, wieder in das Bild zu übertragen. Nachbearbeitung geht bei mir aber nur so weit, dass ich Farbkorrekturen und Kontrastveränderungen vornehme, irgendwelche billigen Effekte können mir gestohlen bleiben (grusliges Bsp: Weichzeichner in PS raufgehauen und dann als Ebene auf Original draufgeklatscht).
    Wenn du das nicht verstehst, dann tuts mir echt leid um dein Equipment...


    [Blocked Image: http://img510.imageshack.us/img510/1958/gras1j.jpg]
    Dies ist ein Beispiel für Bearbeitung. Ich habe das Bild so verändert, dass ich wieder relativ an die Farben herankommen, die ich an dem Morgen gesehen habe.
    Wer andere Beispiele sehen will, muss sich halt meine DeviantArt-Seite anschauen...

    Zu den Bildern von Pingu kann ich nur sagen, dass ich mich großteils der meinung der anderen anschließe.
    Viele sind überbelichtet. Nun kann man sagen, dass eine analoge Kamera weit mehr von einem Fotographen verlangt als der Heutige Hightech-Wahn.
    Wenn man aber so überzeugt von seinen eigenen Bildern ist, sollte man schon was gutes zustande bringen. Zumal ich auch keinerlei Bildkomposition erkenne. der Ara zum Beispiel ist lieblos in der Mitte des Bildes platziert.


    Bei dem Brückenfoto gibt es schon einen Ansatz zur Bildgestaltung, allerdings sind hier auch die Farben des Holzes komplett ausgebrannt. Dm Savannenbild darüber fehlt es auch an Komposition, bzw es fehlt ein Blickpunkt. Das Auge des Betrachters schweift wahrlos hin und her, von den Baumwipfeln zu den Termitenhügeln, kann sich jedoch nirgends festsetzen.


    Aber grundsätzlich glaube ich eher nicht, dass Pingu jemand ist, der sich viel sagen lässt... viel Spass beim weiterknipsen(wird auch bei deiner Photogallerie hier im wt noch deutlicher)


    zum Bild von Arcane
    Joar, guter Ansatz.
    Was mir auffällt:
    - Blütenblätter etwas überbelichtet (Absicht?)
    - Kompositorisch würde mir hier wahrscheinlich ein Quadratformat ganz gut gefallen, sodass die Blüten das Bild komplett ausfüllen, dazu müsste natürlich auch die Zeichnung der Blüten erkennbar sein, damit der Betrachter etwas zum Erkunden hat.
    - Wenn kein Quadrat, dann die Blüten etwas weniger mittig platzieren


    MfG

    Es ist unglaublich, wie sich einige hier schon wieder das Maul zerreißen, wenn sie
    ein paar News-Fetzen an den Kopf geworfen bekommen.


    Bestes Beispiel ist hier wohl die ominöse Lebensspanne.
    Oh Gott oh Gott, mein Charackter stirbt irgendwann eines natürlichen Todes -.-
    So ein Schwachsinn überhaupt zu denken disqualifiziert denjenigen in jeder Weise.


    Und wenn ich hier schon wieder höre, wie alles von WoW geklaut sein soll...
    Wie einige schon vor mir freundlicherweise erwähnt haben, hat WoW kein Patent auf irgendwelche Features.
    Denkt man mal objektiv darüber nach (objektiv denken, ich hau mich weg), so gehört es einfach zur Selbstentwicklung dazu, dass Features, die sich als vorteilhaft entpuppt haben, übernommen werden sollten, egal welches MMORPG denn nun auch so etwas vergleichbares hat.


    Der nächste Punkt wäre wohl, dass Accounts nicht mehr gildengebunden sind.
    Vielleicht sollte man sich erst das Interview durchlesen, denn dort steht klar und deutlich "We’re making it easy to keep all your characters in one guild", die Idee andere Characktere in anderen Gilden unterbringen zu können sollte als netter Zusatz zu verstehen sein, wer möchte kann, niemand wird gezwungen.
    Zumal ja auch das Verhalten der Community maßgeblich das Spiel beeinflusst.


    Am Ende kann ich nur sagen, dass mich die Engstirnigkeit vieler einfach nur aufregt.
    Wenn ihr ein Guild Wars 1.5 haben wollt, dann ist euch einfach nicht zu helfen, denn sowas wird es nicht geben. Wenn alles schlecht ist, was Fortschritt bedeutet, dann setzt euch doch vor euren Röhrenfernseher und zockt Pong.


    So long...
    Olfo

    Dank der Hack-Attacke habe ich erst gemerkt, wie anfällig man doch ist.


    Erst mal danke für die Warnung.
    Konnte mich dann endlich dazu aufraffen, mal meine kompletten Accounts von diversen Seiten und Shops auf Fordermann zu bringen.


    Da ich mir das alles aber nicht merken kann, hab ich nun nen Passwortmanager.
    Kann ich jedem nur empfehlen, der so einen noch nicht hat.
    Ich benutze den KeePass.
    Ist echt klasse.:thumb:


    MfG
    Olfo


    ----------------
    Now playing: Kasabian - Secret Alphabets
    via FoxyTunes

    Das is ja auch logisch, dass du in den Eigenschaften, wie du sie da geöffnet hast, nichts von mikro oder sonst welchen Eingaben siehst.


    Im letzten geöffneten Fenster von deinem Screenshot darfst du oben beim Mixer nicht auf OUTPUT stellen, sondern da muss INPUT in irgendeiner Form und Weise vorhanden sein, also bei dir wahrscheinlich :Realtek HD Audio input


    Dort musst du dann ein Häkchen bei Mikro setzen.
    Falls das bereits der Fall ist, einfach auf OK gehen, und dann sollte in der Summe mit den Reglern nur beim Mikro der regler nach oben geschoben werden und der Ton bei anderen Quellen aus sein, denn er soll ja nich sich selbst oder irgendwelche Musik auf deinem PC hörn

    Wozu wird der gesamte Aufwand hier eigentlich noch betrieben?
    Im deutschen GuildWiki sind ausreichend Informationen vorhanden,
    sodass auch Menschen, die kein Englisch beherrschen, weiterkommen.



    Damit es nicht Off-Topic wird:
    Das Trockene Meer: 103 Gegner (ohne irgendwelche Quests)


    MfG

    Hm, wenn du ein richtig gutes RPG mit klasse Story spielen möchtest,
    leg ich dir "Knights of the old Republic" (KotoR) ans Herz.
    Der erste sowie der zweite Teil wissen von Story und Spielmechanik her zu überzeugen.
    Falls du also kein absoluter Jedi-Ablehner bist, empfehle ich dir beide Teile.


    Sonst würd ich auch sagen, Dungeon Siege 2 is ganz ok, die story is zwar etwas 08/15 aber mal wieder ein schönes Action-RPG mit Echtzeitkämpfen und Gruppentaktiken.

    Wenn du dringend eine Graka brauchst empfehle ich dir wie alle anderen hier
    eigentlich auch die 8800gt aus genannten gründen.


    Falls du dich jedoch noch bis Anfang Dezember gedulden kannst, ist die
    Neuauflage der 8800 GTS ein heißer Tipp


    Klickst du hier


    Die kostet mit 512MB GDDR 300€ und mit 1024MB 350€


    Warten lohnt sich also noch !!

    Hier kannst du dir das Tool Everest runterladen, Damit kannst du dann ziemliche viele Systemspezifikationen erkennen, musst dich ein wenig durchs programm klicken, damit du zum abschnitt prozessor und sockel kommst, ist aber idiotensicher beschrieben.


    Dann postest du hier mal rein, was bei dir so verbaut is, danach kann dir weitergeholfen werden ;)

    Hi, da ich kein GWEN besitze, kann ich die Schwierigkeit
    des Elite-Dungeons leider nicht einschätzen.


    Allerdings solltest du dir bewusst sein, dass du das Spielen von GW nicht
    wirklich mit der Arbeitswelt vergleichen kannst, denn GW spielst du aus Spass
    am Spiel (vllt. auch ein wenig Prestige aber lassen wir das mal). Freu dich doch,
    dass du es mit deinen Kumpels durch den Dungeon geschafft hast. Wenn du
    dann noch am Ende aus der Truhe was gutes rausholst, dann freu dich, wenns
    mal wieder was nicht so Gutes ist, dann wayne.
    Frage: Was haben die anderen Spieler deiner Gruppe bekommen?
    Geht es nicht den meisten Spielern so, wer hat schon das Glück ein tolles Item
    zu bekommen (genau das, was er schon immer haben wollte ?!).
    Grade dadurch entsteht doch auch der Ansporn, diesen Dungeon zu wiederholen, zumal dies ja mit guten Kumpels auch Spass macht.
    Würdest du dir aussuchen können, was du am Ende haben möchtest, dann
    würdest du halt 3-4 mal in den Dungeon gehen, bis du deine paar Sachen zusammengesammelt hast, danach lässt du es dann bleiben, warum auch nicht,
    du hast ja, was du brauchst.


    Du sprichst an, dass der Zeitaufwand einer der grundlegendesten Werte GW's ist. In diesem Punkt widersprichst du wohl der Intention der Macher und auch
    der Meinung vieler Spieler. Grade der schnelle Einstieg und das schnelle Voran-
    kommen zeichnen ja GW aus. Zudem sollte man nicht "Dauerzocken" oder wegen so etwas Frust auf das Spiel haben, denn dann verliert man den
    "grundlegendsten" aller Spielwerte, nämlich den Spass.


    Mit freundlichen Grüßen
    Don Olfo