Posts by Hunting Eagle

    Viele der Punkte die hier angesprochen stimmen, vor allem was die Probleme angeht. Es sind auch viele Lösungen der Probleme dabei, aber das größte Problem von allen ist, dass die Resourcen die für das PvP zu Verfügung stehen viel zu gring sind und Arenanet wohl auch nicht bereit ist mehr Resourcen dafür locker zu machen. Ich denke nämlich dass sich Arenanet sehr wohl über die Probleme und auch die Lösungen bewusst ist. Anders kann es gar nicht sein, da ihr ja nicht die ersten seid die sich über Probleme beschweren und auch nicht die ersten mit Lösungsansätzen sind. Alles was ihr vorgeschlagen habt braucht zur Implementierung Zeit und damit Geld. Wenn dieses aber nicht zur Verfügung steht wird es schlichtweg nicht gemacht. Und genau dass ist hier der Fall. Deswegen besteht auch die schlechte Kommunikation, in der nicht genau gesagt wird, an was gearbeitet wird und was gerade erledigt wurde, da sonst jeder direkt sehen könnte wieviel Resourcen zur Verfügung stehen.


    Ich für meinen Teil hab es auch schlichtweg auchgegeben, mir Gedanken über die Probleme und Lösungen zu machen, da Arenanet einfach zu wenig am PvP liegt, als dass sie wirklich versuchen würden dafür mehr Geld locker zu machen. Wenn man zum jetzigen Zeitpunkt anfangen wollen würde, daraus wirklich ein E-Sportsfähiges Spiel zu machen, müsste man einfach viel mehr Geld investieren als man das jetzt gemacht hat. Und die Frage ist warum sollte das geschehen? Schließlich hat Arenanet seit der Beta gewusst, dass das PvP ernorme Schwächen hat, aber die Geschwindigkeit mit der Probleme angepackt wurden, hat sich kaum verändert. Meine Meinung über Arenanet hat sich seit Guild Wars 2 mehr als nur verschlechtert. Vielleicht hab ich ihnen auch nur zu sehr vertraut...

    Also zum ausprobieren kann man ja einfach auf nen leeren HotJoin-Server gehen und ein paar Duelle machen. Zum Ausprobieren reicht das alle mal. Dafür müssen sie jetzt kein Geld/Entwicklerzeit investieren. Da sollten lieber im Matchmaking-System Änderungen vorgenommen werden

    sobald er merkt dass der punkt doch verteidigt is haut er doch einfach wieder ab. In dem Sinne hast du vll ein paar Sekunden gewonnen. Je eingespielter jedoch so ein Team ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass jemand auf so nen billigen trick wirklich reinfällt

    ...es gibt nur dumme Antworten.


    Nachdem ich den Thread im alten GW1 Forum sehr nützlich fand und auch ja hier immer wieder kleinere Fragen gestellt werden, allen voran die "gibt es Duelle?"-Threads, hier mal ein Sammelthread für alle Fragen die sich rund um das PvP drehen.


    Meine erste Frage wäre:


    Sieht der Gegner beim Mesmer Skill [Portal Entre] auch das Portal? (Habe leider grade niemanden zum Testen^^)


    Da ich des verlinken nicht so mächtig bin kann vll ein Mod den Thread so anpassen wie den im Tempel der Prophezeiungen, oder selbst einen erstellen. Nur finde ich dass für das PvP ein eigener Thread angebracht ist

    Also meiner Meinung hat der Kern des PvP von GW2 bisher genügend Tiefgang um auch länger zu motivieren. Das Spiel ist ja nur seit kurzem auf dem Markt wer kennt denn jetzt schon bitte alle Feinheiten und kann schon alles perfekt dass er von sich behaupten könnte das bietet nicht viel? Auch sind bisher noch nicht alle Buildvarianten ausgeschöpft worden oder alle Kombinationen so geübt/getestet worden, dass man sagen könnte man hat alles gesehen. Bei GW1 war es am Anfang doch auch nicht so, dass man absehen konnte dass dieser PvP Modi sehr viel Tiefgang bietet. Wo ich zB schon sehr viel Potential sehe sind die Kombos die dann den Tick zum gewinnen eines Matches bringen können, auch wenn das schon wieder in den Playerskill reingeht. Aber auch hier muss man sein Build abstimmen um den optimalen Bonus für die Gruppe rauszukriegen.


    Eine Problemmap is halt bisher Legacy of the Foefire, weil hier das Sekundärziel zu unwichtig/zu schwierig ist zu erreichen, als dass das wirklich was bringen würde. Hier würd ich auch was ändern zB dass schon jeder NPC ein Teilbonus gibt und wenn man den gesamten Lordroom gekillt hat auf die 100 Punkte kommt. Naja ich schweife ab.
    /Edit wegen unter mir: Ja das is der einzige Sinn des Lords, dass wenn man 400 Punkte hat zu 5t in die gegnerische Base rennt und den Sieg sicher macht. Dass is aber Meinung kein wirklich sinniges Sekundärziel, sondern macht das Spiel kürzer und langweiliger


    Meiner Meinung sind die größten Probleme in GW2 die Rahmenbedingungen des PvP. Das HotJoin kann man zum üben von Builds oder Zusammenspiel eigentlich vergessen. Das einzige sind eigentlich hier die Tuniere und diese sind auch nur gegen Random Teams, also nicht gegen ausgewählte Gegner. Eine Rangliste fehlt! Großes Problem, denn man hat kein wirkliches Ziel aufzusteigen. Denn so ein Tunier gewinnt man schon sehr einfach wenn man sich etwas abstimmt. Die meisten Leute kriegen nicht mal das hin und gegen die wirklich guten kommt man net dran/Zufall wenn dann doch mal. Und wenn man doch endlich mal ein gutes Gegnerteam hat stürzen dann doch die Server ab. Das kann doch net sein.


    Dann lieber kein Observermode aber endlich ein gescheites eSportsfähige Tuniersystem, bei dem man gegen ausgewählte Gegner Testspiele machen kann, es eine Rangliste gibt in der man sich hocharbeiten kann und bei dem die Server stabil laufen. Dann würd man nämlich auch mal das Potential des PvP ausreizen und sehen wo die Feinheiten des Systems liegen. Wenn man nen wirklichen Grund hat besser zu spielen und net nur ein paar Rangpunkte abfarmen will, würden auch die Leute besser spielen und die Kritiker ein bisschen leiser werden. Dann könnte man auch viel besser entscheiden ob das PvP nun denn wirklich was taugt oder net. So wie ich das sehe is da schon Potential da, dass aber keiner wirklich ausnutzt.


    DASS war bei GW1 ja wirklich schon ab Release(oder seitdem ich dabei war) schon um Längen besser gelöst. Und da kann man mal wirklich als alter GW1ler kritisieren

    Nein das hatten wir auch auf Elona Reach. Das war wirklich scheiße nervig. Einmal sind wir sozusagen in ner Endlosschleife gefangen gewesen. Das Tunier fing an, brach mittendrin ab und fing dann wieder an. Jedoch konnte man nicht aus dem Roster raus. Da ging echt nix mehr konnte nur den Clienten ausmachen und warten, bis es von selbst aufhört. Heut Nachmittag war ich deswegen wirklich sauer .... und sowas soll releasefertig sein....

    Die Frage ist halt ob sich das Verhalten wirklich ändern würde, wenn man denn nur die gute Spielweise fördert. Sprich man müsste erstma herausfinden wieviel Leute denn wirklich nur aufgrunddessen so "schlecht" spielen weil sie Glory Puntke farmen wollen. In diesem Zusammenhang will ich mal anmerken dass es ja wirklich oft sehr große Massenschlachten im Zentrum der Karte, abseits der Schreine, gibt, obwohl dies ja völlig unsinnig ist, weil Töten ja nur 5 Punkte bringt. Ich hatte sogar schon Spiele wo sich die Spieler überhaupt nicht mehr für die Schreine interessiert haben und sich nur noch gekloppt haben. Dann ist man aber auch nicht mehr über die 80 glory Punkte hinausgekommen, weil keine Punkte durch Schreine cappen gemacht wurden. Insofern glaub ich net wirklich dass sich da was ändern würde.

    ja hab ich auch sehr nervig. Am Anfang hab ich oft gedacht ich hät das drücken vergessen. Aber selbst wenn man wie ein bekloppter auf die Taste hämmert tut sich nix -.-

    Ja die Haie werden freundlich, wenn dein Team die Ruinen kontrolliert. Naja ich find die Map zwar sehr schön, doch ich frag mich wie sich das mit den Unterwasserkämpfen auf die Balance auswirken wird. Ich mein wenn man sich vorher eine bestimmte Tatik mit seinem Team zurechtlegt, alle Builds und Traits darauf abstimmt und dann auf die Map kommt wird das plötzlich hinfällig. Unter Wasser hat man schließlich ganz andere Skills. Naja wahrscheinlich wirds dann darauf rauslaufen dass man so wenig wie möglich unter Wasser kämpft... An der Unterwasserkampf muss man sich glaub ich einfach nur gewöhnen...

    Ele is am Anfang definitiv net leicht zu spielen. Net nach 3 Schlägen down zu gehen ist das erste was man als Ele lernen muss. Ich würd den Anfang auch erstmal mehr Defensive einpacken. Skill auf Erdmagie und pack Defensive Traits ein. zB den mit ab 50% Leben kriegt man Erdrüstung. Der hilft ungemein falls man grad ne Kombo abkriegt. Dann find ich auch das Erdsiegel ziemlich gut um den Gegner auf Distanz zu halten -> gut für Offensive und Defensive (Kann man mit dem Erdmagie Traits verknüpfen). Und dann würd ich auch noch gerne wissen welche Waffen du verwendest. Für den Anfang würd ich auch eher Zepter/Fokus empfehlen, wegen den guten Defensiven Skills auf dem Fokus.

    Also ich verbitte mir doch sehr nur weil ich einen Adler als Profilbild habe gleich den Reichsadler(des Nationalsozialismus) darin zu sehen. Gerade die wichtigen kantigen Züge hat diese Darstellung nicht. Wenn du dir es genauer ansiehst erkennst du auch, dass das Bild bis auf die Tatsache, dass es einen Adler in Frontaldarstellung zeigt nichts gemein. Zudem solltest du bedenken dass sich das Symbol des Adlers als Wappen durch die gesamte deutsche Geschichte zieht und nicht nur mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht werden sollte. Bitte erstmal genauer anschauen bevor du solche Verbindungen ziehst!


    um wieder on topic zu kommen:


    Diese Erfahrungen hab ich auch gemacht. Keine Ahnung woran das genau liegt, dass die Leute so schnell so aggressiv werden, aber womöglich steigern sie sich einfach zu sehr rein. Wenn dann der Gegner in diesem Moment der Niederlage einen Kommentar abgibt (ob konstruktiv oder nicht ist in diesem Fall völlig egal) fühlen sie sich wohl noch mehr gedemütigt. Die Folge daraus ist halt, dass man mit den Gegner halt gar net mehr spricht (zumindestens ich für meinen Teil).

    Die Community in den Zufallsarenen is einfahc grauenhaft. Jeder flamed jeden, und selbst ich als alteingesessener GWler trau mich kaum noch in die Zufis weil ich schon lang net mehr gespielt hab und deshalb auch befürchte von allen Seiten nur beschimpft zu werden. Es macht einfach keinen Spass mehr, also ich würd deinem Freund sagen, dass das ein Fehlkauf war. Denn ja das PvP in GW is richtig gut, aber bei der jetzigen Community is ein Einstieg nicht mehr möglich und eigentlich auch den Aufwand nicht mehr Wert.
    Wovor ich eher Angst hab is, dass das Verhalten aus GW1 rüberschwappt. Und es fängt scho wieder an. Beim letzten BWE wurden scho wieder nur Leute mit mindestens Rang 10 oder ähnlichem gesucht für ein zufälliges zusammengestelltes Team. Ich frag mich was soll das? Noch hat doch keiner Ahnung vom Spiel. Wie solls dann erst sein wenn das Spiel mal ein paar Wochen draußen is? Ich glaub echt dass man den mapchat ausmachen muss

    Die Teamgröße ist aber wirklich entscheidend für den Einstieg fürs PvP. Gerade am Anfang isses ja net so einfach Leute zu finden die mit einem längerfristig PvP spielen wollen. Erst mit der Zeit findet man über die Friendlist immer genügend Leute mit denen man spielen kann. Somit vereinfacht die verringerte Gruppengröße auf 5 Mann deutlich den Anfang im PvP. Auch ein Observer Mode wär wichtig, damit sich unerfahrene Spieler Anregung holen können, damit sie nicht vollkommen unvorbereitet ins Geschehen geworfen werden. So können gängige Builds/Taktiken studiert werden.


    Der Vielfalt wird das vorerst aber dennoch keinen Abbruch tun glaub ich, da gute Teams versuchen werden diese Standardbuilds mit Antibuilds auszukontern. Ich denk da wird noch einige Zeit vergehn bis die Standardbuilds soweit perfektioniert sind bis sich ein Gleichgewicht einstellt.


    Und gibt es eigentlich bisher so etwas wie ein Wertungssystem(bzw wurde angekündigt)? Ich mein man kann doch net in einem Tunier ein Team, dass schon 50000 Tuniere gespielt gegen ein völlig unerfahrenes Team antreten lassen. Das macht doch beiden keinen Spass? Da wär doch so ein System wie in SC2 nett, dass erkennt wenn bestimmte Spieler schon gut zusammen gespielt haben und diese dann in bestimmte Ränge/Ligen/etc. aufteilt.

    Also im sPvP stimmt das einfach net. Natürlich kommt es auch oft zum Gemetzel und dann kann man aufgrund der fehlenden Übersicht wirklich nur noch alles raushaun, aber mal ganz im Ernst du willst ja nicht in der Effektlawine stehn und wenn du da net blind reinläufst dann hast du wieder volle Übersicht und kannst viel machen. Und wenn du dir ein 2 vs 1 net zutraust dann kannst dus ja auch sein lassen und abhaun. Und selbst in der Flucht hast du ja immer noch die Möglichkeit deine Defskills rauszuhaun solange bis wieder Hilfe bei dir da ist. Vorrauschauend spielen. Es nützt nix mehr nochmal wegzurennen, wenn du schon bei einem viertel leben bist und alle def skills schon rausgehaun hast.


    Und da is schon viel Taktik dabei. Hatten gestern noch ein wirklich gutes Team als Gegner die ideal zusammen gearbeitet haben, sich rechtzeitig aus den down Status geholt haben zB. die haben dann auch verdient gewonnen.


    Und ja es is auch einfach viel üben, es dauert wirklich lange bis man jeden Skill so verinnerlicht hat, dass man sofort weiß wann man welchen einzusetzen hat. Da is dann auhc viel Wechsel der Waffen(attuenments für ele) Pflicht.

    Was aber bei diesem Betaevent nur sehr bedingt bis nicht funktionierte. Releasetauglich is das bisher auf jedenfall noch net. Mal schauen ob sie das noch in den Griff kriegen...

    Das mit dem ereichen war ja nur ein Beispiel, wo Standardbegriffe Eindeutigkeit in die Skillbeschreibung gebracht haben. Das System war in sofern besser, dass auf der PvP-Insel eine Testgruppe stand, bei der jeder einzelne Begriff genau dargestellt wurde. Sprich eigentlich is es bei der Reichweite egal ob da nun meter oder unit oder Kartoffeln steht, solange sies irgendwo verständlich erklären was es bedeutet. Eine Orientierung während dem Spiel wie zum Beispiel die Radaranzeige wär auch net schlecht.
    Um wieder einen Bezug auf das Threadtopic zu kriegen. Insgesamt sollten die Beschreibungen nochmal überarbeitet werden. Bisher dacht ich das kann man auf Beta schieben. Nachdem aber jetzt der Release angekündigt wurde kann man da jetzt durchaus mal Druck machen. Gerade zu Anfang sollten die Beschreibungen nicht so mangelhaft sein wie sie sind...