Posts by Tusunke

    Naja...nimm genug alkoholisierte Männer, pack sie zusammen auf einen Haufen und schau was bei rumkommt.:boggled:


    Genau da sollte man eben versuchen zu differenzieren. Zwischen blödgesoffenen Männern, die es in jeder Bevölkerungsgruppe gibt, und Männern die aufgrund der kulturellen Hintergründe der Meinung sind ein Recht auf sexuelle Übergriffe zu haben.


    Während es bei Männern denen die Sicherungen durchbrennen eigentlich keine allzu effektiven Sicherheitsvorkehrungen gibt (Pfefferspray und sonstige Selbstverteidigungskurse für Frauen mal ausgenommen), kann man letztere durch Integrationsbemühungen oder durch Androhung von Sanktionen sicherlich in "geordnete Bahnen" führen.


    Wobei das wieder ein ganz eigenes Thema ist. Ist die allgemeine Gewaltquote in der westlichen Welt vergleichsweise gering weil wir alle so aufgeklärt und gebildet sind, oder liegt das nur daran das jeder Gewalttäter befürchten muss selbst Opfer (staatlicher-) Gewalt zu werden.


    Als Analogie zur Silversternacht sollte deshalb auch weniger das Oktoberfest, sondern Kairo hergenommen werden.


    Dazu vllt. noch ganz interessant zu lesen: http://www.faz.net/aktuell/feu…e-schroeter-14019218.html


    Wobei Analogien bei der Problembehandlung überhaupt nicht helfen, am aller wenigsten den Opfern. Gruppe A verhält sich scheiße? Dann darf Gruppe B dass halt auch. Und irgendwann darf jeder mal ran damit auch ja keiner zu kurz kommt.


    Abseits davon ist es eben recht stark belegt dass der IPV (intimate partnership violence, Gewalt in Partnerschaften) in islamisch geführten Ländern teilweise doppelt bis dreifach so hoch ist wie in Europa.
    Dazu kommt zumindest eine Metaanalyse von 141 Studien aus 81 Ländern.
    Quelle: Devries, K. M., Mak, J. Y., García-Moreno, C., Petzold, M., Child, J. C., Falder, G., … & Pallitto, C. (2013). The global prevalence of intimate partner violence against women. Science, 340(6140), 1527-1528.


    Hab leider keine öffentliche Quelle gefunden welche sich mit den Ergebnissen der Studie befasst, von daher wohl nur Interessant für Leute mit Zugang zu einer Uni-Bibliothek.


    Natürlich gibt es auch Katholiken mit eher altmodischen Weltanschauungen. Siehe die polnische Kirche: http://www.zeit.de/politik/aus…-komorowski-gewalt-frauen


    Zur Türkei:
    Ich bin ja durchaus der Meinung das Erdogan demokratisch gewählt wurde. Trotz aller scheiße die bei den Wahlen abgelaufen ist, scheint durchaus ein großer Teil der türkischen Bevölkerung hinter ihm zu stehen.
    Den Eindruck bekomme ich auch wenn ich jetzt sehe wie viele Pro Erdogan Türken durch Istanbul, Ankara und auch hier in München durchmarschieren.


    Und selbst wenn nicht. Hat ein Militärputsch schon mal irgendwas zum besseren gewendet?

    Interessieren würde mich aktuell vor allem, wie das mit der Londoner Börse weitergeht. Soweit ich weiß ist die ja das Tor in den europäischen Markt. Wenn sie den Faktor verlieren würde könnte das gut für die Frankfurter Börse sein.


    Da die meisten transatlantischen Unterseekabel über Britannien laufen, denke ich eher das London da am längeren Hebel sitzt.
    Frei nach dem Motto: Ihr tanzt nach unsere Pfeife, oder ihr sucht euch einen anderen Weg zu den Amis. Und natürlich müsste da auch die USA mitspielen. Immerhin müssten die dann zu der bestehenden Dateninfrastruktur USA-Britannien noch eine eigene für USA-restliches Europa bereitstellen.
    Sicherlich ein Thema das sie nur allzu gern in die TTIP Verhandlungen mit einbauen würden.

    Darf man mal fragen welches der alten ArenaNet Teams ihr zurückhaben möchtet?
    Das aus Prophecies, welches gefühlt Jahre für Bugfixes und Balance Updates gebraucht hat?
    Oder das welches mit Factions die Community gespalten hat?
    Vllt. diejenigen die mit Nightfall und seinen Helden ein Singleplayerspiel aus GW machen wollten?
    Oder das Team aus EotN, die irgendwann Casuals dazu getrieben haben sich in Forengruppen über den Schwierigkeitsgrad auszuheulen?


    Bei den ganzen Nostalgiegefühlen und dem hippen nach-GW1-Anet gebashe sollte man ab und zu nicht vergessen welche Hasstriaden sich das "alte" Team immer mal wieder anhören durfte.

    Spiele mittlerweile auch seit einer Woche, und mir macht es auf Grund seiner Komplexität auf jeden Fall mehr Spaß als Blade and Soul.
    Es ist wirklich mal wieder recht erfrischend ein bisschen "Arbeiten" zu müssen um etwas zu bekommen.
    Wobei ich auch bei kurzer Spielzeit nicht das Gefühl habe auf der Stelle zu treten, wie bei HoT. Man kommt seinem Ziel immer ein bisschen näher. Aber ich bin auch erst lvl 20, ob es im Endgame zu einem besseren Browserspiel mutiert, wo man sich nur kurz einloggt um seinen Arbeitern Anweisungen zu geben, kann ich daher noch nicht beurteilen.


    Ein Grindspiel ist es auf jeden Fall wenn man schnell Leveln möchte, da man mehr EP durchs Monsterschlachten bekommt als durch Quests.


    Der größte Kritikpunkt ist bisher der Itemshop. Zwar ist es kein P2W, aber da man durchs normale Spielen fast keine sichtbare Item Progression hat, sind die Kostumskins aus dem Shop die einzige Möglichkeit um sich optisch irgendwie zu verändern.


    Wer es mal ausprobieren möchte, hier mein Gästekey: 579E-8273-0609-4150-8A4B
    Hier geht's zum einlösen: https://www.blackdesertonline.com/shop/code

    Den Fehler kann man bei der Quest nicht mehr gutmachen. Das Lagerhaus ist nach Abschluss der Quest leer.
    Leider habe ich den selben Fehler gemacht. Hab nacher ganz schön blöd geschaut als ich erfuhr das es der falsche ist. :D
    Und erst dann ist mir aufgefallen das es da einige Ungereimtheiten mit dem angeblichen Mörder gibt.

    Die PC Steuerung scheint ja (mal wieder) recht verhunzt zu sein.
    Zum Glück bin ich kein Freund dieses Endzeit Settings, von daher werde ich mit dem kauf noch warten bis diverse Mods wie SkyUI die schlimmsten Schnitzer ausgebessert haben.


    Bekannte Gilden/Spieler gibts aber wirklich kaum.



    Was aber auch irgendwo an den Möglichkeiten liegt sich zu repräsentieren. In GW1 sah man erfahrene PvP Spieler eben an ihren ADH-Emotes, den Nachrichten "Gilde XY hat die Gunst geholt", den Goldcapes, usw.
    Auch der Beobachter Modus, wo man leicht GvG/ADH matches ansehen konnte trugen bestimmt ihren teil bei.


    In GW2 hat man halt die Anschlagtafel, von denen vllt. 20% wissen das sie überhaupt existiert, total hässliche Gildenrucksäcke und Fahnen, Rank Emotes die man in 2-3 Wochen im Hotjoin erfarmen kann, und wenn ich Matches sehen will muss ich irgendwo auf Twitch suchen.


    Gilden können höchstens im WvW ihren Fähnchen an Burgen hängen, allerdings fällts zumindest mir ziemlich schwer die Gildenwappen irgend einer Gilde zuzuordnen.

    Ich denke mal das es so wird wie in Instanzen, also das der Content gestückelt wird. Wenn man den kompletten Raid machen möchte, sitzt man halt 2 Stunden dran. Wenn man nur einen Pfad von X macht 30-45 Minuten.


    Kann mir zumindest kaum vorstellen das es Raids wie in WoW Classic gibt, wo man schon gerne mal 3-4 Stunden am Stück dransitzt.

    Ich halte die F2P Umstellung für das Hauptspiel gar nicht mal so blöd. Dadurch das bis heute noch unentschlossene Spieler durch die kostenlose "Testversion" angefixt werden, und damit eher zum Kauf des Addon's bereit sind, werden vermutlich mehr Einnahmen regeneriert als bei dem alten B2P.


    Mögliche Einnahmen durch den Verkauf des Hauptspiels dürften wohl kaum wegfallen, da sich mittlerweile wohl jeder der bereit war für Guild Wars 2 Geld auszugeben dies nach 3 Jahren bereits getan hat.

    Verstehe ehrlich gesagt nicht ganz warum man NG+ haben möchte. Wenn man mit der selben Ausrüstung startet welche man am Ende des Spiels hatte, dann fällt das Sammeln von Ausrüstung über das komplette Spiel weg.
    Nimmt man sich dadurch nicht selbst ein bisschen was vom Spielspaß?
    Genauso mit dem Level. Wenn man schon bei 30 anfängt und dann im Laufe des Spiels noch weiter levelt und die Kraftsteine sammelt wird man doch zur reinen Faceroll-Maschine.


    Bei Gwent Karten hätte ich es ja verstanden, so müsste man den ersten Teil des Spiels nicht nur mit den Nördlichen Königreichen spielen, bis man mal vernünftige andere Decks hat.

    Bin jetzt auch endlich fertig geworden. :D
    Für mich eins der besten Rollenspiele die ich bisher gespielt habe.



    Jetzt wird erstmal wieder The Witcher 2 gespielt. Ein paar Entscheidungen anders treffen als in meinem alten Savegame.
    Danach dann der 2. Run auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Freue mich jetzt schon. :nod:
    Hoffentlich sind bis dahin auch die beiden Addons da.
    Wobei ich mich frage wo der Content eingefügt wird. Das Hauptspiel hat onehin schon zuviel Content für die Mainstory. Und die Addons sollen zusammen ja fast den Umfang von Witcher 2 haben.


    Bin mal gespannt wie das aussehen wird.

    Nur weil ein Inventar im Vollbild angezeigt wird, muss es doch nicht gleich Konsolengrütze sein? Im Gegensatz zu einem Skyrim wo teilweise der Mauszeiger nicht richtig erkannt wird, und man Objekte im Inventar nicht richtig anklicken kann, funktioniert es doch einwandfrei.
    Ich muss sagen das ich das Inventar in Witcher 3 nicht anders bediene als das in GW2. Mit einem Mix aus Maus und Shortcuts. Die Leertaste habe ich noch nie benötigt. :spec:


    Asonsten kann ich zu Maus+Tasta nicht allzuviel sagen, da ich mit dem Gamepad spiele. Hab mir aber mal auf Youtube das Let's Play von Gronkh bisschen angesehen. Der spielt seit den letzten 3-4 Folgen probehalber mit Tastatur und hat bisher noch jeden Türrahmen mit bravour gemeistert. Irgendwas PC unwürdiges (wenn auch nicht optimales) war da bisher noch nicht zu sehen.


    Und das du das Anfangsgebiet noch nicht verlassen hast, dachte ich mir schon die ganze Zeit. :D
    In Velen und Skellige gibt es auch auserhalb der Fragezeichen einige geheime Plätze und Quests zum erkunden. Und wenn man die volle Dröhnung möchte kann man die Fragezeichen soweit ich weiß auchnoch ausschalten.


    Die volle Krise davon sieht man an der PS4.



    Hätte jetzt spontan auf X-Box One getippt. Das sich Microsoft eine neue Nische für ihre Konsole sucht, hat man ja bei der Ankündigung gesehen. (TV,TV,TV,watch TV, TV)


    Bei mir steht nur nen PC und ne PS4 zuhause. PS4 für Fifa, ein paar Beat'em Up's und BlueRays/Amazon Instant Video. PC für den ganzen Rest.


    Der PC hat bei mir duch Mods, Community Patches, kurzes raustappen um was nachzusehen usw. einfach die Nase vorne. Den Konsolen fehlt diese Vielfältigkeit einfach. Das selbe bei der Bedienung. Maus und Tastatur sind für viele sachen einfach besser als jedes Gamepad. Und wenn nicht, ist es mittlerweile auch kein Hexenwerk mehr nen PS4 oder Xbox Controller anzuschließen.
    Die Exclusivtitel der Konsolen interessieren mich eigendlich kein Stück, und wenn mal ein Spiel wie Batman schlecht auf den PC portiert wird, dann kaufe ich es mir halt nicht.
    Bei Fifa und den Beat'em Up's macht es halt mehr Fun mit Freunden auf der Couch. Und die Online-Community ist bei diesen Spielen auf den Konsolen meistens größer als auf dem PC.


    Und die von PAX erwähnten Reviews zur PS4 waren nazu alle (mir bekannten) völlig kritikfrei und voller Jubelgesänge.


    Genauso wie die Userbewertungen auf Metacritic. 411 Positive zu 40 Negativen und 31 "Mittleren". Anscheinend haben viele Leute einen anderen Kritikschwerpunkt, da wirklich nur die wenigsten die PS4 Fassung als unfertig oder unausgereift sehen.
    Selber kann ich es nicht beurteilen, da ich ebenfalls auf PC spiele und außer einen Absturz im Tutorial noch keinen technischen Fehler hatte.


    Mal 2 Fragen:
    -Woher bekommt man neue Anführer für seine Gwent Decks? Ich hab bisher noch keinen einzigen bekommen.


    -Welche Stufenanforderung hat die letzte Quest der Hauptstory? Ich habe das gefühl das sich bei mir die Ereignisse gerade zuspitzen, hab aber noch drölfzig Nebenquests offen. Kann man die alle machen ohne das man am Ende 10 Stufen über dem empfohlenen ist und alles 1-hitted?

    Hat noch jemand ein Problem mit Novigrad, Closed City?


    Bei mir hat die Quest problemlos funktioniert. Habe die aber auch erst heute, nach dem neuen Patch gemacht.


    Wenn man das Spiel zum 1. mal nach dem Patch startet kommt doch ne Meldung das man irgendwelche neuen Animationen über das Options-Menü aktivieren kann.
    Aber ich finde da keine neuen Einstellungen, hat jemand ne Ahnung was genau das sein soll?

    Werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Nachdem was ich so gelesen habe, scheint die neue Version sich von einigen Altlasten befreit zu haben. Also Anwendungen, Schnittstellen, usw. welche heute kaum/garnichtmehr benutzt werden, die man aber aus Grund XY doch noch in den alten Betriebssystemen drin hatte.


    Auch der neue Spartan-Browser sieht interessant aus. Bessere Benchmarks als ein Firefox bei weniger Datensammelwut als ein Chrome.
    Bin gespannt.


    Komplizierter wird die Rechtslage erst wenn dabei Kopierschutzmechanismen umgangen werden müssen. Aber das ist hier nicht der Fall.


    Ist denn die Tatsache das Youtube keine Funktionen zum Download zur Verfügung stellt nicht sowas wie ein Kopierschutz?
    Den man durch Programme von Quellen die nachweislich nichts mit Youtube zu tun haben eben umgeht.