Posts by Sav

    Heyho,


    ich wollte mal nachfragen ob jemand was zur Qualität der Übersetzung der 3 Guild Wars Bücher sagen kann.
    Hatte vor mir die zuzulegen und kann mich grad nicht entscheiden ob ich das original lese oder die dt. Version.


    Danke für Hinweise :D ...


    Von der Sorte "Ich spiele wegen der Herausforderung!" gibt es glaube ich mehr Leute als du es jetzt hinstellst.
    In meinem Umfeld gibt es so gut wie keinen Spieler der es nötig hat UNBEDINGT jetzt FZ 1+2 zu laufen und das X mal wegen dem Geld.


    Wenn man diesen Krampf einfach mal fallen lässt, dann macht man einfach was einem Spaß macht (Arah zb.) und macht dabei auch noch Gold. Aber das ist die Nebensache. Ich hab noch nicht ein einziges Mal in GW2 stupide irgendwas gefarmt (abgesehen von manch einer nervigen Herzquest, die aber auch drauf ausgelegt sind), und bei mir sammeln sich auf Dauer auch nicht wenig Gold/Ektos.


    Man muss nur lernen mit der Freiheit umzugehen. Abwechselung walten lassen. Mal Jormags Klaue klatschen, mal die Fraktalstufe erhöhen, mal einen Explo Weg mitmachen den man noch nicht hatte, Mal ein Gebiet mit einer Gruppe cleanen der noch nicht die 100% hat, dann im WvW mithelfen etc.


    Das Spiel sollte spaß machen, wer arbeiten will und Geld sammeln muss, dem rate ich echt diesen Ehrgeiz in seine Karriere zu stecken, da hat das sogar einen nutzen. ^^

    Also ein magisches Geschwür ist, wenn man... :D:D:D Ok - lassen wir das :p


    Du meinst wohl Gespür, magisches Gespür!


    So wie ich das gehört habe stimmt es, dass es nur die Chance erhöht mehr laue, grüne und seltene Gegenstände zu finden und zwar nur von Mobs. Truhen sind davon nicht betroffen.


    Es kommt einem natürlich so vor als würde es sich am meisten auf die blauen und grünen Sachen auswirken, weil diese vorher doch schon eine viel höhere Droprate haben. Magic Find erhöht einfach allgemein die wahrscheinlichkeit, dass überhaupt etwas droppt, was widerum auf Dauer mehr exotics/rares oder halt einfach nur mehr grünes/blaues Zeug bedeuten kann.


    Es wirkt sich nicht untersch. auf versch. Seltenheitsstufen aus.


    Das mit den Truhen ist richtig, wurde auch offiziell bestätigt.


    Das verlorene Küste WE ist ja wohl kaum nen akzeptabler Vergleich zu normalen Explo Dungeons. Bei dem Event lagen fast alle Spieler teilweise wegen one-hits ...


    Zu dem Rest kann ich nur sagen dass wir scheinbar 2 versch. Klassen spielen... Ich spiel sogar meist nur mit einem Bär, weil dir sogar in Dungeons ausreicht. Also irgendwas scheint da nicht zu stimmen.


    Und was hat der Verzicht von eigenem Schaden durch Blutung damit zu tun, dass andere Klassen auch gern Blutung verteilen? Dadurch dass man es eh nicht selbst auf ein maximum stackt ist das doch umso schöner, geht der Blutungsschaden halt NOCH weiter nach oben.


    PS: Hab das mit dem angeblichen Bug bei der Dornenfalle probiert, die Animation ist zwar nur einmal kurz da, aber es erfolgen 3 Pulse mit Schaden. Scheint also zu funktionieren.

    Ich würde dir ja zustimmen, aber [[Dornenfalle2] ist im Moment verbuggt, sodass es nur einen Puls gibt, der 3 Stapel Blutung für 5 Sekunden und 1 Mal Verkrüppelung für 2 Sekunden aufträgt, bei nur 4 Sekunden kürzerer Aufladezeit (mit Trait).
    Da ist mir die Kühle lieber, die ich mittels Projektilkombofinisher noch weiter verteilen kann.


    Fernkampfpets, weil die Meleepets im Dungeon oftmals innerhalb kürzester Zeit aus den Latschen kippen und ich nicht immer Lust habe das Viech zurückzupfeifen, da es während dessen keinen Schaden macht. Zum Tanken brauch ich kein Pet. Ausweichen ist viel effektiver um Schaden zu vermeiden.
    Außerdem hat man meist mehr als genug Zeit Fallen zu werfen und sich währenddessen besser zu positionieren, da man eigentlich von weiter hinten auf die Gegner draufschießt, und nicht wie ein Melee vor der Nase der Mobs rumtanzt.


    Kann den Bug nicht bestätigen, die Kühle der Frostfalle macht den fehlenden Schaden nicht wett. Ich finde auch, dass es ein Widerspruch ist zu sagen, dass ausweichen am besten Schaden verhindert, es jedoch nötig ist auf weite Distanz zu spielen. Als Kombofeld bietet sich ja zumindest noch die Flammemfalle an. Ich dodge zum Beispiel sehr viel, und wenn es richtig getimed ist, ist es auch kein Problem dem Gegner vor der Nase rumzutanzen und zB das Kombofeld der Flammenfalle mit einem Großschwert und dem Sprungskill auszunutzen. Mit diesem kann man dann auch mit dem 2. Skill noch mehr Blutung stacken um dann mit Blitzreflexe wieder zurückzuweichen wenn man zu wenig HP hat.


    Das Waffenwechsel bietet deutlich mehr Flexibilität bei der Spielweise; Wenn man ausschließlich Fallen in den Utilities haben will mag es vll. noch Sinn machen sich nur auf den Kurzbogen festzusetzen, seit ich diese Kombination mit Nah- und Fernkampf + Fallen spiele, mache ich jedoch deutlich mehr Schaden.


    Man muss halt nur lernen wann man es riskieren kann reinzuspringen, und wann man eher auf Distanz bleiben sollte.


    Das Pet zurückzupfeifen ist auch sinnlos, aber wenn du es auswechselst bevor es stirbt, ist die Zeit bis du das Pet wieder wechseln kannst deutlich kürzer als wenn es nach dem Tod ausgetauscht wird. Wenn du das immer beachtest, sollten zumindest Bären selbst in Dungeons noch eine akzeptable Crowdcontrole bieten.

    Ich würde nicht [[2Vipernnest] rausschmeißen, sondern die [[2Stachelfalle], da man sowieso schon genug Blutung durch den Auto-Angriff des Kurzbogens verursacht. Stattdessen würde ich die Frostfalle einpacken. Diese kann man gut als Kombofeld nutzen, um so Gegner gezielt zu verlangsamen.
    Allerdings würde auch ich die Elite gegen [[Gemeinsam toben2] tauschen und nen anderen Tiergefährten wählen. Z.B. die Höhlenspinne oder einen Verschlinger als Fernkampfpet und einen Bären für den Nahkampf.
    Außerdem würde ich ÜidW auf 15 runterdrehen und 5 mehr Punkte in Treffsicherheit investieren, um so die Pfeilangriffe Gegnerdurchborend zu machen.
    Die anderen 5 Punkte kannst du gut in Tierbeherrschung investieren um alle 20 Sekunden 2 Sekunden Schnelligkeit zu haben, was mMn gut abgeht.


    Das Ding ist, dass Frostfalle eine zu lange Recastzeit hat, daher ist Stachelfalle zur Gegnerkontrolle zwecks Verkrüppelung besser geeignet und stackt gleichzeitig Blutung weiter hoch. Fernkampfpet ist imo sinnlos.
    Während der deutlich kürzeren Recastzeit von Stachelfalle genügt notfalls ja noch der verkrüppelne Schuss des Kurzbogens.


    Für Kühle evtl einen Eisbären/Schneeeule dabeihaben, wenn man Wert drauf legt.


    Als Pet würde ich entweder nen Vogel wegen der hohen kritischen Treffer oder einen (vll. sogar 2) Bären zum tanken.
    Sinn des Pets sollte, meiner Meinung nach, sein den Gegner zu beschäftigen, damit man die richtige Position für die Blutung des Kurzbogens hat und gemütlich seine Fallen auf den fixierten Gegner werfen kann.


    Kann das überhaupt nicht unterschreiben, vorallem nicht die erwähnte Monotonie. Wenn deine Pets permanent am verrecken sind, evtl. mal auf Bären umsteigen, die schaffen es bei meiner Spielweise wunderbar zu tanken, wer dann noch mit einem Kurzbogen und der richtigen Stellung spielt, zusätzlich Fallen legt, genug Dodged und ne vernünftige Skillung besitzt, macht imo mehr als genug Schaden.


    Ich hab weder im WvW, noch im PvE jemals das Gefühl gehabt weniger zu können als andere Klassen. Ein Gefühl der Monotonie habe ich da eher wenn ich meinen Elementarmagier auspacke.


    Imo braucht der Ranger nichtmal nen Buff, vll. einfach mal ne andere Spielweise anpacken.


    @TE: Ich würde das Vipernnest rausnehmen, genau wie den Elite. Es geht meiner Meinung nach nichts über den Schadensumsatz bei "Gemeinsam toben". Als Stachel- und Flammenfalle sollten reichen, vll. stattdessen noch Blitzreflexe.



    Als ob jemand der grad seine Zunge abgebissen hat zum Arzt rennt und probiert zu sagen was sein Problem ist... x)

    Sorry, aber das meiste davon ist so dermaßen aus dem Kontext gerissen/
    schlecht recherchiert, dass es schon fast peinlich ist. Dass der Author
    dieses Dokumentes sich nicht sachlich und neutral damit auseinandergesetzt
    hat, wird so ziemlich sofort klar.


    ToXic : Deine Lesekompetenz lässt zu wünschen übrig - du hast das meiste
    von dem, was du da von Ramon "auseinander nimmst", offensichtlich nicht mal verstanden, oder willst es nicht verstehen.


    Lesen können, heißt nicht verstehen.
    Wenn sie dir sagen, dass sie es nicht Itemprogression nennen wollen, sondern ein Feature (Item), das Progression ermöglich, dann liest du unterschiedliche Formulierungen. Vom Sinn her widerspricht er sich trotzdem.


    Würde vll. mal die eigene Lesekompetenz überdenken, dann lässt man sich auch nicht von solchen Nebelfässern blenden.


    [email protected]: Genau das hast du bei Toxic Warhead auch getan.
    Und da die restlichen Sätze in dem Statement genau solche Nebelfässer sind,
    war es egal welchen Widerspruch ich rausnehme.
    Also irgendwie schon ein passendes Exempel für deine Lesefertigkeit.

    Durch die Einführung wird auch der Gebrauch von "Guten Transmutationssteinen" (für 80+) künstlich verstärkt.


    Man kann sich zwar immernoch ne 80er exo. Rüstung aus nem Dungeon holen, darf dann aber erstmal per Transmutationsstein die exotische Rüstung zu einer acended machen.


    Seltsam dass ich davon in den ersten Wochen durch die PS oder Kartenabschlüsse insgesamt ca. 20 Stück bekommen habe. Inzwischen häufen sich aber nur noch die normalen, welche einem so schon kaum was bringen.


    Das läuft alles in eine sehr omninöse Richtung.
    Aber das ist vermutlich schon wieder ne neue Geschichte.


    Ich finde die Antwort auf den ersten Punkt schon lachhaft.
    "Wir merken, dass unser gebrochenes Versprechen den Spielern übel aufstößt, daher versprech ich lieber gar nichts, denn es könnte schon sein, dass wir das ganze weiter so handhaben" ....


    Solche Antworten sagen nichts aus. In dem ziemlich ausführlich wirkenden Statement, sind letztlich kaum Inhalte zu finden. Oder wirkt das nur auf mich grad so?


    Nenn es von mir aus Backtracking. Ich habe bereits geschrieben, dass das Wort letztlich egal ist,
    da etliche Male ausführlich geschrieben wurde, was für die Protestseite "Itemspirale" bedeutet.
    Eine Spirale steht versinnbildlicht halt für Etwas, dass in einem Rhythmus immer, immer weiter geht/gehen könnte.
    (Ausser man lässt es nach Release als feste Skala stehen, dann wird der Begriff Spirale aber überflüssig)
    Es geht darum, dass du diese unendlich lange fortführen kannst/könntest.


    Vielen, vielen dank! Hab genau nach sowas gesucht.
    Aber irgendwie scheint die Aussage nur noch an wenigen Stellen zu finden zu sein. ^^

    Schonwieder diese ominöse Masse von der es bis jetzt keine wirklichen Anzeichen gibt.
    Ich bin fast bewegt zu glaube das wir es hier mit einem Ableger der Illuminati zutun haben welche auf geheimen Wegen Anet wichtige Infos über die Masse der Spielerschaft zukommen lassen haben.


    Sorry OT, aber... ^^


    Woher haben die Illuminaten eig. diesen bescheuerten Ruf?
    Eigentlich eine sehr sinnvolle Sache ;) ... Vll. mal wirklich über den ehemals existierenden Bund informieren.


    Aufklärung wäre heutzutage vll. auch mal wieder angebracht.


    Deine persönliche Empfindung, dass für dich erstmal rare 80 max war ist aber nunmal total egal. Fakt ist, von Release an war Exotisch max.


    Und nochmal. Ich beschwere mich nicht über eine vorhandene Progression, sondern, dass diese im Nachhinein nach oben hin erweitert wird.
    Zum 100. Mal.


    Denn ERST DAS macht die Spirale aus. Ansonsten nenn es wie du willst Item-Pyramide, Item-Progression, Item-Skala.