Posts by legolahm

    Nachdem mich mein Desktop PC 7 Jahre lang treu begleitet hat und meine Anforderungen sich durch Studium etwas verändert haben bin ich auf der Suche nach einem mobilen Begleiter der mich (mindestens) durch die nächsten 2-3 Jahre begleiten kann.


    Was ich suche:
    - 14" HD+ (oder besser) Touch-Display
    - Windows 8
    - Haswell i5/i7
    - GT 740m (oder vergleichbar/besser)
    - Verbaute SSD oder austauschbare Festplatte
    - Gewicht unter 2kg
    - Anständige Akkulaufzeit


    Das ist jetzt natürlich eine schwierige Zusammenstellung.
    Bisher weiß ich nur vom HP Envy Touchsmart 14, das derzeit nur in den USA erhältlich ist, dass es sich so konfigurieren lässt, dass es die Anforderungen erfüllt. (Link)


    Die Dame von HP am Telefon konnte mir leider nicht weiterhelfen, als ich Sie gefragt habe, wann und ob das Teil in Europe rleased werden würde.


    Nun meine Frage an euch:
    Kennt ihr (in Europa erhältliche) Alternativen zum HP Envy 14?


    Preis ist sekundärer Natur, aber unter 1200€ sollte es schon bleiben - das ist auch nicht unrealistisch, wenn man bedenkt, dass das Lenovo U430 bereits für 900€ mit SDD und GT730m über die Ladentheke geht.

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Smartphone, in der Preisregion bis ca. 325€.


    Wichtig ist mir, dass es einhändig bedienbar ist, eine anständige Kamera hat, mögichst wertig verarbeitet ist und nicht nach 6 Monaten anfängt vermehrt abzustürzen, sowie die üblichen Dinge eben (kann telefonieren, SMS schreiben, WhatsApp//BBM, explodiert nicht...).


    Das Blackberry Z10 (insbesondere mit Blackberry OS 10.2) ist mir in die nähere Auswahl gekommen.
    Kann jemand etwas dazu sagen, oder hat persönliche Erfahrungen?


    Wie wahrscheinlich ist es, dass trotz des derzeitigen Stellenabbaus das OS weiterhin aktualisiert wird?
    Denn allein die technischen Daten (und sonstigen Kundenrezensionen) sprechen eigentlich für verdammt viel Telefon für wenig Geld (u.A. für 290€ erhältlich).

    Nachdem die letzten Male der PC noch während dem booten abgestürzt ist, schickt er mich jetzt zunächst in die Windows-Starthilfe.
    Da stürzt er dann nach ca. einer Minute Fehlersuchen ab.


    Großartig was installieren ist da zunächst wohl nicht.


    Grafikkarte habe ich jetzt mal rausgenommen und nochmals gereinigt, allerdings hat das Board (soweit ich weiß und feststellen kann) keine Onboard-Grafikkarte.

    Innerhalb der letzten paar Wochen hat sich die Leistung meines Rechners soweit verschlechtert, dass ich mittlerweile vor einem echten Problem stehe.


    Vor ca. einem Monat fing mein Rechner an, sich gelegentlich nach langer Benutzung selber abzuschalten (so als hätte man auf den Aus-Knopf gedrückt, kein BlueScreen).
    Die letzten Tage hat er es ca. eine Stunde ausgehalten und danach wenn man es nochmals versucht hat für ca. 10 Minuten.
    Heute hat er sich bereits nach einer Minute - noch während dem Hochfahren - ausgeschaltet.


    Ich hoffe zunächst mal, dass das nach Hardwareproblemen klingt (nicht, dass ich mir was eingefangen habe, was jetzt nicht mehr runterzukriegen ist).
    Nächste Vermutung wäre, dass es womöglich was mit dem Wetter in den letzten Tagen zu tun hatte.
    Was allerdings gegen Überhitzung spricht, ist die Tatsache, dass innerhalb von einer Minute eine CPU nicht soo heiß werden kann...


    Mein System ist etwas älter (Core2Duo E8400, 8800GTX, Corsair 650W, Asus P5N-D) und ist erst heute wieder mal entstaubt worden.
    Das hat allerdings nicht sofort geholfen.


    Fände es schön, wenn mir jemand da etwas weiter helfen könnte.

    http://wiki.guildwars.com/wiki/April_Fools%27_Day_2013


    On the login screen announcements there is a "*CLASSIFIED INFORMATION*" message: "TGlzdGVuLC Bhbm Qgd W5kZXJz dG FuZC4g VG hhd CBBbm5 paG lsYXRv c iBnb 2xlbSBp cyBvdXQ gd Ghlcm UuIEl0 IGN hb id0IG JlIGJ h cmdh aW5lZ CB3 aX RoL iBJdCBj YW4n d CBiZ SByZWF zb25lZ C B3aX RoLi BJd C Bkb2 Vzbid0I GZlZWwgcGl 0eS wgb3 I gcmVtb3Jz ZSwg b3I gZmV hci4g QW5 kIGl 0IGFi c2 9s dXRl bHk gd2lsbC Bub 3Qgc 3RvcC wgZX Zlc iwg dW50aW w gU2Fy YWggY W5kIE d3Z W4 gYXJ lIGRl YWQu" This is Base64 encoded text and can be decoded to "Listen, and understand. That Annihilator golem is out there. It can't be bargained with. It can't be reasoned with. It doesn't feel pity, or remorse, or fear. And it absolutely will not stop, ever, until Sarah and Gwen are dead." This is based on a Kyle Reese line in The Terminator.

    [build prof=ranger/dervish expertise=11+2+1 marks=8+1 wilder=9+1 wind=8+2][Ablenk-schuss][savage shot][point blank shot][grenth's grasp][apply poison][lightning reflexes][natural stride][resurrection signet][/build]


    Cripple und Poison + w/e spammen.
    Noch vier Tage lang.


    Ist was dran? :spec:

    Was ein Schwachsinn.


    Verträgt da jemand die Wahrheit nicht?
    Das kommt mir von den Bayern Fans in meinem Bekanntenumfeld bekannt vor.


    Ich hab nur die zweite Hälfte gesehen.
    Das Spiel insgesamt war so unschön, dass ich mich nichtmals drauf festlegen könnte, wer schlechteren Fußball gespielt hat. Auf jeden Fall war das Verhalten der Bayern Spieler (wieder einmal) ziemlich dreckig. Das gehört zwar mittlerweile "zum Sport dazu" und ist bei jeder Mannschaft vorzufinden aber hier war es doch sehr extrem.


    Was Schiedsrichterentscheidungen betrifft:
    Einmal Abseits gegen Arsenal in Überzahl gepfiffen wo keins war, Abstoß statt Ecke gegeben.
    (Zusätzlich hätte es für das Zeitspiel von Müller in der Nachspielzeit gelb-rot geben sollen und wie einfach die Spieler heutzutage umfallen ist nicht mehr normal. Das schönste sind die Kerle die am Arm berührt werden und dann ihren kopf halten.)


    Herr der Ringe und der Hobbit haben ganz unterschiedliche Schreibstile, da auch andere Addressaten.
    Wenn du dich an die Herr der Ringe Filme zurückerrinnerst wirst du feststellen, dass erstens viel ausgelassen wurde oder verkürzt wurde (Bombadil, The Scouring of the Shire und noch einiges mehr) und zweitens, dass die Handlung in den Büchern viel detaillierter und ausgeschmückter beschrieben wird - wie man es von einem Buch, das nicht an Kinder gerichtet ist erwarten würde. Dagegen wird im Hobbit vieles recht einfach nacherzählt.
    Denk mal an die Harry Potter Filme.
    Der einzige Film, der es wirklich gut geschafft hat das Buch in seiner Gesamthandlung in den Film zu übertragen war meines Erachtens nach der Siebte (und ggf. der erste). Und selbst dort ist die Sprache ja noch ziemlich einfach gehalten und vieles wird auch aus den vorherigen Filem vorausgesetzt.


    Überleg einfach mal wie viele Seiten der Battle of the five Armies am Ende beansprucht. Wie kurz beschrieben wird, wie die Menschen auf der Seestadt mit dem Drachen kämpfen oder wie sie in der Elfenfestung stecken. Und dann überleg mal wie viel zeit in eine schöne Filmsequenz investiert werden muss oder kann um dieses Geschehen darzustellen.
    Geh einfach mal die vielen verschiedenen Handlungsorte durch und versuch dir auszumalen, wie schön man da sämtliche relevante Handlung reinpacken und ausgestalten kann.


    Hinzu kommt ja noch, dass Gandalf zwischendrin auf Reisen geht, die im Buch nur angesprochen werden. Ich finde, die Spannung des Films wird nicht beeinträchtigt, wenn beispielsweise das, was letztendlich in den Herr der Ringe Filmen die Hauptrolle spielt, näher beleuchtet wird.
    Denk mal an Star Wars Episode vier.. äh eins.. äh du weißt schon.

    Es hilft nicht, nur dein ausgewähltes Fachgebiet zu beherrschen.


    Du solltest nach Möglichkeit wirklich alles was auf dem Plan steht irgendwie draufhaben und wissen worüber du sprichst. Und noch ein wenig mehr...


    In Chemie wurde ich nach Seifen und Emulgatoren gefragt.
    Da ich seit zwei Jahren kein Chemie mehr habe und ich Emulsionen nur soweit gelernt hatte als dass ich wusste, dass es ein heterogenes Gemisch zweier Flüssigkeiten ist, war ich etwas aufgeschmissen.
    In Bio wurde ich über Insekten mindestens so intensiv ausgefragt wie über mein Fachgebiet und musste zusätzlich noch drei Begriffe allgemein - ohne Themenbezug und teilweise mir völlig fremd - erklären.

    Klar vererbung etc ist gleich.


    Aber die Taxologie sieht mir veraltet aus.
    Sowohl die Systematik der Lebewesen mit den Protisten als Untergruppe, als auch die Unterteilung von Pflanzen in Gefäßpflanzen, Pilze und Algen (die ja keine Pflanzen sind) und die der Invertebraten in Mollusken, Coelenteraten, Insekten und Protozoen. Wo passen da beispielsweise die höheren Gewebetiere wie Seesterne oder Tintenfische hin?

    Angesichts eines hoffentlich bald beginndenden Studiums bin ich auf der Suche nach etwas, das mobiler ist als mein Desptop-PC, der mittlerweile auch gute vier Jahre auf dem Buckel hat.


    Ultrabooks sind mir da (natürlich) zunächst ins Auge gefallen, mein Problem ist jedoch, dass ich nichts wirklich finden kann, dass meinen Wünschen gerecht wird.


    Ich will möglichst wenig Geld ausgeben und dafür gleichzeitg möglichst viel Funktion für mich übrig haben.


    Was ich suche:


    Prozessor: Intel i5-Generation als "Mittelding", die i3 Serie sieht mir (gerade auf lange Sicht) ein wenig langsam aus.
    Festplatte: 128 GB SSD oder Boot-SSD und möglichst kleine/günstige HDD - Ich brauche nicht großartig viel Speicher, von meinen 500GB auf dem hier habe ich vielleicht 60 verbraucht.
    Grafik: Intel HD4000 (oder besser) würde wohl reichen
    Display: 14 Zoll


    Mir ist bewusst, dass diese Mischung etwas ungewöhnlich ist udn daher frage ich hier, ob mir jemand helfen kann.


    Wenn jemand etwas vergleichbares (meinethalben auch ein leichtes Notebook) kennt, wäre ich ihm verbunden kann, wenn er mir helfen kann.