Posts by talianna

    Schönes Spiel, gut schon Schmidts Handschrift zu erkennen. Glücklicher, nicht unverdienter Sieg. Wenn wir die Leistung konservieren können, wirds ne lustige Saison.


    Schiri.. naja, Aytekin halt. Heute mal recht gut im erkennen von Fouls etc, aber mies beim Bewerten. Was vor allem uns zum Vorteil gereicht hat.. wie Kieß ohne Gelbe aus dem Spiel geht weiß er wohl selber net :s


    :angel:

    achso, nagut. Ich nehme an Du findest ca 17 BuLi-Vereine unfair, oder?^^


    @Calhanoglu: Ja, schon irgendwie albern was er da von sich gibt. Aber ganz ehrlich, wenn er hier "2, 3 Jahre lang" Topleistung bringt, uns in die CL ballert und dann >14,5 Mio in die Kasse spült solls mir Recht sein. Bayer ist und bleibt nunmal Durchgangsstation für talentierte Spieler, damit kann man sich aber mit der Zeit gut arrangieren (ich zumindest).


    :angel:

    ... sich Leverkusen letzte Saison mit ihrer unfassbar fairen Art nicht gerade viele Sympathien erarbeitet hat.


    Klär mich ma auf, bitte. Noch was anderes außer Hoffenheim? (Was es in der gleichen Art (zu Unrecht erzieltes Tor nicht angezeigt) sowieso hundert mal gab)


    :angel:

    Das kann man gut finden oder nicht, aber das ist wohl heutzutage Usus in der Branche, Spieler "einfach so" zu kontaktieren. Dass er bei den Fans unten durch ist, dafür kann ja nun Bayer herzlich wenig.


    Das Du die Vorgehensweise von Bayer doof findest, gut, meinetwegen, ich fand Dortmund letztes Jahr (Sokratis) auch doof. Damit muss man halt leben (sowohl als Fan der einen als auch der anderen Mannschaft).


    Btw: Mit Schürrle hatten wir letztes Jahr ein ähnliches Theater. Das kommt halt immer wieder vor, dem Ruf der Spieler hat es scheinbar bei den Leuten die wichtig sind (und das sind leider nicht die Fans) nichts geschadet - sonst wäre Schürrle heute kein WM Spieler ;) Mir persönlich war das dann auch egal. Wenn er weg will soll er gehen; dass er ein knappes halbes Jahr vorher erzählt hat, dass Leverkusen schon seit seiner Kindheit sein Traum war hab ich ihm (so wie jedem anderen Spieler) ohnehin nicht abgekauft. Am Ende hat er uns ein nettes Sümmchen in die Kasse gespült und fertig war das Thema.


    :angel:

    Gibts verschiedene Meinungen. Über den Spieler sind glaub ich alle recht froh, über die Ablöse nicht ("da könnte man auch einfach einen weniger bekannten für 10 Mio holen".. so in der Art), über die Art und weise kaum einer. Wobei das manchen egal ist ("Uns kann eh keiner leiden"), andere stört das sehr ("ich verkaufe meine Dauerkarte, mit diesem Verein kann ich mich nicht mehr identifizieren", "so einen Söldner will ich hier nicht", "wer kommt mit zum Training, HC10 auspfeifen?" usw..).


    Ich persönlich hab den Hickhack gar nicht wirklich verfolgt, hab also keinen Überblick, WER sich nun eigentlich daneben benommen hat. Nach den Fetzen, die ich so aufgeschnappt habe, hatte Bayer sein Angebot nie zurückgezogen, klargemacht wurde der Transfer dann aber als der HSV auf uns zugegangen ist, weil Lasogga feststand - ist das so korrekt? Dann muss sich zumindest der Verein nix vorwerfen lassen.
    Die Krankschreibung, gut, wenn es wirklich "Morddrohungen" gegeben haben soll kann ich das nachvollziehen, und auch, dass das dann nicht mehr akut ist, wenn man 500km wegzieht. Aber auch da kenne ich die Hintergründe nicht.
    Was die vorher erfolgte Vertragsverlängerung anbelangt - nun, einerseits hat Euch das extra Kohle in die Kasse gespült. Das dazugehörige Bekenntnis zum Verein hat ihm wohl sein Berater auferlegt (hatte da irgendwann irgendwo ein Zitat gelesen); in dem Fall frag ich mich dann ob der Junge auch ab und an auf Freunde oder Familie hört, die ihm ja eigentlich sagen sollten dass sich so eine Lüge nicht gehört ^^


    Ich gebe prinzipiell jedem, der hier anfängt, eine Chance, insofern - ich bin froh dass er hier ist.


    :angel:


    PS: Hab grade gelesen, dass Lasogga krankheitsbedingt zum Auftakttraining der Berliner gefehlt hat. Soviel dazu.

    Drmic zu Leverkusen wohl fix, außerdem sollen Calhanoglu und Mane (von RB) kommen. Puh, wenn das alles klappt wär ich echt zufrieden. Nochn vernünftiger IV und (wie jedes Jahr) n LV und RV und es kann wieder losgehen^^


    :angel:

    also ganz ehrlich, da gabs mindestens 2-3 Aktionen mit Zoua, die (aus Stadionperspektive) auch elfmeterwürdig waren. Habe mir gerade die Zusammenfassung bei Sky angeschaut, war klar, dass da nix kommt, aber der Schiri war meiner Meinung nach unterste Schublade. Wie oft Leverkusen gefoult hat, und wie wenige Freistöße, vor allem in der zweiten HZ bekommen haben, war echt mies.
    Fand auch, dass der HSV die besseren Spielanteile hatte, davon bei Sky auch nix zu sehen.


    Mal sehen wo wir landen, inzwischen bin ich mit allem, außer Platz 16 einverstanden.


    Sag ja auch gar nicht dass das andersrum nicht auch Mist war. Aber als ich das geschrieben hab wurde grade Son ohne Chance auf den Ball volles Ballett umgesenst, sowas KANN man nicht mehr übersehen oder als "unklare Regel" durchgehen lassen.


    ---


    Nuja, logischer Schritt Hyypiä zu entlassen. Schon in der Hinrunde war das viel Glück (auch mit den Schiris - Hoffenheim *hust*), und die Leistung quasi von Woche zu Woche schlechter. Man hatte schon den Eindruck, dass das Wegfallen von Lewandowski der Grund dafür war. Mal schaun ob er in der kurzen Zeit jetzt wieder was bewegen kann. Vielleicht mit noch mehr Vertrauen für Brandt, Öztunali, Ryu. Warum auch nicht.


    Bayern macht die Meisterschaft nochmal spannend :thumb:


    :angel:

    Man kann sich auf Leverkusen zur Zeit einfach nich verlassen :coffee:


    Ähm.. doch?


    Aber ganz ehrlich, nach dieser Saison isses mir eigentlich fast egal wo wir landen.
    CL? Extra Kohle wird net ausgegeben (20 mio Transferüberschuss werden nicht investiert; und wenn wirs versuchen will der Spieler lieber zu einem mittelmäßigen PL-Team (Ericsen oder wie der heißt)) und spätestens im Achtelfinale gibts eh aufn Sack.
    EL? Unattraktive Spiele und dann Ausscheiden gegen einen 0815 Gegner weil wir uns ja auf die BuLi konzentrieren.
    Nicht international? Auch egal, die Bayer-AG wird schon das nötige Geld reinpumpen (zumindest erzählen das immer alle, da muss es ja stimmen, oder?)


    Mittlerweile ist (bei mir) gar kein Frust mehr übrig, nur noch Resignation und Gleichgültigkeit. Das gabs lange nicht...


    :angel:

    Das Bayernspiel gestern war aber denke ich ein sehr schönes Beispiel für "ingame Coaching". Gut, es kann natürlich Zufall sein dass der Torreigen 5 Minuten nach einem Doppelwechsel durch 2 Tore begann, an denen genau die beiden eingewechselten Spieler beteiligt waren. Oder aber der Trainer hat da feine Anpassung gemacht, die halt Bayerns Schwächen aufgehoben oder verlagert oder Wolfsburgs Schwächen ausgenutzt oder Stärken verringert haben. Jeweils und/oder^^
    Also ich glaube eher an Zweiteres ^^


    :angel:

    Ich denke die Taktik spielt eine weitaus größere Rolle als 0815-Zuschauer wie Du und ich feststellen können. Ich glaube wir haben alle (!) keine Ahnung, was alles vorgegeben ist und was nicht. Ich persönlich bin mittlerweile überzeugt dass nichts auf dem Platz passiert ohne dass der Trainer das so vorgegeben hat, auch wenn ich oft genug nicht weiß, was das soll.
    Wenn sich bei Bayer ein Son oder letzte Saison ein Schürrle zum 10. Mal im Spiel in einer 3er-Gruppe Verteidiger reindribbelt und den Ball verliert anstatt "einfach abzuspielen", dann macht der das weil der Trainer einen Sinn darin sieht, es zu versuchen. Denn wenn nicht würde da mit Sicherheit reagiert werden.
    Wenn in der N11 ein Khedira plötzlich im Strafraum steht, dann nicht weil der aus einer Laune heraus sich dachte, er lässt mal den Schweine dahinten alleine, weil der schafft das schon, sondern weil der Trainer das so vorgibt.
    Wenn ganz allgemein in einem Spiel eine Mannschaft "nicht in die Zweikämpfe kommt", "keinen Zugriff findet", "von der Rolle ist" - dann ist das (immernoch, wie alles hier, imho) eine Folge der besseren Grundausrichtung des Gegners (sei es die gespielte Pressingvariante, sei es das gute Zustellen der Passwege, das bessere Erkennen und Bespielen der freien Räume oder was weiß ich) und nicht der fehlenden Motivation o.Ä.


    Natürlich hilft dabei eine gewisse individuelle Klasse, und dabei hilft selbstverständlich Geld, aber das ist nicht alles. Meiner Meinung nach ist Bayern derzeit nicht alleine der Spieler wegen so überlegen, sondern auch wegen des Trainers. "Mit der Mannschaft kriegt das jeder hin" ist denke ich totaler Quatsch. "Die können ja alle Fußballspielen" hilft da nicht, das kann der Gegner nämlich auch.


    Dass Leverkusen derzeit nur verliert liegt nicht daran, dass die Spieler "eine Blockade im Kopf" haben, es muss nicht "endlich der Knoten platzen" - die Taktik ist einfach zu unvariabel, und mittlerweile haben die Gegner das erkannt und stellen sich darauf ein. Das ist der große Unterschied zur Hinrunde.


    :angel: