Posts by Jin Roh

    Ajo,


    Wenn man alleine die positiven Dinge aus STO, SWToR oder TSW adaptieren würde,
    dann könnte GW2 schon so um einiges besser sein.


    Allein das Gildensystem von GW2 lässt einen verzweifeln,
    gerade wenn man eine serverübergreifende Gilde leitet.
    Man kann nicht sehen, wer sich wann zuletzt eingeloggt hat.
    Gildenausbau, Punkte, Missionen etc. sind alle servergebunden.
    Es gibt keine igm nur mit den Offizieren/Leitung zu kommunizieren.


    Das Chat-Sysem ist ebenso nicht ausgereift.
    Aber dafür gibts dann ja Megaphone, die jeder braucht.


    Es gibt halt viele Spiele, die einiges Richtig machen, anderes aber dann wieder falsch.
    Da müsste Anet halt mal anfangen anzusetzen und sich die guten Ansetze raussuchen und wirklich einbinden.

    Kann sein das Guesten reicht, will da meine Hand aber nicht für ins Feuer legen


    ansonsten können die Server B Leute ja ebenfalls ihre Gilde ausbauen, müsstest dann deb dort spielenden Leuten halt nur die entsprechenden REchte geben



    Ein Gildenausbau ist servergebunden. Guesten reicht nicht.
    Selbst mit den nötigen Rechten kann man nicht die Ausbauten von einem anderen Server aktivieren, auch die Gildenbank nicht.
    D.h. für alle Funktionen muss man entweder die Gilde auf allen Servern ausbauen oder man wechselt auf den Server,
    auf dem die Gilde am meisten ausgebaut ist.

    zum WvW:
    Allianzen und Bündnisse. Hier wäre es vllt sinniger, wenn Server die einen bestimmten Abstand zum ersten haben einfach mehr Punkte fürs Cappen/Töten etc. bekommen würden bzw der Gegner weniger Punkte, wenn er nur den letzten angeht.


    Nightcappen: Wenn man die Ticks einfach verlängert und die Punktezahlen insgesammt verringert, dann dürfte eine fehlende Nachtschicht auch nicht mehr so ins Gewicht fallen, oder?

    Das einfachste wäre es, wenn jeder Kill ein Punkt zählt.
    So könnte auch ein gutes Team aus 20-Mann gegen nen Rnd-Zerg aus 50+ Punke sammeln.
    Denn ein Server ohne Leute kann es sich nicht leiten noch mal paar Jungs und Mädels für die Ruinen abzustellen,
    nur um dann für ein paar Minuten die " Bloodlust" zu haben, um da dann ein paar Extra-Punkte zu bekommen.
    Da ist der Server mit mehr Leuten schon dabei die Ruinen wieder einzunehmen,
    bevor man den "Vorteil" nutzen konnte.


    Das mit den Ticks/Spieler wird eh nicht kommen, da es a) manipulativ ist und b) zu rechenlastig ist.
    Es würde da schon mehr Sinn ergeben, dass man entweder die Ticks verlängert und/oder die Punkte verringert.
    Beides wäre leicht umsetzbar.

    Es ist schade, dass ein Thread, in dem es eigentlich darum gehen sollte dem Projekt WT zu helfen und es weiterzubringen,
    nun nur noch darum geht, wie oder was im "Team" falsch gelaufen ist bzw. falsch läuft.


    Auf der einen Seite mag es für die ehemaligen Mitarbeiter hier nun wie ein Ventil wirken, dass sie sich hier ihren Frust von der Seele schreiben können, auf der anderen Seite schreckt es aber jeden potentiellen Interessierten ab sich hier aktiv zu beteiligen.
    Gerade wenn da so ein grosser Disput herrscht, dann hätte man das bzw. sollte man sowas nicht öffentlich austragen.


    Ich kanns nachvollziehen, da ich selbst mal in so einer Situation war. Jedoch würde ich sowas nie öffentlich ausdiskutieren.
    Denn z.B. mich geht es nichts an was ihr da für Probleme mit Savage oder Co. habt. Ihr redet hier über Internas...
    Für mich als einfachen User sicher interessant. Hol mein Popcorn aus und denkt mir WTF!


    Daher kann ich nur sagen
    @ ehemalige Mitarbeiter:
    Ihr habt dem Projekt echt nen Bärendienst erwiesen, dass alles an die Öffentlichkeit zu tragen.
    @ aktuelle Mitarbeiter:
    Ihr habts nur um so schlimmer gemacht.


    Wenn sich jetzt noch jemand finden sollte hier freiwillig mit zu machen, dann würde es mich echt wundern.

    Der Schiri pfeipft ja alles gegen Hannover.
    Der Elfer wwar ja noch berechtigt, aber die Karten?
    Niemals ne Schwalbe von Diouf und Marcelo wurde gefoult und bekommt Rot.
    So lächerlich.

    Deswegen werden ja auch jedes Jahr irgenwelche Brücken einfach so eingerissen. Das hab ich O-Ton von einem Leiter des Brückenbauamtes.


    Komisch das am Ende des Jahres immer die Behörden neue Inneneinrichtugnen bekommen.
    Denn wenn noch Geld über ist, muss es raus gehauen werden.
    Sonst wird das Budget fürs nächte Jahr gekürzt.

    Traurig ist auch, dass gerade in Deutschland eigentlich für jeden Scheiss Geld vorhanden ist.


    Doch was passiert mit dem Geld? Am Ende des Jahres wird es z.B. rausgehauen für neue Möbel einer ganzen Behörde, nur damit diese Behörde nächstes Jahr nicht weniger Geld aus dem Topf bekommt.
    Die Brückenbauämter reissen daher mal hier mal da ne Brücke ein, bauen sie neu auf, nur damit das Budget für den Notfall vorhanden ist.


    Komischerweise traut sich kein Politiker an das Thema ran, obwohl es seit Jahren vom Bund der Steuerzahler angemahnt wird.

    Ich bin kein Dungeon/ Fraktale Spieler, aber da braucht man ja auch Zeit für.
    Für nen Erfolg braucht man da auch dann die richtige Skillung, Rüstung etc.


    Warum sollte das bei nem Weltboss anders sein?


    Es gibt mittlerweile sehr viele (Massen-)Gilden allein nur für Teq, die die einzige Voraussetzung haben,
    dass man in den TS-Channel geht und den Commis zuhört.
    Die legen den mehrmals am Tag. Meistens auch auf nem Überlauf, da dort weniger AFKler sind.


    Aber auch ohne einer dieser Gilden lässt sich alleine durch Organisation Teq legen.
    So hab ich z.B. meinen ersten Kill auf Riverside gemacht. Da war keine Gilde die das organisiert hat,
    sondern nur die Leute die auf dem Server waren und im TS.

    Silmar :thumb:


    Aber kleiner Tip: Die Fischköppe kommen im Kampf selbst gar nicht. Die sind nur zwischen den Tequatl Spawns da, wenn er vorher gefailt ist.


    Wenn die Batterien nicht verteidigt werden,
    dann kommen auch die Fischköppe wieder^^


    Warum es scheitert:
    - Turrents bleiben nicht dauerhaft besetzt
    - die Schützen wissen nicht was sie tun( Knochnwand geht hoch)
    - zu viele Verteidiger bei den Turrents ( mehr als 10)
    - die Leute laufen nicht über die Sprungpads nach vorne, sondern über die Turrents im Norden = Event für die Verteidiger skaliert hoch= Champs kommen
    - Leute weichen dem Gift nicht aus ( " machen ja die Turrents weg")
    - die Leute bleiben liegen statt sofort zum WP zu reisen
    - Batterien werden zu früh verlassen
    - Batterien werden nicht verteidigt
    - Turrent-Verteidiger laufen zu spät zurück( nach den Phasen)
    - Afkler skalieren die Events im Osten hoch
    - Falsche Skillung ( für die Dungeons skillt sich ja auch jeder passend)
    - Die Finger werden nicht gelegt ( Mesmer-Grp FTW)

    Die Gruppen sind jetzt schon so eingespielt, dass Tequatl in 7-8 Minuten tot ist. Speep Kills are there.



    Bei dem Versuch war ich jetzt nicht dabei,
    aber wir( TKS, TSS, THS) legen den nun nicht gerade immer bei Restzeit 7 Minuten.


    Bei den beiden Erfolgen, bei denen ich heute dabei war, war einer bei Minute 3, der andere gerade mal so in letzter Sekunde.


    Als der Rekord war, war ich gerade mit ner anderen Teq-Raidgilde ( pcn) unterwegs.

    Das witzige ist ja, dass es vollkommen ausreicht, Tequatl erst bei ca 9-8 verbleibenden Minuten auf 75% zu bringen.
    Den Hauptschaden macht man immer nach Abschluss von Phase 2, wenn er betäubt ist.
    Wenns gut läuft kann man dann Phase 1 fast komplett überspringen, und gleich nochmal in Phase 2 übergehen.
    So kommen dann auch Restzeiten von 5 Minuten zustande.
    Aber es ist vollkommen normal , Tequatl erst bei 9 Minuten auf 75% zu haben.
    Wissen leider wirklich nicht viele.


    Es geht auch mit Restzeit von weniger als sieben Minuten.
    Woran es halt oft scheitert ist:
    - Turrents bleiben nicht dauerhaft besetzt
    - die Leute laufen nicht über die Sprungpads nach vorne, sondern über die Turrents im Norden = Event für die Verteidiger skaliert hoch= Champs kommen
    - Leute weichen dem Gift nicht aus ( " machen ja die Turrents weg")
    - zu viele Verteidiger bei den Turrents ( mehr als 10)
    - die Leute bleiben liegen statt sofort zum WP zu reisen
    - Batterien werden zu früh verlassen
    - Verteidiger laufen zu spät rurück
    - Afkler skalieren die Events im Osten hoch
    usw.


    Wenn aber alle wissen, was ihr Job ist, dann gehts eigentlich recht locker.

    TS bringt aber nichts wenn man auf dem Oveflow ist und da kein TS vorhanden ist. Der Trick mit Server beitreten hat bei mir heute beim Guesten nicht funktioniert. Und auf dem Heimatserver nützt es nichts, weil da sogar zu wenig Leute sind, um den Normalen Server voll zu kriegen.
    Was solls. Hab mein möglichstes getan. Vielleicht gehts ja in ein paar Wochen.


    Beim Guesten kann man nur über die Gebiete zu seiner Gruppe kommen. Die Option dem Gebiet der Gruppe bei zu treten gibt es da nicht.
    Und ohne TS wird es eh schwer den zu legen.