Posts by Pron

    Quelle? Behaupten kann man viel. Zocke GW2 auch übers WLAN, weil ich garantiert keine Lust drauf habe für ein Spiel nen Kabelkanal quer durch die sauber eingerichtete Wohnung zu verlegen. Mein WLAN hat den Kanal noch nie automatisch gewechselt und deswegen die Verbindung unterbrochen solange einer im WLAN angemeldet war, trotz Kanaleinstellung auf Auto. Also nenn mir bitte die Quelle für diese Behauptung!


    Probier's mal unter Wi-fi.org oder einfach mal eine Mitschrift von einem der technische Informatik studiert. Steht alles in der IEEE802ff drin.


    Zudem habe ich von Kanal-Sharing geschrieben und nicht, dass der Kanal wechselt.
    Kanal-Sharing bedeutet hier, dass sich mehrere Endgeräte einen Funkkanal teilen. Das geht nur, wenn die Geräte ihre Verbindung absichtlich unterbrechen um das andere Gerät mal ran zu lassen.
    Bei einem Kabel-Netzwerk hast du das auch, jedoch wird da viel weniger Zeit gebraucht um die eigene Verbindung wieder herzustellen.


    Deswegen macht ein an Kabel gebundenes Netzwerk viel weniger Schwierigkeiten als ein Funknetz.


    Solange du keine Schwierigkeiten hast, ist es doch alles schön. Nur wer Probleme hat kann sich an diesen Stellen selbst helfen.


    Dazu kommt auch meistens, dass wenn man mit seinem Mitmenschen nett und freundlich umgeht auch gerne geholfen bekommt. Wenn du in deinem Stil auch im RL mit Providern und co kommunizierst, dürfte deren Hilfsbereitschaft wahrscheinlich mit der Frequenz deiner Worte exponentiell abnehmen.

    Meine Güte...


    was für eine Diskussion. Von sinnvollen Lösungen liest man auch kein Wort.
    Das Server eine gewisse Respond-Zeit haben ist eine Sache, an der keiner von uns etwas ändern kann. (Außer man geht auf Server mit geringerer Last.)


    Am Provider und vor allem daran, wie Datenpakete über das Internet verteilt werden, können wir auch selten etwas machen. Es ist je nach Traffic in einem Gebiet durchaus möglich, dass der Server in der Nachbarstadt nur über einen Ausflug der Datenpakete nach Amerika erreicht wird. Aber das liegt an der Hardwareausstattung des jeweiligen Providers. Da sind auch jedem Normalbürger die Hände gebunden.


    Wo man etwas ändern kann ist bei einem selbst zu Hause:


    Was für einen Router setzt man ein? (Billig Lösung des Providers?)


    Qualität der Verkabelung zum Router. Mit einem Cat.5 Kabel, an der Stromleitung entlang zum Router ist denkbar ungünstig. Strom erzeugt ein elektromagnetisches Feld um das Kabel herum. Deswegen sollten die Datenkabel auch ordentlich geschirmt und nicht geknickt oder verdreht sein. Sonst könnte im Kabel die Abschirmung beschädigt sein.


    Da WLAN eine Verbindungsart ist, bei der keine dauerhafte Verbindung gehalten wird und sie Protokoll gemäß immer wieder abgebaut wird um ein Sharing der Funkkanäle zu ermöglichen sollte man auf diese Methode sowieso verzichten. Die ist für's Surfen gut, aber zum Spielen ist die nicht gedacht. (Ich kann natürlich versuchen mit einer Ente beim Formel1 Rennen mitzufahren... aber ob ich da mithalten kann sollte jedem klar sein.)


    Vielleicht hilft es dem einen oder anderen weiter seine Verbindungsqualität zu verbessern.

    Also selbst für mich als absoluten casual Spieler sind die Story Quests dem Empfinden nach zu leicht. Da kann ich mich bislang aber nur auf die Asura-Reihe beziehen und auf die der Menschen bis Level 20.


    Bei den BWE's fand ich die Norn Quests auch sehr schön und eine habe ich auch nackig abgeschlossen.


    Vielleicht wäre ein "Hardmode" eine echte Option. Doppelte Belohnungen für die Leute im HM wäre schon eine gute Idee. :-)

    Nach meiner Meinung ist GW2 super geworden.
    Was mir nur nicht ganz so gefällt ist der Schwierigkeitsgrad. In GW1 hab ich kaum eine Mission auf Anhieb geschafft (mit Randoms oder Henschies). In GW2 ist (bislang) alles ein gemütliches durchlaufen der PQ-Reihe.

    + Die Attributpunkte durch die Traitlinien + die ausgewählten Traits. Und ja solche Sachen machen einen großen Unterschied. Ob man jetzt 300 Zähigkeit mehr hat oder der Schutz 30% länger anhält hat schon ziemlichen Einfluss auf den Spielfluss.


    Wahrscheinlich denkt jetzt der ein oder andere aufmerksame Leser: Wie? Was sind denn Traits? - Ach diese verbuggte Seite in der Heldenansicht bei der man zwar Punkte angezeigt bekommt aber keine verteilen kann.
    :cheers:

    oh ja genau


    weil es ein Überlauf Pop Up gibt, dann unterstellst du gleich mal: hey wen es stört, der soll GW2 quitten


    Wow, da bin ich jetzt echt sprachlos


    Scheinbar nicht...
    aber die Thematik der Overflow-Server wurde vor und während der Beta-Test-Phase lang und breit angekündigt. Natürlich braucht es einen Hinweis, dass ich nun auf einem Overflow bin.
    Da gibt es nichts besseres als ein Fenster was ich explizit schließen muss. Dann kann keiner... wobei im Augenblick liest man hier ja doch anderes... motzen er/sie/es hätten nicht gewußt, dass sie nicht auf ihrem Homeserver spielen.


    Zudem gibt es anstelle dem quit einfach noch das Warten... In einem halben Jahr hat sich sicherlich alles soweit verteilt, dass man einen Überlauf nur noch an Weihnachten mal sieht.


    Zu Xelonir:
    Es ist nur logisch, dass es auf dem Overflow flüssiger läuft... da müssen einfach viel weniger aktive Clients berechnet werden.
    Mitten im Kampf war ich auch etwas von dem Fenster überrascht, dass ich in meinen Home wechseln kann. Aber dann hab ich es bislang immer noch geschafft entweder soweit Luft zu haben das Fenster zu schließen oder noch vor Ablauf des Balkens meinen Loot einzustreichen.

    Mich würde eine Warteschlange:


    Noch 1356 Spieler vor dir...


    die langsam runter zählt bis ich endlich in das Gebiet komme viel mehr stören.


    Aber da gibt es nichts dran zu rütteln. Bei GW2 gibts keine Warteschlange sondern Überlaufserver.


    Dagegen hilft nur auf einen LOW-Server zu wechseln und möglichst mit dem Spielen noch ein halbes Jahr zu warten, bis sich alle Spieler so weit verteilt haben, dass immer genügend Platz ist.
    Aber wenn das keine Option für dich ist, dann ist GW2 das falsche Spiel für dich.

    Wie sollen denn da die Preise sein?


    Je nachdem wie der Kurs am Wochenende stand hat man ein Gold für 5 Euro offiziell bekommen (teilweise auch noch günstiger).


    (Man kann auch über die Funktion /bug direkt einen Fehlerbericht absenden inkl. Screenshot.)

    Gut die Hälfte der Spieler haben das Konzept des Overflow-Servers sowieso noch nicht verstanden, es ist also egal was da für eine Regelung herrscht, da sich a) nichts ändern wird und b) entsprechend auch selbst wenn eine Regelung vorläge diese sich nicht durchsetzen ließe.


    /sign


    Vor allem ist scheinbar auch vielen nicht bekannt, dass das Sprachtag einfach nur ein paar Buchstaben an den Namen gehängt sind.


    Alle Server dienen als alternative Server wenn der Heimatserver voll ist.


    Gab es nicht nicht mal ein Thema, dass Sprachtags bei den Servern überflüssig sind, weil doch eh alle nur Englisch sprechen? :thumb:

    Wenn meine Frau und ich zusammen in eine Instanz gehen wollen, dann warten wir einfach ab, bis wir wieder vom Überlauf runter sind... und schwupp: Keine Probleme.
    Die Zeit kann man auch sehr gut nutzen um Crafting Material zu sammeln.


    Wenn man das Spiel auch als Spiel betrachtet gibt es keine Probleme.

    *seufz*
    Schon mal überlegt auf einen Server zu wechseln der nicht so voll ist? Man hat doch die freie Wahl... voller Server und damit leben, dass man erstmal auf einen zufälligen Überlaufserver geschoben wird bis der eigene für einen frei ist oder auf einen leeren Server wechseln und sich über das Gejammer wegen den Überlauf-Servern wundern.

    Machen wir doch einmal folgende Milchmädchenrechnung:
    Nehmen wir uns mal ca. 10 Support-Mitarbeiter von ANet.
    Nun nehmen wir noch einmal 100.000 frustrierte Spieler, die alle (weil ihnen die Antwort zu lange dauert) 2-3 neue Support-Tickets erstellen.
    Schätzen wir einfach mal die Anzahl der Support Tickets auf 250.000 Stück.
    Das sind 25.000 Tickets für jeden Supporter. Bei einer genauen Betrachtung, um eine Antwort zu schreiben oder auch nur um das Ticket richtig weiter zu leiten, sind die richtig gut und brauchen nur 5 Minuten.
    Dann sind das nach Adam Riese und Schürmanns Mathebuch?
    Richtig: 125.000 Minuten Arbeitszeit ~ 2084 Stunden und bei einem Arbeitstag von wenigstens 12 Stunden (den die im Augenblick wahrscheinlich haben) ~ 174 Tagen Arbeit.


    Mir ist es ein absolutes Rätsel wie die den Ansturm im Augenblick bewältigen können. Man muss ja bedenken, dass das deutschsprachige Team doch deutlich kleiner ist als das Englischsprachige.


    Natürlich könnte man sicher andere Mitarbeiter von ihren Aufgaben abziehen... aber für meinen Geschmack hab ich es lieber, dass die Entwickler die Engpässe identifizieren und beheben als dass sie Support-Dienst leisten.
    (Der Standart-Spruch: Müssen sie halt mehr Leute einstellen... klar... die brauchen dann ein viertel Jahr Minimum bis sie sich eingearbeitet haben... keine sinnvolle Idee.)

    Also ich hatte bislang sehr viel Spaß mit dem Spiel.
    Klar würde ich mich freuen im AH meine produzierten Gegenstände anzubieten um (wahrscheinlich bei der Flut an Angeboten) weniger dafür zu bekommen als wenn ich sie beim normaln Händler verkauft hätte.


    Die Probleme sind bekannt und die Jungs und Mädels von ANet sind fleissig am Arbeiten.


    Jeder andere Händler/Hersteller hat auch wenigstens 2 Wochen Zeit einen Mangel abzustellen. Heute ist Donnerstag... der 3. Tag nach Release...

    Es hängt sehr viel von der Klasse und der gewählten Spielweise ab.


    Viele von uns haben ihre ersten Erfahrungen in den vergangenen BWE's und ST's gemacht. Meine Lieblingsklasse (Mesmer) war von meinem Gefühl am 2. BWE so genervt worden, dass er fast unspielbar war während ich mit dem Wächter spielend alleine Monstergruppen aufmischen konnte.


    Nach Release gab es bislang (bis PQ Level 33) nur 2 Quests in denen ich gestorben bin.. einmal 1x und einmal 2x...
    Natürlich habe ich nun den Bonus als vorherigen Erfahrungen... aber wenn mir eine Klasse zu schwierig ist... es gibt noch 7 weitere...
    Zudem kann man seine Skillung, Ausrüstung und Eigenschaften noch anpassen. Was dabei gut zusammen passt ist auch noch ein Fall für sich. Ausprobieren.


    Mein Tipp sind Wächter und Ele für die, die gerne Zaubern möchten.

    Nur weil einige Leute Schwierigkeiten haben, musst du nicht gleich vom DAU ausgehen. Niemand sagt, dass es unmöglich ist.
    Ich verstehe nicht, wie sich die ganzen Hardliner hier darüber auslassen wie dämlich sich die offensichtlich weniger geübten Spieler anstellen. Nur weil für euch alles ein Klacks ist, sollte das Spiel auch für Nicht-Profis Spaß machen.
    Es ist aber natürlich leicht, den Schwierigkeitsgrad runterzuspielen weil man selber keine Probleme damit hat...


    Aber genau das ist es ja. Für geübte darf es nicht zu leicht werden... sonst verlieren sie ihren Spaß daran.
    Den Mittelweg zu finden ist das Schwierige, was das Balance-Team von ANet bewältigen muss.
    In den BWE's gab es ein paar Stellen, die waren fast unschaffbar... und das in der "freien Wildbahn".


    Bei dem Feuerelementar in der Provinz Metrica habe ich mit anderen gefühlte 3 Stunden geackert, bis wird endlich Siegreich waren...
    Inzwischen bin ich schon mit dem Level >30 und das erschreckt mich schon etwas... geht eigentlich alles viel zu schnell und viel zu leicht.

    Dazu kommt noch ein kleiner Punkt:
    Bei GW1 hatte man ein Truhenregister mit 20 Plätzen.
    Jedes Addon sorgte für ein weiteres und man konnte sich bis zu 4 Register für €8,99 pro Stück dazu kaufen.


    In GW2 ist die Bank viel größer und die Erweiterung günstiger. Dazu sogar noch durch eine InGame Währung bezahlbar.


    Was will man denn noch?