Posts by Lyta

    Es sollte neuere Treiber geben. Da sind 1-2 Lücken aber die werden wahrscheinlich tatsächlich nicht gebraucht. Der Treiber für den Netzwerkchip fehlt allerdings. Den brauchst du offensichtlich nicht, sollte aber trotzdem installiert werden.
    Ob alles ok ist weiss man erst, wenn tatsächlich die neuesten Treiber drin sein sollten.


    Es meldet einen Crash beim vorherigen dxdiag Aufruf in DirectShow. Kann passieren bei Treiber- oder Hardwarefehlern. Wenn es nicht wieder passiert, war es wohl ein Treiberproblem.


    kennt wer einen guten weg "Geschützte" Daten von einer Festplatte runter zu bekommen?
    (mit win7 die Benutzer stark eingeschränkt)


    Wenn die Daten nicht verschlüsselt sind, dann sind sie auch nicht geschützt.


    Unter einem Windows einfach den Besitz übernehmen. (Eigenschaften/Sicherheit/erweitert/Besitzer)


    Ein Linux interessiert sich ohnehin nicht für irgendwelche Windows Berechtigungen.

    Da du es nicht schaffst die Dateien im richtigen Ordner abzulegen:


    Speichere im Spiel eine Skill ab und lass Windows den Namen suchen oder durchsuche selber den Benutzer Ordner. Anschließend weisst du ja wohin du kopieren musst.

    Evtl. ist die Platte als dynamischer Datenträger partitioniert. Eine Umwandlung in Basisdatenträger ist, soviel ich weiss nicht möglich. (nur duch Löschung des Volumes)


    Ob ein dynamischer Datenträger über USB ansprechbar ist weiss ich nicht, nie probiert, könnte also dein Problem sein.


    Baue die Platte direkt in den PC ein und versuche die Daten auszulesen.


    Falls die Platte doch Teil eines Verbundes war (RAID oder JBOD) wird das nicht funktionieren. Wenn sie nur dynamisch war, weil die Größen von Partitionen geändert wurden/sollten dann müsste sie gelesen werden können.

    Du kannst den Router natürlich immer einstellen.


    Wenn der aber keinen Menüpunkt hat, der das für dich erledigt (Access Point Modus) dann musst du halt alles selbst einstellen und falls jemand null Ahnung hat, dann ist derjenige halt eine Zeitlang beschäftigt. :)
    Man kann auch mit Glück und nur teilweise richtigen Einstellungen zum Ziel kommen. Da könnte man dann später noch mal Spaß haben, wenn sich was ändert.


    Hat also keinen Einfluß auf die Funktion, nur auf den Komfort.

    Der TL-WR841ND hat keinen Acces Point Modus.


    Geht natürlich trotzdem, wenn man ihn von Hand entsprechend konfiguriert bekommt.

    Ich frage mich, warum jeder ungeeignete Geräte verwenden will. :)


    Man kann einen Router verwenden, muss ihn aber entsprechend konfigurieren. Danach funktioniert er wie ein Wlan Access Point - möglicherweise mit Einschränkungen, das hängt davon ab, was der Router so drauf hat bezüglich nicht Standard Konfiguration. Wlan Router gibts ab 15,- € - habe so einen hier (Unitymedia Zugabe) - ausprobiert und funktioniert gut.
    Was man für 5 € bekommt wage ich allerdings nicht mal drüber nachzudenken, 5 € kostet schon ein Netzteil.


    Access Points - siehe Router - nur ohne Gefummel. Gibts mit und ohne Switch. Ab 20-25 €.


    Repeater - warum sollte man einen nehmen, wenn man schon ein Kabel liegen hat? Der Sinn erschließt sich mir nicht. Ausserdem teuer.


    P.S.:
    Mit einem Router kann man übrigens ein 2. Subnetz aufbauen. Die Wlan Geräte hätten dann Internetzugang, aber keinen Zugang zum Netzwerk. Könnte sicherheitstechnisch gesehen erwünscht sein.

    Repeater sind teurer und halbieren die Geschwindigkeit und müssen auf halber Strecke zwischen Router und dem "Zielgebiet" stehen sonst bringen sie logischerweise keinen Vorteil beim Empfang.

    Das was du suchst nennt sich Wlan Access Point und das gibt es auch in deiner Preisklasse.


    Wenn du den Access Point und deinen PC an ein Netzwerkkabel anschliessen willst brauchst du auch noch einen Switch.

    Eigentlich sollte der Rechner grade booten, wenn du die USB3.0 Ports nimmst, da die erst mit dem OS geladen werden. Wäre also genau andersherum, als bei dir.


    Sollte man meinen, ich habe aber auch schon Merkwürdigkeiten beobachtet, (inkl. nicht booten) sowohl wenn ein USB 3 Gerät in einem USB 2 Anschluß steckt als auch umgekehrt. Es gibt auch Boards, die können von einem USB 3 Anschluß booten. (die meisten können es aber nicht, da die meisten BIOSSE die Dinger nicht bedienen können, erst Windows schaltet sie ein)



    Kritik am Wort "BIOSSE" nehme ich übrigens nicht ernst. :)

    P steht für Port (SATA-Port 0-5) und es hat keine Bedeutung, da man die Bootreihenfolge einfach im BIOS einstellt.


    Der Bootprozess ist mehrstufig und die 1. Stufe hat mit Windows nichts zu tun.


    Das ein bestimmter USB-Port fürs booten reserviert wäre ist mir neu. Du steckst deinen Stick nicht zufällig in die blauen USB 3.0 Ports hinten ein? Die sind nämlich bei den meisten Boards zum Bootzeitpunkt nicht aktiv, was hier den gewünschten Effekt erzielen würde.


    Ansonsten ist es nicht so selten, dass ein USB Gerät den Bootvorgang verhindert. Kommt schon mal vor.

    Wenn nur der eine Treiber nicht installiert brauchst du ihn evtl. nicht. Du kannst ja die dxdiag posten, da kann man schauen, ob was fehlt. Es gibt evtl. mehrere Versionen vom Mainboard. Ist nicht so ungewöhnlich, dass nicht alle Treiber passen, die der Hersteller anbietet.


    Der Biostar Grafik Treiber ist nicht ganz taufrisch. Wenn du einen anderen hast ruhig ausprobieren. Win7 könnte sich auch nützlich machen und Treiber finden. Deinstalliere den Treiber, und lass Windows mal suchen.


    Ob der Treiber von Nvidia passt weiss ich nicht. Das ist ein Mainboard-Grafikchip, den du da hast, das müsstest du probieren.

    Den windows.old Ordner bekommst du, wenn du bei der Installation die Partition nicht gelöscht hast. Speziell bei der Installation nach Virusbefall sollte man natürlich mit leerer Platte anfangen.


    Nun gut.


    Die Treiber brauchst du fast alle, aber immer nur die Version für Win7 x64 oder Vista/Win7 x64 - die anderen nicht.


    Von den letzten beiden nimmst du: Serial ATA RAID oder Serial ATA AHCI. Ersteres, wenn du gedenkst ein Raid zu betreiben. Falls nicht dann ignorierst du das.


    Wenn die Treiber nicht installieren, dann ist das das falsche Mainboard oder du hast nicht die Win7 x64 Version des Treibers benutzt.

    Partitionen sind überflüssig.


    Man braucht keine Vorsorge für die Neuinstallation von Windows zu treffen. Die Datensicherheit betrifft es ebenfalls nicht. Du brauchst eine Sicherung, egal ob die Daten auf der gleichen oder einer anderen Partition liegen.


    Apropos Sicherung, wenn man eine hat stellt man auch das System mal eben wieder her, auch hier egal auf welcher Partition.


    Vor allen Installationen/Rücksicherungen muss man eh eine Datensicherung des aktuellen Standes machen - auch hier völlig egal, was für Partitionen ich habe.


    Wenn man eine SSD oder schnelle Platte für das System plus ein Datengrab hat, hat man eh "Partitionen". Alle mit nur einer Platte können sich die Mühe sparen.


    Ausnahme ist jemand, der allen Mist installiert und seine wöchentliche Windows Installation braucht, aber darüber lohnt nicht zu reden.


    Wenn der Threadstarter also eine neue Platte braucht, bedeutet das, er wird KEINE Sicherung haben, denn dann bräuchte er ja 2 Platten. Es ist also egal ob er die Daten von einer oder von 2 Partitionen verliert. :cool:


    Ich empfehle also das Budget aufzustocken und eine externe Platte einzuplanen.

    Nein.


    Nur die Fritzbox. Wenn du zu wenig LAN Anschlüsse hast dann musst du einen Switch anschließen. Wenn du den D-Link als Switch mißbrauchen willst, dann musst du ihn erstmal konfigurieren. Kein Internet, kein DHCP Server, kein Routing.


    Dann verbindest du einen der LAN Ports des D-Link mit einem der LAN Ports der Fritz Box. Alle freien LAN Ports an Fritz Box und D-Link stehen dann zu deiner Verfügung.
    Der WAN Port des D-Link bleibt frei.

    Alles läuft nur der Schnickschnack nicht?
    Das der Monitor beim initialisieren kurz dunkel wird ist auch nicht so irritierend.
    Die Spannungen die hwmonitor anzeigt liegen innerhalb der Toleranzen (+/- 5%)
    ausser 3,3V natürlich, das müsste man selbst nachmessen.


    Ein Problem mit dem Netzteil ist natürlich naheliegend, 100% sicher wäre ich da aber nicht, vielleicht hast du nur einen Kabelbruch.