Posts by Alecco

    bin da auch bei FF. das werden max 2 neue karten und hier und da instanzen (rata novus) auf den neuen maps. ich denke eher, das sie wieder alte karten drastisch ändern werden. so wie kessex damals. da könnten die karten auf denen im moment die anomalie rumläuft (gendarran, iron marches und timberline) kandidaten für sein, denn für mich sieht die explosion am ende des trailers so aus als ob eine anomalie in die luft fliegt.

    wie oft kommt denn jedes fraktal im moment in den 100 leveln vor? 8,9 mal? ich denke da kann man (noch) einige durch ein neues ersetzen. wenn wir vor dem nächsten xpac evtl. insgesamt 3 neue bekommen sollten, kann man die schon irgendwie unterbringen mMn. und mit dem xpac dann direkt wieder die level erhöhen.

    Euch ist nicht aufgefallen das das völliger Murks ist?


    Von den 3 Parteien haben dann 2 die alpinen- und einer die wüsten-grenzlande. Na Glückwunsch wer die erwischt, weil dort praktisch keiner spielen wird.


    Wenn das eingeführt wird, wird das Geschrei aber wieder ordentlich groß. Das ist nunmal Wettbewerbsverzerrung.

    nö, ist es nicht.
    1. haben nicht alle spieler was gegen die wüsten map (und so konzentriert sich das auch besser. die wüsten map wird von allen spielern der 3 server, die sie mögen gespielt ---> "volle" wüsten map. und die, die lieber das traditionelle wvw mögen können sich auf den restlichen 2 maps austoben ---> "vollere" winter maps.)
    2. gibt es so anstatt 3 monate hurra und 3 monate rumjammern, das ganze jahr durchweg die möglichkeit auf der karte zu spielen, die man mag.


    BlackOfDesti: das wurde schon von anet in den raum geworfen. halte es fürs nächste xpac realistisch. so "zwischendurch" wird da bestimmt nix kommen...


    oh man...:rolleyes: alles gab es schon einmal. GW2 hat diese sachen aber so ziemlich perfektioniert. kein anderes spielt hatte es so radikal im gesamten spiel umgestzt bevor GW2 das gemacht hatte. und das dynamische eventsystem ist kein flop. hör auf so einen blödsinn zu erzählen...
    HoT maps wurden ausschließlich zu meta maps weil die community steil gegangen ist als DT und SW veröffentlicht wurden. "das ist so geil!" , "genau so hab ich mir orr vorgestellt", etc. war das was man da gehört hat. und da haben sie sich gedacht: cool, wenn es so gut ankommt, machen wir das doch auch in HoT. haben sie es übertriben alle HoT maps so zu machen? ja, definitiv. trotzdem sind das sehr, sehr gute meta maps.


    augenscheinlich weist du nicht was killsteal bedeutet. verwundert mich aber nicht. killsteal ist wenn ich ein monster tagge, du mir dann hilfst es zu töten aber nur ich xp und loot bekomme, weil ich erster war. sowas gibt es in GW2 nicht. wenn du es als siebter taggst bekommst du genauso xp und loot wie der erste, der es getaggt hat.


    und bitte hör auf blade and soul als paradebeispiel zu nennen. du machst dich lächerlich. kauf du mal schön schlüssel um deinen normalen mistloot überhaupt öffnen zu können oder grinde deine "bring mir eine bestimmte anzahl an bärenfellen"-quests. und in B&S gibt es killsteal. ich musste ewig warten bei release um meine beschissenen quests abzuschließen. und von dieser infantilen darstellung der "story" mal ganz zu schweigen, "cricket".


    was B&S sehr gut macht, sind dungeons (inkl. dungeonfinder) und das pvp.


    Quote

    Nun haben sie Quests über Achievements, aber das ist Murks.

    wieso wird das so gesehen? was ist an diesen achievement quests so schlecht? das sie am start und am ende keinen npc mit ausrufe- und fragzeichen haben? man würde ansonsten für diese NPC quests nichts anderes machen, als das was wir jetzt mit achievements/collections machen. ob du jetzt eine lange quest- oder achievement-kette hast, die dir am ende rüstung/waffe xy beschert ist doch komplett egal. das einzige was fehlt ist evtl. ein bisschen flavourtext zur story. (die es aber zu den legendary collections gibt.)

    Quote

    Andere spiele sagen offen wir müssen gewinn machen. Anet spielt den samarieter wobei sie in den letzten 4 Jahren nichts weiteres getan haben als mit minimalem aufwand maximum an Gewinn zu erwirtschaften.

    wenn sie ohne rücksicht auf irgendjemanden und auf totale gewinnmaximierung aus wären, dann hätte es absolut NIEMALS die gold to gems möglichkeit gegeben...


    Quote

    Alle neuerungen die sie eingeführt haben gabe es in ähnlicher Form in anderen spielen auch schon. Salop ausgedrückt sie haben einfach nur Copy Past gemacht. Alle innovativen ideen aus dem Hause Anet wurden schnell verworfen, weil sie zu kostenaufwendig sind. Letztes beispiel sind die neuen Legendarys. Und am trauigsten bin ich über die Outfits anstatt der Rüstungs teile.

    ach ja, so wie teso jetzt das anpassungsfähige levelsystem von gw2 übernimmt oder andere mmos das (ziemlich perfektionierte) dynamische eventsystem.


    du hast einfach überhaupt keine ahnung von was du schreibst.

    nochmal an alle: man kann derzeit, und man konnte es schon immer, durch den guild registrar auf seine eigene accountbank zugreifen! wer also nur ins wvw zu den craftingstationen gegangen ist um an seine bank zu kommen, hat überhaupt nix verloren...

    Quote

    Sondern übergreifend auf alle wer hätte denn was dagegen doppelt Karma, oder 100%mehr Mf ,oder xp,exos .......

    und genau sowas braucht man nicht, da es etliche wege gibt sich selber zu buffen. xp bis zu 380%, karma bis zu 115%, MF bis zu 355%, etc.


    sowas ist in GW2 einfach überflüssig.

    aus dem forum:

    Quote

    [INDENT] Hello everyone,
    Many of you have been inquiring as to why we made the decision to remove the crafting stations in WvW. We made this decision because we have been seeing an increase in queue times with world linking. Upon observation we found there have been players taking up space in the maps who are only crafting and not participating with their teams. However, we’ve been listening to your feedback today and we wanted to let you know that we will be adding a banker to each team starting area in EB, Alpine and Desert. Thank you for the continued feedback!
    [/INDENT]

    stimme phoenix hier zu!



    Quote

    Der Sinn bei diesen Bonuswochenenden ist, Spieler zu kanaliesieren, nicht die Inhalte permanent aufwerten. Es geht nicht darum, ob die Belohnungen OK sind oder nicht. es geht darum einen zusätzlichen(!!!) zeitlich begrenzten(!!!) anreiz zu schaffen bestimmten Content zu Spielen.

    ja, weil zeitlich begrenzte sachen ja auch so ankommen bei dieser com. "ich werde "gezwungen" dann und dann da zu spielen. ich will aber da spielen wenn ich will." das ging doch schon bei den regionbezogenen dailies los. ascalon lumberer---> oh nein, ich hab nur 6 karten zur auswahl wo ich das machen kann, aber ich hasse charr und ascalon. anet soll aufhören mir das spiel zu diktieren!
    oder die 4 täglichen events auf einer map. da bekommen die meisten doch schon das kotzen.


    es ist nunmal in GW2 sehr einfach seine buffs durch alles mögliche selber und zu jedem zeitpunkt auszuwählen. deswegen machen solche WE auch keinen sinn.


    ABER: welche WE ich mir vorstellen könnte wären z.b. welche für "langwierige" achievements. die töte 5000 xy gegner oder töte 5000 gegner mit waffe xy achievements sind geradezu prädestiniert dafür. und da könnten dann auch neulinge von profitieren (AP).


    Quote

    Nachdem ich mir letztens spaßeshalber ausgerechnet habe, wie viele Gebietswährungen mir noch für die Waffen-Achievements fehlen (3250 Ley-Linien für 6 Chak-Waffen + 2500 von allen drei Gebietswährungen für sieben bearbeitete Waffen, zzgl. Sammlungs-Items für die Achievements der bearbeiteten Waffen, die ebenfalls noch mal Gebietswährungen verschlingen), lässt mich das Gefühl nicht los, dass Anet die Gebietswährungen noch ein wenig mehr hätte pushen können. :D

    also ich bekomme pro komplett gemachter meta-map in HoT (und ich meine komplett und nicht erst immer am ende reinspringen und die finals abgrasen!) so ca. 1 mal das an währung, was ich z.b. für eine machined weapon brauche.



    was mich zum beispiel die letzten tage ins wvw gebracht hat war die umstellung auf den track für das gift of battle (hab verschlafen mir vorher eins zu kaufen :D ). und es hat verdammt viel spaß gemacht sich wieder intensiver mit dem wvw auseinanderzusetzen. und das gift hatte ich dann an einem WE auch fertig.


    es gibt genug anreize für "casuals" oder "modusfremde" spieler andere sachen auszuprobieren, da braucht man keine billigen wochenend events für, was die eine hälfte nervt und die andere schreit: "soll das content sein?"

    Quote

    Zum Beispiel doppelte Gebietswährung in HOT-Maps, doppelte Dungeon-Marken, doppelte WvW-Punkte,

    gebietswährung und dungeon marken wurden doch schon sehr stark gepusht. und die wvw punkte kannst du mit den ganzen buffs auch locker auf +30% bringen.