Posts by Selsya

    Dort wo ich herkomme - im Erzgebirge - findet sich das Wörtchen "fei" auch im Sprachschatz. So richtig genau das gleiche wie "aber" heißt es aber auch dort nicht - andernfalls könnte man ja auch "aber" sagen. Es ist definitiv eine Bekräftigung - aber eine unübersetzbare.


    Gruß Missy

    Hauptsache neue Items im Shop. Hoffen wir, dass nix Unfaires dabei ist, das ist mir immer noch ein großes Anliegen.


    Bisher hat Anet die Balance hinbekommen, ich hoffe dass das auch so bleibt.


    Mir wäre es ein Wunsch, dass es wieder einen Kostüm-NPC gibt, denn so lange man seine Kostümsammlung irgendwo auf seinem knappen Platz verwahren muß, werde ich mir keine kaufen.


    Gruß Missy

    Hm ich habe gerade für ein abgeschlossenes Gebiet einen Schlüssel bekommen. In der damit geöffneten Kiste fand sich ein weiterer. In der nächsten wiederum. Ich habe auf diese Weise 4 Kisten aufgemacht und habe auch noch einen Schlüssel. Ich glaube nicht, dass das so gedacht ist. Vielleicht hat sich da mit dem Update ein Bug ins Spiel eingeschlichen.


    Kann das jemand bestätigen?

    Ich kann mich auch nicht einloggen, da der Authentifizierungsserver nicht geht.


    Man kann gegen Blizzard sagen was man will, aber eine der besten Ideen ever ist der Authenticator. Kostet einmalig einen Zehner (Blizz verdient daran soweit ich weiß nichts weiter) und löst die meisten Probleme (der Mobile Authenticator ist hackbar leider, das ist auch schon passiert, aber die physischen Geräte sind sicher).


    Es ist eine externe Firma die das herstellt. Bitte Anet, macht hiervon auch Gebrauch. Das lässt sich sicherlich einrichten.


    Gruß Missy

    Ist doch besser als es sehenden Auges zusammenbrechen zu lassen, zumal der Verkauf nicht komplett eingestellt wurde und jeder, der es nicht ein paar Tage oder Wochen aushält, in ein Geschäft seiner Wahl gehen kann.


    Ich vermute aber auch, dass das Anet das Liebste gewesen wäre, dort den Verkauf auch noch einzustellen, nur ich gehe mal davon aus dass das aus juristischen Gründen nicht möglich ist den Einzelhändlern, die eine Ware gekauft haben, den Weiterverkauf derselben zu untersagen, weil mit dem Umsatz ja bereits kalkuliert wurde.


    Vielleicht wird der Ansturm deshalb doch größer ausfallen als für Anet zu handlen ist und die Probleme nehmen erst einmal eher zu als ab (wobei ich persönlich eher wenig Probleme habe, obwohl ich auf einem sehr vollen Server bin).


    Gruß Missy

    Ich glaube schon aus einem anderen Grund an getrennte Server: das Geschäftsmodell.


    In Asien ist es unüblich, bei MMOs irgendwas in Schachteln zu kaufen (welcher Chinese könnte sich auch ein Spiel für mehr als 50 Euro leisten?) und die Spiele werden über genau die Art invasivem Itemshop finanziert, gegen die die westliche Spielerschaft mit Recht Sturm läuft. Pay2win ist in Asien völlig normal.


    Allein deshalb wird China getrennte Server bekommen müssen, denn Anet wird das Geschäftsmodell wohl oder übel anpassen müssen. Mit Kostümen und Minipets kommen sie in Asien nicht weit.


    Gruß Missy

    Dass beide zum gleichen Zeitpunkt verstorben sind, deutet darauf hin, dass es sich um ein gewaltsames Ende handelt, denn ein gleichzeitiger natürlicher Tod im hohen Alter wäre doch sehr unwahrscheinlich (zumal wir auch nicht wissen wie alt ein Dolyak werden kann, große Tiere werden häufig sehr alt und Nicholas fand das Tier auch erst als Erwachsener, es war also gut 20 - 30 Jahre jünger als er selbst).


    Schade, dass den beiden kein friedlicher Lebensabend beschieden war.


    Gruß Missy


    P.S. Zur Grabgestaltung: naja, ein Dolyak ist nun mal deutlich größer als ein Mensch. Es benötigt folglich auch ein deutlich größeres Grab und dass da die Proportionen auch bei den Grabstätten gewahrt wurden, zeigt einfach nur dass Anet sehr sorgfältig arbeitet bei der Gestaltung auch von Details.

    Ich habe beruflich viel mit Jugendlichen aus genau der sozialen Schicht zu tun, denen man die abweichendste und für solche Bücher typischste Jugendsprache nachsagt - oft verbunden mit dem Vorwurf, sie könnten gar nicht anders sprechen - nämlich jugendlichen Migranten mit niedrigem oder ohne Schulabschluss.


    Es ist häufig richtig, dass sehr schlecht Deutsch gesprochen wird, wobei häufig auch nicht so sehr der Wortschatz gering ist, sondern meistens ist der Satzbau sehr falsch und Artikel und Präpositionen werden falsch benutzt oder ausgelassen (letzteres hört man aber auch bei Leuten die sehr gut Deutsch sprechen, ich glaube das ist einfach sehr schwer).


    Aber komische, abweichende oder nicht zuzuordnende Wörter, wo man den Eindruck hat, da will sich jemand abgrenzen, das höre ich aus dem Mund der Jugendlichen eigentlich nicht. Ich möchte das auch eher nicht darauf zurückführen dass man meinen könnte "naja, wenn ich auf das Hartz4-Amt muß, muß ich mich dort aber benehmen", denn genau das ist häufig nicht der Fall und dort fliegen sehr häufig mal verbal die Fetzen und es werden heftige Vorwürfe mit bösen Worten vorgetragen. Aber auch dann höre ich so gut wie nie irgendwelche ungewöhnlichen Wörter.


    Ich kann mir vorstellen dass sich die Jugendsprache an sozialen Brennpunkten dadurch auszeichnet, dass mehrere Sprachen durcheinander gesprochen werden und viele Jugendliche auch brockenweise die Sprachen ihrer Freunde und Kumpel mit lernen (vorzugsweise böse Worte?), aber das ist etwas was ich nicht sicher sagen kann, weil ich ja nicht sehe wie die Jugendlichen untereinander agieren.


    Aber zumindest den Vorwurf, Jugendliche könnten gar nicht anders als mit Worten der Jugendsprache sprechen, kann ich nicht bestätigen.


    Gruß Missy

    Es ist letztlich schon so, wie ich es hier auch schon viele Male gesagt habe: ein Spiel mit einem Shop muß letztlich "absichtliche" Designfehler enthalten, damit das Zeug aus dem Shop gekauft wird. Und zum Teil - jedoch natürlich in viel geringerem Ausmaß als in den meisten anderen F2P-Games - ist das leider auch hier der Fall.


    Wo wir mit Prophecies angefangen haben, gab es glaub 2 Truhenreiter mit insg. 40 Plätzen und den Materialien-Reiter. Nunmehr in GW2 fangen wir an mit 30 Plätzen, ohne Materialien-Tab und mit einer Unmenge Craftingmaterial, die man braucht. Na klar wird man den Platz dazukaufen in der Kiste, denn man wird ihn einfach mit der Zeit benötigen! Wie könnte man gescheit craften und handeln und es nicht tun (gut, man könnte ein oder zwei seiner kostbaren Charakterslots dafür aufwenden um sie als Muli zu nutzen, aber ist das Sinn der Veranstaltung?)


    Dass es kein Materialien-Tab gibt möchte ich von dem Vorwurf aber auch etwas ausnehmen, denn angesichts der Vielzahl der Materialien ist das sicherlich auch schwierig umzusetzen bis unmöglich.


    Aber gleiches Thema Taschenplätze: warum muß man die verkaufen? Klar, weil man es kann, weil sie jeder braucht.


    Warum brauchen Farben einen Tag um zu "wachsen"? Klar, damit man einen Beschleuniger verkaufen kann.


    So Sachen meine ich, und Anet hat es nicht durchweg geschafft, das aus dem Spiel rauszulassen.


    Wo ich persönlich jetzt aber keine Probleme sehe sind mit den temporären Verbesserungen bei EP, Karma und Crafting-EP, deren Einfluss schätze ich nicht so groß ein, dass man das regelmäßig nutzen MUSS.


    Eine andere Sache dir mir extrem sauer aufstößt sind die Kostüme. Warum konnte man das nicht regel wie bei GW 1, wo man die Kostüme beim Kauf für den Account freischaltet? Stattdessen handelt es sich um einzelne Items, die bei Zerstörung oder Verlust weg sind und bei Nichtgebrauch irgendwo hingetan werden müssen (da sind wir wieder beim Platz). Ich sehe es hier nämlich auch, dass Anet an der Stelle auf Profit verzichtet anstatt mehr davon zu machen und das an einem Punkt der bei den Auswirkungen aufs Spiel komplett unkritisch ist. Wer hätte sich wohl alle Kostüme gekauft (ich habe, und so viele Menschen die ich kenne auch), wenn man die ständig und immer irgendwo verwahren müsste? Da ist doch gleich der halbe Account zugemüllt wenn man bedenkt, wie viele es im Laufe der Zeit doch gab?


    Vor allem geht man jetzt hin und sagt: ich kaufe erst mal keine Kostüme, es könnten ja noch welche kommen die mir besser gefallen und dann habe ich das hier übrig. Ich kann es aber auch nicht wegschmeißen, weil es dann für viel Geld verloren ist.


    Also vor allem bei den Kostümen sollte Anet unbedingt nachbessern.


    Gruß Missy

    Zerstörbare Kostüme finde ich gegenüber GW1 ein Rückschritt. Wenn man es mal nicht benutzen will, muß man es in der zu kleinen Kiste aufheben und es verbraucht kostbaren Platz - ja klar, kann man ja auch kaufen^^


    Aber "einmal gekauft, immer vorhanden" sollte auch hier gelten. Ich jedenfalls werde meinen Kostümverbrauch deutlich runterfahren wenn das so bleibt. In GW 1 habe ich alle...


    Gruß Missy

    Nein ist wohl keine Bankverbindung (ich war selbst noch nicht im Game), sondern Kreditkartendaten.


    Das heißt auch: selbst wer willens wäre Daten rauszugeben (Paypal o.ä.) hat keine Chance mitzumachen, wenn er keine Kreditkarte hat. Na Super.


    Gruß Missy

    Und wer keine Kreditkarte hat (aber vielleicht Diamanten mit Paypal kaufen würde) darf den Shop nicht testen?


    Außerdem: für ein "Geschenk" das nur in der Beta nutzbar ist, Bankdaten zu verlangen, finde ich durchaus verfehlt.


    Gruß Missy

    Ich hab grad ein ganz anderes Problem.


    Die Mailadresse von GW 1 kann man ja nicht ändern, erst recht nicht, wenn sie mit dem NCSoft-Masteraccount verknüpft ist.


    Beim Erstellen des GW2-Accounts wurde nunmehr danach gefragt, ob man einen GW1-Account hat und mit welchen Daten. Die habe ich dort auch eingegeben. Zudem eine weitere Mailadresse, eine neuere die ich nicht öffentlich verwende und eigentlich als Mailadresse für GW2 haben wollte.


    Meine Benachrichtigung bekam ich auch richtigerweise dort hin. Mailadresse des Spiels ist aber nach wie vor die alte.


    Da ich ein Passwort wiederherstellen mußte stellte ich auch fest, dass auch das an die alte Adresse geht. Gut dass ich dazu noch Zugang habe.


    Allerdings habe ich dort seit langer Zeit trotz sichererem PW mit Hackversuchen zu tun, die bislang nicht zum Erfolg führten. Wohl ist mir allerdings nicht dabei, dass jetzt anscheinend auch GW 2 über diese Adresse laufen mag.


    Hoffentlich kann man das irgendwann mal ändern, das kann man bei Blizz und überall sonst. Die Mailadresse nicht ändern zu können ist ein Sicherheitsrisiko sonstwie.


    Gruß Missy

    Bei mir hat der Microsoft Standalone System Cleaner 3 Schädlinge gefunden, wobei es sich bei einem nur um einen Downloader für Schädlinge handelte. Was uns dieses Programm natürlich nicht sagt ist, wie und wann die auf den Rechner gelangt sind.


    Bemerklichen Schaden angerichtet haben sie wohl nicht, ich persönlich wurde bisher nicht gehackt und konnte die Zugangsdaten zu kritischen Seiten auch problemlos ändern. Einigen Schutz - das habe ich schon öfter gehört - scheint da auch ein Router zu bieten.


    Das heißt natürlich nicht, dass da nicht noch etwas nachkommt. Aber dass mir Geld gestohlen wird konnte ich vermutlich verhindern.


    Gruß Missy