Beiträge von Grandadm.Thrawn

    Weiß jemand was Error 30 bedeutet? Konnte die ganzen Betaevents mitmachen (Bin Vorkäufer), nur heute kann ich mich mit meinen Daten nicht mal mehr einloggen, kommt gleich dieser Error 30.

    Man sollte halt hierbei nicht vergessen, dass es sich bei GW1 und 2 um Online Spiele handelt, die von einer weltweiten Spielerschaft gespielt werden. Meiner Meinung nach war es seitens A-Net ein Fehler die Distrikttrennung vorzunehmen und damit einer art "Renationalisierung" vorzunehmen.


    Die meißten PvP Spieler, oder sollte ich sagen SgS Spieler, zocken international und dort macht es natürlich Sinn sich auf eine Sprache zur Kommunikation festzulegen und die ist nunmal Englisch. (tut mir leid liebe Franzosen)
    Klar könnte man sagen, dass sich diese Spieler dann doch bitte die Mühe machen sollten und in deutschen Foren ausschließlich deutsch zu schreiben, jedoch wissen die meißten nicht mal die korrekte deutsche Bezeichnung der Fertigkeit etc., da sie das Spiel auf Englisch spielen. Bleibt halt nur die Frage, wer von beiden sich die Zeit nehmen muß bzw. sollte, um diese Namen zu übersetzen oder sie sich anzueignen, derjenige der international spielt und mit diesen allgemeingültigen Wörtern und Abkürzungen hantiert, oder derjenige, der es auf dem WT verstehen will und nur deutsch kennt und spielt. Wie schon erwähnt worden ist, gibt es in vielen Lebensbereichen, Hobbys und Berufen Slang und Insidersprachen/-begriffe, die sich von der normalen deutschen Hochsprache unterscheiden.


    Außerdem sehen meiner Meinung nach viele deutsche Übersetzungen irgendwie komisch aus. (Kann natürlich daran liegen, dass man sie nicht mehr gewöhnt ist) Jedoch gibt es so ein schönes klassisches Beispiel einer deutschen Übersetzung einer typischen Melee (Nahkämpfer) Aussage wenn er auf einen Blendende Welle Ele stößt. Ich werde ihn mal nicht zitieren aufgrund von Gossen sprachlichen Inhalten.

    Und warum ist es ihr last work day? Genau, weil sie nach dem Release am 28. nicht mehr so viele Designer/Mitarbeiter brauchen.:p Spaß muß sein. (Obwohl das in Ami-Land mit Hire and Fire bei Überkapazitäten und Projekten mit gewissen Laufzeiten durchaus nicht unüblich wäre)


    Puh, wäre damit die Verschwörungstheorie noch immer nicht vollständig aus der Welt.:D

    Richtig erfolgreich wäre GvG nur geblieben, wenn der E-Sport und damit die RL-Belohnung/Sponsoring funktioniert hätte auf lange Sicht. Dann wären auch sicherlich die sehr ambitionierten Koreanischen/Asiatischen und zum Teil sehr guten Ami-Gilden nicht so "schnell" wieder verduftet als die RL-Belohnung abgeschafft wurde.


    Ich hoffe wirklich, sie bekommen es bei GW2 mit dem structured PvP in einem E-Sport fähigem Format hin das Sponsoren anziehen und halten kann.

    Man wird sehen, es gab aber mal ein Video, in dem glaube ich sogar Martin über irgendwas philosophiert hat und hinter ihm hangen zwei T-Shirts mit einem GW2 Logo und dem Datum drauf 28.06.12. Ob die nun absichtlich dahin platziert wurden um Gerüchte zu streuen, oder es ein Oops Moment war und die dort hätten gar nicht hängen sollen bei der Aufzeichnung, oder sie überhaupt nichts zusagen haben wird man am Ende sehen. Der 28. wäre ein Donnerstag, der 30. ein Samstag, vielleicht sind beide falsch und es kommt am 29. raus, einem Freitag demnach. Achja, je nach Zeitverschiebung und zu welcher Uhrzeit sie die Server frei geben in Ami-Land, könnte es für die Amis immer noch beispielsweise der 28. sein, während bei uns schon der 29. ist, man wird es am Ende sehen. Denke jedoch auch, dass man mit Ende Juni ganz gut liegt mit dem Release.


    Folglich wirde das insgesamt eine negative Auswirkung auf das World vs World haben.


    Das sehe ich und wie es aussieht A-Net anders. Sry solch ein Massen PvP Modus (mit PvE Elementen) kann nicht alleine durch die kleine hardcore PvP Fraktion am Leben erhalten werden. Soll der Modus Erfolg haben und das heißt stets gut ausgelastet sein, bedarf es auch einer guten Anzahl an Gelegenheits-/Feierabend PvP'lern und PvE'lern, denen dieser Modus gefällt und die damit zurecht kommen.


    Für alles andere ist das structured PvP da. Ich glaube ehrlich gesagt, dass die richtigen hardcore Pro PvP Spieler damit gar kein Problem haben und diesen Modus richtig einzuschätzen wissen.

    Nichts gegen deinen Einsatz solche Überlegungen anzustellen. Ich glaube aber, dass das Spiel schon zu weit in der Entwicklung und "kurz vor" Release steht, um noch solche Wünsche in den Raum zu stellen. Kann natürlich sein, dass sie irgendwann wie in GW1 auch, die PvP Welt nochmal ändern und Modi zusammenführen und/oder verändern/neue hinzufügen, jedoch glaube ich, dass ihre Prioritäten derzeit woanders liegen.


    Im übrigen sollen es ja in GW2 mit Absicht weniger unterschiedliche PvP Modi geben als sie es in GW1 gibt und gab. Der Grund ist einfach, bei zu vielen Modi splittet sich die Spielerschar zu sehr auf, mit Folgen für die jeweilige Auslastung und damit Wartezeiten etc. jeder einzelnen Arena. Zusätzlich ist es schwerer Fertigkeiten im PvP zu balancen, wenn zig verschiedene Modi existieren. Sieht man ja in GW1, wo zB. Fertigkeiten für GvG gut ausbalanciert scheinen, aber für RA, HA oder früher HB zu stark bzw. zu schwach sind.

    Schlikbolt


    In Sachen Realität hättest du recht. Prozentual gesehen wären Männer Frauen körperlich überlegen und somit als Hau-Drauf-Klasse prädestiniert. Sieht man ja an Sport, den Männer und Frauen aus gutem Grund getrennt betreiben. Aber aus Balancing- bzw. Variationsgründen werden die beiden Geschlechter vollkommen gleich behandelt, ansonsten wäre man ja gezwungen männliche Krieger zu erstellen, da man sonst einen Nachteil hätte.
    Im übrigen gibt es auch deswegen (doch) keinen Rassebonus/-malus, ansonsten müßte ja auch die Logik diktieren, dass ein großer Norn Krieger stärker aber vielleicht langsamer agieren könnte, als ein Asura Krieger. Wäre sicherlich interessant, pure Stärke (Norn) gegen Agilität und Raffinesse (Asura) im Zweikampf zu sehen. Jedoch würde das Balancetechnisch doch einiges abverlangen.

    Da glaub ich nicht dran. War jedenfalls bei keiner open Beta der letzten großen Spiele der Fall. RIFT, SWTOR, STAR TREK, LOTRO, AION haben alle die Chars komplett gelöscht und man konnte bei (Pre-)Release seine Chars neu erstellen.



    Wenn ich mich recht erinnere (ist ja schon eine Weile her), war das aber in GW 1 so. Die Chars die man in der Beta gespielt hatte wurden nicht gelöscht, sondern auf lvl 1 zurückgestuft und alle Errungenschaften etc. entfernt, der Char mit dem Namen blieb aber erhalten.

    Die Menschenfrauen sehen aus wie kleine Mädchen die man unbedingt beschützen muss....was ja viele Männer ansprechen dürfte. :rolleyes:
    Die Norn sehen da eher nach erwachsener Frau aus und sind,meiner Meinung nach,sehr gut gelungen.


    Das ist mir bei den Menschenfrauen als erstes aufgefallen. Die meißten Gesichter die zur Auswahl standen in dem Vorstellungsvideo sahen extrem jung, unschuldig, minderjährig aus. Wenn man noch eine passende kleinere Körpergröße und schlanke Statur auswählt zu den Gesichtern, bekommt man sein 12-16 jähriges Mädchen-Avatar. Fehlte nur noch die passende Rüstung, die aussieht wie eine Schuluniform und ich würde mich fragen ob man hier in einem Manga bzw. Hentai gelandet ist.

    A-Net hat sich schon was dabei gedacht den Modus WvW für eine breite Masse attraktiv zu gestalten und dazu gehört auch die Anonymisierung für PvE'ler. WvsW wird davon leben, dass genügend Spieler 24/7 diesen Modus spielen und da braucht es auch die große Masse der Gelegenheits PvP'ler und die PvE'ler. A-Net hat ja die Erfahrung aus GW1, was aus verschiedenen PvP Modi werden kann, wenn irgendwann nur noch das kleine Grüppchen hardcore PvP'ler diesen Modus bestreiten. Unter anderem gähnende Leere und Wartezeiten jenseits von Gut und Böse. Es gibt schon einen Grund warum vor allem die schnöde RA eine Erfolgsgeschichte war und ist was die Besucherzahlen anbetrifft in GW1.

    Wenn diese Ränge oder PvP Belohnungen im aktiven Spielbetrieb vom Gegner gesehen werden, dann ja, ansonsten nicht. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass die Spieler anstatt mit Namen, mit PvP Rangstufen über den Köpfen/unter den Füßen durch die Gegend laufen werden.

    Ich glaube eher, dass man verhindern möchte, gerade die PvE`ler leichter herauszufinden wenn die Namen sichtbar sind. Es sind wohl kaum nur die Flames gewesen (vor allem da man den Public Chat ausstellen kann/konnte in GW1 und sich auf dnd stellen), die einen PvE`ler davon abgehalten haben PvP zu spielen, sondern auch das "gefarmt" werden von guten Spielern.
    Keine Frage, man kann sicherlich auch an der Spielweise oder vielleicht am Gildentag erkennen, dass es sich bei dieser oder jener Gegnergruppe eher um PvE'ler handelt, jedoch würden Namen das ganze noch weiter vereinfachen. Es geht denke ich viel um Psycholgie, wenn ich mich als Newbie in der Masse anonym einigermaßen verstecken kann, ohne gleich als leichtes Ziel ausgemacht worden zu sein (weil man sich an meinen Namen erinnert etc.), traue ich mich vielleicht eher und öfters in solche Spielmodi. Und wir wollen nicht vergessen warum einige PvP Formate in GW1 gestorben sind, nämlich am Spielermangel. Die reine hardcore PvP Gemeinde ist nämlich ziemlich überschaubar und wäre für solch einen WvsWvsW Modus viel zu klein um 24/7 ausgelastet zu sein. Im übrigen ist der PvP Spielermangel auch einer der Gründe (neben Balancing), warum es in GW2 nicht mehr so viele verschiedene PvP Modi geben soll und die Spieler lieber konzentriert werden auf einige Wenige.

    Interessante Aussage, dass man mit Tödliche Künste jegliches andere Sek-Klassenbuild eins zu eins ersetzen könnte in Variation und Wirkung, alle Achtung. Da du anscheinend den Fragesteller, seinen Gegner (dessen Build) und die Regeln ihrer 1vs1 Kämpfe bis ins Detail kennst und somit sicher sein kannst, dass allein dein Buildvorschlag ausreicht, bist du uns anderen natürlich klar im Vorteil, aber das hättest du natürlich gleich dazu schreiben sollen.


    Ich sehe aber immernoch keinen Grund, eine Assassine zu missbrauchen.


    Was ist daran so schwer zu verstehen, dass man ihm die verschiedensten Wege versucht aufzuzeigen wie er sein verblödetes 1vs1 gewinnen kann? Verschiedene Dagger-Varianten wurden ihm angeraten, dein Lyssas Build und da blieb dann noch die Sek-Klassen Builds als eine weitere Alternative. Und das ich kein Fan von diesen Builds bin, wurde wohl klar durch meinen Vermerk aufgezeigt. (Wäre kein Sin-Sieg) Ich persönlich würde ganz klar ein Melee-Build bevorzugen und glaube ihm ehrlich gesagt nur bedingt, dass sämtliche Dagger-Builds nicht funktionieren würden.
    Nur um ihm ein Dagger-Build vorzuschlagen das Gewinnchancen hat, wären ein paar mehr Details hilfreich. Was nützt es, ihm ein imba Dmg Build an die Hand zu geben, was der Gegner mit nur einem Block-Skill zB. zu nichte macht? Sicher, für ein Caster-Build mit Snare und Kd brauchts da viel weniger Hintergrundinfos um eine Chance auf den Sieg zu haben, aber da er bis jetzt so wortkarg war, was diese 1vs1 Kämpfe betrifft, wissen wir nicht einmal ob diese Art Build überhaupt erlaubt sind, oder es ein Melee vs Melee sein soll.