Posts by dany

    durch nen neukauf hast du schonmal ein gutes leistungsplus im vergleich zu deinem aktuellen system, soviel steht schonmal fest
    ob es sich lohnt ist dann natürlich die andere frage, wenn du soviel geld ausgeben kannst und willst, bekommst du so auf alle fälle n sehr gutes system für den preis, das auch von der cpu her wohl recht lange durchhalten wird


    die grafikkarten die du nennst sind natürlich schon ziemlich potentl, je nach auflösung, einstellungen und spiel wirst du da schonmal ins cpu-limit laufen, was allerdings idR kein problem hinsichtlich der spielbarkeit darstellt, ausserdem lässt sich jedes cpu-limit durch entsprechend hohe einstellungen wieder aushebeln ;D


    es ist einfach eine frage deiner einstellungen (auflösung, qualitätssteigernde features) und der spiele die du spielst: wenn du eher anspruchslose spiele auch auf mittleren details zockst, dann kannst du dir das geld sparen und in eine günstigere grafikkarte investieren, wenn du wert darauf legst dass auch neuere spiele auf hohen auflösungen flüssig laufen, schadet es auf keinen fall, sich ne potente grafikkarte zu holen (die ist immer noch zum größten teil der limitierende faktor bei den fps)


    zum netzteil: egal ob du die einzelne karte oder das komplettsystem kaufst, 500W sind mehr als ausreichend, ich würde eher etwas zwischen 400 und 450W nehmen, zB cougar A400/A450, bequiet E9 450, was von seasonic oder enermax

    Hab ein 850W Netzteil. Für Strom ist also gesorgt :D


    wenns n billiges netzteil war, dann bleiben von den 850W wohl so ca 500W leistung übrig, das könnte zwar noch reichen, aber es wird wohl schon recht knapp ;D


    insofern schließ ich mich ilvesheimer an, mach am besten n foto vom netzteilaufkleber


    nur so am rande: zockst du in so hohen auflösungen, dass eine GTX570 nicht ausreicht? denn wenn du nur in 1680x1050 oder auch full-hd zockst bringt dir sli hier eher weniger...lediglich für 3D, mehrere monitore (=extrem hohe auflösung) oder sehr leistungsfressende einstellungen (Super-Sampling) bringt sli wirklich was
    zudem kannst du dich auch nicht zwangsweise darauf verlassen, dass ein spiel dann flüssig läuft (mikroruckler)...wobei das bei nvidia mitlerweile schon recht gut funktioniert


    E: ok hab grad gelesen dass du sie geschenkt bekommst, dann kann mans zumindest mal probieren^^

    (Wenn mir jemand sagt ob ich das finde ohne den PC aufzuschrauben editiere ich das hier gerne noch rein, falls überhaupt relevant)


    wird eher schwer, aber normal reicht es eigentlich, die linke seitenwand abzunehmen und die infos vom aufkleber zu posten (oder n foto davon zu machen)
    wichtig sind vorallem: hersteller und die leistung bei 12V, es muss nicht zwangsweise schlecht sein, in vielen fertig-pc's werden fsp oder seasonic netzteile verbaut, aber ich gehe trotzdem stark davon aus, dass es zu schwach sein wird


    andere frage: kannst du noch bis zum gw2 release (bzw kurz davor) warten? bis dahin wird sich noch einiges tun (vor allem in sachen preis)

    das ist auch einer der gründe wieso man keinen "chinakracher" nehmen sollte, denn ein netzteil mit 600W und schlechten wirkungsgrad bringt oft weniger leistung aufs parkett wie ein 500W mit guten wirkungsgrad


    das liegt allerdings weniger am wirkungsgrad, sondern mehr daran, dass die netzteile ne total schlechte leistung auf der 12V schiene haben, die 5V schiene dafür recht potent ist (was bei modernen rechnern unnötig ist)
    gesamt wird dann mit 700W geworben, die 12V leitung schafft aber nur 400W, während ein gutes netzteil den großteil seiner kraft auf 12V bereitstellt und dann eben 450W insgesamt und 400W auf 12V hat


    was keinesfalls heißen soll, dass man einfach n 700W billig-ding nehmen soll, neben dem wirkungsgrad haben gute netzteile auch noch weitere vorteile, wie diverse schutzschaltungen, langlebigere komponenten, leise lüfter, etc
    es lohnt sich als aufjedenfall beim netzteil n bissl was auszugeben, denn kaputtgehen kann auch n gutes marken-netzteil, allerdings nimmt das nur sehr selten was mit


    @TE:
    es rentiert sich halt idR nicht, 2 mid-range karten zu nehmen, weil du da auch nur die leistung einer hi-end bekommst, aber alle nachteile von multi-gpu hast (mikroruckler, stromverbrauch, wärme)
    bis zur nächsten konsolengeneration fährt man aber auch meist noch sehr gut mit ner mid-range karte

    nunja, bei 60 spielern noch knapp 30 fps zu haben finde ich jetzt nicht unbedingt schlecht, bei immerhin max settings


    und ne normale 560 ti ist mitlerweile ja auch nurnoch mid-range, wenn das restliche spiele flüssig läuft, halte ich diese anforderung durchaus als akzeptabel

    oh stimmt überlesen, na dann:


    wenn multi-gpu, dann gleich mit 2 hi-end karten, alles andere ist käse
    und die idee hinter "ich kauf mir jetzt ne karte und in 2 jahren, wenn die leistung zu schwach wird, dann hol ich mir ne 2." kannst du auch knicken, weil es bis dahin kaum noch solche karten gibt (find jetz mal ne 5870) bzw. die paar karten dies noch gibt, sauteuer sind


    also: kauf entweder JETZT 2 hi-end karten (also 2x 7970 oder 2x 680 bzw. die karte dann mit gk110) und dann ein passend dimensioniertes netzteil
    ODER nur eine karte und n passend dimensioniertes netzteil


    2x mid-end ist käse, später nachrüsten ist käse...zudem kann ich die spiele, die mit meiner 5870 nicht mit max-settings laufen an einer hand abzählen, wie das dann bei ner 7970 oder 680 aussieht ist wohl klar


    E:

    Da kannste nu echt keinen feuchten Furz drauf geben. :rolleyes:


    und wieso, wenn man fragen darf? weil sich die aussage auf die beta bezieht? glaub kaum, dass da noch große modifikationen oder optimierungen vorgenommen werden um die performance zu verbessern

    aaaaaalso:


    die 560 Ti wird im world vs world wohl an ihre grenzen stoßen, laut buffed.de bei max settings und 60 spieler ca. 28 fps


    ne green ist als systemplatte weniger empfehlenswert, eher ne blue oder gleich ne ssd (crucial m4 oder samsung 830)


    beim ram kannst auch die günstigsten riegel nehmen (zB teamgroup elite), merkt man keinen unterschied


    netzteil ist bei der config viiieeeel zu überdimensioniert, maximal 500W sind total ausreichend (als beispiele: bequiet E9 480W oder cougar A450)


    wenn du noch n paar wochen wartest, wird ivy-bridge rauskommen, da du sowieso schon ein Z77-board nimmst, kannst auch gleich ne ivy-cpu einbaun
    zudem gibts dann schon alternative karten von kepler bzw. die preise von den 7k karten fallen

    Bei der CPU würde ich nicht auf eine 2 Kern CPU setzen (HT ist bekannterweise in 90% sowieso sinnlos)


    würde ich auch nicht ;D nur sieht man halt doch recht deutlich, dass n dualcore auch jetzt noch ziemlich gut mithalten kann und dass es auch sehr stark vom takt und der architektur abhängt, wie schnell eine cpu dann ist


    ich glaube der TE wollte kein multi-gpu system^^

    Wenn ich im austausch gegen die (nicht benötigte) Grafikeinheit des 2500K eben mehr Leistung für gleichen Preis kriegen würde, würde ich das gerne mitnehmen - wenn es das so oder so nicht gibt, reicht der sicherlich.


    ist nicht drin, intel firmenpolitik...die k-modelle haben als flaggschiffe ihrer klasse IMMER die beste ausbaustufe der graka drin
    es gibt bei sandy mitlerweile allerdings die P-modelle, bei welchen die interne graka deaktiviert ist, im austausch für 10 oder 15W weniger tdp
    ebenso bei den xeon prozessoren für sockel 1155, bei denen ist die integrierte graka ebenfalls deaktiviert


    zum ram: bis jetzt gibts meines wissens nach glaub 2 spiele in 64bit programmiert sind, das ist crysis mit patch und ich glaub farcry mit patch
    die überwältigende mehrheit der spiele ist weiterhin in 32bit programmiert, kann also nur so ca 2gb an eigentlich spieldaten in den ram laden + nochmal 2gb an allgemeinen dateien (treiber, mapping, etc)
    dann kann man noch das LAA-flag setzen, das ermöglicht den spielen die vollen 4gb zu nutzen (zumindest theoretisch)
    jetzt gibts aber schon ne ganze zeit lang 64bit betriebssysteme trotzdem wird weiterhin nur in 32bit programmiert und das wird sich in naher zukunft auch nicht ändern
    welchen ram du nimmst ist egal, einfach den günstigsten ram mit der leistung, für die der speichercontroller ausgelegt ist (also 1333 bei sandy, 1600 bei ivy und 1866 bei llano), bessere timings bringen in der praxis gar nix und sogar bei benchmarks tut man sich schon schwer, was zu erkennen


    beim netzteil könntest du auch problemlos die kleinere variante nehmen, also das E9 mit 480W...reicht immer noch locker


    das schönste bei den spekulationen am pc ist ja immer, dass man nie weiß, wann und welchen strich einem die konsolen durch die rechnung machen ;)
    aber meistens kann man sagen: bis die cpu von der leistung her so schwach ist, hat sich meist soviel drumherum getan, dass sich n komplettes upgrade von mb + cpu + ram mehr lohnt (btw: der i3-2100 ist eine sehr gute und günstige cpu zum zocken und kommt mit den meisten spielen prima zurecht)

    CPU: Intel Core i5-2500K, den kann man auch gut übertakten. Falls du nich übertakten willst: Intel Core i5-2400


    noch als ergänzung: übertakten geht nur mit Z- bzw. P-chipsatz (und bei ivy nurnoch mit Z77)


    beim ram könnte man noch n paar euro sparen und die teamgroup elite nehmen oder für den fall dass du doch ivy nimmst, dann bau den günstigsten DDR3-1600er ram ein


    Quote

    Aufrüstbar sollte er dahingehend sein, dass keine Sockel oder ähnliches verwendet werden, die absehbar in den nächsten Monaten vom Markt verschwinden


    da kann man leider nur spekulieren, aber ich meine gelesen zu haben, dass haswell (der nachfolger von ivy) auf einen anderen sockel setzen wird...aber eine aktuelle cpu vom schlage einer sandy oder ivy-bridge wird so lange halten, dass wohl jeder sockel bis dahin aussterben würde

    wenn sie gleichviel kosten (und auch sonst identisch sind) dann natürlich die variante mit 2gb
    allgemein kann man sagen: bis fullhd mit 4xAA ist 1gb in der regel noch ausreichend
    wenn man allerdings oft hires texture packs nutzt bzw. generell spiele mit hochaufgelösten texturen spielt, empfiehlt es sich 2gb zu nehmen, wobei die hi-end karten meist sowieso schon genug speicher haben und bei den mid-end karten eher die gpu aufgibt, bevor der speicher voll wird


    Wolfsonson:
    soooo extrem sinkt die effizienz nun auch wieder nicht, bis 10% ists generell noch in ordnung, klar sinkt die effizienz im vergleich extrem stark, aber die absoluten werte sind bei ca 5% (hier beim E8 von 10% last mit 80% effizienz, auf 85% effizienz bei 20% last)
    ich will damit keinesfalls den trend unterstützen, sich total überdimensionierte netzteile zu kaufen, nur handelt es sich hier effektiv gesehen um peanuts (ob man jetzt 85% effizienz von 70W oder 80% effizienz hat, bleibt sich ziemlich gleich)

    Aber Preislich wäre dein zusammengestellter Rechner Top, auch wenn ich die letzten 3 Gegenstände da glaube ich nicht brauche. (HDMI ,Controller und dieses Kartenlesegerät) :)


    bei der 850€-konfig von cb kannst du eigentlich guten gewissens die bevorzugten (also fett markierten) produkte auswählen, ich(!) würde noch folgendes ändern:


    wenn du nicht übertaktest, dann ist der i5-2400 die beste wahl für dich, dazu ein günstiges mainboard (hier kann man eigentlich auch das empfohlene Z77-Board von ASRock nehmen)
    dazu die allseits bekannten 8GB Teamgroup Elite als Arbeitsspeicher
    als netzteil würd ich eher das E9 mit 480W nehmen, reicht auch, ist etwas günstiger und modernisiert (im vergleich zum E8)
    festplatte ist ok, als alternative würd ich aber ne caviar blue empfehlen und keine caviar black, ausser dir macht die lautstärke nix aus bzw. du dämmst
    was man noch erwähnen sollte: die caviar blue hat nur 2 jahre garantie, die caviar black hat 5 jahre, samsung bietet glaube ich weiterhin 3 jahre garantie
    rest passt auch (und gehäuse ist halt geschmackssache)


    dazu noch ne win7 system-builder oder, falls möglich, von der uni/schule (eines freundes) besorgen


    E: das wichtigste wieder vergessen ~.~
    die 7870 ist etwas langsamer als die GTX580, ist dafür aber unter last ca. 50W sparsamer (das netzteil reicht aber trotzdem noch)
    für gw2 sollten beide mehr als ausreichend sein

    jup, du hast keine höheren fps-raten dadurch...lediglich die ladezeit sinkt und man hat keine nachladeruckler mehr
    deswegen hab ich auch geschrieben es läuf geschmeidiger, nicht unbedingt flüssig^^


    ich halte es aber auch eher für platzverschwendung, spiele auf die ssd zu installieren

    kannst du zufällig noch was zu den Settings in dem Moment sagen?


    waren anscheinend max-settings


    Quote

    Was für einen PC braucht man, um alles ruckelfrei und mit maximalen Einstellungen zu spielen?


    Da viele Lags auch nichts mit dem eigenen PC zu tun haben, kann dies nicht genau gesagt werden – trefft Ihr auf ein paar hundert Spieler, lagt es. Wir haben relativ flüssig PvP-Schlachten mit ca. 60 Beteiligten geschlagen, dort lag die Framerate bei ca. 28 FPS. Der Rechner: Intel Core i5 2500K @3,3 GHZ; 8 GB Ram, SSD-Festplatte, Nvidia Gtx560 ti Grafikkarte

    nachzulesen auf buffed.de, die ssd wird (falls denn das spiel auf ihr installiert wurde) bestimmt auch dazu beigetragen haben, das erlebnis geschmeidiger zu gestalten, da man keine/kaum nachladeruckler hat

    2TB sind seit mehreren wochen relativ stabil bei 100€...die 60€ wirds wohl eh nie wieder erreichen ;) (und das wo ich mir doch demnächst ein NAS zulegen will -.-)


    btw: also i5-2500 + GTX560 Ti wird im World vs World teilweise schon eng...28fps bei ~60 leuten
    wies dann im echten live-betrieb aussieht wird sich zeigen, ist natürlich worst-case, aber es sollte vielleicht nicht unerwähnt bleiben

    Was natürlich stimmt ist der Umstand, dass der i5-2400 schneller ist. Der kostet aber auch n bissl mehr. ;) knapp 40-50€ um genau zu sein.


    und die 1155 boards sind idR auch teurer


    wenn der TE natürlich soviel geld zur hand hat, spricht nix gegen nen i5-2400 + H67 chip (meinetwegen auch n günstiger P67)

    Ganz im ernst, kauf dir dieses und sei glücklich ;)
    http://www.alternate.de/html/product/be_quiet!/Pure_Power_L7_530W/137060/?


    da L7 und das A450 haben quasi EXAKT die gleichen werte...lediglich bei 5V stellt das L7 mehr ampere zur verfügung, was aber bei modernen pc's vollkommen uninteressant ist
    was aber nicht heißt, dass man das L7 nicht auch nehmen kann, hab ja selber n bequiet drin ;D


    im endeffekt bleibt es also egal, beide liefern die gleiche (oder zumindest eine sehr ähnliche) leistung


    die GTX 560 448 verbraucht laut cb in verbindung mit einem übertakteten i7-2600K ca 350W unter last, wohlgemerkt stromnetzseitig, die eigentliche last bei 89% effizienz sind dann "nur" 311W, also hat man noch gut luft nach oben und auch im idle ist man noch in nem relativ effizienten bereich


    wenn du wirklich übertakten willst, dann sieht die sache wieder anders aus (für gw2 wirst du das aber nicht müssen)


    im endeffekt kannst du jedes netzteil kaufen, was du willst, es sollte nur gewisse anforderungen erfüllen (zB genug leistung auf den 12V schienen, die gesamte 12V belastung sollte möglichst nahe an der angegebenen netzteilbelastung liegen, es sollten die gängigen schutzmechanismen haben und am besten 80+bronze und aufwärts)

    sieht gut aus^^


    ob der kühler in den tower passt, hast du überprüft? (bzw. falls er nicht passt, kann man ihn ja einfach zurückschicken)

    ob 5400rpm oder 7200rpm wird man wohl ohne vergleichssystem nicht merken


    würde aber trotzdem auch ne blue empfehlen, ne green ist mehr als reiner datenspeicher gedacht, zudem ist deren tolles feature intellipark für systemplatten total ungeeignet, da der pointer nach 8s geparkt wird...wenn du jetzt alle 10s zugriffe hast, fährt der pointer andauernd hin und her, was den Load-Cycle-Count sehr schnell nach oben schießen lässt (WD garantiert hier auch "nur" 300.000 vorgänge)


    im gegenzug hat man durch die blacks, bis auf den cache, eig kaum vorteile (immer noch 7200rpm)...dafür sollen die dinger teils unglaublich laut sein und auch mit dämmung kaum zu bändigen sein....bei den billigen MS-Tech gehäusen wird das wohl sehr stören

    wenns nur ums zocken geht, gilt bei der cpu eig immer: mehr takt > mehr kerne
    also lieber nen quad mit mehr takt nehmen, der im übrigen noch jahre reichen wird, oder eben selber hand anlegen und den takt erhöhen


    ram und graka schließ ich mich Duck an


    beim netzteil würden 100W weniger auch reichen, von XFX halte ich persöhnlich eher weniger (auch was deren grakas angeht)...alternative dazu: cougar A450


    als alternativer kühler wäre noch der thermalright macho zu empfehlen


    E: klar geht das...der graka ist ziemlich egal was da für ne cpu werkelt, du hast auch keine vorteile mit ner reinen AMD-kombo oder nachteile durch nen mischbetrieb