Posts by dany


    Die Platte läuft nun als Single Disk am SATA Port im RAID Modus. Danch installierst du iata_cd.exe von o.g. Seite, fährst den Rechner runter und schliesst die restlichen Platten an. Danach im BIOS/UEFI überprüfen dass der Rechner von der richtigen Platte startet.
    Rechner hochfahren ,ein RAID 5 Volume mit den restlichen Platten mittels der RST Software erstellen, mit der Festplattenverwaltung auf dem Volume eine GPT Partition erstellen (nicht MBR sonst sind nur 2.2 TB nutzbar). Kann sein dass du dich mit der Software leichter tust, als mit der eingebauten Konsole. Auch muss Win7 nicht im UEFI Modus installiert werden, da die Bootplatte nur 1 TB gross ist.


    genau das hätte ich auch vorgeschlagen...so ist windows "sicher" vor irgendwelchen fehlern im raid und man kann mit den anderen 4 platten rumspielen (und je nach windows-version auch ein software-raid testen)


    achja, durch das raid5 [url=http://www.tomshardware.de/RAID-Stripes-Blockgrosse,testberichte-239896-6.html]verschlechtert sich die zugriffszeit[/url] auf die platten, das ist fürs zocken extrem kontraproduktiv (nachladeruckler usw.) zudem muss deine cpu die ganzen berechnungen durchführen, was bei cpu-lastigen szenarien (zB video-encoding) zu ziemlich miesen transferraten führen wird


    ebenso kann es passieren, dass dir während des rebuilds nachdem eine platte hopps gegangen is, gleiche eine weitere hinterher springt und dann ist das raid im eimer


    und wie immer gilt: raid = datenverfügbarkeit, keine datensicherheit...backup ist deswegen genauso pflicht

    3.Nächste Sache plane doch nochmal ne Aufrüstung der Grafik im meinen system,momentan FX 6100 8gb ram mit dem ich zufrieden bin aber die HD6750 ist mir doch bissl zu schwach.Geplantes Budget für ne neue 200-250€.Netzteil 500w sollte für alles reichen.Gewünschtes Ergebnis will die Shader bei GW2 und Schatten bei GW2 auf Max drehen können sodass keine Einbrüche mehr enstehen auf unter 30fps was die aktuelle doch noch tut,konstant über 50fps wären gut bis auf nen parr stellen denke in dem Preissegment machbar.


    500W sagt ned viel aus, welche marke ist es denn? am besten noch die leistung auf 12V (steht idR an der seite des netzteils)


    (günstiger) GTX 660 -> HD 7870 (wäre meine empfehung) -> GTX 660 Ti, HD 7950 (schneller)


    wobei die 660 Ti und die 7950 dein budget etwas übersteigen, erhoff dir dennoch nicht zuviel, denn es wird vor allem deine cpu limitieren (das ergebnis sollte aber dennoch spürbar sein)

    ja klar, so läufts immer...ich will auch keine werbung für die telekom machen (da hab ich auch schon schlechte sachen gehört)


    ist halt wie so oft mit dem telefonsichen kundendienst, manchmal bekommt man jemand kompetentes und manchmal eben nicht^^

    Und wenn dir der Kundendienst von 1&1 schon nicht zusagt, wirst du mit der Telekom erst recht nicht glücklich werden.


    also meiner erfahrung nach ist der kundendienst von der telekom spitze, kein anderer provider hat nen ähnlich guten support. einfach ne störungsmeldung aufgeben und man wird ziemlich schnell zurückgerufen (also nix mit ewig lange am telefon warten, somit auch keine kosten)
    und die schicken auch gern mal nen techniker vorbei, der sich dann um die probleme kümmert...in der hinsicht hatte ich wirklich noch absolut gar keine probleme
    von freunden und bekannten höre ich im übrigen das selbe, während mir von 1&1 auch schonmal direkt abgeraten wurde


    Hätten wir hier Kabel dann hätten wir schon lange dahin gewechselt... :-(


    boah, ich weiß schon jetzt dass ich nie, nie, nie, nie wieder was mit kabel deutschland zu tun haben will...ist jetz ne übergangslösung während des studiums, aber danach werd ich mir definitiv was andres holen (auch wenn ich dann doppelt soviel zahle)
    DEREN kundendienst is n witz, man hängt ewig in der leitung, hört eigentlich nur standard-gefasel und mir ist es auch schon passiert, dass ne störungsmeldung einfach so entfernt wurde, ohne das problem zu lösen
    und bei KD muss man auch aufpassen, die versprechen dann zwar allen leuten im umkreis 100k kabel, aber der verteiler ist dann damit gnadenlos überlastet


    bei mir wars im übrigen ähnlich, hatte vorher jahrelang dsl16k (und auch mit voller geschwindigkeit) und eines tages mal nen test aus interesse gemacht und da wurden mir dann vdsl50 angezeigt, welches ich jetzt auch hab (also daheim) und ebenfalls mit voller geschwindigkeit


    E: achja noch n tipp: mach den test unbedingt bei mehreren anbietern...der test von der telekom sollte allerdings am aussagekräftigsten sein, da der telekom ja die leitungen gehören und die wissen wieviel andere da dran hängen, während viele der leitungsmieter (also 1&1, alice, o2) oft einfach das maximum angeben, ohne auf andere faktoren zu achten

    die 6800er serie hat auch doppelte soviele ROPs (32 statt 16) ein doppelt so breites speicherinterface (256 statt 128 bit) und taktet schneller, zudem GDDR5 speicher uswusf.


    die werte passen schon und ob man jetzt pcie1.1 oder 2.0 hat macht da dann auch keinen unterschied mehr

    bei System A bin ich bei ca. 26-28 fps bei minimalen Grafikeinstellungen und minimaler Auflösung, irgendwie ist auch die Grundauslastung der CPU auf allen Kernen bei 50% alleine für GW2
    bei System B bin ich bei ca. 50 fps, Grundauslastung der CPU hier bei 60-70% durch GW2


    System B auch mit minimalen einstellungen?
    na dann happert irgendwas an der cpu bei system A...nützen dir dann auch keine grafikeinstellungen etwas, wenn du ins cpu-limit fährst


    kanns sein dass die cpu in system A irgendwie langsamer taktet? evtl im bios irgendwelche einstellungen vorgenommen und vergessen?
    oder ist die cpu in system B vielleicht übertaktet?

    wenn du beide auf minimal setzt (auch mal die auflösung), welche frameraten kommen denn dabei raus?


    btw: es läuft auch nix im hintergrund oder? weil bei mir hat gw2 zB derbe probleme mit dem flash-plugin von firefox, es werden mir zwar weiterhin 40-60fps angezeigt, aber man hat mikroruckler ohne ende

    mein system schafft mit höchsten einstellungen (ausser super-sampling) idR sehr spielbare framraten, also so im bereich 40-60 (hab den limiter an)


    im wvw im zerg ists dann natürlich deutlich niedriger, so im bereich 15-25 (wenn n tor angegriffen wird) finde ich aber auch noch spielbar (da gibts dann eher andere probleme wie zB, dass sich skills nicht aktivieren lassen)


    ich denke diese frameraten solltest du auch erreichen können (mindestens)...im normalen spiel eher mehr (da deine graka schneller ist) im zerg ungefähr gleich viel, uU etwas weniger (da deine cpu etwas niedriger taktet als meine)

    Und 4 1,7er Kerne sollen nicht reichen um das Game dauerhaft über 30 fps zu spielen ? Kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.


    1,7 GHz sind n witz...da bringen dir 4 kerne auch nix
    viele dinge müssen einfach nacheinander abgearbeitet werden und da ist takt alles...generell gilt bei vielen spielen auch: takt > anzahl der kerne
    denn hohen takt kann man immer nutzen, mehrere kerne hingegeben nicht (dafür muss die software extra angepasst sein)


    turbo1.0 war meines wissens nach nicht so der hit...die 2,4 GHz erreichst du wohl auch nur bei auslastung eines einzelnen kerns (und selbst dann wohl auch nur kurzzeitig)

    Alle Einstellungen durchprobiert. Selbst 1024x768 und alles auf low/aus brachte ca. 10 Frames.


    wenn das ändern der grafikeinstellungen nix bringt, dann limitiert idR die cpu
    was bei 1,7 GHz auch kein wunder ist, das ist schon extrem wenig, da nützen dir auch 4 echte kerne und HT nix


    und natürlich liegt das am system...ausnahmslos, bei euch beiden...in beiden fällen schwächelt die cpu und die graka langweilt sich


    dass andere aktuelle spiele flüssig laufen hat 2 einfache gründe:
    1. sind die meisten spiele nicht so cpu-lastig, mmo's und strategiespiele sind hier die ausnahme (neben schlechten portierungen) und stellen halt ne sehr hohe anforderung an die cpu
    2. sind die meisten anderen spiele zu nem großen teil konsolenports, deren anforderung ist natürlich n witz (und ebenso die grafik)

    GW1 soll ja Engine mäßig das gleiche sein, und da stuckt nichts.


    das sagt rein gar nichts aus...und zwar absolut rein gar nichts
    oblivion, fallout und skyrim nutzen auch alle die gamebryo-engine und jedes spiel hat seine eigenen anforderungen
    gw1 war vollkommen instanziert, auch die hauptstädte waren in distrikte aufgeteilt, es war also deutlich (sehr, sehr deutlich) weniger zu berechnen...nur weil man auf dem bild genausoviel sieht, heißt das nicht, dass auch genausoviel berechnet werden muss...es wird n haufen logik usw im hintergrund berechnet von der du visuell nichts mitbekommst (ausser halt durch ne niedrigere framerate)
    zudem ist die grafik von gw1 schon recht angestaubt (im vergleich zu gw2) und dadurch dass gw2 offen ist, muss deutlich mehr berechnet werden


    es ist echt schrecklich nervig zu lesen, dass etwas schlecht programmiert ist, obwohl es überhaupt nicht der fall ist...programmieren ist n mords aufwand und im bereich pc gibt es nunmal ne extreme vielfalt an hardwarekombinationen, da kann man nunmal nicht so gut optimieren wie auf den konsolen..deswegen ist es nicht schlecht programmiert, ist nur eben nicht weiter möglich (genauso wenig wie es möglich ist, alles auf multicore hin zu optimieren, es gibt einfach dinge die müssen nacheinander abgearbeitet werden)


    anpera hat da übrigens ne gute vermutung ausgesprochen: in der halle der monumente wird deine graka endlich mit geneug daten versorgt und somit ausgelastet (= sie dreht auf). daraus lässt sich ableiten, dass sie während des "normalen" spiels auf sparflamme laufen muss, weil nicht genug daten von der cpu kommen -> cpu ist der limitierende faktor (und das ist bei nem alten dualcore mit <3 ghz nichts ungewöhnliches)

    Auch war bei mir die FPS vor dem Release deutlich besser aber Grafikunterschiede zu jetzt lassen sich nicht sehen.


    nix für ungut, aber: U DON'T SAY?!


    vor dem release und vor allem während der beta waren auch deutlich weniger leute unterwegs, es macht nunmal nen riesen unterschied ob man 20 oder 100 leute anzeigen und deren bewegungen berechnen muss


    andere spiele mit dieser grafik haben oft ne deutlich schlechtere performance, bzw ne schlechtere grafik bei gleicher performance, ich find den hardwarehunger und die performance in relation zur grafik sehr gut


    und natürlich ist das spiel permanent am laden, dieses hintergrund-streaming ermöglicht ne recht gute grafik bei moderaten anforderungen...gleiches macht ja auch RAGE, welches sehr hochaufgelöste texturen sogar auf konsolen ermöglicht


    dass anet wiederrum behauptet hat, dass es auf alten rechnern auch gut läuft, hab ich nicht (mehr) gewusst, das ist natürlich doof =/ aber ist ja oft so, dass entwickler etwas behaupten und man dann nicht viel davon im spiel sieht

    wen interessiert was die 5770 mal war? die 8800gtx war auch mal absolutes hi-end und ist heute nicht mal mehr mid-range


    25fps sind doch vollkommen in ordnung für das system, vor allem wenn man nen uralten dual-core in nem sehr cpu-lastigen spiel verwendet...und ich denke auch dass eher die cpu der knackpunkt sein wird


    ich wüsste auch nicht wieso man die performance speziell bei amd verbessern sollte, ich hab keine probleme mit meiner 5870 (die in meinen augen mitlerweile gutes mid-range ist)
    irgendwo darf man auch mal etwas die pc-hardware fordern, vor allem wenn es ein spiel ist, das nur und von anfang an für den pc entwickelt wurde...da kann man nunmal keine wunder erwarten wenn man alte hardware nutzt (ich weise nochmal darauf hin, dass ich davon ausgehe dass die cpu der flaschenhals ist)

    PS: Ich bin mit der allgemeinen GW2-Performance extrem unzufrieden, vor Allem in größeren Gefechten, wo es unspielbar wird. Darum will ich meine Beobachtungen hier mal aufschreiben und hoffe, dass die Performance noch verbessert wird.


    die performance ist gut, ziemlich gut sogar...es sieht klasse aus und läuft trotz zig leuten und n haufen effekten noch relativ flüssig
    von nem spiel das ziemlich cpu-lastig ist darf man auf nem alten dual-core halt nicht viel erwarten und die 5770 ist auch schon etwas betagt


    wenn du flüssiges gameplay haben willst, leg dir neue hardware zu...gw2 ist kein konsolenport der mit uralter hardware noch gut läuft, es ist ein aktuelles spiel das für den pc entwickelt wurde und auch dementsprechend fordert

    wenn dein mainboard 2x pciex16 hat gehts ja, allerdings nur unter windows xp oder 7 und du brauchst nen modded nvidia-treiber (da gibts aber dutzende anleitungen was man machen muss damit amd + nvidia-physx-karte laufen)

    noch ne anmerkung zu den xeons: idR sollte es keine probleme geben dass die auf nem normalen sockel 1155 laufen, aber sicherheitshalber wär ne frage biem hersteller bzw. n blick in die support-liste ned schlecht (asrock zB unterstützt die xeons auf all ihren boards)
    und wenn möglich würd ich an deiner stelle gleich ne V2 nehmen, wenn du schon nen panther point chipsatz nimmst, dann kannst dir auch gleich ne ivy holen


    E: Apfelkuchen : ist ja nicht so dass man die dinger überhaupt nicht übertakten kann, der turbo is auf alle fälle drin und auch ohne multi kann man noch 4 stufen drauflegen, also idR +800MHz zum base-block, was dann auch je nach einstellung im board auch bei auslastung von allen 4 kernen angelegt wird


    abgesehen davon, dass der anspruch an die cpu bei games schon immer recht bescheiden war (von den ~3 ausnahmen dies gibt, mal abgesehen)

    zur CPU: wie schon erwähnt, sind die xeon-cpus für sockel 1155 ne ganze ecke günstiger als die normalen i7, du hast lediglich keinen offenen multi, nachdem die dinger aber sowieso genug leistung für alles haben ist das übertakten eig nur ne spielerei


    zum stromverbrauch: Im Test auf CB war die maximale leistungsaufnahme bei 300W, ergo reicht ein 400W nt mehr als aus

    wtf? welchen controller hatten die denn? Oô


    meine dürfte bald n jahr alt werden (war ne c300) und da läuft noch alles perfekt
    probleme kanns aber immer geben, beispielsweise der bug bei den intel ssd's dass nurnoch 8 MB erkannt werden, hat man auch erst sehr spät bemerkt


    am besten fährt man natürlich wenn man sich ne ssd kauft, die schon etwas länger aufm markt ist und auch nen guten controller hat (zB kann man sich schonal draufeinstellen, dass ein neuer sf-controller das erste halb jahr lang nutzlos ist, weil andauernd irgendwelche fehler in der firmware sind)
    crucial m4 und samsung s830 sind beide sehr zuverlässig, intel gibt auf seine ssd's 5 jahre garantie (die sind dafür aber auch recht teuer)


    aber mal abseits davon: dass die ssd an den bluescreen schuld sein soll halte ich für n gerücht und sowas wie die zuverlässigste ssd gibt es nicht, backup ist pflicht, weil immer mal was passieren kann