Posts by Cloudst

    Ich finde ja "Preis egal" und "Gute Leistung zum guten Preis" etwas widersprüchlich.


    Hört sich eher so an wie beim Handy.. Ist dir der Preis egal kauf dir nen Iphone.
    Und andererseits. Willst du Leistung zum guten Preis kauf dir nen Huawei.


    1. Niemals wieder Android (oder haben die auch WP?)
    2. Die Aussage ist tatsächlich widersprüchlich, vor allem da der Bezug fehlt. Der Preis spielt letztlich bei den meisten Menschen doch eine Rolle. Bevor man für eine GTX 980 200 Euro für 10% mehr Leistung drauflegt, sollte man sich überlegen, ob man diese 200 Euro nicht weglegt und die GPU nach 2 Jahren auswechselt.


    PS: Beim Netzweil kann es, wenn Preis letztlich doch eine Rolle spielt auch ein beQuiet E9 sein, kostet weniger und sollte für die Zwecke genügen. Ansonsten vielleicht doch lieber das Antec :)

    Ok hab sie mir mal angeschaut sieht schon nicht schlecht aus. Könnt ihr auch noch eine in einem billigeren Bereich empfehlen? Wie gesagt ist NUR für GW2 in hohen Einstellungen. Ansonsten würde ich die 970er nehmen.


    Da würde sich aus dem AMD Lager die r9 280(x) anbieten und bei Nvidia noch die GTX 760 ... für GW2 reichen beide Karten aus. Das Spiel bricht im Getümmel so oder so ein mit der Framerate. Seit dem letzten Performanceupdate läuft es unter AMD CPUs etwas besser, dafür unter Intel jetzt katastrophal. Bei Weltenbossen bei denen ich vorher 30-40 FPS hatte (mit GTX 660 i5 3570k @4,2 GHz) habe ich seit dem Septemberupdate noch 20-25 FPS. Die 970 GTX hat leider nichts daran geändert :) Charaktermodell-Limit/Qualität runterschrauben hilft bedingt. Die Engine ist leider viel zu sehr auf CPU festgefahren und nutzt diese offensichtlich noch nicht einmal optimal aus.

    Ich würde der Mail trauen, ich hab diese Seite per Mail vor ein paar Wochen mal kontaktiert und man erklärte mir man würde sich erkundigen, woran es liegt und wann wieder Codes am Start sind. Ich habe tatsächlich auch einmal mit dem Betreiber telefoniert (durch Zufall) und der machte mir einen seriösen Eindruck. Ich glaube auch, dass die Codes tatsächlich geändert wurden, denn warum sollte man sonst die Händler so lange auf dem Trockenen sitzen lassen.


    Ich weiß zwar nicht um welchen Händler es geht (würde mich auch interessieren!) doch im Prinzip kann ich es gerade nachvollziehen. Viele Shops scheinen Lieferschwierigkeiten mit den Codes zu haben, weswegen da scheinbar etwas dran ist. Media Markt bekommt auch erst in 2 Wochen neue Karten. Habe dort bei der "Kaufe 3 Spiele, Zahle 2" Aktion in Form von Gem Karten zugeschlagen. Leider nicht daran gedacht die Aktion hier zu verkünden (Schande über mein Haupt :(). Das ist jetzt mittlerweile fast einen Monat her :D. Gut zu wissen, dass deren System scheinbar nicht mehr als 7-8 Werktage Lieferzeit eintragen lässt und sie keinerlei Infos zu Bestellungen bereitstellen.

    Ohne Vertrag könnte man zu viel Geld sparen. Ich würde nie wieder was teureres als ein Lumia 730 oder ähnliches kaufen. Wenn man nicht spielt, ist alles darüber hinaus einfach reine Geldverschwendung. Wer unbedingt Prestige soll sich halt einen Porsche kaufen oder vielleicht doch lieber eine Penisvergrößerung durchführen lassen. Gegen Laternen laufen kann man auch mit einem 200 Euro Smartphone in der Hand. Seit meinem Nexus Tablet ist für mich jedenfalls Android gestorben :) mein Lumia 800 ist fixer.

    Aber ich dachte bei Anet ist das sowieso "Gang und Gebe", weil man da ja nur Verträge für bestimmte Projekte hat und bis auf ein paar Mitarbeiter (die teils aber nun auch schon gegangen (worden) sind), sowieso die Belegschaft ständig wechselt. Von daher ist es dann doch eher, dass das ganze nur in die Tasche von NCSoft fliest. Oder irre ich mich da nun total?


    Das ist in der gesamten Entwicklungsbranche, nein, eigentlich in der gesamten Ingenieurbranche der Fall. Im Prinzip behältst du die Köpfe der Teams und die zuverlässigen Mitarbeiter. Je nachdem wo Ressourcen gebraucht werden, schiebt man den Rest hin und her. Bei ArenaNet wird nicht soo viel gegangen, da das Studio für ein Projekt wie GW2 eine relativ kleine Belegschaft hat. Da wechselt wenn überhaupt so 1/5 der Mitarbeiter je nach Bedarf. Schau mal zu größeren Studios oder Publishern. Nimm mal AC von Ubisoft ...einen Monat nach Launch "schrumpfen" da 1000 Mann Studios auf 200 Mann :). Wie die Verteilung der Einnahmen aus der Marke sind, wird wohl im Vertrag zwischen ArenaNet und NCSoft festgelegt sein. Im Prinzip ist es jedoch so, dass der Publisher sagt was passieren soll und dem Studio das "Wie" überlassen wird. Jedenfalls so lange wie die Zahlen stimmen, denn hinter dem Publisher stehen meist große Investoren.

    Du kannst davon ausgehen, dass das Bild bereits ersetzt ist. Bis es jedoch so angezeigt ist vergehen selten Stunden, meist Tage, manchmal Wochen. Ich habe vor geraumer Zeit aufgegeben das zu hinterfragen ...

    Die GPU durch eine GTX 970 auswechseln. Mit der CPU warten. Die Chancen stehen sehr gut, dass die nächste Generation von Intel im Mainstream von 4 auf 6 Kerne springt. Alter des Netzteils wäre tatsächlich interessant. Wobei gerade solche Netzteile eine hohe Lebenserwartung aufweisen. Mein altes Tagan hat 7 Jahre lang durchgearbeitet und am Ende war es nur der Lüfter der mir zu laut wurde.

    Wo du nun bestellst ist erstmal deine Sache. Ich habe derweil noch an deiner Konfiguration gebastelt:


    http://www.hardwareversand.de/pcconfigurator/meinpc/1185067


    • Festplatte: 1 TB in Zeiten wo Spiele 30-50 GB pro Installation wegnehmen? ;) Seagate Speicher ist günstiger, bisher läuft meine Seagate zwar noch doch den besten Ruf haben sie nicht weg. Die DM001 oder so gibt es mit 3 TB für 100 EUR.
    • RAM: Ich ziehe noch immer Speicher mit niedrigerer Spannung vor, auch wenn man später mal übertakten will schafft es mehr Freiräume. Die Sniper mit 1.25 V sind dafür eine gute Basis.
    • GPU: Die Gigabyte G1 bietet eine wesentlich bessere Kühlung als die Asus und mehr Übertaktungspotenzial.
    • Gehäuse: In der Preiskategorie greife ich jederzeit lieber zu einem hochwertigen Aluminiumgehäuse von Lian-Li ;).



    ...soviel zu den Änderungen.


    Noch mein Senf zu dem weiteren Kram.


    • Monitor: Habe ich selbst, bin bisher sehr zufrieden mit, die Reaktionszeit ist allerdings nicht vergleichbar mit einem TN-Panel was ich vorher hatte (für Hardcore Shooter Gamer vielleicht eher zu empfehlen). Dafür ist die allgemeine Bildqualität echt gut für den Preis.
    • Gehäuse-Lüfter: Du sagtest du legst Wert auf Lautstärke, ich seh hier jedoch noch nichts in diese Richtung. Habe die Tage erst selber wieder meine Sammlung erweitert und mich hin und her belesen. Bin wie letztes Jahr um diese Zeit wieder bei den Wing Boost gelandet. Sind zudem günstiger als so mancher Konkurrent (Silent Wings) der unterm Schnitt in etwa das gleiche (eher etwas weniger) leistet.
    • Netzteil: Erachte ich nicht für überdimensioniert. Der optimale Betrieb erfolgt bei 50-60% Auslastung. Was dein System unter Volllast in etwa beansprucht, in dem Sinne hast du auch noch Freiraum zum upgraden und übertakten. Gibt auch ne 580 W Variante mit Cable Management, ist vielleicht auch ne Überlegung wert ...falls du auf Ordnung im Gehäuse stehst :). Da wir hier von einem anständigen Netzteil sprechen, dürftest du das auch bei einem Hardwarewechsel in ein paar Jahren weiterverwenden können. Möchtest du noch mehr Verarbeitungsqualität, solltest du Richtung Enermax oder Seasonic gehen.

    Das L8 ist bestimmt nicht so "toll" reicht aber für seine Zwecke völlig aus. Natürlich gibt es nach oben noch einen Qualitätsunterschied. Da es jedoch inzwischen mehr als genug positive Erfahrungswerte mit der soliden (nicht überragenden) Verarbeitungsqualität der L8 und L9 gibt, rate ich bei dem Budget einfach mal dazu.


    Wieso sollte Watch Dogs jetzt ein so schlechtes Beispiel sein? Es ist momentan der einzige von Konsolen portierte Titel der eine Engine der aktuellen Generation verwendet. In dem Sinne ist der Titel sogar ein prima Beispiel, Optimierungswürdig? Unter Garantie, daran besteht kein Zweifel. Doch ich denke schon, dass 8 Kerne die Empfehlung bleiben. Wenn von Intel zu teuer, dann lohnt vielleicht ein Blick in das andere Lager. Die Frage die man sich hier stellen muss, sollen aktuelle Spiele laufen oder auch noch die Spiele in einem Jahr oder zwei Jahren? 4 Threads gehören zur sterbenden Generation.


    Über das DX12 kann man sich sicherlich streiten, in Hinblick auf die Budgetgrenze und den Launchpreisen der r9 285 würde ich auch zur 280 greifen. Die Grafikkarte ist erfahrungsgemäß das Erste was man wieder austauscht.

    Beim Gehäuse sollte man ebenso wenig sparen wie am Netzteil. Ein L8 beQuiet! oder höher ist empfehlenswert. Es sind auch schon wegen billig verarbeiteten Gehäusen Mainboards gegrillt worden ...hier bin ich nicht auf dem Laufenden, in der Regel bekommt man jedoch für 40-50 Euro anständige Einsteigergehäuse.


    Die R9 285 wird die R9 280 ersetzen und etwa gleiche Leistung bei gut 20-25% niedrigeren Stromverbrauch bieten. Ein Bonus für die Grafikkarte der erweiterte DX Support. Wobei ich mir gerade nicht sicher bin um die Tonga GPU schon vollen DX 12 Support bietet, die 280 jedenfalls definitiv nicht.


    Da wäre dann noch AMD Mantle, was aber ohnehin noch in der Beta ist und mit DX 12 hinfällig wird. Darüber hinaus sprechen wie immer die Treiber gegen AMD und für NVidia. Die GTX 760 sehe ich in Hinblick auf Dx12 als keine Option, so gesehen die r9 280 eigentlich auch nicht. Bleibt also im Grunde nur die r9 285 stehen.


    Worüber ich an deiner Stelle wirklich nachdenken würde, ist wieder von dem i5 auf den Xeon zu wechseln. Das HT könnte sich in den nächsten Jahren als hilfreich erweisen. Die aktuellen Spiele setzen nicht auf Leistung pro Takt sondern auf Multithreading. 3+ GHz Takt bringen nicht, wenn durch die Konsolenportierungen nur 2 GHz genutzt werden und das Spiel dafür verzweifelt nach weiteren Threads für Physik und AI Berechnungen sucht. Natürlich ist das ein Blick in die Glaskugel, Watch Dogs ist der erste Titel der diese Entwicklung andeutet und die Tatsache, dass die meisten kommenden Titel i7 oder FX 8000 als Optimum Lösung angegeben haben (statt wie vor 1 Jahr noch i5 oder FX6000) bekräftigen aus meiner Sicht diese Tendenz.


    /Edit: Unbedingt die 4 GB Version der 285 wählen, mit der 2 GB wird man keinen Spaß haben ...

    Vom P/L-Verhältnis gesehen, würde ich eine R9 290 oder GTX 770 (4GB) nehmen ...je nachdem, welche Leistungsklasse du möchtest. Von dem Speicher reichen auch 2x4 GB aus, nachrüsten kannst du jederzeit und die Anforderungen werden sich demnächst wohl nicht wesentlich verändern. Vom Luftstrom gesehen, würde ich mir die Lüfter sparen. Als Netzteil dürfte zudem auch ein be quiet! Straight Power E9 CM 580 W sehr gut seinen Dienst verrichten. Für den Preis des Corsair Gehäuses bekommst du auch ein gleichwertiges Aluminium von Lian-Li, was jedoch eine bessere Wärmeabfuhr bietet und leichter ist.

    Der Unterschied wird (ich habe jetzt nicht nachgeschaut) wahrscheinlich in der Anzahl der Recheneinheiten liegen. Das macht bei vielen (vor allem Spielen mit "veralteter Technik") keinen wesentlichen Unterschied. Bei modernen Grafikengines für die du ja die Karte auch käufst, kannst du jedoch von der maximalen messbaren Leistungsdifferenz ausgehen. Die Variante von MSI würde ich wie so oft noch in dem Raum werfen, Guru3D hat auch einen Test zu dieser. Wie immer scheinen die Twin Frozr mal wieder für gute und leise Kühlung zu sorgen. MSI hat zudem eine erweiterte Garantie von 3 Jahren.


    Okay... ich sehe gerade, der Unterschied zwischen der X und der normalen scheint nur im Takt zu liegen. Musst du dir also überlegen, das beeinflusst jedoch dann absolut jeden Titel vom Leistungsunterschied her.

    Nach meinem Androidtrauma zurück zu brauchbaren Betriebssystemen


    /Edit: Achso, ja ...Argumente für Lumia 630 und gegen WeKo Plastikbomber 1000
    1. Schnelleres Betriebssysteme
    2. Stabileres Betriebssystem
    3. Aktuellere und schnellere Hardware
    4. Mehr Onboard-Speicher
    5. Geringer Preisunterschied
    6. 2 Jahre garantierte Update -> Android 4.2.2 ist schon 2 Jahre alt ...sehr zuverlässige Updates :)
    7. Nokia Maps/Drive
    und 8. und absolut am wichtigsten: Eine flüssig laufende Oberfläche


    Für 20 Euro mehr bekommst du übrigens das 635, was 100er LTE Support mitbringt.

    Ruf bei dem Anbieter an, die können messen wie viel dieser 16k tatsächlich ankommen. Telekom bietet mir nur 3k an, über O2 erhalte ich hingegen je nach Tageszeit und Wochentag zwischen 9 und 11k ...natürlich die gleiche Leitung. Die Telekom hätte mir diese 9-11k auch schalten können, hätten sie das gewollt. Offenbar haben wir jedoch noch genug Rentner in Deutschland, dass sie es nicht nötig haben.