Posts by mightymart

    wenn ich als Anfängerin mich auch zu wort melden darf: zwei dinge sind mir aufgefallen.


    1. auf den Faktor der STORY wird scheints weniger Gewicht gelegt als auch den Aufbau einer Geschichte ausgehend von einer Figur. ich finde es immer hilfreich, die Grundlage meiner Geschichte zu kennen, zu wissen was ich erzählen will. Was soll passieren, wie entsteht Spannung, ist es eine Entwicklung, ein Abenteuer mit unerwartetem Ausgang?


    2. kill your darlings. das heißt, dass nichts mehr eine geschichte abtötet als eine abgenudelte story, die alte Klischees bedient. wenn dir also ein Einfall noch so gut gefällt... und du merkst, dass du dadurch in ein Klischee abrutscht... dann sei gnadenlos und lösche ihn. das fällt mir nach wie vor am schwersten. zum Glück habe ich ziemlich konsequente erstleser, die mir eine ehrliche Rückmeldung geben und mich auf solche dinge aufmerksam machen. selbst wird man schnell betriebsblind, man steckt zu sehr in der Geschichte drin.


    wenn ich soweit bin... und mit allem zufrieden... werd ich auch was zu lesen geben. aber ich bin grade sehr kritisch mit meinem werk ;-)
    von euch zu lesen gibt mir aber viel auftrieb - danke dafür!