Posts by Merela

    Wenn du den Charakter hauptsächlich für Tequatl und andere Worldbosse, die als Gebäude zählen, optimieren willst, schließe ich mich aR Ty an. Hier ist Soldat die logische Wahl, es sei denn, du skillst deinen Charakter auf Heilung (Kleriker) oder Zustände (Grausam), wobei letzteres gerade bei Worldbossen in der Regel nicht empfehlenswert ist.


    Himmlische Ausrüstung ist meiner Meinung nach nur für Hybrid-Build empfehlenswert, also Builds, die normalen und Zustandsschaden mischen. Auch hier würde ich es allerdings mit Wüter-Gear mischen, um genug Präzision zu haben. Für Tequatl sind solche Builds aber aus den Gründen, die aR Ty schon erwähnt hat, nicht sinnvoll. Wenn du eine Rune mit allen Werten suchst, würde ich dagegen eher jene des Reisenden empfehlen: Der Geschwindigkeits-Bonus ist eine feine Sache, zumal Kriegersprint ja nur im Nahkampf funktioniert und du bei Tequatl in der Regel auch des öfteren zu Gewehr oder Bogen greifen musst. Ich persönlich verwende Dolyak, was natürlich eine sehr defensive Wahl ist. Wenn du viele Rufe einsetzt, ist Soldat eine gute Option. Wenn du noch etwas mehr Schaden herausholen willst, Stärke, Oger oder Wurm.

    Konkurrenzfähig ist ein relativer Begriff. Wenn man nur den Schaden bewertet, sind Großschwert und Axt im Vorteil. Der Hammer ist nun einmal deutlich stärker auf Kontrolle ausgelegt. Es ist nicht völlig falsch zu behaupten, der Hammer wäre in erster Linie für PVP/WVW gedacht, aber das bedeutet nicht, dass er im PVE sinnlos wäre.


    Schwäche und Niederwerfen sorgen dafür, dass man selbst deutlich weniger Schaden kassiert, zudem kann man Gegner in beengten Räumen binden. Der "Umwerfende Schlag" (4er Skill) sollte allerdings nur mit Bedacht eingesetzt werden, denn im falschen Moment ist er kontraproduktiv, etwa wenn er Gegner aus dem AOE-Radius eines Verbündeten schlägt. Auf der anderen Seite kann er einem den Tag retten, wenn er im richtigen Augenblick im Grenth-Tempel eine Horde Untoter vom NSC weg schlägt.


    Meiner Erfahrung nach eignet sich der Hammer gut fürs Solo-Spiel mit robusten Builds, da er zum einen viele AOE-Angriffe für Gegnergruppe und zum anderen die oben genannten Effekte für Champions hat, die man mit dem Hammer oft solo legen kann, wenn man mit Großschwert entweder eine Gruppe oder sehr gute Reflexe bräuchte. Auch bei World-Events sind die Kontroll-Effekte oft nützlicher als der etwas höhere Schaden von Großschwert oder Axt. Glaskanonen für Speedruns sollten allerdings einen weiten Bogen um diese Waffe machen.


    Anfangs bin ich zu 3 Viertel aus optischen Gründen, zum anderen Viertel aus der zugegeben sehr naiven Betrachtung des Grundschadens zum Hammer gekommen. Inzwischen habe ich die Qualitäten dieser Waffengattung nutzen und schätzen gelernt, farme damit Champs und gehe auch ab und an gerne ins WVW. Mein Build sieht dabei so aus:


    http://gw2skills.net/editor/?f…lNFRjVZDT9iIq2aWRzgWoGA-e


    Konstruktive Kommentare erwünscht. "L2P" oder etwas in der Art nicht. Meine Reflexe sind nun mal nicht die besten. Der Charakter hält etwas mehr aus und das ist gut so.

    Ich denke, die Tastaturen waren alle englischer Machart. Meine jedenfalls auch. Ich bin noch am überlegen, ob ich trotz des fremden Layouts einen Adapter besorgen und sie statt meiner Roccat Valo verwenden soll, denn an sich ist die G19 vermutlich derzeit ja wirklich die beste Gaming-Tastatur.