Posts by atti87

    moin,


    die prozentualen erhöhungen lassen sich stacken, ja.
    blutung tickt allerdings nur zu jeder vollen sekunde, also solltest du dein equip so variieren, dass deine blutungen nach möglichkeit zur vollen sekunde enden. 6 3/4, 5 1/2 sekunden etc. bringen dir nichts- dann halt immer auf eine volle sekunde erhöhen oder verkürzen.


    inwieweit ein solches build im spvp taugt, kann ich dir nicht sagen.

    66% critchance ohne bufffood ist meiner meinung nach ausreichend. wenn du aber gerne eine hohe critchance behalten möchtest würde ich dir rubinkugeln empfehlen. wenn du auf das ein oder andere prozent an critchance verzichten kannst, die rune des gelehrten :)

    ich spiele meinen dieb zur zeit ebenfalls hauptsächlich mit zwei dolchen.
    und da finde ich eigentlich die wüter-ausrüstung ziemlich brauchbar, da du mit den dolchen natürlich auch gut blutungen verteilen kannst. ist meiner meinung nach aber geschmackssache, ob du nun lieber wüter- oder eher berserker klamotten tragen willst. wenn du mit deinem dieb einigermaßen fit bist, kannst du ausserdem auf sämtlichen defensivkram in deiner ausrüstung verzichten. :) ich selbst benutze die runen des diebes. diese düften dir auch gefallen, da du ja viel mit [rückenstich]] arbeitest.

    den skill 4 vom fokus sehe ich ja jetzt erst richtig- also dieses reinziehen^^
    schaut auf jedenfall gut aus.
    hatte als offhand das schwert, weils eben von der verkürzten regenrationszeit aus dem trait profitierte. fokus scheint mir aber die besseren fertigkeiten mitzubringen :)
    die variante mit dem mantra werde ich auch mal ausprobieren, obwohl mir der trait, welcher klone beim ausweichen erstellt, in der theorie recht brauchbar erschien.


    danke jedenfalls schonmal für die tipps- gefällt mir :)

    moin zusammen,
    ich bräuchte rat von euch erfahrenen mesmern :)


    ich habe mir nun einen mesmer erstellt, möchte aber vermeiden ein auf zuständen basierendes build mit diesem zu spielen.
    zur zeit laufe ich mit schwert/schwert und großschwert durch das pve und komme bisher auch ganz gut damit zurecht.
    meine frage wäre also, ob ich da gute aussichten habe, wenn es dann in die höheren gebiete geht.


    wie gesagt, ich möchte kein conditionbuld, sondern möglichst richtung direktschaden gehen.


    in der theorie habe ich mir da auch schonmal grob was zusammengebastelt...
    http://gw2skills.net/editor/?f…ynEOJdS9kyJKdMBJCymjTHZOA


    falls ihr grobe schnitzer im build findet, dürft ihr mich auch gerne darauf hinweisen =)


    danke schonmal

    nene, der kruzbogen hat auf der 1 schon nur einen skill, bzw. keine kette. das, was beim dieb bei der 1 immer ganz oben steht, ist der effekt, der mit einem angriff im getarnten zustand erreicht wird. müsste auch in der beschreibung immer sowas stehen wie "während ihr getarnt seid.."


    edit: oh wurd dir ja schon richtig erklärt.
    naja, doppelt hält besser...

    ähm also du meinst weil es traitlinien gibt die boni auf beispielsweise kraft geben, weniger gut mit welchen harmonisieren, die boni auf heilkraft geben?!


    wenn du das jetzt so meinst, dann kann ich dich beruhigen und dir sagen, dass diese boni in den traitlinien eher nebensächlich sind. kraft, präzision, vitalität usw. erhöhst du später hauptsächlich durch die accessoires.


    wichtig in den traitlinien sind die traits^^
    so und da hängt es ganz von dir ab, wie du skillst. willst du einen dieb, der richtig schaden raushaut und gerne auf defensiven kram verzichtet, bieten sich z.B. die tödlichen künste und/oder kritischen stöße als zu skillende linien an.


    willst du einen allrounder, musst du natürlich gucken, wo du in der offensive abstriche machen kannst und dementsprechend ein bisschen was in beispielsweise akrobatik investieren.


    als supporter wirst du nicht um die betrugskunst kommen, oder als offensiver supporter um die tödlichen künste...


    wie du selbst ja erkannt hast, gibt es soviele möglichkeiten. wie gut es dann wirklich ist, wird sich mit der zeit rausstellen. und natürlich wird es auch davon abhängen, ob traits, waffenwahl, utilities und ausrüstungsverbesserungen aufeinander abgestimmt sind und alle bereiche abdecken, die du mit deinem spielstil erreichen willst.


    da muss man aber einfach rumprobieren und sich alles mal genau angucken.
    wenn ich jetzt zum beispiel sagen würde, ich will ganz offensiv spielen und ordentlich schaden machen, dann wäre es nicht damit getan, wenn ich meine utilities einfach mit giftfertigkeiten vollstopfe, weil die für sich allein betrachtet ja schön offensiv und toll aussehen. eventuell habe ich alles, was die giftfertigkeiten mir bringen ja schon irgendwo anders in dem build drinstecken...
    man muss eben einfach das gesamte build mit allem drum und dran sehen. in gw2 reicht es nicht mehr, einfach ein paar skills einzupacken, um eine gewisse richtung zu erreichen^^

    Ich habe mir vorhin ein paar Skillbäume zusammengelötet und bin total durchgedreht. Um es mal zu verallgemeinern: Was muss von was getrennt werden weil es sonst keinen Sinn macht?


    skillbäume zusammenlöten? trennen? wie ist das zu verstehen? ich hab nicht die geringste ahnung, was du willst. :spec:


    Kraft + Crit
    Crit + Zustände
    Zustände + Kraft


    und daraus werde ich ebenfalls nicht schlau...


    ??? Mir brummt der Kopf. Die Variationen sind so vielfältig. Da ist natürlich viel Raum zum schei*se bauen :D


    hmm joa die möglichkeiten für verschiedenste builds sind schon echt groß. größer, als es anfangs den anschein macht^^
    aber ich denke, solange man sich in seinem kopf schonmal grob überlegt in welche richtung man will, kann man immer etwas mehr oder weniger gutes zusammenkriegen. vor allem fürs pve habe ich da keine großen sorgen, dass man sich völlig verskillen kann. anfangs kommt man ja auch ohne traits und utilities durch. denke mal später könnte man sich auch total "verskillt" durchs pve quälen. zumindest was die traits angeht, scheint da erstmal keiner völlig nutzlos zu sein.
    und wenn man irgendwann dann doch nicht mit seinem build zufrieden ist, blecht man eben ein paar münzen und skillt um. alles kein drama^^

    ja ok, im pve ist das nicht so wahnsinnig wichtig^^
    waren ja auch nur ein paar gut gemeinte ratschläge. am ende musst du wissen, wie du spielst ;)
    wie gesagt, würd ich schon gucken, ob ich nicht noch was für mehr ausdauer tun kann- eben dolch in der main-hand oder [[siegel der beweglichkeit]. würde dem build sicher ganz gut tun :)


    und ja, mein main wird ein dieb- voraussichtlich auf elona reach.

    Das Build ist aber mehr auf Movement ausgelegt, das Fleet of Foot ist wichtig, da eine Dodgerolle mit Cripple auch nicht viel bringt, wenn man danach trotzdem nicht vom Fleck kommt.


    deshalb ja auch als alternative [[roll for initiative].
    natürlich wirst du dann nicht mehr bei jedem ausweichen verkrüppelung entfernen können, aber du hast auch noch einen stunbreaker mit im build, der dir sonst komplett fehlt. so oder so, permanent vor irgendwelchen cc-effekten wirst du eh nicht geschützt sein können.
    davon ab hast du sowohl [[schattenschlag] und [[deaktivierender schuss] um dir gegner- welche zwangsläufig irgendwann mal näher kommen werden, auf distanz zu halten.


    Und Überfall kann man oft einsetzen im Gegensatz zu Diebesgilde. Der NPC lenkt den Gegner ab, dient hauptsächlich zum Distanz gewinnen.


    meiner meinung nach lohnt es sich dennoch nicht, zwei fertigkeiten mit so ziemlich gleichem effekt ins build einzubauen. möchtest du trotzdem dabei bleiben, erübrigen sich meine vorschläge sowieso alle.


    Das Build ist nicht für Maxdmg gemacht.
    Dafür währe dann eine Alternative, bei der man die Akrobatiklinie gegen die erste Linie austauscht.
    Das ist aber noch nicht ganz ausgereift.


    ich habe dein build in keinster weise in richtung max-dmg geschoben.
    lediglich [trait]power of inertia[/trait] hatte ich dir vorgeschlagen, welcher in richtung mehr schaden geht.
    [trait]fleet of foot[/trait] würde durch oben genannte änderungen durchaus verzichtbar werden. zumal du in diesem build ja auch nur zweimal ausweichen kannst und dann erstmal warten musst, bis deine ausdauer sich wieder regeneriert. spammt dich einer mit verkrüppelung voll, hilft dir dieser trait auch nur relativ wenig.


    und wegen der ausdauer kam ja auch der vorschlag mit dem dolch in der mainhand. [[siegel der beweglichkeit] wäre auch noch sehr sinnvoll.
    ich mein, wenn du großen wert auf das ausweichen legst, solltest du eventuell auch noch konsequenter in die richtung gehen.
    da du ja viel vom ausweichen hast, wäre es doch schade drum, wenn du nur die standardmäßigen zweimal ausweichen könntest.



    edit: wenn du definitiv bei der waffenwahl bleiben willst und auch [[ambush] drinbehalten möchtest, könntest du auch auf [[siegel der schatten] verzichten. wie gesagt, kannst du durch die waffen deinen gegner recht gut fernhalten und solltest du dich mal meilenweit möglichst schnell durch die landschaft bewegen wollen nimmste halt den [[infiltratorpfeil]. natürlich wesentlich umständlicher, gefährlicher und langsamer, als das siegel. hättest aber eben platz für [[roll for initiative] oder [[siegel der beweglichkeit] ;)

    interessant zu wissen wäre, ob [[roll for initiative] auch die effekte auslöst, wie beim normalen ausweichen.
    wenn es so wäre, würde ich den nämlich statt [[ambush] mitnehmen. hast ja eh schon [[diebesgilde] dabei und hättest so noch ein wenig mehr für die initiative und stunbreaker.


    dann würde ich auch noch [trait]fleet of foot[/trait] gegen [trait]power of inertia[/trait] austauschen. somit würde das ausweichen noch ein bisschen mehr bringen.


    schön wäre natürlich auch ein dolch in der main-hand wegen der ausdauerregeneration. allerdings ist das in diesem build nicht so einfach machbar. pistole/dolch muss drinbleiben, wegen des schattenschritts weg vom gegner, da du ja hauptsächlich aus der ferne angreifen willst. aber eventuell würdest du ja doch auf den bogen verzichten wollen und dafür dann eben noch dolch/pistole mitnehmen. wärst somit auch im nahkampf nicht so sehr aufgeschmissen.
    ich persönlich habe den kurzbogen zum beispiel sowieso immer nur im inventar und zieh ihn erst bei großen events. für das "normale" leveln finde ich ihn nämlich eher ungeeignet.
    ansonsten sieht das build soweit nett aus^^

    ok, die lp sehen schon wesentlich besser aus ;)
    allerdings fehlt jetzt natürlich einiges an critchance im vergleich zu vorher. versuch mal, ob du es zumindest auf etwa 65% critchance schaffst, weil du ja recht stark von kritischen treffern profitierst- ein paar lp kannste dann ruhig auch wieder rausnehmen.^^
    der condition-damage in diesem build sieht aber auch schon besser aus, als vorher.
    dem kritischen schaden würde ich gar keine große beachtung schenken (nicht wie in deinem ersten build). durch die waffenkombinationen hast du viele conditions und annehmbaren schaden. bei kritischen treffern machst du sowieso immerhin 150% schaden ohne dass du den schaden durch ausrüstungsverbesserungen steigerst. die kritischen treffer sind ja in erster linie dazu da, um verschiedene effekte zum triggern zu bekommen.


    als kleiner tip am rande: nehm bei den off-hand waffen sigille, welche effekte haben, die beim waffenwechsel triggern oder wenn du einen gegner getötet hast. da die off-hand skills nämlich mehr oder weniger unterstützend sind, wirst du sie im kampf natürlich weniger nutzen als die main-hand skills, welche hauptsächlich für den schaden sorgen- noch dazu ist auf der main-hand auch der spamskill.
    also, auf main-hand irgendwas, dass bei kritischen treffern triggert und auf der off-hand etwas, dass beim waffenwechsel oder getötetem gegner triggert :)


    bei den runen würde ich einfach alle "of the thief" nehmen. klingt zwar herzlich unkreativ, gibt allerdings auch nochmal einen ordentlichen damage-schub.


    ich persönlich würde [[blendendes pulver] eventuell gegen [[schattenfalle] austauschen.
    zwar kannst du verbündete dann nicht mehr damit supporten, allerdings ist die schattenfalle doppelt so oft verfügbar und ist hin und wieder auch für einen überraschungseffekt zu gebrauchen. hängt aber natürlich auch davon ab, was, wo und wie du spielen willst.^^


    ansonsten sieht das ganze schon gut aus.
    wie gesagt, guck halt nochmal, ob du etwas an der critchance drehen kannst


    edit: noch ein paar sachen bei den traits gefunden.
    ich gehe jetzt einfach davon aus, dass du bei der verteilung der punkte bleibst. gerade nämlich keine lust allzu viel umzukrempeln^^


    [trait]potent poison[/trait] raus und dafür [trait]venomous strength[/trait] rein.
    wie gesagt, verlängertes gift brauchst du nicht, dafür hast du die 1 auf den dolchen ;)
    [trait]venomous strength[/trait] im zusammenspiel mit [[eislindwurmgift] gewährt dir immerhin 6 stapel macht :)


    [trait]signet use[/trait] raus und dafür [trait]practiced tolerance[/trait] rein.
    da du blindheit über das schwert bekommst, kann das siegel eh durchgehend passiv bleiben. (solltest du das siegel trotzdem aktiv nutzen wollen, müsste auch noch das [[siegel der bosheit (dieb)] rein. so würde das diesen trait auch berechtigen und dir etwas beim initiative-management helfen.)
    durch [trait]practiced tolerance[/trait] käme wieder etwas lp dazu, falls du auf lp zugunsten von critchance verzichten solltest.


    so, jetzt bin ich aber durch. :D

    oh ok, ich gucke eventuell nachher nochmal im stresstest. heute morgen hatte ich eh nur noch ein bisschen im character creator rumprobiert, weil mein build, wie ich es spielen will eh schon steht.
    aber wenn der tatsächlich zu release 25% gibt, dann sollte ich den wohl doch auch noch mit ins build bringen :D
    wie sieht denn das dann bei dem siegel vom waldi aus? der hatte doch auch eins mit 10% ims, wenn ich mich richtig erinnere. wurd das auch erhöht?
    aber ich gehe davon aus, dass es nicht lange bei den 25% bleiben wird. kann ich mir irgendwie kaum vorstellen.
    aber naja, mal sehen^^

    Trotz Siegelrecharge Skill würde ich nicht alle 3 Siegel mitnehmen. Einen Posion Skill finde ich bei Melee Dieb schon Pflicht. Spider Venom macht zusätzlichen Schadnen und verringert die Heilung, was man wohl nicht vernachlässigen sollte.


    gift ist durch einen dolch in der main-hand verfügbar und durch spammen der 1 auch dauerhaft oben zu halten, was [[spinnengift] überflüssig macht, bzw. würde so ziemlich alles andere in diesem utility-slot mehr sinn machen...
    ausserdem will er mit einem kurzbogen als zweitwaffe spielen. dort kann er mit [[würgegas] während großen events sogar super gift spreaden, wenn denn genug mitspieler dabei sind und das feld auch nutzen.
    was da das spinnengift noch zu suchen haben soll, versteh ich nicht ganz. ich verstehe sowieso nachwievor nicht, warum soviele sich so auf die giftfertigkeiten versteifen. ich mein, nach dem letzten patch am dieb gibt es meiner meinung nach viel bessere möglichkeiten conditions zu verteilen- ohne auf die zustände, welche auch die giftfertigkeiten hervorrufen verzichten zu müssen. und man muss sich dabei nicht selbst einschränken, indem man sich die utilities mit den giften vollstopft...


    Das Infiltrator Signet macht meines Erachtens eh nicht wirklich was. Alle 10Sek 1 Ini ich weiss nicht und z.B. reduzierte Heilung und Cover von anderen Zuständen durch Gift find ich besser als einen Shadowstep alle 24 Sek.


    [[infiltrator-siegel] macht gerade wegen des schattenschritts sinn, sofern man nicht gerade ein schwert dabei hat (oder dolch/pistole;pistole/dolch spielt) und sonst nur auf [[stehlen] als schattenschritt angewiesen ist. die ini ist später- wenn man genug traitpunkte fürs initiative-management zur verfügung hat, fast zu vernachlässigen.



    [[siegel der schatten] gibt nur 10% ims und bei aktivierung blendet es ausserdem nur (immobilisieren tut es nicht mehr).


    edit: Miho88


    beim [[siegel der schatten] profitierst du nur von den 10% ims. blindheit kommt über das schwert. ist meiner meinung nach aber geschmackssache, ob mans mitnimmt, oder nicht. ich würds in diesem build nicht mitnehmen.


    zum [[spinnengift] habe ich ja schon oben ein, zwei sätze gesagt (und noch weiter oben auch schonmal...), welche auch in diesem build gelten.


    [[schattenschritt] brauchst du auch nicht in diesem build, weil du mit dem schwert dasselbe schon hast.


    traits scheinen soweit ok, hab sie allerdings nur grob überflogen.
    sigille auf den waffen finde ich persönlich unnütz. du gehst schon so krass auf crits, warum dann mehr oder weniger lächerliche 10% längere dauer bei ein paar zuständen? da gibts besseres ;)
    und ansonsten, naja, ich denke mal anderthalb schläge mit einem hammer und du bist geschichte^^

    dir war bekannt, dass skills 1-5 von der waffe abhängen.
    dir war bekannt, dass skills 6-10 austauschbar sind
    du willst aber bis jetzt nichts davon gewusst haben, dass es für skills 1-5 keine alternativen gibt?!


    nach deinem ersten post dachte ich mir "der will doch bestimmt jetzt einfach mal etwas rumquengeln"... nach weiteren posts von dir, fühlte ich mich mit meiner ahnung irgendwie bestätigt.^^
    will dir jetzt zwar nichts unterstellen, aber das müsstest du dann eigentlich auch mitbekommen haben...
    und wenns dir nicht passt, bleib halt bei gw1. die server werden noch weiterlaufen, auch nach release von gw2, falls du das noch nicht wusstest ;)

    [trait]lead attacks[/trait] Ist toll, das stimmt! Aber wenn wir schon bei Traits sind, die Prozentuell den Damage erhöhen, warum dann nicht gleich die neue Version von [Trait]Executioner[/Trait]? Nichts macht mehr direkten Schaden als das.


    jep, [trait]executioner[/trait] ist mittlerweile wirklich brauchbar, würde mein gesamtes build allerdings nicht nach diesem trait richten wollen- du brauchst dafür ja immerhin 30 punkte in critical strikes. wenn man die punkte aber sowieso da reinstecken will, ist der definitiv sinnvoll.


    Wir wollen aber eher beim Condition-Direkt-Hybrid bleiben. Das ist übrigens der Grund warum Gift Builds so beliebt sind. Der Dieb kann dadurch in jeder Situation Schaden machen, und den Gegner kontrollieren.


    für ein condition-direkt-hybriden braucht es meiner meinung nach aber die giftfertigkeiten nicht mehr. nach den letzten änderungen kann ich sowas durch entsprechende waffenwahl schon erreichen und habe somit meine utilities noch völlig frei ;)


    was die initiative angeht, hatte er ja angedeutet, dass er wohl etwas probleme damit hatte. deshalb gab ich meine meinung dazu ab, welche auch immernoch bestand hat. disktuieren müssen wir es aber nicht weiter, abbringen lasse ich mich dahingehend von meiner meinung vorerst nicht. eventuell reden wir nochmal darüber, wenn das spiel eine weile draussen ist :D

    Mit 30 auf Power finde ich es weniger defensiv ausgerichtet als gefühlte 10 andere Builds hier ;)


    auf welche builds beziehst du dich da im vergleich?
    30 auf power ist nicht gleichbedeutend mit offensiv-build. zwar beziehen sich die traits da auf einen offensiven spielstil, aber das allein machts noch nicht aus- vor allem die 300 punkte auf kraft, falls du darauf hinaus wolltest ;)
    die 33% längeres gift halte ich im übrigen auch nicht für unbedingt nötig, da du gift mit der 1 auf den dolchen praktisch eh oben halten kannst.^^ dementsprechend würd ich auch auf [[spinnengift] verzichten. dann eventuell [[schattenschritt] gegen [[infiltrator-siegel] austauschen. so wäre noch ein utility frei. könntest ja vielleicht mal ein siegel-build basteln :D


    Zum initiative-Management: Wo siehst du es denn als zu mager an Oo, reicht [trait]Preparedness[/trait] & [trait]Initial Strike[/trait] nicht aus?
    Oder anders gefragt, was schlägst du als verbesserung vor?


    ich glaube einfach, dass [trait]Initial Strike[/trait] zu wenig als management sein könnte.
    [trait]preparedness[/trait] ist in meinen augen kein management. ausserdem würd ich persönlich dann auch nie auf [trait]lead attacks[/trait] verzichten wollen :)
    durch den freien utility-platz könnte man eventuell auch [[roll for initiative] mitnehmen. allerdings gefällt mir selbst [trait]opportunist[/trait] in verbindung mit [trait]initial strike[/trait] am besten, um mit der initiative hauszuhalten. dann müsstest du aber auf crtical strikes und hohe crit-chance gehen...
    naja, jetzt hab ich dein build wohl so umgeändert, dass es nicht mehr deins ist^^
    aber wie gesagt, könntest ja eventuell mal mehr in richtung siegel was ausprobieren.


    ansonsten ist dein build grundätzlich ja ok, aber irgendwie gehts in letzter zeit hier nur noch in diese giftfertigkeiten richtung... als könne der dieb nix anderes^^

    enel daemonata: zu den skills/zur waffenwahl muss wohl nichts mehr großartig gesagt werden. denn das wurd jetzt mittlerweile oft genug durchgekaut, denke ich. auch wenn der ein oder andere utility bei dir anders ist. immerhin hast du noch einen schattenschritt dabei...


    beim kurzen durchgucken scheinen deine traits eher etwas defensiv ausgelegt zu sein. fände ich auch gar nicht mal so verkehrt- wäre zumindest mal was anderes^^
    würde da allerdings [trait]keen observer[/trait] rausnehmen und die 5 punkte eventuell auch noch in akrobatik stecken- [trait]assassin's reward[/trait] hört sich ganz interessant an.
    dein initiative-management erscheint mir sehr mager, aber das hast du offenbar ja selbst schon festgestellt^^


    ansonsten wüsste ich nicht, was ich noch sagen könnte, es lässt sich wohl ziemlich ähnlich wie schon gefühlte 10 andere builds hier spielen. hat aber immerhin etwas mehr defensive^^