Posts by Elisabet

    Richtig - Du kannst Dungeons betreten. Das wars dann auch schon. Dazu musste die Leute allerdings auch erstmal an der Hand haben bzw diese finden.


    Und wenn kaum jemand rein will, wirst du trotzdem keine finden. Hast du überhaupt schonmal sowas wie einen Dungeonfinder live erlebt, oder hättest du nur gern einen?


    Den Rest ignorier ich einfach mal, auf "Du hast angefangen! Ne, du!"-Kinderalarm hab ich gerade nicht die Lust.


    Dass du genau mit diesem Glauben kolossal falsch liegst, hat doch 7 schon lange dargelegt.


    7 hat genau garnichts dargelegt, sondern legt seinen persönlichen Geschmack als Level hoch und wertet andere unsachlich ab. Meines Wissens kann man jetzt schon Dungeons über Servergrenzen hinaus mit der Fl betreten. Wenn es da also trotzdem Probleme gibt Leute zu finden, würde ich als einen Grund u.U. eher sinkende Spielerzahlen allgemein ansehen, oder das einige keine Lust haben Inis zu besuchen, wenn sie nicht (mehr) "müssen". Was da ein LFG-Finder bringen soll, keine Ahnung.

    Quote


    Was hat das jetzt mit meiner Frage zu tun?


    Die 60 Leute waren "Altbestände" aus anderen Spielen, größtenteils GW1. Steht aber im ursprünglichen Post auch schon drin. Ich kann das aber auch gern noch ein drittes Mal erläutern.

    Quote


    Und was interessieren die? Wir reden hier nicht über iwelche x-beliebigen Spiele von iwelchen x-beliebigen Entwicklerteams die iwas iwie machen, sondern wir reden über Guild Wars.


    Tja, und hier liegt der Denkfehler. Dieses Entwicklerteam hat sich dafür entschlossen, ein Spiel zu entwickeln welches von der Masse gekauft wird, also wird man wohl oder übel darauf achten müssen was bei anderen Spielen gut ankam oder nicht. Um deine Frage also gleich leicht verständlich zu beantworten: Anet interessiert es.
    Sollte eigentlich auch keine neue Erkenntnis sein. Das kann man gut finden oder nicht, es bleibt trotzdem eine Tatsache.

    Hat schon seinen Grund, warum in Großstädten viele und in Dörfern nur wenige Menschen leben möchten.


    Klar, Freizeitmöglichkeiten, Nähe zu Arbeitgeber usw. Und in diesem Moment wird eine Fortführung eines RL-Begriffs zur Farce. Denn was es in einem Spiel für Möglichkeiten gibt sich zu beschäftigen, hat mit der Tatsache ob es ein richtiger Server ist oder nicht genau Null zu tun.

    Quote


    Wenn dies zuträfe... wie konntet ihr dann eine 60 Seelen Gilde bilden?


    Du musst schon den ganzen Post lesen, dann wird ein Schuh draus: davon ist nur noch die Hälfte übrig. Großzügig betrachtet. Gildenaustritte gab es nur 3, der Rest loggt einfach nicht mehr ein.

    Quote


    Dieses "Zwang sich mit einem Server zu identifizieren" wurde in GW:C zu Anfang versucht, auf Kontinent-Ebene, als Fehler erkannt und behoben. Warum all solche Erkenntnisse für GW2 über Bord geworfen werden, ist völlig unverständlich.


    Nur weil man etwas einem Namen gibt und "Heimatserver“ dranheftet, wird es nicht der Heimatserver. Man glaubt es kaum, aber es hat in den letzten Jahren noch andere Spiele gegeben, außer GW1.

    Ein Onlinespiel ist keine Demikratie mit Rechtssystem, sondern eine Diktatur wo der Entwickler den Rum invder Hand hält. Wer im halben Dutzend auf den Pixel genau halbnackt, stundenlang mit komischen Namen rumläuft, bekommt kein Gerichtsverfahren und keinen Anwalt gestellt. Immer diese RL-Vergleiche.

    Mäßig. Etwas low eingestiegen, danach das Labyrinth war gut. 3. Akt wieder eine Instanz naja, hab was anderes erwartet und der 4. Akt.... srsly?
    Bedauerlich finde ich das für die die weder Truhen gefarmt haben (Grinden?! Wir wollen das unsere Spieler SPASS haben!!!), noch die die Lust hatten sich wie heute die Beine in LS in den Wanst zu stehen irgendwas als Erinnerung blieb als ein paar... pobelige Hörnchen und ein ganz nettes Buch, was aber am Rücken auch nicht so optimal bei jeder Klasse/Volk ausschaut. Das ist schon sehr mau. Unabhängig davon das ich alle Skins von nichts besonderes bis voll Halloween, weil grausig einstufe. Wenn ich jemals ein Wow Deja vu hatte dann bei dieser plöden Kettensäge /schauder. Und das es in GW1 keine Pets für umme gab, zählt imho nicht. Dafür gab es auch den regen Geburtstagspethandel. Und die Fummel gegen Bares in GW1 konnte man wenigstens noch draussen tragen.


    Insofern: Gut, das der Trara vorbei ist. Aus den Augen aus den Sinn :coffee:. Und dann bald Weihnachten....:boggled:

    Content wird nicht umbedingt programmiert sondern vielleicht eher mit irgendwelchen
    visuellen Tools erstellt. Der Content-Designer kann dann eben diese Tools zwar bedienen
    aber hat letztlich Null Plan davon wie der ganze Code der Engine dahinter aussieht.


    Im Prinzip isses das gleiche wie das ein Photograph oder Grafiker sich nicht auch
    selber ne Kamera bauen kann, oder ne Website wie Imageshack erstellen kann.


    Oder .. wer nen Führerschein hat, kann sich auch selber ein Auto bauen :p


    Das Beispiel mit dem 3D-Modellen hab ich schon vor ein paar Seiten genannt. Entweder neue Spinnen oder weiter Pistolen und Dolche im Hintern :)
    Der Patch wird kommen. Ich hab nämlich gegooglet, tjaha, ich bin einen Schritt weiter. Und seit dem 18.10 läuft irgendein Inhaltspatch auf den Wow-PTRs. Kann ja nicht sein das da jemand die Biege macht. Durchaus legitim, aber vielleicht sollten wird künftig darauf achten was Blizzard oder irgendein künftiger Konkurrent ankündigt. Anet zieht nach.

    @7
    1. Ich hab selbst GW gespielt, deshalb brauchst du mir das nicht mit den Distrikten zu erklären
    2. Du hast -glaub ich- als erstes davon angefangen Server vs District-ka-Server mit einem altmodisch? wers braucht? sowieso alles nur Kiddie-Flamer? zu beschreiben und dich schlußendlich als betont spontane Socke hingestellt. Und es damit weiter auf eine persönliche Ebene gehievt. Deshalb weiß ich nicht
    3. warum ich irgendwie den Eindruck habe, du würdest jetzt einen mehr als pampigen Ton anschlagen. Werd sachlich, wie sich das für einen angeblich aufgeschlossenen Typ gehört - oder laß es einfach :). Im Moment zeichnest du ein wenig günstiges Bild von einem districtliebenden Spieler ab. Wenn ich mir das anmaßen darf.

    @7
    Du zeichnest aber auch nur die negativen Seiten von Servern auf. Den klassischen Frostwolf-Flame kenne ich auch, da musst du mir nichts erzählen ;). In Aion hab ich auf Votan gespielt, war auch nicht immer funny. Aber so weiß man eben auch wo man besser nicht hingeht.

    Auf einen Server spielen eine technische Notwendigkeit? Nein, glaube ich nicht. Ich denke Instanzierung ist günstiger, deshalb konnte GW1 und auch jetzt GW2 monatlich kostenlos (plus Gem-Shop) angeboten werden.
    Trotzdem wenn man sich an der Bank die Füße platttritt, und am Craftingpult steht, sind es immer dieselben. Das schafft Dorfatmo. Das Geschnatter im Allgemeinen Channel abends ebenso: Entweder eine gute Show, oder etwas zum Wegklicken. Man kann sich auch nicht aufführen wie eine Wildsau, denn sonst steht man mehrfach auf Igno-Listen und keine Chance noch unterzukommen in Gruppen und Gilden. Was geht in freien Wechsel für alle? He, was ich euch schon immer mal sagen wollte ihr <insert Schimpfwörter>. Tut überhaupt nicht weh, wenn ich es mir hier verbocke geh ich woanders hin.


    Löwenstein ist wenn schon nicht ständig im Überlauf, dann doch wenigstens eine Drehscheibe, um Transportkosten zu sparen und zwar schön gestaltet, aber recht unübersichtlich. Das ist mehr Bahnhof als Treffpunkt für die Comm. Mir persönlich gefällt Rata Sum besser, aber das ist ja kein Schwein außer mir.


    Was "Seilschaften" angeht: Wenn man den Kontakt hat, spricht man sich ohnehin vorher ab. Wenn nicht - na, dann war es der Kontakt vermutlich auch nicht wert, sonst hätte man sich vorher bemüht ihn aufrechtzuerhalten, oder nicht? Jedenfalls mach ich das so, antiquitiert wie ich bin. Es gibt schon genug Deppen in RL, aber im freien Internet ist es ja noch schlimmer, weil alle Hemmungen fallen. Dann bin ich froh wenn ich mal eine Perle unter Säuen ausmache. (Klingt das jetzt negativ? Naja, etwas überspitzt ausgedrückt :D)


    Arenanet kann es ja auch gern so unverbindlich halten, und auch das Soloplay bis zum äußersten treiben. Nur muss man sich nicht wundern, wenn das auch die Spielerzahlen negativ beeinflusst.
    Was glaubst du wohl wieviele MMO-Spieler nur noch deshalb einloggen, weil sie ihre festen Kontakte haben? Das Spiel ist nur die bessere Chatbar.

    Betonung: ein! User. Und ein halbes Dutzend Nasen dagegen :D.
    Gunnars Hold hat uns doch noch ein- und überholt. Beschämenderweise wurden wir des cheatens beschuldigt, und wenigstens ein Pic läßt mich doch ein wenig über meine FL nachdenken. Aber da ich wechsel muss mich das nicht mehr kümmern. Wobei ich schon ganz gern die "Bot-Army" live gesehen hätte. Apopo Wechsel, wassn mit Kodash los? Wenn ich 2 Monate AM ertrage schaffe ich auch das, aber -3 Plätze?

    Blizzard hat den Dungeonfinder deshalb eingeführt, weil nach 7? Jahren viele Server so verwaist waren, das die Leute kaum noch in Instanzen kamen. Wenn GW2 schon nach kurzer Zeit, auch in Hinblick auf Leveldownscaling einen serverübergreifenden Random-LFG einführen müsste, wäre das ziemlich bitter. Das es der Servercomm nicht zuträglich ist ist vielen Wow-Spielern auch irgendwann eingefallen. Wenn ich nicht drauf angewiesen bin meine FL mit den Leuten vor Ort zu füllen, wird das auch auf Maxlevel nicht besser werden. Wenn Instanzen so einfach sein müssen das auch ein unorganisierter Haufen sie packt, wird auf Maxlevel jeder Raid zu schwer sein. Außer: man macht diesen auch einfach.


    Ich weiß nicht ob es "reinen" GW1-Spielern leichter fällt, aber es ist dank der kostenlosen Wechsel, schon jetzt schwer genug, sich mit seinem Server zu “identifizieren". In Wow, Aion whatever kannte man sich irgendwann, ob nun als Bewohner oder "Ausländer". Der Server hatte ein Image, gut oder schlecht und manchmal so durchschnittlich, das kein Ruf auch wieder ein Aushängeschild war. Daoc-Spieler haben jetzt noch Wasser in den Augen, wenn sie den Namen ihrer Fraktion nuscheln.
    Hier kann jeder sofort die Biege machen, man steht mit einem Haufen Fremdlinge im Überlauf, wenn der Server im Wvw schwächelt geh ich woanders hin usw. Mir fehlt diese Identifikation schon ein wenig. Und als sich herausstellte das der 3. Akt wieder nur eine Instanz war, in einer angeblich persistenten Welt, dachte ich mir auch: Och nö! Nicht noch eine! Alles ein wenig unverbindlich, es ist hier eben nicht offen und auch nicht virtuelle Heimat - Instanzen, Überläufe usw...
    Und je weniger man sich mit Gilde, Server, Mispieler identifizert umso leichter fällt es einem Cu zu sagen. Vermutlich ist es deshalb auch nicht ein reines Contentproblem, wenn Leute gehen. Das Social ist ziemlich dünne.


    Die 24h Sperre wurde auch eingeführt, weil zuviele Leute hochwertige Rohstoffmats auf x verschiedenen Servern abfarmten. Wer spionieren will oder die Supplys der gegnerischen Fraktion verschleudern, den hat auch eine 24h Sperre nicht gejuckt, der konnte auch damit noch genug Schaden anrichten. Bisher hat sich Anet einen Feuchten um die massig vorhandenen Probleme im Wvw geschert, aber um alles was mit PVE oder mit der Wirtschaft(!!) zusammenhängt. Ich war mehr als einmal paff, das es in Patches mehr Fixes zur Fasskeilerei(!) gab, und nix fürs Wvw. Aber ja klar, verschiedene Teams bearbeiten da, 2 fürs WvW 10 für die Fasskeilerer, bitte erwähnt es nicht :rolleyes:


    Aber wenn du glaubst das würde einzig und allein an ein paar "Supplyhoppern" im WvW liegen, irrst du.

    Wir sind etwa 60 Leute in der Gilde, davon auch viele aus GW1, eigentlich die meisten. Davon sind pi mal Daumen noch max 30 aktiv, und abends 15-20 mit wechselnder Besetzung online. Da wir die Member nicht in der 1. Woche auf der Straße angeplappert haben, sondern die Gilde schon seit 4 Jahren besteht und viele schon länger zusammen spielen, ist das natürlich schon - auffallend. Allerdings gedenke ich auch die Gilde zu verlassen, ich kann unseren WvW-Lead nicht ausstehen, aber das nur am Rande :cheerful:.
    Ich finde, das GW2 auch nicht gerade den Gruppenzusammenhalt fördert. Das war bei Aion noch extremer, aber auf Maxlevel kommen ohne je die Hilfe von anderen zu benötigen, ist eben in jedem Spiel kontraproduktiv. Machen sie noch so einen Dungeonfinder wie in Wow und dann - machen wir alle eine Gilde auf :coffee:

    @Miss
    Im MMO-Manifest haben sie nicht von Best MMO ever gesprochen, aber schon ganz schön auf die Tube gedrückt, was GW2 angeblich so anders macht. Wenn man sich das heute ansieht... :goggle: besonders den Part mit dem Grinden, das die NPCs sich an mich erinnern, weil ich ja so ein Held bin und welche bombastischen Auswirkungen meine Entscheidungen - na, egal. Das die GF da noch fehlt, ist eigentlich auch nicht überraschend.
    Btw.: Scheinen bei uns die Events nicht mehr zu funktionieren die die Portale zum Labyrinth öffen. Dumm gelaufen, wenn das bis Ende Halloween nicht gefixt ist. Aber ist doch alles lässig...

    Es sind trotzdem mehrere Teams am arbeiten. Dadurch kommt es einfach, dass neuer Content kommt, obwohl noch Bugs vorhanden sind.
    Man kann auch nicht einfach alle Teams nach Bugs suchen lassen. Das wäre äußerst ineffizient.


    Und unlukrativ, schon klar. Wenn Leute gehen weil ihnen die Füße einschlafen, oder Abgesprungene lieber Pandas knuddeln, ist das natürlich dem Income abträglich.
    Es kann mir aber trotzdem keiner erzählen das jemand der neuen Content programmiert, nicht in der Lage ist alte Fehler auszumerzen. Ihr läßt euch aber vieles erzählen.... :p

    Naja, wenn ich mir z.B. einen anderen Thread hier angucke, dann scheint es so, dass Anet mit dem Verkauf von Gems eine goldene Nase (und vermutlich auch goldene Ohren) verdient, damit die Leute ihre Port-Kosten berappen können. ;)


    Es ging mir nicht darum, dass du oder sonstwer etwas gegen neuen Content hätten. Es ging mir eher um die Masse an Beschwerden, aus welchen Gründen auch immer und den daraus resultierenden Tenor "Was? Schon wieder neue Inhalte?" Das ist natürlich überspitzt formuliert, trotzdem ist mir sowas bisher in noch keinem Spiel begegnet. Normalerweise fiebern die Leute auf neue Sache hin.


    Bei Beschwerden über neuen Content, vergisst du aber den Nebensatz ", im alten geht doch aber XYZ immer noch nicht!" Viele wollen eben erst ihre PQ abschließen, ihre Map vollkriegen ohne Serverwechsel oder keine Pistolen im Hintern ihres Chars. Erst das eine, dann das nächste. Nenn es Lebenseinstellung.