Posts by Cyell

    Mich hat es eh gewundert, dass es so lange keine 64-Bit-Version gegeben hat. Es gibt eigentlich keinen Grund, weshalb man einen einigermaßen aktuellen PC ohne 64-Bit-System laufen lassen sollte.
    Ich hoffe, dass es in Zukunft dann auch einen vernüftigen 64-Bit-Client für OS X gibt: Dort ist 64-Bit ja schon sehr lange Standard und denkt somit sicherlich (fast) 100% der Macs ab.
    Auf alle Fälle sind mit dem 64-Bit-Vlient nun bei mir die Abstürze bisher vollkommen verschwunden... hoffentlich bleibt das weiterhin so.

    Die Schwierigkeit ist auch sehr von der Klasse und der Ausrüstung abhängig. Die Geschichte muss eine kleine Herausforderung bieten, aber auch für Gelegenheitsspieler-Ele schaffbar sein. Die einzelnen Elemente finde ich daher aktuell angemessen - gegen Ende würde ich mir wünschen,


    Das immerwährende Problem wird nur sein, dass es keine Barriere für den Zutritt gibt für Spieler ohne die nötigen Voraussetzungen, so wie es z.B. den Qual-Mechanismus für die Fraktale gibt. Nur deshalb konnte man (die alten) Stufe 50 Fraktale mit lfg-Tool spielen.


    Das System hat überprüft, ob man genug Qualwiderstand hat? Das wäre mir neu. Man bekommt es eben mit und, weil man Spielerfahrung mitbringt, erkennt man, dass man für Level 30 QR braucht.
    Das letzte Gebiet ist, wenn mich nicht alles täuscht, durch eine Ley-Linien-Strömung betretbar. Man braucht demnach eine komplett ausgebaute Gleitschirmbeherrschung - demnach hat man schon genug Erfahrung im Dschungel gesammelt, um zu wissen, dass man gewisse Inhalte nur mit Beherrschungen meistern kann. Vom Spieler wird nicht mehr verlangt, als es im Grundspiel getan wurde.

    Also der Spieler der nicht Open World spielen will sondern Story, soll zuerst die Grundlagen des Spielmodus lernen, den er nicht spielen will? Das macht nicht so wirklich Sinn oder?


    Da Events ebenfalls einer Story folgen, macht es Sinn. Wenn man ein MMORPG ausschließlich wegen der Hauptgeschichte spielt, ist man im falschen Genre: Dafür gibt es offline-RPGs. Was haben einen anderen Offene Welt und ein dortiger Aufenthalt gehören im PvE schon immer dazu. Das war im Grundspiel so (alle 10 Level gibt es dort Story-Pakete) und das ist auch im Addon so. Das ist nichts Neues oder Überraschendes. Das wäre auch so gewesen, wenn ArenaNet die Charakterstufe erhöht hätte - wobei, dann hätte man wahrscheinlich mit jedem Charakter den Zeitaufwand treiben müssen, den man nun insgesamt hat.

    Mir gefällt HoT bisher sehr gut. Die Geschichte ist für ein MMORPG überdurchschnittlich gut und die neuen Gebiete mit den Events sprechen mich sehr an. Es ist auch schön, dass der Schwierigkeitsgrad der Gegner höher ist als in Orr und die Heldenherausforderungen größtenteils Gruppencontent sind. Allerdings würde ich mir für die Gruppensuche einen Unterpunkt für Heldenherausforderungen wünschen.
    Das mit den Beherrschungen in der Geschichte finde ich nicht weiter schlimm, denn so werden Spieler, die keinen Plan haben, dazu gebracht erstmal ein Grundlagenset an Beherrschungen zu haben, die für das Spielen in der offenen Welt notwendig sind. Wenn man wirklich Geschichten mag, bieten die Eventketten einem auch noch zusätzliche Inhalte. Wer Dinge wie Erkunden oder Events als Grind empfindet, ist im falschen Genre gelandet: Das gibt es in jedem MMORPG. Zumal man auch von Stufe 1-80 die Geschichte unterbrechen musste, um sich mit der offenen Welt zu beschäftigen.
    Die Geschichte finde ich bisher sehr interessant (ich bin an der Stelle, wo die Giftlehre braucht) und die Darstellung von Dialogen und die eingebundenen Filme finde ich besser als das System im Hauptspiel.
    Edit: Optisch sieht die neue WvW-Karte sehr gut aus. Die Karte scheint auch alle Wege zu zeigen... man muss sich wahrscheinlich einfach wie bei den anderen neuen Karten auch etwas mehr mit dem Aufbau beschäftigen. Mir gefällt es gut, dass das Halten einer Festung dem Gegner beim durchqueren der Karte durch Palisaden Zeit kostet.
    Im Welt-gegen-Welt gibt es die WvW-Ränge und die Beherrschungen, z.B. der Gleiter, selbst sind deaktiviert. Die Maguuma-Beherrschungen kann man nicht in den alten Gebieten verwenden. Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Auto-Loot-Beherrschung überall aktiv ist, sobald man sie hat.

    Ich kann die "gute alte Zeit" nicht nachempfinden:
    Leute, die wenig Zeit für MMORPGs hatten, konnten eben viele Inhalte gar nicht spielen. Instanzen/Dungeons/Verließe haben mehrere Stunden gedauert, weshalb man zwischendurch wieder weitere Gruppenmitglieder über den Chat außerhalb der Instanz suchen durfte (und es wieder künstlich länger dauerte). Solche riesigen Dungeons waren für die Ausrüstung und Fertigkeiten nötig, weshalb Spieler mit wenig Zeit nie spannende Bosskämpfe sehen konnten.
    Selbst wenn man Gruppen gebildet hatte, muss man mehrere Minuten pro aufsammelbarem Questitem warten, da es mind. eine weitere Gruppe gab, die einem genau diese Dinge streitig gemacht hat. Wer zuerst Schaden gemacht hat, dem gehörte der Gegner und es war vollkommen bedeutungslos, ob man geholfen hat oder nicht.
    Der Kampf um die Ressourcen wie Holz oder Erz war auch alles andere als freundschaftlich: Gewonnen hatte meist derjenige mit dem besseren Abbauwerkzeug oder dem schnelleren Reittier.
    Wenn man heute in ein Verließ in GW2 reingeht, dass nicht ein Speedrun oder eine Metagruppe ist, hat die Kommunikation im Vergleich zu früher nicht nachgelassen, wenn man denn selbst auch etwas zu beiträgt. Für die meisten Leute muss es eben nicht super-schnell gehen, auch wenn man mit Randoms (sobald man früher eine Gilde hatte, hießen die nicht-Mitglieder auch damals schon so) unterwegs ist.
    Mir fehlt das nicht. Es machte nie Sinn, dass man zwischen den Kämpfen ewig regenerieren musste. Es machte auch spielerisch keinen Spaß, dass man solo als Caster non-stop unterbrochen wurde.
    Insgesamt war das Klima in meinem ersten MMORPG (HdRO) relativ gut, doch insgesamt gab es wenige freundlich helfende Mitspieler als hier in Guild Wars 2.

    Das sieht doch stark nach dem Handelsposten aus: Dort kann man als FreeAccount nur eine Auswahl an Gegenständen erwerben und nicht (oder nur begrenzt) verkaufen.
    Wenn man den Handelsposten und alle andere begrenzten Inhalte nutzen will, muss man eine Vollversion von Guild Wars 2, also aktuell Guild Wars 2: Heart of Thorns, erwerben. Die Umsetzung des neuen Accountstaus kann eben 4 Tage dauern... ich finde diese Meldung selbsterklärend.

    Was? Fraktale wurden erweitert? Redest du von dem einen neuen Fraktal innerhalb von 3 Jahren? Oder rechnest du tatsächlich die recycleten Dungeons dazu?


    Dadurch wurden die Fraktale doch erweitert und die Dungeons waren ursprünglich nur zeitlich begrenzt in einem Schwierigkeitsgrad spielbar. Warum sollte ich sie nicht dazu zählen? Weil Du auch nach 3 Jahren von Guild Wars 2 nicht loslassen kannst, obwohl es Dir einen Spaß macht?
    Realistisch gesehen sind auch zum Spielen nur eine kleine Menge an Dungeons beliebt, da die anderen zeitaufwändiger sind und sich "nicht lohnen". Zeitlich werden die Fraktale, sobald sie an die Stufen fest gebunden sind, auch verschiedene Länge: Von Moosmann bis Riese ist alles mit dabei.

    dungeons mögen ein alter nicht supporteter content sein, aber er ist da und er ist relativ nützlich. seit der ankündigung des dungeon "nerfs" (oder auch kaltblütigem abstechen von nicht gewolltem content) ist mir so gar nicht mehr nach feiern zumute.


    die können sich ihr halloween sonst wo hin stecken, das feier ich lieber irl.


    Was sind Fraktale, wenn es keine Dungeons sind? Die Fraktale wurden in der Vergangenheit erweitert und werden es auch mit dem Addon. Das neue System verzichtet auch (endlich) auf den Glücksfaktor, da man nur ein festgelegtes Fraktal pro Stufe machen muss.
    Die ursprünglichen Dungeons bringen weiterhin Rüstungssets und Bauteile für die alten legendären Waffen. Wenn man Gold will, macht man nun eben Die Fraktale.
    ArenaNet macht keine Dungeons kaputt, sondern fördert ein besseres System.

    Die Raids werden noch nachträglich und in mehreren Portionen veröffentlicht. Sie haben da doch noch genug Zeit etwas zu ändern.
    Da es mit HoT richtige Heiler (Druide, Widergänger) geben wird und andere Klassen die Aggro erzwingen können (falls das mit dem Kettenzustand funktioniert), sehe ich kein Problem wieder klassische Mechaniken einzubauen.
    Ich bin btw. nicht der Meinung, dass man Orr hätte wieder aufbauen müssen. Warum? Es ist vielleicht von der Geschichte her logisch, doch ist es für das Zusammenspiel der Spieler hinderlich: Die würde man nämlich auftrennen. Die garantierten Belohnungen für Events werden ebenso wie die täglichen Erfolge für eine Belebung alter Gebiete sorgen.

    Eben. Und deswegen kann ich auch sagen, dass ich den Preis zu teuer finde. Für mich. Anet mag das anders sehen, aber das interessiert mich nicht.


    Dann warte eben bis HoT für den Preis angeboten wird, der es Dir wert ist. Verglichen mit anderen Addons, z.B. WoD, ist HoT für einen Umfang nicht teurer als die Konkurrenz.
    Ich sehe bei den Gebieten jetzt auch keinen Vergleich zur Silberwüste: Es gibt mit dem Addon 4 neue PvE-Gebiete. Bisher kennt man zwei Ausschnitte einer Karte und dort nur die beiden oberen Ebenen und die untere Ebene gar nicht (bzw. nicht deren Inhalt, weil man beim Runterfallen tot ist und dort keine Gegner implementiert sind). Wenn man von einer fremden Karte zur Wegmarke "Schiffswrackspitze" reist, kann man noch einen weiteren Abschnitt der Karte teilweise sehen. Die Eventketten haben im Gegensatz zur Silberwüste eine Geschichte, sind vertont und abwechslungsreicher. Zusätzlich gibt es noch eine neue persönliche Geschichte, ein ganz neues Beherrschungssystem, mehrere Raidflügel, eine neue Klasse, Elitespezialisierungen usw. Das ist in Summe bedeutend mehr als 4x die LS2, die immerhin ~20€ gekostet hat. Wenn es Dir das nicht wert ist, kauf es Dir nicht. ArenaNet zockt mit dem Preis keinen ab, sondern bietet sehr vielen Spielern ausreichend neuen Content.


    Verstehe ich das richtig, dass der erste Raid aus 3 Vorgegnern und 1 Bosskampf besteht? Das finde ich ja ziemlich enttäuschend. Also enttäuschend insofern, dass sich neuer Gruppeninhalt rein auf Bosskämpfe konzentriert. Außer dem einen Kampf ist dann da ja gar nichts.


    Genau das wurde aber angekündigt: Kein durch Trashmobs sinnlos gestreckter Content, sondern eben nur die Vorbosse zum Erklären der Mechaniken und die eigentlichen Bosse - zwischendrin noch Events.

    Gameladen ist aber auch kein offizieller Partner von ArenaNet. Woher hat also Gameladen die Vorverkaufskeys, obwohl er sie nicht haben dürfte?
    Bei ArenaNet wird es zwischen Vorverkaufsversion und der normalen Version nach Release keine preislichen Unterschiede geben. Alle anderen Händler können ihre Preise nach anderen Regeln variieren, da sie nicht an einen Preis gebunden sind. Daher sind diese Händler nicht aussagekräftig. Beispiel hierfür: Bei Amazon kostet die Vorverkaufsversion 42€ und die normale Edition 45€ - demnach wäre dort die Beta -3€ wert.


    Das Produkt wurde damit beworben. Man hat das gesamte Produkt gekauft mit allen beworbenen Features.
    Also ja, für die Beta wurde bezahlt. Du kannst nicht einfach irgendwelche Preise nehmen und die direkt vergleichen. Dann kommt nämlich irgendjemand an und sagt "mit beta =45€, ohne beta 45€ -> beta = 0 €" und der nächste "günstigster Preis vor einem halben Jahr: 45€, aktuell: 30€ -> Beta = 15 €". Beides Quark. Das Beta-Feature wurde von Anet beworben, ist Inhalt des verkauften Produkts und wurde demnach mitbezahlt.


    Es ist eine kostenlose Dreingabe für das Kaufen vor Release. Nach dem Release wird der direkte Kauf bei ArenaNet nicht günstiger. Das brauchst Du nicht direkt ausschließen, denn es ist so, dass die Beta 0€ kostet - der Unterschied ist nur, wann ArenaNet das Geld bekommt.
    Der Charakterplatz bzw. die Rückgabe des bezahlten Geldes, je nach dem wann man das Grundspiel gekauft hat, betrifft auch nur Spieler, die vor dem Release HoT kaufen. Da für das früher bezahlte Geld der Gegenwert (= die Spielbarkeit des Grundspiels) geliefert wurde, ist es ebenfalls ein Geschenk.

    Wie kann man eigentlich zu dem Schluss kommen, dass man für die Beta gezahlt hat? Man zahlt ja nicht mehr als zum Release, sondern nur eher. Für das frühere Zahlen bekommt man sogar einen Charakterplatz geschenkt.
    Es ist eben eine Beta und dort funktioniert nicht alles. Mit 20000 Spielern wird man auch mehr Fehler finden als mit 200 - dennoch sind die Betas insgesamt immer relativ fehlerfrei gewesen und haben Spaß gemacht.
    Wenn man jetzt den Raid nicht antesten kann, macht man es eben später. Es ist der Sinn einer Beta Fehler zu finden und man hat bei dem neuen Gruppentool eben einen gefunden.
    Ich stimme Hellchamps Meinung über die Nutzer, den WT und diesen Thread voll und ganz zu.