Posts by LindaF

    jo schon, aber kommt drauf an was man spielt. bei uns laufen der Zeit idR. ein reiner heiler, ein hybrid und ein prot rum. Als hybrid ist einfach kein platz es sei den man verzichtet auf selbstheilung für dwainas. Es ist ja kein schlechter skill ganz im gegenteil, aber es ist auch nicht essentiel, dass man ihn 2x mitnimmt.


    hh remove ist schon klar, aber man setzt heilender hauch ja nicht auf den spieler ein der grad die aggro bekommt, sondern auf jemanden der passiv schaden erleidet. und enchantment removes werden aktuell nur in seltenen fällen offtarget genutzt.

    Quote

    Original geschrieben von Mitsu Bishi

    Reihenfolge: 1-2-2-1 = Team 2 gewinnt (Team 1 hat zuerst geholt)


    mmhhh, da muss ich jetzt doch nochmal fragen.
    nach dem 1-2 ist es ausgeglichen (vroteil2) danach geht 2 in führung, aber 1 gleicht aus (vorteil 1), oder?


    bzw: 2 gewinnt ,bei 1-2-1-2 oder bei 1-1-2-2, oder ich hab das system immernoch nicht durchblickt?


    ein wunder das wir in letzter zeit immer besser werden beim relique run.




    achja noch ein map tipp für unheilige tempel:
    jeweils 2 spieler auf den treppen reichen aus um die treppe komplett zu blocken. also sind 4 leute die hinten bleiben und 4 die attackieren für ein mixteam sicher ne gute wahl.

    mmhh wieso brauchst 4 5mana skills?
    also ich heil momentan mit meinem hybridmonks mit 3 5er spells, wovon einer nichtmal als "heilgebet" gilt.


    fürbitte, word und dann? dwainas? -> langt einmal in der party
    und der 4te? heilende berührung? imho einer der größten noob-skillsm weil nur gut nach infuse-health, verleihtet dazu stehen zubleiben und nicht zu laufen, wenn man angegriffen wird.


    ist also immer zurelativieren. und wie schonmal erklärt nen HH macht ca. 200Hp heal nur halt über die zeit und kostet 10 energie, macht 20hp/energie. fürbitte: heilt sagen wir 70hp/5 energie macht also 14hp/energie -> hh macht mehr lebenspunkte als 2 fürbitten. Gegen degenerationen ist es echt schön. 1 hh, 1x leidenheilen (bei zuständen) oder halt dwainas bei hexes und das ziel ist schonwieder ganz gut auf den beinen

    toll das sich die n00bs dann immer bedanken, wenn man ihnen hilft...
    undankbares volk


    und als nächstes wird dann geheult


    "so ich hab jetzt das mega build kopiert vom rang19 mönch, aber mich will keiner mitnehmen. Ich bin zwar rang 0 aber ich muss ja genauso gut sein wie der, ich hab ja die selben skills mit"




    :grumpy::rolleyes:

    und wie kommst du auf 64x30 ?


    jeder 8x gruppe heilen?
    sind bissl über 100 energie ...
    dann lieber wie früher mit zustand entziehen triggern und evtl. noch fürbitte und/oder kuss.


    auch witzig: jeder macht infuse heal auf den nachfolger :D

    Quote

    Original geschrieben von MegaMuffin

    was du meinst dass du lieber einen nimmst der das ganze build versteht, wo genau liegt da der nutzen? dass es nicht schlecht is, ok, aber ob er es versteht ode rnicht, er tut seine aufgabe...



    der jenige der das build versteht kann auch anderen chars hinweise geben. wenn z.b. nen ele aus dem eigenen auf nem necro hängt und an hand der gegnerischen skills sagen kann, wie sich der necro auf das eigene team auswirkt ist das ein enormer vorteil.
    z.b: "bin auf necro, ist anti-warrior" dann wissen die monks, das man fokus auf den remove von krieger hexes legen muss. Dann kann der taktiker sagen "Ok interupter auf den necro." Der Ele der nur seine 8 SKills kennt, macht zwar evtl. genauso viel schaden aber halt nichts mit informationen die ihm auch der gegner vermittelt anfangen.


    hoffe ich konnt das am beispiel jetzt einigermaßen erklären.



    Und was draw sagte am beispiel mit krieger und monk, ist auch richtig, wenn du verschiedene figuren gespielt hast, kennst du die schwächen und stärken einfach besser und weisst wie du dich verhalten kannst.

    Quote

    Original geschrieben von Jon4s
    Mit unserem SoJ Spike war ja auch nicht das einzigste mal, dass wir auf sie getroffen sind, aber dort war es wirklich deutlich (btw: Es war deren Stammbuild), dass die eigentlich nicht wirklich was können.


    wenn ihr den so noobs wie EP besiegt, warum seid ihr dann nicht vor ihnen in der ladder?


    bzw wieso hattet ihr nicht vor dem update rang1 und mit ner smurf rang2?


    --



    zum thema "kann alles", das bezieht sich bei erfahrenen spielern meiner Meinung nach wirklich auf fast alle Positionen. Bei unerfahrenen wohl ehr darauf das die Möglichkeit besteht sämtliche skills zu kombinieren.


    Ein spieler muss nicht alle chars spielen können, aber sollte halt alle skills besitzen.
    ich z.B. hab zwar noch nie necro gespielt aber trotzdem 90% der necroskills (kann ja mal kommen).



    wenn du, sagen wir, 2monate im pvp nur krieger gezockt hast, wird das halt irgendwann langweilig und du steigst um. Aber alleine das wissen, wie eine Figur zu spielen ist und was man wann beachten muss langt eigentlich aus um ein gewisses spielgefühl für diese figur zubekommen.
    Klar musst du dich einspielen um deine Skillbar im schlaf zu beherschen. Aber gute spieler haben einfach das gefühl einen fremden char zu spielen.


    Das ist das was stardust meinte.
    Als spieler solltest du das "gesamtgebilde" verstehen, "warum bekomme ich jetzt vom monk einen seed und werd nicht mit word hochgeheilt" oder du siehst das gegner team 3waldläufer und 3 mo/k, dann kannst davon ausgehen das VIM eingesetzt wird von den monk, und so sachen. Das ist halt das, was man braucht um wirklich gut zu werden.
    Und ich nehm innem team lieber nen tpieler mit der versteht was wir spielen, als einer der nur seine position kann. Außerdem hat man mit der zeit nen festen kreis von leuten und die wollen dann auch mal wechseln ;)

    2 skills zur selbstheilung sind bissl übertrieben, in der zeit wie du berührung castet bist du lieber schon am kiten.
    dann lieber mö/e mit glyphen und windburn ;)
    geht auch mit der energie und du kommst deutlich besser weg.


    seed ist für tombs imho pflicht.
    aegis ist auf nem eigentlichen healmonk auch ok, wenn er es auf 8 oder 9 sec bringt. mit dem prot hat man dann aegis einigermaßen lange oben.

    es gibt keine beste skillung (lernt es endlich) du kannst auch als mönch kaum was machen wenn die gegner auf dich zu kommen, da muss ehr der zweite heiler aufpassen.
    bei kriegern helfen sachen wie heilender samen (heilende hände als elite, kann man auch auf sich selbst casten)


    genaue skillung sag ich dir keine aber als anregung: -mesmer skills zur energieversorgung
    - 1-2günstige heilskills (5energie) + 1 teuren (10/15)
    - einen hex-remove
    - KEIN rez
    +++
    - aktuelle wird lebeneinflößen gerne genommen (evtl. max leben erhöhen? ;) )
    - göttlicher segen und glaubensaura/lebenseinstimmung



    und ansonsten kommt der prot-monk ins spiel. der schutzmonk sorgt dafür das der schaden den man bekommt reduziert wird.


    außerdem: wenn du krieger auf dir hast, dann nicht heilen sondern rennen und heilen lassen. lass dir windgeschwindigkeit geben, dann rockt das ;)


    gegen spikes (wenn du sagst du bist im null komma nichts down) kann man im allgemein recht wenig machen, außer gutes reaktions vermögen besitzen.


    außerdem fängt die eigene defense in der offense an, ab und zu ist es sinnvoll schaden aus dem spiel zu nehmen und nicht zu erst die monks sondern ein schadenswirker auszuschalten. muss halt ingesamt passen.


    fazit: du als monk allein kannst auch nichts machen, da gehört das ganze team dazu ;)

    lara valor


    hatte die halle von 2uhr bis 8uhr am stück!! (weiss nicht wie lange noch, ich musste dann studieren *hust*)


    das nenne ich heftig

    Quote

    Original geschrieben von ShaDow_sixsix
    was die sache mit der max degen und zuständen angeht, hatte ich ma inner team arena das pech, mit nem random team :) , gegen nen 3me und ein mö anzutreten die haben es irgendwie geschafft das jeder sämtliche zustände hatte und massig degen (weiß net mehr wieviel das waren) dann ham sie noch was gezaubert wo man beim zustand heilen derbe schaden genommen hat, noch äth. bürde und bevor wir bei ihnen waren warn wa tot :wideeyed:


    war schon lustig :D
    aber ich hab glaub ich einen me zu boden schicken können (nachm rezz)


    fragility spikes ("zerbrechlichkeit") ist nen mesmerspruch bei dem man schaden erleidet sobald man einen zustand bekommt oder verliert, wird meist mit einer niedriegn "ansteckung" oder mit rangerskills gespielt. dazu kommt ne cover-verhexung um fragility zu beschützen, meistens phantomschmerz/trugbild oder ätherische bürde. witzig ist es auch die mantra des bestehens (illusionsverhexungen ca. 80% länger) dazu zunehmen.

    Quote

    Original geschrieben von KGB
    hab irgendwo mal gelesen das es schon 84 rang 12+ spieler weltweit geben soll. Wie gesagt weiss nciht wie vertraunswürdig die aussage ist aber soll ja auhc einpaar koreaner mit Rang 12 geben den woher sollte man sonst wissen/annehmen das es ab Rang 12 nen drachen gibt???


    soweit ich weiß gibts für rang12 kein Emote, der Drache ist ein Gerücht (das jedenfalls die aussage von 2 rang 9+ spielern von 2 unterschiedlichen kontinenten)
    Solange es keinen Screenshot gibt, bleibt der Drache ein Gerücht (und gäbe es nicht schon mehr als genug, wenn dieses Emote existieren würde?) ;)


    evtl. kann ja moonie oder so noch was dazu sagen, da ich net behaupte die wahrheit zusagen

    bist dir da sicher mit dem spellbreaker? wäre neu für mich O_O, weil : wieso haben die mich net beschossen, siegel hätten schon wieder aufgeladen sein müssen


    naja ist ja in dem fall wayne ^^



    zum thema funbuild un spiken:


    schonmal jemand mit 5 feuerele die je 3x meteorschauer casten gearbeitet? würd mich mal interesieren, jeder nimmt sich sein zahlenequivalent als nummer und dann gibts dick area dmg ^^

    um aufs thema zurück zu kommen,
    der signet of judgement spike existiert schon ewig, wird sich aber imho nie durchsetzen. da sowohl mit schutzgeist als auch zauberbrecher etc entgegen gewirkt werden kann.
    gegen ein gut gespieltes iway hat das team keine chance, da der necro den healingball einfach auflöst.


    haben vor 3tagen ein solches build im hof getroffen und wurden im ersten anlauf weggerushed. nach dem rez, bin ich als wasser ele alleine vor hab tiefgefrieren und strudel gecastet (mit spellbreaker auf mir) und dann konnte der rest vom team rein. ich glaub das gegnerische team war nch ca. 15sec down.


    deshalb immer nen "flächeninterupt"-skill dabei haben, hilft beim ghostly interupten und gegen healing balls, blocks usw.



    hier noch eine schöne sache gegen einen monkhealing ball (war nur ei schadenswirker auf gegen die monks).
    mit den beiden skills macht man das gegnerische team zu je 50% down, was ein weitere ele mit nachbeben anstellen würde, ist denke ich klar... ^^


    [Blocked Image: http://img157.imageshack.us/img157/112/erdspike8zp.jpg]

    Quote

    Original geschrieben von Moonie
    Für die Teamplanung nimmt man:
    4 "Angreifer"
    1 Flagrunner
    3 Monks


    jo aber mit 4 Angreifern ist man im GvG schon sehr offensiv eingestellt, idR. reichen 2 oder 3 Schadenswirker aus und man hat noch 1-2Supportchars die sowohl offense als auch defense aufgaben übernehmen.


    wichtig ist es neben dem kampf um die flagge, geduld zu haben und auch wenn es moralschub gibt den gildenherren nicht zu frühzeitig zu attackieren.


    selbst mit 15% malus kann der gegner das blatt noch wenden, wenn ihr euch grad auf den gildenlord stürzt und vergesst, dass es alle 2minuten ein rez gibt.


    lieber ein gefecht mehr und damit nochmal -15% für den gegner und auf nummer sicher gehen ;)



    Desweiteren sollte euer team immer die übersichtskarte im auge behalten, da es zum teil gesplittete teams gibt, die mit schadenswirkern über die flanken angreifen und nur mit supportern am flaggenposten stehen.