Posts by Skarpak

    nicht alles hält ewig und irgendwann ist einfach schluss.
    das menschen sich darum kümmern dass das archiviert wird, ist echt eine gute sache für alle die, die weiterhin bestimmten content nachschlagen möchten...
    ...danke dafür wraith.


    zum wartower selbst: ich muss sagen, ich habe alle diskussionen hier genossen und jeder wird wohl seinen weg finden, auch ohne den turm.


    danke an alle die diese seite über all die jahre ermöglicht haben, egal ob content creator, mod, admin oder einfacher teilnehmer der diskussionen.
    vielleicht kreuzen sich die wege mal wieder. gute reise!

    der post hat 0 schadenbegrenzung gebracht, schau dir die kommentare an, dann weisste was abgeht. ^^


    und ob sie es nicht nochmal machen: wers glaubt.
    vielleicht für mount skins. die nächsten rng items in den black lion chests sind bestimmt schon in arbeit.

    ich hab den greifen nur zur hälfte mit guide gemacht, da es am sonntag nach release einfach nur bilder gab auf denen man dann auf ner scheiß riesen karte suchen durfte, wo dieser winzige minimap ausschnitt denn nun ist und das ganze auch noch unvollständig.


    ich kann aber spieler gut verstehen die das ganze...vorallem den greifen...mit einem guide machen um es so schnell wie möglich hinter sich zu bekommen.
    der greif haut nochmal so viel spieltiefe in das spiel rein, das ich mir selbst auch von anfang an gesagt hab (wie auch schon bei hot): du haust alles durch innerhalb von einem tag an masterys und haupt dingern / story und dann kannst du immernoch erfolge machen oder erkunden.


    und es ist es wert...ohne den greifen würde es nur halb so viel spaß machen und ohne die masterys schonmal gar keinen, weil man auf viele sachen gar keinen zugriff hat. die karten komplett erkundet habe ich dann eben erst an diesem wochenende, dafür aber mit 100% mehr spaß und ohne blockaden a la: ich kann an die vista nicht ran weil ich die sandportale nicht habe.

    hatte im offiziellen wiki geschaut, da steht noch die alte zahl drin. später im gw2wiki dann gesehen das sie mehr haben.
    ändert aber auch nichts an der kernaussage von mir, witzig wie sich da auf so ein kleines detail gestürzt wird.


    ob nun unter 300 oder 400 mitarbeiter, macht den braten nicht fetter wenn das proggerteam nicht wesentlich vergrößert wurde und die keine zeit haben.

    ich glaube das wort was ffreak gesucht hat war "entwickler / programmierer".
    anet hat definitiv keine 300 entwickler und damit auch keine ressourcen frei für soetwas.


    anet hat unter 300 mitarbeiter, neben marketing, buchhaltung, artisten (design sowie animation), soundguys, testing und community fritzen sowie it-technik wird da nicht viel über bleiben an
    leuten die den wirklichen programmier job machen...und die haben momentan bestimmt bessere dinge zu tun.

    Ich habe auch einen Kritikpunkt. Viele Spieler werden seekrank durch die Reittiere. Ich fühle mich auch unwohl. Die Bewegungsabläufe sind klobig und unhandlich. Da wurde nicht richtig getestet. Nun muss Arenanet kräftig nachbessern.


    nö, man wird sich dran gewöhnen. das erste mal auf dem fahrrad, motorroller oder auto hat sich auch nicht anders angefühlt. ;)
    oder auf gut deutsch: das soll so.

    dvi-d (DIGITAL) und auf der anderen seite haste ein analoges signal von VGA...macht schon sinn das das nicht funktioniert.
    wenn dann brauchste gleich nen signalwandler...ansonsten kannste es vergessen.

    als ich 14 war, fand ich die minipets auch total super. wow, die chance einmal im jahr ein wirklich seltenes ding zu bekommen.


    aber heute ist das wirklich nichts mehr für mich. mit den farben ist das wesentlich besser gelöst als irgend so ein minipet was dann eh nur noch auf truhe liegt bzw. nie angezeigt wird weil die dinger dann doch nerven.


    schade nur das permafrost dieses jahr noch nicht dabei war. :(

    zum steuern des raptors benutze ich lediglich w (bzw geringfügung w + a / d), da ich von anfang an gemerkt habe das man mit ihm nicht strafen kann...also direkt die anderen tasten ausgeblendet, lenkung rein über die maus.
    also rechte maustaste wie gehabt die ganze zeit gedrückt halten.


    wenn man schnelle turns nicht haben kann, einfach langsam in die kurve gehen und nen größeren kreis ziehen, wobei ich sagen muss, wenn man blitzschnell die kamera dreht dann dreht der raptor kurz auf der stelle, und trabt dann in die richtung in die die kamera schaut...ohne größere bildwechsel die vielleicht soetwas wie motion sickness oder so auslöst.
    auch wenn man nicht strafen kann, kann man doch a und d benutzen. und zwar als seitenansicht...der raptor rennt weiter geradeaus, doch man sieht ihn mehr von der seite...wenn man nun als das blickfeld sagen wir rechts neben dem raptor hat (w + d + rechtsklick halten) und langsam die maus nachzieht das der raptor in schaurichtung abdreht, hat man einen flüssigen übergang ohne eine harte kameradrehung welche durchaus auch schwindel auslösen könnte.



    an so sachen wie: kann nicht strafen sowie das bisschen gewicht was der raptor mehr hat durch etwas verzögerte bewegung kann man sich eigentlich leicht gewöhnen.
    was man vermeiden sollte sind warscheinlich ruckartige kamerabewegungen und steuern mit den pfeiltasten. dann gibts auch bestimmt weniger motion sickness, vorallem bei guter kameraführung.
    in der city dann einfach mal absitzen und fertig. :D


    beim absteigen kannst du ja anfangen zu gleiten, dann haut es die kamera nicht direkt nach unten (das leichte hochrocken sollte ja eigentlich kein problem sein oder?)...beim aufsteigen gibts leider nichts. ^^
    ausser vielleicht die kamera generell etwas über dem charakter haben (richtung vogelperspektive). dann haut es nicht ganz so herum.

    Aber für mich war dann leider schon sehr bald wieder Schluss, mir wird nämlich beim Reiten des Raptor schlecht. Motion Sickness, Migräne, nennt wie es wollt, es war nicht möglich länger als 15-30 Minuten zu spielen.



    wie steuerst du die karre denn?
    eine mitspielerin von mir hatte das gleiche problem und hat nen riesen aufstand gemacht, bis ich ihr gesagt habe wie sie das teil besser steuern kann, auch das es von der kameraführung besser ist.


    seit dem hat sie 0 probleme.

    cool sache übrigens bei den hydras: vermutlich haben es die meisten gesehen, sobald unter einer gewissen prozentzahl ist der kopf runter und floppt da am boden vor sich hin...wie bei triple trouble wenn man den wurm enthauptet.


    das witzige hier: der abgetrennte kopf baut langsam 10 stacks blutungen auf und verblutet nach einiger zeit. heftiger scheiß :D



    das färben der mounts ist klasse. auch in sachen farbe / abiente hat anet auf der karte ganze arbeit geleistet und die nacht sieht auch super aus.


    ich hab meinen raptor metallic purple lackiert. xD


    soooo...was haltet ihr bisher davon?


    ich muss sagen der raptor fühlt sich extrem gut an. seine leichte verzögerung beim starten des laufens was aber mit einem kleinen sprung nach vorne wieder gut gemacht wird, sein turning speed (vorallem das er eine 180 grad wende macht und nicht einfach nur sich umdreht wie unsere chars) und die ganzen animationen / idle animmationen sind echt super.
    mein gefühl war, okay hier ist ein tier welches sein eigenes gewicht hat, aber gleichzeitig fühlt sich das ganze überhaupt nicht clunky an wie man es teilweise aus anderen spielen gewohnt ist.
    auch absteigen / aufsitzen geht flüssig von der hand ohne elendiglich lange castzeiten.


    zumindest bei dem raptor hat anet einen wirklich sau guten job abgeliefert. großes plus dafür.



    die karte ist zumindest größer...wir konnten 2/3 ungefähr erkunden würd ich geschätzt sagen. aber irgendwie muss ich sagen ist diese map dann doch etwas klein vom gefühl her. die mounts schaffen das zumindest ziehmlich gut, man ist verdammt flott unterwegs. ist aber auch etwas gutes denke ich. die karte ist aber auch eine der kleineren im direkten vergleich zu den andern und eher horizontal langgestrecks als vertikal. ohne mounts ist man dann aber doch ein gutes stück am rennen.


    vom content her: ka, haben die da events deaktiviert um einfach nicht zu viel zu spoilern (hatten sie damals zumindest bei hot gemacht wenn ich mich nicht irre, zumindest haben das andere verlauten lassen)? das ganze fühlte sich etwas leer an.
    was gut ist, ist das der finidge spieler trotzdem an masterys kommt, auch ohne skimmer...zumindest habe ich alle masterys in dem bereich relativ problemlos nach ein bisschen herum probieren bekommen.



    zu den gegnern kann ich jetzt nicht mega viel sagen...openworld halt, wenn man da mit seinem aoe burst reinfetzt sterben sie halt schnell. aber ansonsten sind animationen gut und auch vom schaden her gut getuned. wesentlich schwieriger als hot ist es nicht, ausser man kann kein movement zeigen...man sieht zumindest als aus wenn man gegen z.b. eine hydra nicht in bewegung bleibt, zwei meteore + feueratem / knockback angriff kann einen ganz schnell weghauen als glass cannon.
    was witzig ist, es gibt ein paar "surfer" bei der baltasar fraktion die einen ganz schnell vom mount holen weil sie super schnell sind...oder auch fallen an spawnpunkten tun dies wenn man nicht aufpasst.
    das ist eine gute sache, bei den meisten mobs kann man einfach so vorbei reiten, selbst wenn man angegriffen wird, wird man nicht dismounted.



    bei den bountys konnte man sogar erste neue mechaniken sehen. z.b. wenn der choya in seinem roll angriff ist und auf einen zustürmt und man diesen angriff dodged, dann wird dieser in die richtung weiter rollen in die man gedodged ist...dodged man richtung klippe / wand wird man ganz schnell nochmal überrollt, da der boss einfach abprallt und zurück kommt.
    besonders krass fand ich die bountys jetzt aber nicht...wir haben die teilweise mit 3 - 5 leuten gemacht. gute boss animationen / telegraphs etc. und die machen echt verdammt viel schaden, aber ich habe so das gefühl das später in dem spiel eh openworld zerg angesagt ist und die nicht wirklich super schwer sind mit ner masse anspielern.



    loot...nunja, loot ist loot. das meiste was ich gesehen habe waren neue handwerksmats, unindentifizierter kram den man beim herzchen typen indentifizieren oder direkt salvagen konnte (ob das den preis der ectos drück wenn niemand mehr seltene droppt und jeder direkt salvaged). nichts übermäßig spannendes.



    gw1 referenzen...einige...z.b. überreste der umgekippten templer statue oder teleporter als mastery punkt. aber man wird jetzt nicht unbedingt mit gw1 lore bedrängt wenn man nicht will.



    hab ich was vergessen? die diskussion sei eröffnet. :D

    Quote

    In GW2 sind Eliteskills weitgehend nutzlos bis panic-buttons.


    bullshit.
    fgs, plaguelands, timewarp, moa, headbutt, mortarkit, entangle, glyph of unity, feel my wrath, dragon maw, basilisk venom, embrace the darkness, facet of chaos sind alles keine elite skills die irgendetwas mit panic button zu tun haben und aktiv + nutzvoll eingesetzt werden und sehr viel im pve ausmachen. ohne diese wären die klassen weitaus schwächer.



    das sie nicht mehr build definierend sind ist klar (und daran ist auch überhaupt nichts wildes dran), was nichts daran ändert das viele skills aus gw2 von der wirkweise her elite skills in gw1 gewesen wären / gewesen sind.
    dennoch werden bestimmte builds nach skills / traits benannt...siehe cps oder pps.

    Die eliteskills hätten auf die alten Waffen gemacht werden sollen, so einfach ist das. in gw1 waren auch die waffenskills zum aussuchen wie die supportskills.



    der sinn vom system in gw2 ist einfach nur der, das es keine tausend skills gibt für jede waffe. waffen sind nicht auf die art gemacht: ich spiele mit dem schwert, weil ich schwerter sau cool finde, sondern: ich spiele ein condibuild, deswegen wähle ich das schwert, denn es hat skills xyz die mir dabei helfen.



    das beste beispiel in richtung elite skills: schau auf den gw1 skill earthshaker. knockdown auf dem target und alles was so in der nähe ist. am besten zu vergleichen mit dem gw2 earthshaker...der hat zwar kein knockdown, aber aoe stun...die dauer kann man mal vernachlässigen.
    rein von der logik her könnte man durchaus sagen: earthshaker in gw2 hat eigentlich die gleichen auswirkungen wie in gw1 und müsste damit ein elite skill sein.


    das gleiche bei utilities. rein vom gefühl her wie stark bestimmte skills eingreifen in kämpfe, wie z.b. auch epidemic, sind diese skills eigentlich auf dem level von einer elite fertigkeit.
    insofern sollte man da auf diesem "elite skill" nicht so herum reiten. klar, manche von den sogenannten elite skills sind ziehmlich schwach, alleine schon wegen des cooldowns.
    aber da muss man eher nochmal die existierende version verändern.


    also, im endeffekt ist es ziehmlich egal ob man bestimmte skills jetzt elite nennt oder nicht. sie sind einfach stark und gut ist. ob da jetzt ein goldener rand herum ist oder im text "dies ist ein elite skill" steht ist ziehmlich egal. in gw1 war es nur dazu da, das man nicht zwei bestimmte skills einpacken kann. in gw2 ist es das gleiche thema, nur ein bisschen anders umgesetzt.

    zum thema "nur 5 karten":


    laut stream gestern abend sollen die karten so groß sein, das eine dieser locker 5 karten aus dem core spiel sein könnten. auch die städte sind direkt in die karten mit integriert.
    was damit erreicht werden soll: weniger loading screens, größere welt, besseres spielgefühl, vorallem was mounts angeht.