Posts by loup du nord

    Das Teambuild steht dann so weit. Taktik und Durchführung könnte man, wenn man wollte, noch verbessern. (Es hilft übrigens auch, wenn die Leute auf dem TS sind, damit sich der Nahkampfnekro nicht berufen fühlen muss, BiP und Verhexungen für den Rest des Teams anzusagen, damit der Supportnekromant sich auf seine Aufgabe statt den Chat konzentrieren kann und das Team nicht mangels SY spontan einen Wipe hinlegt... kleine Meckerei am Rande.) Testruns wird es also wohl nicht mehr geben, aber gelegentlich werden wir wohl eine Runde mit dem Team drehen. Wer also mit möchte, kann weiterhin hier Interesse anmelden.

    Konnten mit etwas Verspätung starten, lief dann ganz solide. 75 Minuten, haben Dhuum ohne Conset gemacht, um Ressourcen zu schonen. (Generell: Mit ein, zwei Fertigkeitsänderungen kann der gesamte Run ohne Conset gemacht werden, solange die Spieler wissen, was sie tun. Idealerweise spielt man dann aber die besseren Buildvarianten, also mit [Fake] Mesmer statt Orden-Nekromant und ohne Krieger. Vielleicht sogar mit den Nahkampfnekros, die gehen immer ordentlich ab.)


    Und allmählich mache ich meinen Frieden mit dem Paragonbuild.

    Ich setze zwei internationale Runden Unterwelt für den übernächsten Sonntag an (d.h. TS-Kommunikation wird höchstwahrscheinlich auf Englisch sein).

    1. Sonntag 05.12.21, 13:00 Uhr
    2. Sonntag 05.12.21, 19:00 Uhr

    Builds und die leicht von diesem Thread abweichenden Regeln findet ihr auf der PvX-Projektseite. Anmeldung hier im Thread ist möglich, aber ihr müsst die Regeln gelesen haben.

    Wir wollen ein Build, das man auch mit weniger erfahrenen Spielern mal schnell auspacken kann, solange alle benötigten Klassen zur Verfügung stehen, und das nicht beim ersten Fehler wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt. Ein Teambuild, für das jeder gut spielen muss, bei dem man die Gegner ordentlich locken und dann zusammenstellen soll, damit es halbwegs funktioniert, ist nun mal deutlich schlechter als eines, bei dem man beim ersten Anlauf ohne Optimierungen bereits gute, stabile Ergebnisse erzielt. Alle Probleme, die man im Frostway mit gutem Positioning und ordentlichen Taktiken ausgleichen müsste, fallen mit dem Seelengreifer-Team einfach weg. Wieso also ein schwaches Buildkonzept einstudieren, wenn man stattdessen ein starkes, spielerfreundliches und leicht zugängliches Buildkonzept zur Reife bringen kann? Hätten wir acht feste Spieler und viel Zeit zum Herumprobieren sähe die Sache anders aus. Dann könnte man jeden Unsinn spielbar machen. Aber nicht mit wechselnden Spielern und nur einmal die Woche.


    Ist übrigens noch ein Platz frei für diesen Sonntag, wenn jemand Lust hätte, mitzukommen.

    Mal ein neues Thema, um das Unterwelt-Projekt nicht mit Sachen zu einem anderen Gebiet zuzumüllen.


    Wir basteln zurzeit an einem Teambuild fürs Tor der Pein im schweren Modus (+ Conset) basierend auf Seelengreifer-Nahkampfnekromanten. Der erste Probelauf war erfolgreich (70 Minuten, hier eine Streamaufzeichnung, hier eine andere), aber da müssen noch ein paar Varianten und alternative Taktiken getestet werden. Die geplanten Builds für die nächste Runde findet man hier:

    https://gwpvx.fandom.com/wiki/User:Vegetaledefender/DoA_Schnablonskiway


    Wer die Buildentwicklung beim Unterwelt-Projekt mitbekommen hat, wird einiges an diesem Team wiedererkennen... ;) Das Frostway-Projekt ist dafür auf Eis gelegt, weil das Teambuild einige konzeptionelle Probleme hat, die schwierig auszubügeln sind. Die haben wir mit unseren Nahkämpfern nicht, die mit permanentem Zauberbrecher daherkommen und auch dann einen Gutteil ihres rüstungsignorierenden Flächenschadens auslösen, wenn sie keine Fertigkeiten benutzen (Torc'qua) oder nicht treffen (Rabenherz) oder die Gegnergruppe sechsmal Kraftblock hat, der schneller auflädt als sein Effekt abklingt (Inferno) oder man mit dem Shutdown von Würgegas zu kämpfen hat (Schleier). Bonus: Blut ist Kraft inklusive, damit Mesmer und Mönche mehr Spaß haben.


    Da es immer etwas schwierig ist, acht Spieler zu finden, sind "Gastspieler" für die Tests gerne willkommen. Die nächste Runde ist geplant für den kommenden Sonntag um 19:00 Uhr. Wenn jemand Lust hat, mitzukommen, gerne (bitte inklusive spielbaren Positionen und Ingame-Namen) bescheidgeben und ich schaue, dass ich das der Organisation durchgebe.

    Hier ist die Konzeptseite. Mit den Builds haben wir damals den ersten Run fast durchbekommen, kamen aber kurz vor Schluss nicht durch eine Gruppe mit ~sechs Traumreitern. Die nächste Variante war mit 1x Dolchwaldläufer (+GDW) statt Glaive, damit der die Traumreiter abfarmt. Das ging auch. Aber den Rest vom Run war der Waldläufer halt um ehrlich zu sein nur am Leechen. Würde das Problem also gerne anders lösen. Wir hatten außerdem einen Mönch weniger und dafür einen Schutzritualisten. Die Meinungen darüber gehen auseinander. Ich hatte den Eindruck, der Schutzritualist hat nichts gebracht, d.h. wir liefen nur auf den Prots vom Paragon und starben oft an zu wenig Heilung/Verhexungsentfernung für den Paragon. Die genauen Builds vom letzten Test sind irgendwo auf der Seite in einem auskommentierten pawned-Code, falls es jemanden interessiert. Aber naja. Testen, diskutieren und gucken, wie es sich entwickelt. Ist momentan alles im Fluss.


    Fürs Seelengreifer-Team gibt's auch schon ein erstes Konzept, das liegt aber auf einem pawned-Channel und ich kann gerade keine Verbindung dazu herstellen, insofern: Ein andernmal. Im Groben müsste es sein 2x Seelengreifer, 1x Dunkle Aura/BiP ("Supersaccer"), 1x Paragon, 1x Panik, 1x Arkanes-Echo-Zauberbrecher. Und dann eine Backline aus zwei Mönchen oder einem Mönch und einem Zwiesprache-Prot. Weiß nicht mehr. Ich würde ja zu UA + PnH tendieren.


    Edit: Die weiteren Überlegungen zum Tor der Pein verlagern wir am besten in ein eigenes Thema, damit das Unterwelt-Projekt davon nicht gestört wird.

    Tor der Pein: Seelengreifer-Team (8 Spieler) in Entwicklung

    Mit den Umgebungseffekten (ins. Stadt) wird's im Tor der Pein halt doch etwas schwieriger und die Buildauswahl enger. Fürs Erste wird mit Frostway-Varianten herumgespielt, weil da jemand dran Interesse angemeldet hat. Sobald die sitzen, möchte ich ein Team auf Basis von 2x Seelengreifer + dunkle Aura basteln, wenn dann noch genug Leute dafür da sind. Je nachdem, wie's danach aussieht, könnte man sich auch Balanced nochmal angucken. Bezweifel aber, dass das Interesse am Tor der Pein so lange erhalten bleibt.

    Wie wäre es mit nächstem Sonntag 19:00 Uhr? Es ist wieder eine Runde angesetzt und die Alternativbuilds sind inzwischen ziemlich breit aufgestellt. Sollte also im Idealfall irgendetwas für dich dabei sein.


    Bei Interesse bitte auf der PvX-Diskussionsseite oder ingame bei Dr Knnth Nswtr melden.

    Zwei Spieler sind ausgefallen, deshalb nochmal vielen Dank an die Ersatzbänkler, die alle erschienen sind. :)

    Dolchritualist ist gestrichen; zu unzuverlässig. Glaive-Ritualist ist als akzeptable Variante aufgenommen, möchte ich aber gerne noch genauer prüfen.


    Für nächste Woche ist auch wieder eine Runde geplant, wenn genug Spieler zusammenkommen. Geplant ist, eine Spezialvariante für Pos. 2/3 und 6 zu testen (s. hier, WIP-Überschrift aufklappen). Wenn die übrigen Positionen dann nicht besetzt werden können, kann von dem Plan auch abgerückt werden, aber 2-3 Nekromanten zu spielen ist sehr vielversprechend.


    Bei Interesse wie derzeit üblich auf der PvX-Diskussionsseite eintragen oder ing. bei Dr Knnth Nswtr anmelden.