Posts by =MIT= Matthias

    Das wäre dann zB Hand=11m, keine Hand=nix (was wie wir festgestellt haben andere Probleme mit sich führt) und eventuell würde uns mit etwas mehr nachdenken etwas anderes sinnvolles einfallen.


    Ich höre!


    Mir geht es rein um die doch schwere Bestrafung einer unabsichtlichen Handlung. Die meisten Handspiele innerhalb des 16ers sind unabsichtlich und das sind keine Mutmaßungen, dass sind Tatsachen und trotzdem gibt es immer wieder Bewegungen des Armes die dem Schiedsrichter suggerieren das hier wohl Absicht vorliegt/vorliegen muss und er deshalb keine andere Wahl hat als 11m. Die Schiris haben dort sicher eine schwere Last zu tragen und mein Vorschlag (hoffe auch auf andere Vorschläge) würde sie unterstützen, in Situationen die keine klare Torchance zwingend zur Folge hätten.

    Die Idee mit dem Freistoß bei Fall a) und Elfer bei Fall b) fand ich auch nicht besonders sinnvoll.


    Favre hätte sie in dieser Situation sinnvoll gefunden und das würde jeder Trainer, dem am Ende Punkte fehlen gegen eine Mannschaft die nicht eine Torchance hatte, jedoch dank dieser Unsinnsregel ein Tor schießen durfte. Das ist sehr ungerecht und bestraft sehr hart bei Aktionen die definitiv keine klare Torchance sind.


    Videobeweis ist ohnehin ein ganz eigenes Thema


    Ich habe ihn schon sehr oft gefordert und hoffe sehr das der Videobeweis früher oder später kommen wird, jedoch nur als Hilfsmittel für den Schiedsrichter, wenn auf dem Platz eine emotianale Schieflage herrscht. In der Hand des Unparteiischen könnte der Videobeweis eine Waffe sein.

    Hier geht es nicht um die Schiris und ein Shitstorm gegen diese armen Schweine kann ich auch nicht erkennen. Die Regel ist riesiger Mist. Niemand von uns könnte solche Situationen zweifelsfrei richtig beurteilen. Die Schiris hoffen doch bestimmt schon vor jedem Spiel das es ein langweiliges Mittelfeldgekicke wird, dann läuft man keine Gefahr am Ende der Idiot zu sein, weil diese Regel, da unterstützt ich Favre voll und ganz, Menschen niedergeschrieben haben die noch niemals in ihrem Leben Fußball gespielt haben.

    Der Schiri kann einfach nichts machen. Absicht oder nicht, wenn ich das schon höre. Da kommt mir Samstag für Samstag die Galle hoch. Die Regel ist unumstritten der größte Mist im Fußball und gehört entweder grundlegend entschärft, oder man handhabt es so wie früher, wo Hand einfach Hand war. Dieses unsinnige geblubbere von wegen Absicht oder nicht ist riesengroßer Käse.

    Gerade mal wieder ein lächerlicher Elfmeter für Mainz gegen Gladbach. Hoffentlich werden wir davon noch viel viel mehr sehen, denn dafür ein Elfer zu geben grenzt an Schiebung. Wann setzt sich mal ein Gremium an einen Tisch und optimiert diese mehr als dummen und schwammigen Regeln?


    Der Gräfe blickt ja überhaupt nicht durch, was pfeift der denn da? 10 Meter Abseits von Mainz und die Pfeife bleibt stumm. Wenn man solche glasklaren Aktionen nicht erkennt kann man kaum einen Handelfmeter erkennen.

    Die armen Freiburger können einem wirklich leid tun. Da bin ich mal gespannt was Streich wohl in der PK zum Besten gibt.


    Die Bayern mal relativ locker gegen Paderborn, obwohl man den Gang in Halbzeit 2 doch merklich rausgenommen hatte.

    Eben ist mir ja mal wenigsten Tall Man´s Finger gedropt. Wenigstens für meinen WD ein Teil welches ich schon seit vielen Wochen suche. Jetzt finde ich das Teil auf dem Wiz. Vielleicht sollte ich mal mit der WD Teile für meinen Magier sammeln. :wink:

    Ich suche immer noch ganz verzweifelt das Feuervogel-Set für meinen Wiz, aber irgendwie finde ich schon seit Tagen nahezu nichts mehr, ob T3 oder T4. Ich weiß nicht wie lange ich jetzt schon kein Setteil mehr gefunden habe. Das Glück ist weg und Kadala hat im Moment auch überhaupt nichts für mich übrig. Habe gerade eine echte Durststrecke.


    Gibt es eigentlich noch die Goblins welche die Portale öffnen wo man das viele Gold finden kann? Bin eigentlich immer Pleite und ich benötige mal dringend Gold um meine Edelsteine aufzuwerten. Gibt es da vielleicht einen Trick, der die Chance auf so ein Portal erhöht?

    Hat denn niemand hier eine Idee wie man sonst bei Handspiel im 16er verfahren könnte? Ich wüsste einfach gerne ob es überhaupt andere Möglichkeiten geben würde um diese Situationen für beide Parteien gerechter zu gestalten. Muss ja nicht ein indirekter Freistoß sein, aber wie sollte man sonst etwas ändern, denn so wie aktuell sollte die Regel nicht wirklich bleiben, da einfach zu vieles unabsichtliches gepfiffen wird und zu vieles absichtliches nicht.


    Wer hätte eine Idee, über die man noch nachdenken könnte. Ich habe mich aktuell ein wenig auf den indirekten Freistoß versteift, aber vielleicht gibt es weitaus bessere Möglichkeiten.

    =MIT= Matthias : Ganz ehrlich, überdenk mal deinen Diskussionsstil. Es geht garnicht um deine Argumente sondern darum, wie du sie rüberbringst. Diese gespielte Überlegenheit ist zum Kotzen. Von mir wirst du nun ignoriert.


    Ganz schwache Aktion von dir, aber wenn du es so willst, es ist ja immerhin dein Thread und ich halte mich dann halt einfach raus, wenn du keinen Gegenwind verträgst. Sei mir nicht böse, denn wir beide diskutieren schon sehr lange hier im Fußballthread, aber das hier grenzt an das gejammere eines Kindes dem man seinen Lutscher weggenommen hat.

    Ja, deshalb gibt es auch nie Diskussionen ob Notbremse oder nicht? Das ist doch Quatsch, auch da wird es Situationen geben, in denen man das nicht so einfach beurteilen kann.


    Notbremse kann auch ein Kind entscheiden, wenn ich ihm ein paar Situationen erkläre, welche diese Entscheidung beeinflussen. Dann ist eine Notbremse immer eine Notbremse. Ein Schiedsrichter, der bei den Profis pfeift, entscheidet solche Situationen wenn man ihn weckt auch völlig verschlafen nachts um 2.


    Du wirfst aber eben auch einfach allen Leuten vor, die nicht deiner Meinung sind, dass sie deine Änderung nicht verstehen. Das ist einfach keine Diskussionsgrundlage. Hattet ihr euch nicht schon geeinigt, einfach anderer Meinung zu sein?


    Ich werfe niemandem etwas vor, außer vielleicht das man meine Beiträge nicht richtig lesen und verstehen möchte. Sollte es Unklarheiten geben kann man sehr gerne nachfragen, was so nicht wirklich geschehen ist.


    In manchen Fällen wäre ein indirekter Freistoß ja womöglich sogar fairer, aber die Beurteilung macht die Regel eben noch komplizierter.


    Hier sind wir beim lesen und verstehen. Gibt es Fragen?


    Ich finde die Regel insgesamt in Ordnung. Aber natürlich ist das nicht immer eindeutig zu bewerten, eben weil die Beurteilung zwischen unnatürlicher und natürlicher Handbewegung nicht so leicht ist.


    Genau darum geht es doch hier bei dieser Diskussion. Keine Regel wird die Wahrnehmung des Schiris verbessern. Sie ist und bleibt subjektiv, niemand wird und will/kann daran etwas ändern. Anstatt 2 Bewertungskriterien sind es mit der Möglichkeit auf indirekten Freistoß insgesamt 3 und diese deckt die Situationen ab welche "nicht genug für einen Elfer waren", da sie nur Kannentscheidungen sind.


    Also gibt man dem Schiedsrichter ein Werkzeug, das er benutzt, wenn er sich nicht sicher ist? Kann es ja irgendwie auch nicht sein.


    Im Moment benutzt der überhaupt kein Werkzeug und trotzdem gibt es Diskussionen, frag mal Thomas Schaaf und die Frankfurter Eintracht, die im Moment richtig froh sind.


    Deswegen gibts ja immer die ganzen Strafraumdebatten. Im Grunde muss da jede Kleinigkeit direkt mit Elfmeter geahndet werden, wenn man die Regeln ernst nimmt. Tatsächlich wird vieles einfach durchgehen lassen, weil kein Schiedsrichter die Eier dazu hat ein Spiel wegen einer unwichtigen Kleinigkeit zu entscheiden.
    Drei Meter weiter würde er das pfeifen.


    Würden die Schiris auf dem Feld mehr laufen lassen würden wir hier nicht diskutieren, doch zwischen den Bewertungen auf dem Feld und im 16er klafft ein nicht all zu kleines Loch.

    Die wird es immer geben. Würde man die Regel wie vorgeschlagen ändern würden die Leute genauso über die Situationen diskutieren. Dann ginge es nicht mehr um Pfiff vs. nicht Pfiff, dann ginge es außerdem noch über Elfmeter vs. indirekter Freistoß. Das wäre sogesehen noch viel schlimmer weil die Entscheidung wie schlimm ein Handspiel denn nun war noch sehr viel subjektiver ist als die Entscheidung ob überhaupt regelwidrig oder nicht.


    Er versteht es immer noch nicht. Ob direkte Torchance oder nicht kann ich einem Kind beibringen. Wo soll denn in dieser Entscheidung das Problem liegen? Unsere Schiedsrichter, welche ich für gut ausgebildet halte, würden mit solchen Kindergartenaktionen niemals irgend ein Problem haben. Du scheinst unsere Schiris nichts zu schätzen. Die stehen nur hin und wieder in der Kritik da es hier und da schwammige oder zu rabiate Regeln gibt um Szenen zu beurteilen. Weg von schwarz und weiß und rein in die "Grauzone" des 16ers.

    Wie oft hört man das das Handspiel oder das Foul nicht ausreichend war für einen Elfmeter? Ich höre das sehr oft, denn ich schaue und spiel sehr oft Fußball. Die Grauzone ist groß genug, würde also ein einführen einer solchen Regelung schon rechtfertigen. Ein indirekter Freistoß ist noch lange kein sicheres Tor, aber besser als alle anderen getroffenen oder nicht getroffenen Entscheidungen, welche aktuell beide Seiten benachteiligen. Ist halt meine Meinung und auch nicht so sonderlich unsinnig, wie ich finde.

    Wir reden jetzt mal nicht von Handspiel und Elfmeter, sondern von Mord und 15 Jahren Haft. Peter ist verdächtig, Max ermordet zu haben (= Handspiel), aber so ganz sicher ist man sich nicht. Es sprechen einige Indizien dafür, wirklich stichhaltige Beweise fehlen aber.


    Lass es bitte, hier hab ich aufgehört zu lesen, da dies nichts mit den von mir beschriebenen Szenen zu tun hat. In meinen Szenen liegt ein Handspiel vor, welches auch vom Schiri gesehen wurde, nur er ist sich unsicher. Absicht, keine Absicht, natürliche Armbewegung, unnatürliche Armbewegung, genug für einen Elfmeter usw. usw. usw. Möglichkeit auf indirekter Freistoß ertönt der Pfiff mit Sicherheit, nach aktuellem Regelwerk, mit ziemlicher Sicherheit in mehr als der Hälfte dieser Fälle, nicht und das ist ungerecht der angreifenden Mannschaft gegenüber und birg auch die Gefahr des schnellen Konters, was eine doppelte Ungerechtigkeit aktuell zur Folge hat.


    Lassen wir das Thema aber einfach, ist halt nicht sonderlich wichtig, da es ja nicht oft und auch nicht immer spielentscheidende Szenen sind und auch aus solchen Entscheidungen nicht wirklich oft ein Kontertor fällt.

    Vergiss es, das bringt nichts.


    Netter Beitrag, aber wir können noch Tage so weiter diskutieren, du wirst es sehr wahrscheinlich nicht verstehen, auf was ich überhaupt hinaus will. Wenn ich es nicht schon mehrmals erklärt hätte könnte ich mich sogar noch zu einem weiteren Versuch, zur besseren Verständnis dieser Situationen, hinreißen lassen. Lassen wir es aber. Vielleicht ist diese Regelergänzung wirklich zu komplex und zu umfangreich, als das sie irgend jemand verstehen würde.


    Ich bin dann auf jeden Fall dafür das man außerhalb der Strafräume mehr laufen lassen sollte, ähnlich den Strafräumen, wo meist erst Blut fließen muss bevor ein Pfiff ertönt und außerhalb reicht ein Niesanfall des Gegenspielers. Einfach beide Zonen mehr in Einklang bringen und alle wären mit Sicherheit nicht unzufrieden, dann würde auch vielleicht dieses mädchenhafte geheule und das herumrollen auf dem Feld aufhören.

    Meine dazu ist, dass die Regeln gut wie sie sind und deine Änderungen nichts verbessern, sondern nur verschlechtern würden.


    Verstehe zwar nicht was diese Regel verschlechtern würde, vor allem weil sie Dinge gerechter beurteilbar machen würde, aber sei es drum.


    Andere als deine akzeptierst du offenbar nicht, da macht weiteres Diskutieren wenig Sinn.


    Wenn wir nicht schon seit Jahren hier diskutieren würden, könnte ich das vielleicht glauben, aber ich habe schon oft und mehrfach erwähnt das ich gerne einlenke, wenn denn brauchbare Argumente kommen. Ein "das ist Mist" reicht halt einfach nicht als Begründung.

    Und das wäre ja eindeutig nicht der Fall, denn ein indirekter Freistoß ist nunmal mieser als ein Elfmeter.


    Jedoch besser als ein Konter oder ein Einwurf, oder aber ein Eckball. Ich gehe davon aus und wir erleben es sehr oft, dass ohne diese Regel in solchen Situationen einfach kein Elfmeter gepfiffen wird. Ein indirekter Freistoß wäre nicht so gravierend wie ein Elfer, für den Angreifer aber gerechter als ein möglicher Konter, Einwurf oder Eckball. Gerechter würde es das Spiel schon machen und so oft würde das wahrscheinlich noch nicht einmal zum Einsatz kommen, weshalb ich das Unverständnis hier nicht wirklich nachvollziehen kann.


    *und doch, du änderst sie. Im Moment ist ein Handspiel im Strafraum mit Elfmeter zu bewerten, nach deiner Regel wäre sie mit indirektem Freistoß zu bewerten (unter gewissen Umständen), das ist eindeutig eine Änderung, da gibt's nichts wegzudiskutieren. ;)


    Fast alle von mir angesprochenen Situationen geben überhaupt nichts, schon gar keinen Elfmeter und das ist nicht gerecht, da ein Strafstoß für diese Vergehen "zu viel" wäre. Dieses Hilfsmittel, des indirekten Freistoßes, würde definitiv funktionieren, davon bin ich mehr als überzeugt.

    Wer spricht denn davon, Regeln nicht einzuhalten? Der Zusammenhang mit dem Zitat ist mir schleierhaft.


    Es wird keine Beschwerde durch den Stürmer geben, wenn die Regeln klar dahingehend ergänzt wurden, dass ein unbeabsichtigtes Handspiel innerhalb des 16ers, durch welches ein Vorteil für den Verteidiger entstand, jedoch keine direkte Torchance vorlag, abgepfiffen wird.

    Ich frage mich nur weshalb Favre nicht Johnson spätestens in der 60sten Minute vom Feld holt und warum er dann noch zweimal offensiv wechselt in der 84sten Minute. Er hat schon Punkte gegen Villareal verschenkt und jetzt auch mögliche gegen Köln. Er ist ein echter Sturkopf.