Guild Wars 2 - Atmen macht keinen Spaß

  • Quote

    (btw. Me = GW Spieler seit 6 Jahren).


    Das Video ist stinklangweilig - ich hab keine Ahnung was ihr hier für eine Euphorie reinsteckt (Fanboys?). Wooooow man kann unter Wasser schwimmen und kämpfen, ist ja richtig episch. *gähn*


    Angenommen, die Kämpfe in GW1 sind spannender... oh, warte - sind sie nicht. Prinzipiell haust du auch nur einen nach dem anderen Skill durch und rennst im Kreis. Trotzdem hat's in GW1 Spass gemacht; da seh ich keinen Grund, warum es in GW2 plötzlich anders sein könnte. Wenn überhaupt scheint mir das neue Kampfsystem doch noch ein wenig interessanter mit ausweichen und z-Achse. Natürlich kommt das Feeling nicht so rüber, bei so einer Videovorführung - ist bei GW1 aber auch nicht anders...

  • Wenn das Spiel genauso langweilig wird wie das Video (hat sich das hier jemand ernsthaft 20 Minuten angetan???) [...]


    Ähm... ja? warum auch nicht. Ich find, das sieht super aus. Und mit mehreren Spielern kommt da auch gleich eniges an Bewegung auf.


    Eine Sache stimmt aber: Es fehlen kleine Fische (die nichtmal angreifbar sein müssen). So kleine Fischchen die an einem vorbeigleiten würden die Atmosphäre nochmal drastisch verbessern. Und im Meer dann schön nen paar Quallen mit langen Tentakeln... Vielleicht auch in dunklen Höhlen dann leuchtende Quallen? ^^


    Angenommen, die Kämpfe in GW1 sind spannender... oh, warte - sind sie nicht. Prinzipiell haust du auch nur einen nach dem anderen Skill durch und rennst im Kreis. [...]


    Stimmt. Wenn du GW1 Videos anschaust, dann ist das wirklich sehr langweilig. Sogar GvG sieht nur nach albernem Hin- und Hergewackel aus. Wenn man jedoch selbst spielt, muss man auf vieles achten, sich absprechen und Positionen einhalten. Das ganze wird in GW2 nochmal verstärk stattfinden, weil es eben noch mehr auf Positionierung ausgelegt ist/sein wird.


    Ich finde auch, dass, wenn man mal die Atmosphäre in GW1 mit der in GW2 vergleicht, GW2 deutlich besser abschneidet. Es macht einfach Spaß durch die Gegend zu rennen und sich Gebiete anzuschauen. Das empfand ich in GW1 nicht so. Da bin ich nur durch Gebiete gegangen, wenn ich auch ein Ziel hatte. Und diesen Eindruck hatte ich schon bei der GamesCom2010. Mittlerweile hat sich ja einiges getan und gerade im Wasser sieht das ganze nochmal besser aus.

  • Muss mich da der Mehrheit anschließen. Sieht alles recht leblos aus, nicht nur die Gegner, sondern auch die Umgebung. Glaube das liegt auch an den gigantischen Gebieten im Vergleich zu GW1, wo man alles in wenigen Minuten durchlaufen konnte. So viele Deko-Objekte einzubringen, ohne dass es irgendwann total monoton wird macht auch wenig Sinn. Schwund ist halt immer, hier hat man sich für große Gebiete entschieden und diese trotzdem sehr schön geformt. Bin jedes mal wieder hin und weg :D


    Was das Atmen unter Wasser angeht kann ich nur eins sagen: Wer Metallhaufen Leben einhauchen kann oder Meteore vom Himmel beschwören kann, also aus dem Nichts feste Körper formt, der sollte die Gesetze der Physik soweit überwinden können, dass man durch ne kleine Maske Luft bekommt.

  • Glaub das Problem unter Wasser wird noch ein ganz anderes sein (zumindest für mich pers.).


    Er spielt ja scheinbar einen Nekromanten und der hat einen Speer + diesen Stab für die Distanz. Wenn ich jetzt nicht falsch liege, macht das also insg. "satte" 10 waffenabhängige Skills. Bleiben noch die Utilities, von welchen aber, soweit ich ihn richtig verstanden habe, einige Unterwasser nicht eingesetzt werden können (Minions hier), oder also anders gesagt: nochmal eine reduzierte Auswahl.


    Folge: ich glaube es wird unglaublich schnell sehr langweilig werden auf Dauer mit 10 + x Skills einfach so durchs Wasser zu paddeln. Vorallem da die Kämpfe alles andere als attraktiv aussahen. Er hat mehrmals was von Spezialangriffen erwähnt, so könne der fette Fisch sich mit einem mächtigen Biss etwa selbst heilen und man solle ihn idealerweise dabei stören. Aber scheinbar hat er dabei gefailt (hat er glaub ich sogar auch gesagt), weil ich habe jetzt nicht wirkl. was spezielles gesehen. Dabei geht dann auch die ach so angepriesene Dynamik verloren. Er schwebt einfach im Wasser und drückt seine Speerangriffe durch bis das Vieh dann mal tot ist und leider Gottes dauert das noch so lange, dass man sich dazwischen einen Kaffee kocht. Ich hatte einzig 2-3x das Gefühl, dass er bewusst ausweicht,als er so seitlich geschwommen ist, um sich anders in Position zu bringen. :ill:

    "Life is not an easy matter... You cannot live through it without falling into frustration and cynicism unless you have before you a great idea which raises you above personal misery, above weakness, above all kinds of perfidy and baseness." - Leo Trotzki

  • ich weiss nicht was manche erwarten???


    Manchmal sollte man weniger träumen und mehr realistisch bleiben. Den wenn man GW2 nüchtern betrachtet siehts schon verdammt gut aus für ein MMO.

  • Der hat doch auch mehr gebabbelt als wirklich gespielt. Dich möchte ich mal Glanzleistungen im PvP erbringen sehen wenn dir zwei unbekannte neugierige Leutenir über die Schulter gucken. Mir ist da nicht bange. Es zeigt nur, dass es halt auch lolpve gibt und man nicht permanent auf den Bildschirm starren muss um nicht genatzt zu werden.
    Zu den Utilities gibt's nur zu sagen, dass er für den Unterwasserkampf andere Skills als auf dem Land gewählt hat. Dass die Minions nicht funktionieren wurde nicht explizit gesagt. Das sind zwei unterschiedliche Fertigkeitenleisten.

  • Den wenn man GW2 nüchtern betrachtet siehts schon verdammt gut aus für ein MMO.


    Ich seh das komplett anders, wenn ich GW2 wirklich nüchtern betrachte und nicht durch die Brille, die mir atemberaubende Dynamik versprechen wollen etc., komm ich zum Schluss, dass es einfach "nur" so aussieht wie ein MMO. Nicht besser, nicht schlechter. Die vermeintliche "Revolution" des Genres ist einfach Marketing. :coffee:


    Aber Meinungen gehen ja bekanntlich auseinander.


    Der hat doch auch mehr gebabbelt als wirklich gespielt. Dich möchte ich mal Glanzleistungen im PvP erbringen sehen wenn dir zwei unbekannte neugierige Leutenir über die Schulter gucken. Mir ist da nicht bange. Es zeigt nur, dass es halt auch lolpve gibt und man nicht permanent auf den Bildschirm starren muss um nicht genatzt zu werden.


    Dann bleibt für mich immer noch die Frage: ist er ein schlechter GW2 Spieler, hatte er keine Lust, war er so dermassen abgelenkt, oder gibt das System nicht mehr her in den Kämpfen? Falls letzteres zutrifft, mach ich mir ernsthafte Sorgen. Und ja, "lolpve" ist halt nicht sonderlich spektakulär für eine Präsentation, 'Tschuldigung.

    "Life is not an easy matter... You cannot live through it without falling into frustration and cynicism unless you have before you a great idea which raises you above personal misery, above weakness, above all kinds of perfidy and baseness." - Leo Trotzki

  • Es nervt, dass jede positive Meinung gleich mit diesem Fanboy Gebrabbel bedacht wird.
    Das Video ist möglicherweise nicht so aktionlastig aber darum ging es wohl auch nicht.
    Mir gefällt durchaus, was es unter Wasser zu sehen und zu entdecken gibt, was wohl auch fürs RP Spiel einiges bereit hält. Meine Vorfreude und Neugier ist jedenfalls kräftig gestiegen.

  • was mir garnicht gefällt (!) und mich bis jetzt von einem kkaufwunsch abhält oder kein must-have-gefühl aufkommen lässt ist:
    (so kommt es mir bei jedem videobericht rüber, den ich gesehen habe)


    das die gegner eher farblos aussehen im gegensatz zum eigenen liebevoll gestalteten charakter!!!!


    das die gegner sich eher undynamisch bewegen!!!!


    UND vor allem die sch....rote umrandung beim gegner!!!!
    (wobei das wahrscheinlich auch nur gewöhnungsbedürftig ist, mie aber trotzdem nicht gefällt!)


    dann stellt sich mir die frage, ob das spiel global zeitlgleich in den verkauf kommt, sonst wäre ja keine chancengleichheit gegeben!


    gruss



    faramir


  • dann stellt sich mir die frage, ob das spiel global zeitlgleich in den verkauf kommt, sonst wäre ja keine chancengleichheit gegeben!


    und mir stellt sich da die Frage ob das Spiel nicht einfach in verschiedene Kotinente unterteilt wird und nochmal auf mehrere Serve gesplittet wird, wie in anderen MMOs. Dann wäre es völlig egal ob Vorteil oder nicht, außer es wird wieder sowas wie der alte AdH eigeführt. Aber das hat bei allen GW1 teilen ja uch geklappt es weltweit am gleichen Tag zu releasen.


  • UND vor allem die sch....rote umrandung beim gegner!!!!
    (wobei das wahrscheinlich auch nur gewöhnungsbedürftig ist, mie aber trotzdem nicht gefällt!)



    faramir


    Jop, diese grüne Aura bei Verbündeten und die rote Aura bei Feinden finde ich nicht gerade ansehnlich..

    PvP-Player: AdH r12 , Champion r2 , Gladiator r6
    Like Phoenix from ashes


    GWII IGN: Kórrâ

  • Deimos mag das.


    + :nod:

    R.I.P. [CdL]
    Gilde: Glory of Darkness [GoD]
    IGN GW1: Arwenai Abendstern [D/x] ~inaktiv (wegen Content)~
    IGN GW2: Núneth [W] -sPvP leerer als GW1 TA - warum nur?- ~inaktiv (wegen Gameplay)~

  • Die Kämpfe haben mir gut gefallen - das ist ziemlich mein Stil wie ich bisher auch schon (in single-player Spielen) kämpfe. Scheint so, als ob ich mich da gut reinfinden könnte.


    Unter Wasser würde ich mir etwas mehr Gewusel in der Kulisse bzw. im Hintergrund wünschen. Der Bereich, den wir im Video gesehen haben, war irgendwie etwas leblos. Über Wasser bewegen sich ja auch die Sträucher und Bäume im Wind.


    Und mal zur Aura: die wurde in der Vergangenheit so angefeindet, aber hier finde ich sie aber absolut passend und unaufdringlich. Es ist ein Anzeiger wer Freund und wer Feind ist, und das ist nützlich, weil man das ja auf dem Kompass nicht mehr angezeigt bekommt und auch kein so explizites target-locking wie in GW1 hat. Man bekommt sie nur zu sehen, wenn man sie sehen muß. Ich habe aus dem Video den Eindruck gewonnen, daß man die Aura aller sichtbaren Kreaturen über einen Tastendruck kurz anzeigen kann. Und sonst bekommt man die Aura nur von unmittelbar vor einem befindlichen Kreaturen mit bzw. von der, die man anvisiert hat. Das paßt schon.

  • Quote

    Ich bin aber mal gespannt, wie sich das "Drowned -> auftauchen" machen wird. Theoretisch könnte man dann ja 2m Unter der Oberfläche zich Viecher pullen, killen, und wenn man gedrowned wird, kurz hosch schwimmen...


    Ich denke mal, dass die KI dann so intelligent ist und dich wenigstens kurz vor dem d(r)owned tiefer ins Wasser herabzieht.
    Man konnte ja mit dem Nekroskill (entomb ?) sehen, dass das ein essentieller Teil vom Unterwasserkampf werden wird.

  • Selbst wenn sie einen nicht herunterziehen, dann sind es doch wohl immer noch so viele, dass das Erholen sehr schwierig wird.


  • Falsche Propheten gabe es schon wie Sand am Meer. Da bildest du keine Außenahme. Da du keinerlei gutes Wort an dem Spiel verlierst könnte man dich auch schnell als (Hateboy) bezeichnen. Das wäre aber auch wieder zu einfach. Mir gefällt sicherlich auch nicht alles. Doch die Kunst ist es nunmal gezielt differenzieren zu können.


    Ich persönlich bedanke mich an die Berichterstattung und den Twitter-News-Feed. Es waren schon ein paar lustige Bilder und Inhalte dabei.


    Dann bis zum nächsten Mal (Fanboys, Fangirls und Hateboys und Hategirls) und welche Minderheit sich auch jetzt immer noch von solchen Posts angesprochen fühlt.


    ramon : Hoff wir bekommen da eine Soundprobe zu hören [Der Brüller]

  • Was ich mit auf Zahlen basierendem Kampfsystem so doof ausgedrückt hatte, war einfach, dass es es sich als dynamisch verkauft, aber tatsächlich doch einfach nur draufknüppeln mit verschiedenen Skills ist, die sich lediglich durch ihr Knüppelgeschwindigkeits/Knüppelstärke-Verhältnis unterscheiden.


    Am Ende wird es also der Genre-Einheitsbrei - ich mache 200 Schaden, der Gegner hat 6000 Leben, also hau ich so und so oft drauf. Dabei kann ich jetzt auf- und abschwimmen - Klasse.


    Das einzigartige, Magic-angehauchte Skillsystem von GW1, mit viel Schaden unter der-und-der Bedingung, Konterbar mit Reduzieren auf maximal 10% Leben pro Attacke, konterbar mit Enchremove, konderbar mit Coverenches, konterbar mit KD ist nur möglich, wenn Gegner und Spieler etwa gleich viel Leben haben und es möglich ist, dieses durch Spikes in Sekundenbruchteilen zu leeren.
    Diese alleinstellende Qualität wird im Vergleich zwischen GW1 und GW2 sogar noch mehr verwässert (Pun intended), als zwischen TA und Kodex.
    Wenn jetzt alle 10000 Leben haben und am Ende die DPS bei allem aufs gleiche rauskommt, sind mir die paar kümmerlichen Skills, die ich mir jetzt noch frei aussuchen darf (und selbst das nur innerhalb vorgegebener Sparten) auch egal.


    Heiler wurden rausrationalisiert, angeblich unter anderem, weil das "Red-Bars-go-up-Gameplay" keinem gefallen habe (Was zwar nicht stimmt, aber die Reaktion auf das Feedback zur Kodexeinführung und TA-Remove zeigt, dass man es damit sowieso nicht so genau nimmt).


    Ironischerweise wurde stattdessen, wie ich in der Gamescom-Demo erleben durfte und wie es sich in immer neueren Gameplay-Videos bestätigt, mit dem Entfernen des "Red-Bars-go-up-Gameplays" und des Mönchs das Gameplay jeder GW2-Klasse zu einem "Red-Bars-go-down" gemacht.


    Ich weiß, dass es Ausnahmen geben wird und dass das alles jetzt unglaublich dynamisch ist, weil man im Kreis hüpfen kann.


    Aber GW2 wird nicht gekauft, weil es Leistung verspricht, sondern weil es Preis-Leistungsverhältnis verspricht. Und weil ich hoffe, mich zu irren.

    Das Skillsystem war Guild Wars' Geist, die Vollendbarkeit der Charaktere seine Seele und PvP war sein Herz.
    Seinem Nachfolger, schon geistlos zur Welt gekommen, wurde im November auch die Seele entrissen.
    Schweigend lausche ich dem immer gleichen Takt seines verkümmerten Herzens und frage mich, was geblieben ist...


  • Heiler wurden rausrationalisiert, angeblich unter anderem, weil das "Red-Bars-go-up-Gameplay" keinem gefallen habe [...] Ironischerweise wurde stattdessen [...] das Gameplay jeder GW2-Klasse zu einem "Red-Bars-go-down" gemacht.


    so much win.


    Ich hab mich auch immer gewundert, warum eigentlich ausgerechnet die beliebteste Klasse aus GW rausgenommen wurde, nur um ein verkopftes Konzept durchzusetzen, das jetzt doch nicht wirklich aufzugehen scheint.

  • Vl passt das was ihr denkt über das was ihr seht nicht zu dem was ihr euch erwartet habt als ihr die Ankündigungen gehört habt aber vl passt das trotzdem das was man sieht zu dem was angekündigt wurde.


    Und jetzt das ganze drei mal schnell hintereinander sagen.:D