Fußball-Saison 11/12

  • Am besten investieren würde Bayern mMn in einen neuen Stürmer. Auf den restlichen Positionen seh ich weniger Handlungsbedarf, aber nach vorne würden ein paar spielerische Mittel mehr dem Spiel der Bayern gut tun. Ja, ich gehör auch zu denen, die nicht viel von Gomez halten^^ und gestern hat man mal wieder gesehen, was ihm noch alles fehlt zu nem Spieler vom Kaliber Drogba/Ibrahimovic (Beweglichkeit, Ballbehandlung...) Oder kann mir irgendwer mal endlich erklären was so toll an Gomez ist :spec:

    obige Bemerkung gilt i.A nach Def. 1.65 o.B.d.A gemäß §Drölf trivial, gez. Meister Dexter


    Ingame: La Viande

  • Oder kann mir irgendwer mal endlich erklären was so toll an Gomez ist :spec:


    Naja ... eine Nase für Tore kann man ihm nicht absprechen ... solange er nicht mehr machen muss als den Fuss hinhalten (etwas übertrieben, aber ihr wisst wie ich's meine), macht er seine Sache gut. Dass er technisch ziemliche Defizite hat, wird hier wohl keiner bestreiten.


    Abgesehen von einem zusätzlichen Stürmer, fehlt mir bei Bayern momentan vor allem ein guter Mann für das offensive Mittelfeld. Da sollte wirklich nochmal Geld in die Hand genommen werden.

  • Bayern beobachtet Javi Martinez
    Ich gaube nicht daran, dafür ist der Preis zu hoch und es ist generell schwierig einen Basken aus Bilbao zu verpflichten, der dort schon länger spielt. Wäre natürlich DER Königstransfer, da man dann einen genialen Mann für's zentrale Mittelfeld und gleichzeitig einen Ersatz für van Buyten hätte.
    Wie schon gesagt, ich glaube nicht daran, aber trotzdem ist das das richtige Signal.
    /edit: Die neue Überschrift wird wohl einige hier freuen :)


    Namor : Das hängt mE davon ab, in wie weit Bayern die Eier hat auch Schlüsselspieler längere Zeit rauszurotieren. Gewiss fehlt im Moment vorne etwas, aber auch weil das jetzige "System" sehr eingleisig über die Außen geht, egal wer zentral steht. Wenn man Shaquiri das Vertrauen schenkt, könnte man (bei taktischer Kompetenz) Müller vorne lassen, aber nicht als OM, sondern HS, während Ribery und Shaquiri etwas zurückgezogener agieren und flanken oder Räume frei machen. Das Duo Robben/Ribery ist dagegen die Brechstange, die um einiges offensiver agiert und klassische Außenstürmer darstellen. Mit einem Spieler wie Martinez/einen anderen spielstarken Mittelfeldspieler könnte man dann entweder ein klasssches 4-3-3 spielen (Was zumindest in der Liga keine Probleme darstellen DARF, bei dem Kader!) oder (zur Not) Kroos vorne lassen, sofern man den Rest des ZMs mehr einschaltet.
    Für mich bleibt leider bestehen, dass man im Moment beinahe jeden ohne nennenswerte Fortschregentlich ins OM stellen könnte, da das "System" fast ausschließlich auf der technischen Stärke von Robbery und der Abschlusstärke von Gomez beruht und das Spiel sehr oft sehr schnell zu den beiden Außen verlagert wird. Dadurch sehe ich bei vielen Spielen den OM nicht als den klassischen Verteiler, sondern entweder als den, der hinter Gomez Hereingaben reinknallt oder als sehr weit hervorgezogenen Defensivmann. Ohne stärkere Aufbauspieler von weiter hinten ist die Position des OM im Grunde unwichtig oder bereits auf das "Sytem" abgepasst. Einen spielstarken Mann von weiter hinten sehe ich daher im Moment als wichtiger an, da ein guter OM eben auch Bälle und Räume braucht, die es im aktuellen MF-Verbund seltenst gibt.


  • das ist ein super beispiel für unseriösen journalismus. die aussage mit dem "vielleicht gnadenlos", stammt von früher, als dortmund die meisterschaft klar gemacht hat. ich hab das damals schon hier kommentiert, das entschlossenheit sich für mich anders anhört. hier wird diese aussage, die direkt auf die meisterschaft bezogen war also auf die championsleague bezogen...

  • Bayern beobachtet Javi Martinez
    Ich gaube nicht daran, dafür ist der Preis zu hoch und es ist generell schwierig einen Basken aus Bilbao zu verpflichten, der dort schon länger spielt. Wäre natürlich DER Königstransfer, da man dann einen genialen Mann für's zentrale Mittelfeld und gleichzeitig einen Ersatz für van Buyten hätte.
    Wie schon gesagt, ich glaube nicht daran, aber trotzdem ist das das richtige Signal.
    /edit: Die neue Überschrift wird wohl einige hier freuen :)


    Javi Martinez wäre ein Traum, aber leider glaube ich da auch nicht dran. Vielleicht lässt Jupp seine Kontakte mal spielen und lotzt und Martinez und Munain aus dem Baskenland rüber, dann dürfte er von mir aus auch noch ein Jahr Trainer bleiben. Würden zusammen ja nur um die 60 Mio. Euro kosten. :cheerful:

  • War ja leider zu erwarten.

    Steven Segal > Chuck Norris

    "Irgendeiner wartet immer."


    LoL-Ingame: Staubi321


    ~ Feel the Love ~

    Konsolen sind der Teufel!

  • Quote from [GTE] korny;7887244

    BVB fordert 20 Mio für Kagawa


    Wenn das einer zahlen sollte, darf das Geld ruhig in einen Szczesny-Transfer reinvestiert werden :D!


    Das ist auch ein Beispiel für unseriösen Journalismus. Watzke sagt nichts von 20 Millionen, sondern zieht nur den Vergleich zu Neuer, weil der auch nur noch ein Jahr Vertrag hatte.

  • Jo. War eigentlich schon tagelang klar.


    Aber schön, dass der Deutsche Fussball mal wieder sagt, "das ist okay und hat keine ernsten Konsequenzen".


    Irgendwie haben sich die Herthaner jetzt nur selbst ins Bein geschossen.


    Gingen nochmal raus -> Chance auf Wiederholung verloren
    Eigene Fans haben auch Mist gebaut -> moralischen Highground verloren
    Stark nach dem Spiel angegriffen -> entgültig moralisch gefailed + wohl deftige Strafen/Sperren


    Während Düsseldorf etwas arg unbehelligt aus diesem ganzen Mist rausgeht.

  • Unbehelligt? Der Scheiss wird uns noch einiges kosten.. 100.000€ und 1-2 Geisterspiele sind schon eine Nummer und ein Wiederholungsspiel wäre mMn einfach lächerlich gewesen.


    Quote

    ‎15.28 Uhr: Lorenz: „Der Nachweis der Schwächung von Berlinern Spieler ist nicht geführt. Die konnten nicht festgestellt werden. Man kommt aus dem Rhythmus raus, das gilt aber für beide Mannschaften. Die Nachteile der Unterbrechungen treffen beide gleichermaßen. Zwei Unterbrechungen sind von Hertha BSC zu verantworten, eine von Fortuna Düsseldorf. Wir stellen fest, dass ein Einspruchsgrund nicht vorliegt und dieser abzuweisen war."

    Ich gehe niemals ohne Feuerwerk raus,
    ich mag es wenn es knallt und raucht,
    ich stehe auf das Gegenteil von gefahrlos
    Kapuze auf, in beiden Händen Bengalos!

  • Unbehelligt? Der Scheiss wird uns noch einiges kosten.. 100.000€ und 1-2 Geisterspiele sind schon eine Nummer und ein Wiederholungsspiel wäre mMn einfach lächerlich gewesen.


    100.000€ (+ Sicherheitsänderungen im Stadion) musste der Club blechen, als im DFB-Pokal die Bürschla g'rennt sind.
    Wenn ihr mit 100.000€ + 1-2 Geisterspiele wegkommt, dann kommt ihr gut weg beziehungsweise darf man sich nicht beschweren.


    Ein Wiederholungsspiel wäre laut Regelgabe zwar möglich gewesen, doch die legt man ja gerne so aus, wie es passt.
    Trotzdem: Den Antrag als "unbegründet" zu bezeichnen, ist ein Witz.

  • 100.000€ (+ Sicherheitsänderungen im Stadion) musste der Club blechen, als im DFB-Pokal die Bürschla g'rennt sind.
    Wenn ihr mit 100.000€ + 1-2 Geisterspiele wegkommt, dann kommt ihr gut weg beziehungsweise darf man sich nicht beschweren.


    Da konnte man aber auch wieder erkennen, dass es keine feiernden Fans waren. Ich glaub die Sicherheitsänderungen kommen nicht an den finanziellen Verlust von ca. 1 Mio.€ ran, wenn es zwei Geisterspiele geben sollte.

    Ich gehe niemals ohne Feuerwerk raus,
    ich mag es wenn es knallt und raucht,
    ich stehe auf das Gegenteil von gefahrlos
    Kapuze auf, in beiden Händen Bengalos!

  • Im Verhältnis zu dem was eure Fans gerissen haben auf dem Feld und zu dem was Hertha unterm Strich aus der Geschichte mitnimmt. (Was sie mit Stark verbockt haben nicht mitgezählt, das war reine Blödheit.)


    Das Ganze als "fair zuendegespielt" zu bezeichnen ist blanker Hohn. Alleine schon weil 7 Minuten Nachspielzeit von vornerein zu wenig war und davon 2.30-3.00 Minuten gar nicht mehr nachgespielt wurden, weil es plötzlich "90 Sekunden" hieß.


    Aber gut. Ich bin auch kein Herthafan. Wie gesagt, den moralischen Highground haben sie dank ihrer Aktionen ebenfalls verschossen.

  • http://www.youtube.com/watch?v=eK_wDlKp2zY&feature=related
    5:04


    Es sind 6 Minuten nachgespielt, als die Fans aufs Spielfeld rennen, damit wurden insgesamt sogar 7:30 nachgespielt.


    Quote

    Wolfgang Stark hat eine Nachspielzeit von dreieinhalb Minuten für Auswechslungen, Verletzungen und Verzögerungen aus dem Spielablauf heraus festgelegt. Weitere dreieinhalb Minuten hat er festgelegt für die Unterbrechungen, die in Zusammenhang mit dem Abbrennen der Feuerwerkskörper notwendig waren. Insgesamt sieben Minuten waren aufgrund der Vorkommnisse in diesem Spiel angemessen und wurden auch offen vom Vierten Offiziellen angezeigt.

    Ich gehe niemals ohne Feuerwerk raus,
    ich mag es wenn es knallt und raucht,
    ich stehe auf das Gegenteil von gefahrlos
    Kapuze auf, in beiden Händen Bengalos!