Gaming Pc für bis zu 1000€

  • Hallo Leute.
    Da ich mich mit Computern nicht sehr gut auskenne,benötige ich eure Hilfe.


    Dadurch das ich mir aber verschiedene Threads durchgelesen habe weiß ich aber,dass es sehr viel besser ist sich keinen 'Fertig-PC' zu kaufen.
    Außerdem habe ich öfter diesen Link gesehen: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394


    Da das Budget ja 1000€ beträgt(wenns sein muss kann es auch ein bisschen mehr sein) habe ich also mir mal den für 950€ angeschaut.


    Der Computer sollte Spiele wie [ GW2 ], GW1, Battlefield 3 usw usw. auf höchster Grafik zum laufen bringen. Flüssig laufende HD-Videos auf Youtube gucken zu können wäre auch ganz nett.


    Also hier die zusammenstellung:
    Intel Core i5-2400 Boxed
    ASRock P67 Pro3
    4GB Kingston 1333MHz CL9
    GTX 580
    Antec TruePower New 650W (KM)
    Western Digital Caviar Black 500GB
    Sony AD-7260S
    Cooler Master CM 690 (II)


    500GB reichen bei mir eigentlich immer aus,desshalb habe ich mich dort für die alternative entschieden.


    Diese Zusammenstellung habe ich dann Freunden gezeigt,die sich etwas besser als ich sich in dem Bereich auskennen. Naja größtenteils sind diese auch zufrieden damit,aber ein paar meinten das man sich für 1000€ doch schon einen i7 holen sollte.
    Die obenstehenden Sachen kosten gesamt so ca 860€ wenn ich nicht irgendwo einen Fehler gemacht habe.


    Nun will ich gerne eure Meinung zu dem gesamten Teil wissen(insbesondere welchen Prozessor ich nehmen sollte)ob das so gut ist oder ob ich lieber ganz was anderes nehmen sollte.


    Grüße keno


    PS. Die SSD würde ich dann eher noch nachrüsten(also sie wird nicht in das 1000€ Budget mit einberechnet). Vielleicht bestell ich sie auch gleich mit,dass kommt dann aber eher auf meinen Vater an :P


    Wenn ich etwas vergessen,also Fragen aufkommen sollten, werde ich diese natürlich beantworten.

  • Soweit ich weiß lohnt sich der Aufpreis für einen I7 fürs Gaming nicht besonders. Ich hab auch schon mit dem gedanken für einen neuen PC gespielt und würde mir dann auch nur einen I5 kaufen, und das Geld was da überbleibt dann lieber in andere Teile invenstieren (wie zb die SSD). ^^
    Mein Laptop hat ebenfalls einen I5, zwar so ne Mobile variante, aber der schafft einges damit ^^

  • also ich würde zumindest nen i5-2500 bzw davon noch die k version nehmen, für games bringt das zwar absolut garnichts, aber hey.... wenn du videos konvertierst brauchst du die leistung. i7 bringt zum zocken rein garnichts, das stimmt, du wirst die sandy bridge in keinem spiel auslasten (Ich hatte mal 4 games offen und CPU war auf 70%, alle games im fenstermodus...). Aber naja, du hast noch genug luft nach oben, ich persönlich würde dann auch mehr leistung wollen, sonst kannst ja direkt nen Core 2 Quad nehmen, die leistung von denen reicht auch noch locker aus, aber es kauft sich keiner mehr, obwohl sie billiger sind^^ ---> nimm mindestens i5-2500(k wenn du übertakten willst... und das willst du bei sandy bridge irgendwann, ist dermaßen easy^^) oder direkt i7....


    650W ist zwar etwas viel für den PC, aber passt auch, vorallem haste dann noch n bisschen luft nach oben was auch nicht schlecht ist...


    Zum Board kann ich nix sagen, außer dass ASRock früher immer ne billig marke für mich war, weiß nicht wie es momentan ist, kann aber allgemein Asus empfehlen, neue EFI Bios ist echt nicht schlecht (oder hat ASRock das inzwischen auch?).


    grafikkarte ist zum zocken top, ich empfehle dir ne EVGA karte zu nehmen, vorzugsweiße noch die super clocked variante, hast halt noch mehr power.... Musst du wissen wie viel geld dir das bisschen mehr power wert sind, sind ca. 4fps die du durch werksübertakten rauskriegst. Falls es keine SC variante sein soll würde ich trotzdem zu EVGA greifen, hast garantie auf overclocking und auf lüfter wechseln. Außerdem hast du allgemein verlängerte garantie. Zotac hat ähnliche vorzüge (verlängerte garantie) und ist auch sonst zu empfehlen, hatte nie probleme mit meiner.


    Dass du ne SSD brauchst ist eh klar...


    4GB Ram ist zwar momentan noch genug, würde mir aber direkt 8GB holen weil es es nichts kostet. Bringt dir fürs gaming zwar auch nicht besonders viel, aber ich persönlich habe das gefühl dass der PC mehr ram auslastet wenn du mehr zur verfügung hast, habe oft 3-4 GB im desktopbetrieb ausgelastet, dafür kann ich halt auch mehrere tausend sachen gleichzeitig offen haben. Weiß nicht wie du deinen PC benutzt, aber 4GB würden mir nicht reichen :D




    MFG CalibeR.50



  • Schonmal sehr vielen dank an dich.


    Ja ich werde wohl gleich einen 8GB nehmen,hatte mir jmd anders auch noch vorgeschlagen

  • (Ich frage die Frage wohl zum 2. Mal, aber ich bekam beim letzten mal glaube ich gar keine Antwort: Warum nicht 'ne HD6950 o.Ä?)

    "Die Chance, dass ich einen USB-Stecker zuerst falsch herum einstöpseln will, beträgt ziemlich genau 50%."
    ~ Stupides Nachdenken über Sinnlose Tweets.

  • i3 / i5 / i7 unterstützen KEIN trippelchanal, also am besten 2x4GB um dann später noch bei bedarf auf 16GB aufzurüsten.

  • ASRock P67 Pro3
    8GB ADATA 1333MHz CL9
    GTX 580
    Antec TruePower New 650W (KM)
    Western Digital Caviar Black 500GB
    Sony AD-7260S
    Cooler Master CM 690 (II)


    So sieht es dann aus.


    Jetzt fehlt mir noch ein passender i7,habt ihr da vielleicht auch noch vorschläge?

  • Gut,dann bin ich bei insgesamt ca 997€,also alles rausgeholt :D.


    Die SSD wird dann möglichst bald nachbestellt,oder hat man einen sehr großen Verlust wenn sie nicht von Anfang an dabei ist?


    Also einen wirklchen Verlust hast du dadurch nicht, die Programme, sowie Windows starten dann halt nicht ganz so schnell wie mit einer SSD, wobei du die dannauch ruhig nachbestellen kannst, dann musst du das Windows da halt nur nochmal neu draufspielen.^^

  • @ CalibeR.50
    Will nicht den Klugscheisser raushängen lassen aber es gibt i7 die Triple Channel unterstützen. Die sind aber Socket 1366.


    ja das ist mir schon klar, bin davon ausgegangen dass er 2. generation von i7 nimmt, also sockel 1155 (wenn ich mich nicht irre...)




    den i7 2600k kann ich nur empfehlen, ist halt beste variante mit allem + übertaktungsmöglichkeit, kommst als übertakter anfänger so wie ich es bin problemlos auf 4,5 GHz.


    Jetzt halt nurnoch mit der GTX 580... hast du ne spezielle "marke" eingeplant?


  • Nicht unbedingt,aber ich habe bis jetzt noch nichts schlechtes über diese Graka gehört also wieso sollte ich diese noch wechseln?

  • Nicht unbedingt,aber ich habe bis jetzt noch nichts schlechtes über diese Graka gehört also wieso sollte ich diese noch wechseln?


    Er sagt auch nichts von Wechseln, aber die Grafikkarten gibts immer von unterschiedlichen Herstellern wie Sapphire, XFX, Gigabyte, EVGA, HIS, Club3D,...
    Im Grunde unterscheiden die Grafikkarten sich nicht außer im Aufkleber auf dem Kühler und dem Preis. Manche Hersteller bieten auch Grafikkarten mit besseren Kühlern an, die sind dann zwar teurer aber dafür leiser und kühler.
    Außerdem gibts bei manchen Herstellern (EVGA) eine erweiterte Garantie, d.h. du könntest den Kühler abmontieren und die Garantie bleibt bestehen.

  • genau das meinte ich, EVGA ist da top, hätte ich auhc genommen, aber war einfach nicht lieferbar. Hab mich dann halt für Zotac entschieden, auch weil die mehr leistung hat^^