INDECT - Die zukünftige Form der staatlichen Überwachung

  • Da wir ja eine Demokratie haben, in der die Bürger NICHT gefragt werden, was sie denn von der Abschaltung der AKWs halten, wenn sie dafür mehr Steuern zahlen müssen, weil sich die Stromkonzerne ihr Geld für die AKWs wiederholen möchten, finde ich es natürlich richtig, wenn die Regierung es irgenwann schafft, uns stäglich zu überwachen, damit wir, das Volk, jämmerlich verkümmern (was durch RTL schon passiert ist) und keinen eigenen Willen mehr haben, damit es so scheint, als wäre allles perfekt und es gäbe keinen Terror, wobei eben dieser Terror durch die Regierung gegeben werden würde.


    So muss man Sätze schreiben! Sobald in Deutschland Sicherheit vor Freiheit steht, ist es Zeit für einen Krieg...


    Dann werf mal ein paar Steinchen oder zünd ne Mülltonne an! Kriiiieg!!

  • Aha, also lebst du lieber in laufender Gefahr vor Terror, Gewalt, Überfall etc. anstatt dich ein wenig überwachen zu lassen?


    Ich genieße meine (noch relativ) freie Lebensweiße definitiv mehr als die Menschen, denen von StaSi und Co. früher das Leben schwer gemacht wurde ;)

  • Meine Posts in dem Thread waren ja auch nicht alle unbedingt ernst gemeint.
    Also ein gesundes Mittelmaß ist mMn. gut. Ich wohne eben in einer relativ kleinen Großstadt und hier ist die Kriminalität so hoch, dass man sich fast garnichtmehr Abends in die Innenstadt trauen kann. Jeden tag ließt man in der Zeitung, dass irgendwer Überfallen, Zusammengeschlagen oder sonst wie massakriert wurde. Ich denke mit mehr Polizeipräsenz und Überwachung (zumindest in den Problembereichen), könnte man sowas präventieren.
    Vor terrorismus hab ich hier in DE auch weniger Angst, da arbeitet die polizei ja auch sehr gut und hat bis jetzt viel vereitelt, aber es kann trotzdem passieren!

  • Quote

    Diese "könnte" reicht ihnen beim "Terrorismus", aber in Sachen Atomkraft ist ein "könnte" nicht genug, um wenigstens ein paar dauerhaft abzustellen. Jaja, so sind sie...


    Terroristen sind eben die Hexen des 21. Jahrhunderts...

  • Aha, also lebst du lieber in laufender Gefahr vor Terror, Gewalt, Überfall etc. anstatt dich ein wenig überwachen zu lassen?


    Man sieht z.B. an den U-bahn schlägern und anderen Gewaltbereiten, dass es solchen Abschaum relativ egal ist ob iwo ne Kamera ist oder nicht.
    Mal abgesehen davon, dass man eher an einer Fischgräte stirbt als an einen Terroranschlag.
    Was sagt uns das? Esst keinen Fisch! Verbietet den Fisch in Dtl. - ihr Mörder!


    Guckt doch mal in London, da gibt es doch schon fast die totale öffentliche Überwachung seit den U-Bahnanschlägen.


    Ist doch in Dtl. nicht anders, alle Dt. Großstädte sind Videoüberwacht
    (beim Stadtbummel im Zentrum bist du nicht allen).
    Auch werden Telefonate bei zunehmend geringeren Verdachtsfällen abgehört, dass sind tausende jedes Jahr in Dtl. auch Onlineaktivitäten werden dokumentiert (selbst skype Gespräche) halt alles was digital ist, was man auch Monate/Jahre zurückverfolgen kann, man hinterlässt schließlich auf jedem Server auf dem man war oder ist seine IP.

  • Videoaufnahme von belebten Straßen + DNA/Fingerabdruck sammeln würde ich als ausreichend empfinden um vielzählige Verbrechen zu verhindern und schneller aufzuklären,
    aber was in meinen vier Wänden passiert und wie ich mich mit wem unterhalte geht den Staat nichts an.

  • Videoaufnahme von belebten Straßen + DNA/Fingerabdruck sammeln würde ich als ausreichend empfinden um vielzählige Verbrechen zu verhindern und schneller aufzuklären,
    aber was in meinen vier Wänden passiert und wie ich mich mit wem unterhalte geht den Staat nichts an.


    Mein Fingerabdruck geht auch keinen was an.

  • Ich denke mit mehr Polizeipräsenz und Überwachung (zumindest in den Problembereichen), könnte man sowas präventieren.


    Die Überwachung dient eher der Aufklärung. Dann weiß man, wer dich ermordet hat. Helfen tut dir das nicht.
    Polizeipräsenz wäre viel geeigneter dir zu helfen. Nebenbei helfen Polizisten ja auch mal bei der Frage nach dem Weg, der alten Oma die Treppe hoch, rufen den Krankenwagen, wenn du dir was getan hast usw.
    Das tun normale Menschen ja alles nicht.
    Aber weißt du was? Gerade bei dem Punkt "Polizeipräsenz" wird ja gespart.
    Ob man nun zusammengeschlagen wirst, interessiert nämlich nicht. Es ist scheinbar viel wichtiger, das man nachher in den Grabstein reinmeißeln kann "aber den Täter haben wir erwischt".
    Ob damit irgendwen geholfen ist?

  • Quote

    Diese "könnte" reicht ihnen beim "Terrorismus", aber in Sachen Atomkraft ist ein "könnte" nicht genug, um wenigstens ein paar dauerhaft abzustellen. Jaja, so sind sie...


    Genau das habe ich mir auch gedacht....

  • Ja, aber wenn man eine Fingerabdruckdatenbank auch nur ein einziges mal knackt, ist die forensische Brauchbarkeit nicht unerheblich geschwächt. Wer garantiert denn dann noch, dass die Fingerabdrücke, die man findet, auch von der Person, der sie scheinbar gehören, stammen?
    Der Digitalisierung von biometrischen Merkmalen stehe ich extrem skeptisch gegenüber. Einzigartige Merkmale eines Menschen sind dann nämlich im großen Stil duplizierbar, wenn sie in die falschen Hände geraten - und das ist sehr Wahrscheinlich.

  • Ich hatte mich schon gefragt, wann ein Thread über diesen feuchten Traum eines jeden Diktators hier auftauchen würde.


    Im Grundprinziep sicherlich keine schlechte Idee,


    Doch. Es ist doch vollkommen irrelevant, ab wann man verdächtig ist.


    Am 21.12.2012 16:46 wird INDECT ein eigenes Bewusstsein entwickeln und einen Atomangriff gegen seinen Feind ausführen.


    Neurotoxin.


    Solange man dadurch nicht eingeschränkt wird, ist's mir gleich.


    Höhö.

  • Aha, also lebst du lieber in laufender Gefahr vor Terror, Gewalt, Überfall etc. anstatt dich ein wenig überwachen zu lassen?


    Genau. Wir werden alle sterben, die Gefahr ist riesig, etc blasülz. Also geben wir unsere Freiheit auf. Is besser so.


    Erinnert mich alles irgendwie an diese eine DS9-Folge "Das verlorene Paradies".
    Oder an Wing Commander 4.


    endet es dann so, wie in terminator, oder wie in the matrix?


    Lieber gleich so wie in Equilibrium. Oder Minority Report. Oder A Scanner Darkly.