These: Der Waldi ist einfach zu schlecht fürs PvE

  • Quote

    Wozu ist denn bitte gut? Wenn eure Monks das im aktuellen Meta nicht mitnehmen...


    das ist leider kein hex gegen dich... fail :p


    Quote

    Wie jetzt? Auf einmal oder doch nicht? WS+AoT sind 2 Skills und damit kriegt ein Krieger auch DW+crip hin.


    net aoe und net so schnell

  • So und jetzt nenne mir doch bitte mal nur einen einzigen vernünftigen Grund warum der Ranger gebufft werden sollte anstatt die anderen Klassen mal wieder auf ein vernünftiges Niveau zurecht zu stutzen ;)

    Weil die Gegner auch massiv gestärkt wurden. Ein Generalnerf auf Waldiniveau würde die Schwierigkeit extrem erhöhen (was eine stärkere Notwenigkeit für Topbuilds und damit eine massive einschränkung der spielbaren Buildvielfalt bewirken würde). Ohne eine Anpassung der Monster ist ein großzügiges Nerfen absolut unsinnig.


    Bisher konnte mir zumindest noch keiner der Befürworter beantworten warum ein Umgriff der Fertigkeiten auf Adrenalin so schlecht sein soll.

    Weil Adrenalinbuilds Skills erzwingen, die die Adrenalingewinnung erhöhen. Da es davon nicht sehr viele gibt schränkt das die Buildvielfalt schon automatisch ein. Sieht man beim Krieger, der in jedem Build FGJ (o.ä.) braucht. Beim Derwisch ist das nicht so schlimm weil die Sense standardmäßg drei Adrenalin pro Schlag geben kann, aber das hat der Bogen ja nicht. Solch eine Änderung geht nur, wenn das Adrenalin-System geändert wird (die praktischste Lösung wäre, alle Möglichkeiten zur erhöhten Adrenalingewinnung zu entfernen).
    Das mit dem gehauen werden ist nicht schlimm, man kriegt fast das ganze Adrenalin eh durch eigenes Angreifen.


    Ohne Fertigkeiten stellt so ziemlich das schlechteste Build dar, was man haben kann (außer man nimmt extra [[Raserei], etc. mit).

    Oh, du glaubst gar nicht, wie oft ich mir beim Vanquishen ohne Skills [[frenzy] gewünscht hab... es gibt sicher auch Skills die so schlecht sind, dass man sie nie benutzen würde, aber selbst die dürften ziemlich wenige sein.


    Umkehrschluss: wenn cleanen mit Waldi wieder am schnellsten geht und er im Team unverzichtbar ist, dann ist er wieder ok.

    Nein, wenn vanquishen mit dem Waldi nicht mehr deutlich schlechter geht als mit den meisten anderen Klassen, dann ist er wieder OK.


    generell sollte man im AoE dmg ansetzen. Vllt [[Barrage] und [[Salve] buffen oder wenig genutzte Skills ähnlich abändern.

    Das behebt keins der Grundlegenden Probleme des Waldis und wär für das Gesammt-Balancing kontraproduktiv (was natürlich als logische Folge bedeuted, dass genau das passieren wird - wer auch immer fürs PvM-balancing zuständig ist hat absolut null Ahnung davon, sieht man ja am unglaublich miserablen Derwischupdate).


    Kajum und ToXic WarHead: Bitte, tragt euren Streit bezüglich PvP doch per PM aus - das interessiert in diesem Thread absolut niemanden.


    :cheers:

  • Weil die Gegner auch massiv gestärkt wurden. Ein Generalnerf auf Waldiniveau würde die Schwierigkeit extrem erhöhen (was eine stärkere Notwenigkeit für Topbuilds und damit eine massive einschränkung der spielbaren Buildvielfalt bewirken würde). Ohne eine Anpassung der Monster ist ein großzügiges Nerfen absolut unsinnig.


    Tja, dann hat man halt mal mehr zu tun als eine Klasse zu buffen.
    Ich wär dafür. Sehe aber natürlich auch, dass das nie passieren wird.
    Der letzte Spieler, der nur 2h die Woche spielt soll ja auch noch seinen Gott vor GW² kriegen ;)


    Aber wieso wünscht du dir manchmal Frenzy beim cleanen "ohne" Skills? dmg-buff aufs stäbeln?^^ Nee ernsthaft, ich seh grad keinen Grund. Wieder was nicht beachtet?

  • Weniger PvP-Diskussion, mehr Waldi im PvE, bitte! :)



    Nein, zwischen den Zeilen zu lesen bedeutet nicht automatisch eine Fehlinterpretation. Liest man sich den Thread mal durch, findet man schnell Argumente wie "HM cleanen ging mit Klasse X schneller", "der Waldi ist im Team ersetzbar/überflüssig". Und das ist dann noch nichtmal zwischen den Zeilen ;)
    Umkehrschluss: wenn cleanen mit Waldi wieder am schnellsten geht und er im Team unverzichtbar ist, dann ist er wieder ok.


    Joa, ok - da hast du natürlich völlig Recht. Aber du findest genauso auch Leute die behaupten Fallen wären super oder irgend son Kram. Wie viel Ahnung die dann vom Balancing haben, muss sich jeder selbst überlegen - wahrscheinlich so viel wie du vom Taubenzüchten und ich vom Briefmarken sammeln. Nicht das eins von beidem schlecht wäre - nur ich bin mit E-Mail groß geworden :D


    (hoffentlich bist du nicht zufällig Tierpfleger oder so)



    Das kann bzw muss man auch so hinnehmen. Glücklicher macht mich das deshalb aber nicht. Im Gegenteil.


    Kernsatz der Diskussion - ab da an braucht man nicht groß weiter zu machen, bzw. kann das große Fass des "Wie" aufmachen. Man muss nur irgendwie die Ebene klar machen. Spielüberarbeitung, gigantisches Balance-Update oder Waldi-Update.


    Ich hab mich damit abgefunden und freue mich auf jedes neue Update, wo ich paw'ned öffne + die Skilldatenbank update, GW öffne + ein paar Dateien runterlade und das Basteln beginnt.


    Quote

    Aber wieso wünscht du dir manchmal Frenzy beim cleanen "ohne" Skills? dmg-buff aufs stäbeln?^^ Nee ernsthaft, ich seh grad keinen Grund. Wieder was nicht beachtet?


    Weil 50% mehr Schaden immer gut sind, wenn man eh nur am Auto-Attacken ist.

  • Quote from ToXic WarHead


    Du nennst Waffe des großen Zwergs, Splitterwaffe, Dreifachschuss, Sperrfeuer, eoe, winter, eisboden (nur die erstgenannten) also ineffektiv bzw den Spielfluss störend? Tja, wegen solcher Argumente brauch ich auch kein Build posten. Da hast du einfach deine ganz persönliche Ansicht die ich dir eh nicht nehmen könnte. Von daher gib dich damit zufrieden, dass du recht hast und ich nicht.


    Genau, klatsch mir relativ wahllos Skills an den Kopf, die zum Teil nur in speziellen Gebieten genutzt werden. Das ist noch lange kein Build, das nützlich ist.
    [[barrage] ist ein niedlicher AoE, der aber recht ineffektiv ist. Zu langsam, zu unsicher, da Gegner im HM gerne durch Kiten/stupides Rennen Geschosse ausweichen. [[Dreifachschuss] hat eine Wiederaufladezeit von 10sec. Im PvE ist das für einen physischen DD, der der Waldi zur Zeit nunmal ist, da Singlerupts und Zustände verteilen, von denen es nur eine Handvoll sinvoller im PvE gibt, unnötig und ineffektiv sind, weil Kämpfe zu kurz sind, zu lahm. Die Angriffsgeschwindigkeit des Bogens lässt im PvE generell zu wünschen übrig. Weder Pressure- noch Spike-Wunder sind damit zu erwarten.


    Über Splinter und GdW müssen wir uns nicht unterhalten, wenn du sie ohne Zusammenhang postest. Die Effektivität dieser beiden Skills steht außer Frage. Ein Assa bzw. Krieger kann wesentlich besser mit diesen Buffs von Dritten umgehen. Eine höhere Angriffsgeschwindigkeit und Skills wie [[fox fangs] oder [[whirlwind attack] machen's möglich.


    [[frozen soil] braucht man recht wenig. Im Exil recht nützlich, aber sonst?
    EoE einfach ein geiler Skill.
    Winter benutzt man derzeit im Frostway, soweit ich weiß. Früher hab ich ihn bei der Dürre benutzt. Recht selten sieht man die Notwendigkeit des Wandelns von einer elemetaren Art in eine andere.


    EoE, Winter und FS werden recht selten von primären Waldläufern gesetzt. Das liegt unter anderem daran, dass der Ritu besser damit umgehen kann und sich fast schon als Standart in jeder Gruppe findet. Das hindert einen Waldi natürlich nicht auch [[geister herbeirufen] zu nutzen.
    Splinter lasse ich mir ebenso lieber von Dritten geben. GdW muss ich mir von einem anderen Spieler geben lassen.
    Damit kann ich den Waldi relativ gut auf seine Fähigkeit als Effektauslöser der Buffs reduzieren. Leider sieht es dann nichtmehr rosig aus. Langsame Angriffsgeschwindigkeit, hohe Wiederaufladezeiten und Verfehlen der Angriffe aufgrund sich bewegender Gegner lassen den Ranger im Regen stehen.


    Quote from Derklord


    Ohne eine Anpassung der Monster ist ein großzügiges Nerfen absolut unsinnig.


    Die Gegneranzahl in den Gebieten sollte dann auch angepasst werden. :p

  • Musst du auch nicht. Ich kann gut damit leben, dass du eine andere Meinung hast. Aber wie ich schon schrieb werde ich hier keine Builds posten um sie im Anschluss daran aus den genannten "Gründen" zerpflücken zu lassen. Schon gar keine Mesmer-Builds - wir sind im Ranger-Forum ;P


    Irgendwie disqualifiziert es dich doch ein wenig, wenn du meinst deine Builds würden zerpflückt werden und sie deshalb nicht postest. In meinen Augen ist genau das eben doch Angst deine Builds könnten zu schlecht sein.


    Ein Nekro, Mesmer, Assa, Ritu, Mönch, Derwisch ist nicht zwangsläufig auf eine Zweitklasse angewiesen um effektiv zu sein. Mit dem Waldi wäre mir aber kein Build bekannt, welches überhaupt nur an die Effektivität irgendeiner anderen Klasse rankommt. Und eben weil ich meine Waldine sehr gerne spiele, wäre es mir ein Bedürfnis doch mal ein gut zu spielendes effektives Bogenbuild zu finden, welches eben auch Waldimechaniken (Bogen, Geister, Vorbereitungen, Tier etc.) benutzt und nicht, um wirklich Effektivität aufzuweisen auf eine zweite Klasse, oder sogar einen weiteren Char im Team angewiesen zu sein.


    Das Problem, welches ich beim Waldläufer einfach sehe ist, dass er eigentlich tolle Mechaniken besitzt, wie Fallen oder Geister, oder eine schöne Waffe, aber diese eben den Spielfluß erheblich behindern, oder eben im Falle der Waffe keine merklichen Schaden verursachen.


    Edit: Huch jetzt hab ich ja ewig an dem Post geschrieben...

  • Genau, klatsch mir relativ wahllos Skills an den Kopf, die zum Teil nur in speziellen Gebieten genutzt werden. Das ist noch lange kein Build, das nützlich ist.


    Falsch, das waren die Skills die im Thread z.B. als erstes genannt wurden. Richtig, es ist kein Build. Sollte es auch nicht sein.


    Zu Winter und Eisboden: Winter ist im Exil auch nicht zu verachten. Eisboden hilft auch im Ödland.


    Und eben weil ich meine Waldine sehr gerne spiele, wäre es mir ein Bedürfnis doch mal ein gut zu spielendes effektives Bogenbuild zu finden, welches eben auch Waldimechaniken (Bogen, Geister, Vorbereitungen, Tier etc.) benutzt und nicht, um wirklich Effektivität aufzuweisen auf eine zweite Klasse, oder sogar einen weiteren Char im Team angewiesen zu sein.


    Genau, du willst ein Ranger-Build mit Bogen, Geistern, Vorbereitungen und Pet das auch noch effektiv ist. Fällt dir nicht selbst etwas auf?
    Butter bei die Fische: Alleine mit einer Waffe+Sperrfeuer hat man schon eine solide Grundlage. Aber nein, du willst ja keine Zweitklasse... Selbst wenn man Sperrfeuer austauscht hat man noch 2-3 brauchbare Eliten unter Treffsicherheit. Ich seh darin kein Problem, du schon. Das kann ich aber nicht ändern.
    Wenn man Fallen benutzen will erfordert das nunmal von Haus aus ein gewisses Taktik-Gefühl. Eine =Falle"]Falle ist nunmal nicht geeignet um auf den Gegner los zu stürmen und sie dann zu setzen. Das ist imho kein Fehler am Prinzip der Fallen sondern an der (aufgezwungenen) Spielweise (im PvE).


    Und letztlich bleib ich dabei, dass jeder Char auf sein Team angewiesen ist. Ein Frontliner ohne Backline ist auch nutzlos (abgesehen von der handvoll farmbuilds). Warum soll der Ranger ohne Mitspieler alleine klar kommen? Die Argumentation kann ich nicht nachvollziehen.
    Wieder das Frontliner-Beispiel: Wenn im Build Platz ist, wird niemand was gegen eine Waffe oder einen Orden sagen. Hier besteht man aber darauf, dass der Ranger ohne klar kommt. Ohne Buff ist jeder physische Schaden eher mässig.
    Du lässt auch völlig ausser acht, dass der Ranger einen Reichweiten-Vorteil hat. Bis ein Nahkämpfer beim Gegner ist, ist er für gewöhnlich zig mal blind und verkrüppelt oder anders geslowt (boa ich hasse denglisch^^) während der Ranger aus den hinteren Reihen munter weiter feuert, verkrüppelt, cracked verteilt - <ironie>aber zustände sind im pve ja vernachlässigbar</ironie>

  • Quote from ToXic WarHead


    Falsch, das waren die Skills die im Thread z.B. als erstes genannt wurden. Richtig, es ist kein Build. Sollte es auch nicht sein.


    Und das beweist dann was? (rethorisch, da ich den Thread nicht weiter verfolgen werde)
    Da du an keiner inhaltlichen Diskussion interessiert bist, indem du gerne Argumente ignorierst bzw. keinerlei Beweise aufführst, erledigt sich das für mich.


    [Expander=Nachtrag]
    (scheint wohl nötig zu sein, aber es ist mir keinen seperaten Beitrag wert.)


    Quote from ToXic WarHead


    Es ist echt unfassbar wie du auf einem fertigen Build bestehst welches den Waldi ab sofort in einem völlig neuen Licht da stehen lässt. Es reicht dir nicht, wenn ich dir ein paar Beispiele nenne wie man mit dem Ranger durchaus gut umgehen könnte sondern beharrst weiter auf deiner "gib mir ein Build ohne Zweitklasse, das anderen Klassen überlegen ist"-Meinung.


    Und selbst bei den Skills die ich als Beispiel genannt habe kommst du sofort mit den Argumenten wegen denen ich kein Build posten werde. Fast zum lachen.


    Der eigentlich Kerngedanke war die Frage "Und das beweist dann was?". Mit Der Nennung dieser einzelnen Skills hast du nichts bewiesen. Ich verlange ein Build, weil es in Guild Wars üblich ist Synergien zu nutzen oder andere Effekte, was wiederum den Gruppenaufbau in Defensive oder Offensive stärkt, ob durch Support, Schaden oder anderes sei ersteinmal egal.


    Ich verlange kein Build des Waldläufers ohne Sekundärklassenskills. Aber ich möchte ein Build sehen, das den Waldläufer in eine Gruppe etabliert und dabei wertvoll für diese erscheinen lässt, weil es sonst keiner so gut kann. Deine Beispiele waren damit als Diskussionsgrundlage unzureichend, da ich explizite Beweise forderte.


    Dir dürfte aufgefallen sein, dass ich Nahkämpfer als Effektauslöser bzw. Schadensträger sehe. Den Waldläufer ordne ich momentan zu einer ähnlichen Ebene, da – wie weiter oben beschrieben – seine Spezialitäten im PvE nutzlos sind. Deshalb spreche ich auch über Buffs von Dritten. SW von einem Ritu oder MM stört meinen Spielfluss als physischer DD beispielsweise nicht.
    Man darf anderer Meinung sein, aber dann erwarte ich eine Beweisführung, wenn man diskutieren möchte.
    (Derk hat durch Beweisführung mein Bild zur ehemaligen Scythesin geändert, das ich hatte, was nichts daran änderte, dass ich meine Assa lieber mit Dolchen sah :p)


    Momentan sagst du nur, dass alle anderen böse sind, weil sie alles schlecht machen, was an Waldläuferbuilds gepostet wird, und du versteckst dich dahinter. Sinniger wäre es, wenn du versuchst argumentativ Builds zu verteidigen, die sich aus deiner Sicht lohnen.
    Deinen Zynismus kannst du dir und vor allem uns ersparen.
    [/Expander]

  • [..]indem du gerne Argumente ignorierst[..]


    Dito.
    Es ist echt unfassbar wie du auf einem fertigen Build bestehst welches den Waldi ab sofort in einem völlig neuen Licht da stehen lässt. Es reicht dir nicht, wenn ich dir ein paar Beispiele nenne wie man mit dem Ranger durchaus gut umgehen könnte sondern beharrst weiter auf deiner "gib mir ein Build ohne Zweitklasse, das anderen Klassen überlegen ist"-Meinung.


    Und selbst bei den Skills die ich als Beispiel genannt habe kommst du sofort mit den Argumenten wegen denen ich kein Build posten werde. Fast zum lachen.


    Und wenn du nur antwortest um mitzuteilen, dass sich das Thema für dich erledigt hat, steuerst du weitab einer sinnvollen Diskussion.
    Schon arm in meinen Augen.

  • Derklord
    Ja, ich habs irgendwo schonma geschrieben dass die Idee doch nicht ganz so toll war wie ich dachte. Hab mich damit wohl echt vertan :-S


    ToXic
    Unbelehrbar!
    Es geht nicht um das Kontern eines einzigen Builds, eher im Gegenteil. Tut mir Leid, wenn ich das so ehrlich sage, aber du beweist hier im Thread deine erstaunliche Ahnungslosigkeit speziell bei PvP und zweitens bei Guild Wars.
    Einen Elite praktisch mitzunehmen nur für die Krankheit ist schlichtweg dumm. Du hast nur 8 Skills dabei frei und dabei musste echt bessere Sachen mitnehmen als ausgerechnet den Skill.


    Was die Sache aber nicht besser macht. Die Backline kann sowas nicht aufhalten, das scheinst du wohl nicht begreifen zu wollen. Der Pressure ist für das Verhältnis viel zu stark, die zusätzlichen Cover usw. erledigen den Rest. Soviel aber nur zum PvP, womit ich für mich das Thema abschließe.


    Um jetzt einfach einmal auf deine Waldi-Ding zurückzukommen:
    Da sind 2 Fertigkeiten drin, die jede andere Klasse besser benutzen kann als du es je könntest alleine auf der Tatsache dessen, das ein Bogen so ziemlich das lahmste is, was es in GW gibt. Selbst mit IAS kommste an andere Klassen damit nicht heran.


    Zweitens denke bitte einmal nach: Was ist wohl stärker? Dein Sperrfeuer oder aber Wogd bzw. Splinters? Du kennst die Antwort doch bereits. Dreifachschuss ist alleine schwach. Sperrfeuer ist im HM ebenso alleine schwach. Erst mit diesen Fertigkeiten wird das überhaupt stark, der Waldi alleine hat diese Stärke nicht.
    Hingegen haben andere Klassen diese Stärken auch locker ohne solche Skills. Schau dir nen Fluch-Nekro an, schau dir MM-Nekro an, was auch immer. Jede andere Klasse hat schlichtweg bessere Vorteile mit diesen Waffen umzugehen als du es als Waldi je könntest, und da liegt die Schwäche.


    Ich weiß nicht ob du das verstehst, nicht eingestehen möchtest dass du dich vollkommen verrannt hast, aber hey: ich bin auch nicht perfekt und mache auch Fehler, das beispielsweise mit dem Adrenalin. Es gibt bestimmt tausende Fehler mehr die ich mache, aber nobody is perfect oder?^^

  • Ich weiß nicht ob du das verstehst, nicht eingestehen möchtest dass du dich vollkommen verrannt hast


    Du schätzt mich falsch ein. Auch wenn es keinen Spaß macht, gesteh ich Fehler ein. Es gibt aber auch sowas wie Integrität und die verlangt von mir den Ranger nicht als so schwach anzusehen wie er hier dargestellt wird.


    In der Derwisch-Diskussion ging es überhaupt nicht darum wie sinnvoll ein Tainted ist. Natürlich müsste man ein Konterbuild entwickeln, meine Beispiele waren einfach nur Gegenbeispiele zu den angeblichen OP-Derwisch-Skills. Mag sein, dass du das überlesen hast. "Gegen Krankheit kann man nichts tun" *hust* - und wenn ich dann das Gegenteil beweise, beweise ich meine Ahnungslosigkeit von GW?! Ok, den Zusammenhang muss ich nicht verstehen.
    Du wirst auf jeden Fall wissen was ich weiß und was nicht. :D


    Und jetzt zum allerletzten mal
    (vielleicht versteht es ja irgendwann jemand)


    Ich habe kein Build gepostet sondern nur (imho) starke Skills aufgezählt. Was soll denn der Ritu mit der Splitterwaffe? Oder ein Nekro oder was weiß ich?


    *break*
    Also mal ehrlich, ein Fluchnekro kann mit z.B. wogd so ziemlich null anfangen - ausser sie zu verteilen - und wenn es nicht der Ranger ist, kriegt sie der Assa - bäh Assa ist underpowered weil Dolchschaden ist lächerlich und die Waffe ist kein Assa-Skill!!
    *schnipp*


    Natürlich soll der Ranger die Waffe abbekommen. Von wem ist doch ziemlich egal. ANDERE KLASSEN SPIELEN AUCH NICHT ALLEINE!!!
    Nenn mir mal eine Klasse, die aus Langbogen-Distanz ein aoe-kd hinbekommt. Das ist wieder nur ein Beispiel! Der Ranger ist nicht auf range-kd beschnitten.
    Ich geb mich einfach geschlagen, der Ranger kann nichts und gehört gebufft bis er im HM aller 3 Sekunden instant-kills zaubert. Bufft jede Klasse und jeden Kackskill ins Nirvana und fühlt euch dann toll wenn Gegner besiegen durch drücken einer Taste klappt. Dann habt ihr den Ranger den ihr wolltet, ich hab das was ich befürchtet habe, jeder ist bestätigt und die Welt kann sich weiter drehen - um Probleme wie den nächsten Buff der nächsten "schwachen" Klasse.


    Eigentlich ists mir jetzt auch egal. Ihr wollt mich nicht verstehen und ich kann euch nicht verstehen. Wenigstens eine Sache die klargestellt ist.

  • *sfz* ich habe wohl meine sehr geduldigen Tage gerade deswegen erkläre ich es dir.


    Die Krankheit war nur ein Beispiel. Das Problem ist an der, dass die sich erstens verbreitet, was ja noch im legitimen Bereich ist. Viel schlimmer ist aber, dass die Derwische die am liebsten im Sekundentakt spammen können, und das AoE.
    Selbst wenn du da nen Monk drauf ansetzt kannst du davon ausgehen, das entweder dessen Energie oder aber das Team down geht.
    Du müsstest einen ganzen Charakter (hier nen Nekro) darauf ansetzen würdest du mit Tainted arbeiten wollen, wobei Tainted immer noch ziemlich schwach ist. Aber lassen wir das Thema bitte sein, ich habe keine Lust über PvP sein oder nicht sein zu diskutieren, noch dazu da du das nicht verstehen willst.


    Was nen Ritu mit Splitterwaffe soll?
    Nunja...er kann mit Kana auf 16 arbeiten, die Splitterwaffe ist ungleich stärker als mit Kana auf z.B. 9. Ein Ritualist kann mit den Waffen weitaus besser umgehen als ich es je könnte. Dasselbe gilt für WodG, die lasse ich lieber auf einem Backliner der sie mir gibt.
    Und Fluch-Nekros sind einfach ebenso imba, siehe MoP, SS usw. Ich lasse die aber lieber im Hintergrund agieren da die mir so Arbeit abnehmen und ich nicht auf sowas skillen brauch.


    Übrigens sollteste ma nen Assa wirklich spielen. Dann wirst du merken, dass der Schaden der Dolche weitaus höher ist (und z.T. AoE dank death blossom), und er auch OHNE die Skills mehr Schaden macht als nen SF-Waldi. Dein SF-Waldi hingegen macht ohne die skills sowieso kaum dmg im HM.
    Außerdem hab ich lieber nen Sperrfeuer-Assa in der Gruppe weil der weitaus besser mit dem Bogen umgehen kann als du es als Waldi je könntest.


    De facto bleibt es dabei: Der Waldi ist schlichtweg zu schwach, er ist ersetzbar durch jede andere Klasse die mit den Dingen besser umgehen kann.

  • Eigentlich gibt es hier nur eins zum Ranger zu verstehen, was daran so schwer ist, kann ich in keinster Weise nachvollziehen:


    Gesamte Aufmachung des Rangers krankt daran, das sein Spielkonzept: Interrupts, Fallen, Geister, Degenerationszustände spätestens im HM an zu hoher Gegnerrüstung/Leben, und seinen Effekten, die im PvE einfach nicht spürbar oder hinderlich sind, versagt.


    Das kann man drehen und wenden wie man will, es ist einfach so.


    Während andere Klassen entweder eigene, doch recht nützliche Schadens- oder Gruppenunterstützugsfähigkeiten von Haus aus mitbringen, sieht es beim Waldi in der Hinsicht einfach nur düster aus.


    Das kann weder eine neue Fachkenntnis, noch Andrenalinskills oder einfach ein Bogen mit 50% Bonusgrundschaden wettmachen.


    Denn damit bleiben Fallen und Geister weiterhin nutzlos, und das Pet wird davon auch nicht schlauer, und Vorbereitungen wie [[Gift auftragen] sind weiterhin nur dazu da, Lebensbalken umzufärben.


    Das ein bis zwei Waldigeister in 1-2 Missis/Gebieten ihren Sinn haben, ist da kein Argument, da diese Geister im 99% Rest des PvE-Inhaltes nicht einmal Potential für ein drumherum gebautes Teambuild bieten.
    Die meisten Geister sind nicht einfach zu schwach im Vergleich zu anderen, sie sind von Haus aus nutzlos im PvE!


    Quote

    Nenn mir mal eine Klasse, die aus Langbogen-Distanz ein aoe-kd hinbekommt. Das ist wieder nur ein Beispiel!

    Nenn mir mal ein Beispiel, wo es überhaupt nötig ist, einen Mob unbedingt auf Langbogenreichweite zu knocken.


    Reichweite von Schaden ist im PvE herzlich egal, ebenso, ob ich den Mob als Melee oder Fernkämpfer ausknocke.


    Selbst mit einer max-Rang-Zwergenwaffe knockst du im Mob nur 40% aller Getroffenen.
    Die restlichen 60% haben Dich sofort im Visier, und schon hast Du keinen Pull mehr, geschweige denn einen sicheren Aoe-Knockdown.


    Ohne Tank ist der tolle Langbogenknockdown damit nutzlos.

  • Müll





    So jetzt zuende gelesen und jetzt kann ich auch was sinnvolles schreiben :D


    ToXic WarHead
    Damit ich das richtig verstehe du bist gegen einen buff weil dann alles noch einfacher wird als es schon ist richtig?
    Ich finde beim Waldi wäre ein Update wie das vom Derwisch angebracht was seine Ursprünglich geplanten Mechaniken einfach spielbar im aktuellen Meta macht fände ich soweiso besser.


    e:
    Ich knack hier noch den edit rekord der Post aht mittlerweile seine 7 edits aufm buckel oO

  • Quote

    Mist, wir sind offtopic

    und das seid ihr leider zum teil immernoch.... also beherrscht euch bitte etwas


  • Was ist denn das aktuelle pve meta? Schneller einfacher mehr dps?

  • Was mir auffällt - vielleicht noch ein paar anderen, aber scheinbar nur wenigen der Hauptbeteiligten - Jeder hat unterschiedliche Meinungen davon, was Spaß macht.


    Ein paar Posts über mir kommt eine Beschreibung des aktuellen PvE: "Schneller einfacher mehr dps?"
    Ich spiel PvE nicht weil ich möglichst schnell durch irgendein Gebiet kommen oder möglichst schnell viel (Ingame) Gold ansammeln will. Ich will mich entspannen und Spaß haben. Dank 7 Helden ist das ja eigentlich total gemütlich geworden, da kann ich doch eigentlich auch einen Ranger mit Conditions wie Blutung und Gift spielen - Wenn ich mit anderen Leuten spiele, dann eh nur noch mit alten Kumpels und denen ist auch egal wie wie durch rennen. Selbst wenn wir mal wipen, who cares? HM Fail wegen 60% DP auf allen Leuten? Ist doch vollkommen egal^^


    Und was mir nicht in den Schädel reingehen will:
    Wieso versucht ihr den anderen eure Meinung aufzudrängen? Jeder wird immer wieder neue Argumente finden, die der andere kommentiert mit: mag ich nicht, gilt nicht, stimmt nicht. Wieso macht ihr euch den Stress? Sagt doch einfach: du hast ein Recht auf eine eigene Meinung, von dessen Gegenteil ich dich ja anscheinend nicht überzeugen konnte. Der Punkt war irgendwo zwischen Seite 3 oder 4, vielleicht 5 erreicht.


    Btw, Haindling

    Quote

    Sad’s freindlich – jawoi!
    Sad’s freindlich hob I gsogt – jawoi!
    Sad’s freindlich hob I gsogt no moi –jawoi