Diablo III

  • Man verliert Erfahrung und seine komplette Ausrüstung, so wars zumindest bei D2 wenn ich mich recht erinnere.


    Ich dachte immer, dass man zu seiner Leiche laufen konnte um von ihr die Ausrüstung wieder aufzunehmen. Hab D2 schon etliche Jahre nicht mehr gespielt. Das man enorm an Erfahrung verliert, nach jedem Tod, daran kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Vielleicht ist es mir aber nur nicht so extrem aufgefallen.

  • Ich dachte immer, dass man zu seiner Leiche laufen konnte um von ihr die Ausrüstung wieder aufzunehmen. Hab D2 schon etliche Jahre nicht mehr gespielt. Das man enorm an Erfahrung verliert, nach jedem Tod, daran kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Vielleicht ist es mir aber nur nicht so extrem aufgefallen.


    stimmt so auch.
    Trotzdem ist es auf höheren Schwierigkeitsgraden teils sehr schwer, zur leiche zurückzulaufen. Man kann natürlich ein neues Spiel betreten, aber dann ist das Gold und die Tränke weg.


    Erfahrung verliert man erst auf Alptraum und Hölle, wobei das erst auf Hölle auf höheren Levels sich so richtig bemerkbar macht und weh tut.

    Night Pact [NP]
    (Ich spiele WvW und PvE, Fraktale zZt. lvl22; sPvP selten. Was ich also über Klassen/Skills/Traits schreibe, bezieht sich hauptsächlich darauf)

  • naja, dass man im einzelspieler stirbt wenn die verbindung abreisst wäre für mich nicht nachvollziehbar, so blöd ist blizzard ja nicht, und wenn man online ist und die verbindung abreisst dann ist es vollkommen normal (wie schon erwähnt wurde) dass man für den server noch online ist und möglicherweise stirbt.


    ich kann mir aber auch nicht vorstellen dass das so viele leute auf dem laptop spielen werden, das dürfte ja doch für laptopverhältnisse viel leistung brauchen, oder?

  • Eigentlich nicht. Blizzard hat noch nie grafisch anspruchsvolle Games entwickelt. Die liefen selbst auf der ältesten Krücke noch einigermaßen. Nebenbei bemerkt denke ich das es schon verhältnismäßig viele Laptop Spieler geben wird, immerhin kommts auch für MAC raus. ;)

  • Man verliert Erfahrung und seine komplette Ausrüstung, so wars zumindest bei D2 wenn ich mich recht erinnere. Auf höheren Lvln muss man dann also ein paar Stunden Monster kloppen bis man die Erfahrung wieder hat. Und verlorene Ausrüstung ist sowieso immer besch****n, muss man ja ständig ein Sekundärequip vorhalten.


    Wenn du in D2 Sekundärequipment angelegt hast und dann nochmal starbst, dann war dein Primarequipment allerdings frei auf dem Boden und hätte von jedem aufgehoben werden = gestohlen werden können. Ausserdem würdest dann bei einem disc oder dem Versagen (ohne Drittequipment wirst du wohl kaum an deine Leiche mehr ran kommen) für immer verlieren.


    Deswegen auf Geld und Tränke geschissen und einfach neues Spiel joinen (=Leichnam in der Stadt), sofern man nicht wirklich sicher ist die Leiche ohne Equipment zu erreichen. Das konnte man schon mal 1-2 mal versuchen, denn all zu viel XP verlor man gar nicht - ausser natürlich man war im schmerzhaft hohen Levelbereich, wo eben auch 1-2% schon Ewigkeiten dauerten.


    Der Onlinezwang ist halb so tragisch. Private LANs sind dermaßen selten und wenn dann Shooterverseucht - ausserdem wird man ja wohl irgendwie Internet bekommen - was soll ich (bzw. die ganzen Leute) denn auf ner LAN ohne Internet... an einen Ort ohne Facebook-Zugang geht heutzutage doch keine Sau mehr hin. Ich zumindest hatte schon zu SC BW und WC3 bzw. DotA Zeiten Probleme bei den damals noch üblichen LANs (was es heute wie gesagt kaum noch gibt imho) Leute für eben SC BW D2 und auch WC3 zu finden, die Leute wollten alle immer permanent nur CS und sonstige Shooter spielen. Internetausfälle hab ich niemals tagsüber (nachts ggn 03:00 aber gerna mal wegen Wartungsarbeiten oder was auch immer die Provider da machen (nicht 24h disc!)). Wenn ihr sie tagsüber habt ist das fast immer Selbstverschulden (WLAN-Nutzer).

  • Mich stört der Online-Zwang eigentlich wenig, da ich Diablo 3 wahrscheinlich fast ausschließlich im Multiplayer spielen werde und sowieso den ganzen Tag online bin.


    Das Echtgeld-Auktionshaus freut mich sogar, kleiner Nebenverdienst ganz ohne ebay :D



    Ich meine es ist Diablo 3, die Entwickler können machen was sie wollen, es wird trotzdem genug Leute geben, die das Spiel kaufen werden.
    Selbst wenn Blizzard morgen bekannt gibt, dass sie den Preis des Spiels auf 100€ anheben, werde ich es kaufen, solange das Spiel an sich gut ist. Und da wäre ich mit Sicherheit nicht der einzige.
    Wozu aufregen, ändern kann man daran sowieso nichts. Jeder muss für sich entscheiden, ob es ihm das Wert ist.

  • Es werden auch genug das Spiel kaufen, wenn es scheiße ist. Das Spiel wird einfach gut vermarktet und verkauft sich nur deshalb. Qualität gibt es doch bei Blizzard seid gut 10 Jahren nicht mehr. Es wird einfach blind gekauft, weil man einfach der Werbung glaubt.

  • Ich finde WoW enorm gelungen. Man muss zum leveln nicht in ein Gebiet, man kann zwischen mehreren wählen. Mehrere tausend Quests gibt es, welche lange nicht mehr nur aus stupiden Töte- und Sammelquests bestehen. Dazu stabile Server, Auktionshaus, Berufe, Erfolge, mounts usw. usw. usw.!


    Etliche hundert Stunden purer Spielspaß. Ich finde schon das dieses Spiel qualitativ hochwertig ist.


    Die ganzen Spieler bleiben auch dann mit Sicherheit nicht etliche Jahre an diesem Spiel hängen weil die Werbung und die Vermarktung so sensationell waren.


    Wozu aufregen, ändern kann man daran sowieso nichts. Jeder muss für sich entscheiden, ob es ihm das Wert ist.


    Wahre Worte!

  • Richtig lesen und verstehen, bevor man seinen eigenen Beitrag verfasst, könnte viel unnötige Schreiberei sparen.


    Du musst nicht gleich unfreundlich und pampig werden.


    Quote

    Jetzt wüsste ich sehr gerne, wie du darauf kommst mir zu unterstellen, dass es bei Verbindungsabbrüchen in D3 so sein muss wie in vielen anderen Spielen?


    Du argumentierst mit "Andere spiele haben ja auch"


    Quote


    Da ich immer von meinem Rechner aus spiele und niemals von meinem Laptop kann mir dieser von Blizzard heraufbeschworene Umstand völlig egal sein. Meine Internetverbindung steht halt wie eine eins und schmiert nie ab und das seit etlichen Jahren schon.


    Naja, soll leute geben die mehr pech mit ihrem provider haben.
    Ab davon gubts immer den unvorhergesehenen fall eines grösseren technischen problems - Und sei es, dass versehentlich wer im Haus am Routerkabel mitm fuss festhängt oder der sohnemann beim spielen/toben am kabel hängenbleibt.



    Mei - Selbst wenn: Für dich kein problem, für andere schon, weil nicht jeder die Perfekte Inet-Verbindung hat oder haben kann.


    Ab davon: Grade bei ner Marke wie Diablo sind halt viele Alt-Fans und Potentielle Käufer gewohnt, dass man das Spiel auch gechillt offline spielen kann.


    Dass bei HC online immer n gewisses risiko besteht bzgl lags/DC ist völlig klar.
    Der Singleplayer-Modus war da in gewisser weise auch die Insel, in der man den Kick "Hardcore" recht sicher haben konnte - Wenn auch natürlich unter härteren Bedingungen (was aber in D2 auch später beliebter Spielstil war. "Ironman" & co lassen grüssen).


    Insofern seh ichs halt als durchaus berechtigten punkt, dass das bekrittelt wird, wenn leuten dieser Aspekt der Serie genommen wird.

  • Eigentlich nicht. Blizzard hat noch nie grafisch anspruchsvolle Games entwickelt.


    Naja, das würde ich jetzt nicht so sagen. Ich finde das z.B. StarCraft 2 für ein Strategiespiel schon eine ziemlich gute Grafik hat, wenn man es mit bester Qualität spielt. Und auch die Grafik in Diablo 3 ist recht nett für diese Art von Spiel. Die älteren Spiele sind aber in der Tat etwas mies gelungen in Sachen Grafik, aber das hält sich ja in Grenzen, da anscheinend die Spiele unmengen an Spaß machen.


    Gruß
    KokosnussKopf

  • Du argumentierst mit "Andere spiele haben ja auch"


    Das heißt dann ganz unumstößlich, das es D3 haben "muss", nur weil es diesen Umstand auch in anderen Spielen gibt? Versuche Leuten in Zukunft einfach nur das zu unterstellen was sie auch wirklich geschrieben haben und interpetiere nichts unnötiges hinein. Man kann auch fragen, sollte man einen Textabschnitt nicht verstanden haben. Ich lasse mir nur nicht Dinge unterstellen, welche ich so nie gesagt habe, dann kann ich sehr schnell unfreundlich und grummelig werden.


    Bitte einfach in Zukunft beherzigen, dann werden wir beide sehr gut miteinander auskommen.

  • Das ist ok, dennoch musst Du nicht patzig reagieren, denn genau so wie ich es verstand wirkte diese Aussage - Insofern möchte ich dich drum bitten zu beherzigen, ggf etwas klarer zu schreiben anstatt hier unfreundlich zu werden und dem Empfänger Deiner Message die Schuld für ein Missverständnis unterzubeln.


    Alternativ kann man solche Missverständnisse auch gerne freundlich aufklären.



    Bitte einfach in Zukunft beherzigen, dann werden wir beide sehr gut miteinander auskommen.

  • Beim D3 Hardcore spielen könnte es aber schlimm werden, so viel verstehe ich noch. Spielt man das game aber "normal" sollte ein kurzer Abbruch der Verbindung keinen sonderlichen Schaden anrichten.


    Hardcore ist doch "normal"?!
    Bei D2 ist das auch oft genug passiert, die häufigsten Todesursachen waren irgendwann einfach immer technischer Natur. Abhärtung ist alles.


    Das "Echtgeld" AH läßt mich irgendwie ziemlich kalt, ärgerlich fände ich, wenns keinen direkten Handel zwischen Spielern geben würde, aber so dreist wirds wohl nicht werden.

  • Alternativ kann man solche Missverständnisse auch gerne freundlich aufklären.


    Vergiss es einfach! Wenn ich etwas nicht verstehe frage ich nach und unterstelle dem Gegenüber keine Dinge die er so nie geschrieben hat. Der Missverstandene soll dann noch freundlich, höflich und zuvorkommend sein wenn man ihm die Worte im Mund herum dreht. Entschuldige, aber dafür fehlt mir das Verständnis.


    Nichts desto trotz entschuldige ich mich höflich bei dir, denn im Gegensatz zu dir kann ich sehr gut eigene Fehler eingestehen. Für meine Aussage, welche du nicht verstanden hast entschuldige ich mich jedoch nicht, aber für den "patzigen" Ausrutscher danach. Wusste ja nicht wie sensibel du bist und werde das in Zukunft berücksichtigen.

  • Der Missverstandene soll dann noch freundlich, höflich und zuvorkommend sein wenn man ihm die Worte im Mund herum dreht. Entschuldige, aber dafür fehlt mir das Verständnis.


    Es wirkt, als siehst Du missverständnisse (bzw unseres in diesem Thread) als persönlichen Angriff. Sind sie aber nicht (zumindest meines nicht. Falls es so rüberkam sind wir glaube ich dann quitt, da jeder offenbar den anderen einmal missverstanden hat) - Sie sind menschlich und kommen zwangsläufig vor. Ein "Hey, hast mich falsch verstanden, ich meinte eigentlich (...)" hätte auch gereicht, dann wäre alles cool, musste ich selbst schon oft genug irgendwo und auch in diesem Forum tun. Lohnt sich, denn es diskutiert sich dann einfach angenehmer und produktiver.


    Einfach nicht so eng sehen, dann kommt man mitnander zu rande - Unter der Voraussetzung, dass von beiden Seiten funktionierende Kommunikation gewünscht ist.


    Von meiner Seite aus sei die Sache jedenfalls beigelegt, ich hoffe man kann den Rest des Threads nun wieder entspannter mitnander über das Spiel diskutieren, falls sich da noch was ergibt.
    :cheers:




    Trollchen :
    Ging das? Afair musste man Backups seiner Savegames machen für den Zweck (und bei der Gelegenheit konnte man auch gleich noch Dupen *hüstel*).

  • D2 SP hab ich sehr lange gespielt, lag aber dran, dass ich damals kein sinnvolles Inet hatte.


    Jamella hatte ich auch mal ausprobiert - Hat mir innerhalb von 2 Tagen die Lust an D2 genommen, weil man plötzlich "Alles hatte". N Halbes Jahr später, nachdem ich den Mist dann runtergeschmissen und nochmal legit angefangen hab, war der Bock aufs Spiel dann wieder da.


    Prinzipiell halte ich aber auch heute noch nen Offline-Mode für D3 für sinnig. Grade weil sich das Spielprinzip so sehr für ne Runde zwischendurch anbietet - Stichwort: Aufm Lappy zocken.