Guide: Schneeball-Turniere

  • Historisches Material
    Einige Passagen dieses Textes enthalten Bezüge zu den automatischen Schneeballturnieren. Da diese keineswegs automatisch waren und seit 2013 nicht mehr händisch gestartet werden, fallen sie de facto aus. Entsprechende Textstellen sind zu ignorieren. Sie bleiben aufgrund der ursprünglichen Intension dieser Arbeit bestehen. Alle Hinweise zur Benutzung der Fertigkeiten und Taktiken lassen sich auch auf das Zufallsarenaformat anwenden und sind somit als aktuell zu betrachten.


    Es ist Anfang November und längst gehören Weihnachtsdekorationen in den Kaufhäusern zum allgemeinen Ambiente. Der Duft von Lebkuchen und Spekulatius liegt in der Luft, man kann es kaum erwarten abends eine Zimtduftkerze anzuzünden und sich gemütlich in einer Decke vorm Kamin einzuwickeln. Doch was soll man in der Weihnachtswoche tagsüber anstellen? Viele von uns werden wahrscheinlich Guild Wars spielen, um Ferien/Urlaub zu zerstreuen, Mobs im PvE töten oder in der weihnachtlichen UW nach Bären Ausschau halten. Was bringt das? Spaß? Geld? Leider wird es kaum gemeinsam mit Freunden und Gildies möglich sein. Ich möchte euch deshalb hier eine Alternative aufzeigen, die Schneeball-Turniere.
    Es handelt sich dabei um ein PvP-Format, doch keine Angst, es ist mit ein paar Grundlagen, die ihr hier nachlesen könnt, sehr schnell zu erlernen. Seid ihr eingespielt, ist es ein Leichtes mehrere hundert Platin in wenigen Stunden zu verdienen.


    Hinweise:
    Ich schreibe diesen Text unter den Voraussetzungen und mit dem Gedächtnis des letzten Jahres, es könnte sein, dass Skills und Mechaniken noch geupdatet werden. Ich schreibe ihn schon jetzt, damit unerfahrene Leute sich sich zuvor einlesen können und um Gilden die Möglichkeit zu geben, sich für eine Teilnahme zu entscheiden.


    [anker]gliederung[/anker]Gliederung

    • [toanker=übersicht]Übersicht[/toanker]

      • [toanker=karte]Die Karte[/toanker]
      • [toanker=spielziel]Das Spielziel[/toanker]
      • [toanker=grundbegriffe]Grundbegriffe[/toanker]


    • [toanker=skills]Die Skills[/toanker]

      • [toanker=sbasis]Die 6 Grundfertigkeiten[/toanker]
      • [toanker=sgottheit]Die Gottheit-Skills[/toanker]
      • [toanker=sklassen]Die klassenabhängigen Skills[/toanker]


    • [toanker=turnier]Das Turniersystem[/toanker]

      • [toanker=teilnahme]Teilnahme[/toanker]
      • [toanker=belohnung]Belohnungen[/toanker]
      • [toanker=team]Das Team[/toanker]
      • [toanker=taktik]Spieltaktiken[/toanker]
      • [toanker=kommunikation]Kommunikation[/toanker]


    • [toanker=weiteres]Weiteres[/toanker]

      • [toanker=tasten]Tastenbelegung[/toanker]
      • [toanker=observe]Observen[/toanker]



    [anker]übersicht[/anker]Übersicht
    [anker]karte[/anker]Die Karte

    [Blocked Image: http://wiki.guildwars.com/imag…/Dwayna_Vs_Grenth_map.jpg]
    Diese Karte stammt vom User „Smurf“ des offiziellen Guildwikis.


    Hier seht ihr das der Zittergipfel-Arena nachempfundene Schlachtfeld. Jedes Team kämpft für eine Gottheit. Das blaue Grenth-Team startet im oberen linken Teil der Karte, die roten Dwaynas unten rechts. Roter und blauer Punkt markieren die Avatare der jeweiligen Götter. Die grünen Punkte markieren die Stellen, an denen im Verlauf des Spiels zufällig Geschenke ergattert werden können. Das erste erscheint 15 Sekunden nach Start des Spieles, dann immer im 30-Sekunden-Takt, also zu jeder Zeit die auf :15 bzw :45 endet. 2 der Punkte befinden sich auf dem zugefrorenen Fluss in der Mitte. Bleibt ihr auf diesem Eis stehen, seid ihr mit "Eisterrain" belegt und bewegt euch 5 Sekunden um 70% langsamer. Es besteht auch die Möglichkeit, dass es sich bei den Geschenken um "Fakes" handelt. Diese explodieren beim Aufnehmen und verwunden den Spieler um 250 Punkte.


    [anker]spielziel[/anker]Das Spielziel
    Dasjenige Team, welches als erstes innerhalb des Zeitlimits 10 Geschenke bei seinem Avatar abgegeben hat (dazu mit dem Geschenk in der Hand den Avatar ansprechen), trägt den Sieg davon. Ist die Zeit abgelaufen, gewinnt das Team mit den meisten heimgebrachten Geschenken. Sind diese gleich, entscheidet das zuletzt abgegebene den Sieger, gebt also auch nicht zu früh ab. Die Anzahl der getöteten Feinde ist unerheblich und bringt nur einmalig 100 Balthasarpunkte. Wie ihr das Spielziel am besten erreichen könnt, dazu [toanker=taktik]später[/toanker] mehr.


    [anker]grundbegriffe[/anker]Grundbegriffe
    Snaren:
    [indent]Snaren ist ein Begriff aus dem Bereich des "Movement-Controls" und bezeichnet das Verlangsamen von Spielern. Da es essentiell ist, möglichst schnell Geschenke abzugeben, werden die Gegenspieler oft versuchen, eure Bewegung zu unterbinden. In diesem Spielmodus ist dies zum einen mit [[crippled] und zum anderen mit [[icicles] möglich. Zu beidem später mehr. Zusätzlich dazu gibt es noch die Möglichkeit, Leute zu Boden zu werfen ("Knock-Downs, kd's").
    [/indent]


    Runner
    [indent]Der Runner ist der Spieler, welcher gerade das Geschenk trägt. Er konzentriert sich darauf, Weg zum Avatar gut zu machen und gegnerischen Snare/Angriffsversuchen auszuweichen. Wer im Moment der Runner ist, sollte nicht von vornherein festgelegt werden. Diese Position wird im Verlauf des Spieles ständig wechseln. Krieger eignen sich gut dafür, da ihr [toanker=sklassen]klassenspezifischer Skill[/toanker] ihnen einen kurzzeitigen Speedboost verschafft. Gegner werden versuchen euch mit ihren Schneebällen zu Boden zu werfen. Versucht ihnen auszuweichen indem ihr oft Seitenschritte in eure Bewegungen einbaut.[/indent]


    Back-Up
    [indent]Neben jedem Runner sollte ein Back-Up-Runner stehen. Wird der Runner zu Boden geworfen, lässt er das Geschenk fallen. Die Aufgabe des Back-Uppers ist es, nun zuzugreifen, damit der Gegner es nicht bekommt. Die Gegner sollten ebenfalls jemanden nah am Träger stehen haben. Castet nicht zu viel, es ist wichtig, dass ihr im richtigen Moment aufheben könnt. Brecht eure aktivierten Fertigkeiten ab, statt dem Gegner das Geschenk zu überlassen. Achtet besonders auf Schneebälle, die euren Kollegen als Ziel haben. Sie sind die einzige Möglichkeit, ihn zu knocken. [/indent]


    Linebacken
    [indent]Linebacken ist eine Strategie aus dem PvP, bei der bevorzugt die gegnerischen Krieger attackiert werden, um so zu verhindern, dass sie ihr volles Schadenspotential entfalten. Dies lässt sich auch auf das Schneeballen übertragen. Hindert Gegner daran, ihre Fertigkeiten zu aktivieren. Benutzt Skills wie [[snow down the shirt] oder Knockdowns, um sie zu unterbrechen und verlangsamt ihre Skillaktivierung mit [[dazed]heit. Töten ist die härteste Form des Linebackens. Linebacked auch die Linebacker! Beschwert sich euer Waldläufer über einen Spieler, der gezielt ihn aus dem Spiel nimmt, linebacked diesen.[/indent]


    [toanker=gliederung]Zurück zur Gliederung[/toanker]


    [anker]skills[/anker]Die Skills

    [build box][snowball][mega snowball][snow down the shirt][hidden rock][utility][utility][ice fort]['Mmmm. Snowcone!'][/build]


    [anker]sbasis[/anker]Die 6 Grundfertigkeiten


    [Snowball] – Schneeball

    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Geschoss: Ausweichen/versperrte Sicht ist möglich
    • Keine Aufladezeit: Kann gespammt werden
    • 50 Schaden bei Treffer
    • Adrenalinaufbau bei der Aktivierung und bei Treffern
    • Beeinflusst von Glyphen/Vorbereitungen/Schreien


    [Mega Snowball] – Megaschneeball

    • Benötigt 4 Adrenalinpunkte zur Aufladung
    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Geschoss: Ausweichen/versperrte Sicht ist möglich
    • 75 Schaden bei Treffer
    • Wirft Gegner zu Boden
    • Beeinflusst von Glyphen/Vorbereitungen/Schreien


    [Snow down the shirt] – Schnee im Hemd

    • Berührungsfertigkeit
    • Aktivierungszeit von einer 3/4-Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Kann nicht entfernt werden
    • Unterbricht bei jedem Schneeball-Treffer sowie [[Icicles] & [[Holiday Blues]
    • Unterbricht auch Gegner im [[Ice fort]


    [Hidden Rock] – Versteckter Stein

    • Aktivierungszeit von 2 Sekunden
    • Effekt tritt mit dem nächsten Schneeball ein (hält bis dahin unendlich lange)
    • Ein Treffer wirft den Gegner zu Boden und verursacht [[dazed]heit
    • Trefft ihr nicht, verpufft die Glyphe und muss erneut aktiviert werden
    • Der Knockdown bewirkt ein Unterbrechen der gerade aktivierten Fertigkeit und das Fallenlassen des Geschenks


    [Ice Fort] – Eisfort

    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Aller Schaden wird auf 0 reduziert
    • Immunität gegen Zustände
    • Hält 10 Sekunden
    • Immunität gegen Knockdowns (das Geschenk wird fallen gelassen, greift sofort zu!)
    • Sobald ihr euch bewegt, endet der Schutz - auch wenn das Fort stehen bleibt, ist eine Rückkehr in es nicht mehr möglich


    ['Mmmm. Snowcone!'] – Mmmm. Schneecornetto!

    • Keine Aktivierungszeit
    • Sofortige Heilung um 300 Punkte
    • Sofortige Deaktivierung aller Skills, auch solche, die bereits angefangen wurden zu casten


    [indent]Da ihr nicht angreifen könnt, ist der [[Schneeball] eure Hauptschadensquelle. Benutzt zu Anfang jedes Kampfes [[Hidden Rock], so dass euer erster Schneeball bereits Benommenheit und Knockdown verursacht. Dies kann euch schon von Beginn an einen spielentscheidenden Vorteil einbringen. Geht aber auch immer davon aus, dass euer Gegner seinen ersten Schneeball mit dieser Glyphe aufgerüstet hat.
    Um eure Gegner am Ausführen von Fertigkeiten zu hindern, benutzt [[snow down the shirt]. Dieser Hex ist sehr mächtig, denn einmal aufgetragen, unterbricht er den Gegner jedes mal, wenn er Schaden nimmt. So kann man Linebacken und Töten sehr schön verbinden. Verwendet ihn im Turnier vorzugsweise auf Eles oder Ranger. Achtet als solche darauf, ob euch Gegner nahe kommen, um diese Berührungsfertigkeit aufzutragen. Mit ein wenig Erfahrung und Können ist es möglich, sie zu unterbrechen.
    Seid ihr alleine mit einem Geschenk auf weiter Flur, von einer übermächtigen Anzahl Feinde umzingelt, benutzt [[Ice fort], um euren Teamkollegen 10 wertvolle Sekunden zu verschaffen, euch zu Hilfe zu eilen. Bedenkt allerdings, dass eure Gegner euch trotz des Schutzes das Geschenk aus der Hand schießen können. Seid schneller beim Aufheben!
    Wollen eure Gegner euch das Geschenk abnehmen, indem sie eurem Leben ein Ende setzen, denkt an [['Mmmm. Snowcone!']. Selbst unter härtestem Gegnerfeuer bekommt euer Team ein paar Sekunden, um wertvolle Meter zum Avatar gutzumachen, bevor ihr sterbt. Zwar gibt es alle 5 Sekunden einen kartenweiten Spielerrezz, aber je weiter ihr von eurer Base sterbt, desto weiter müsst ihr wieder laufen. [/indent]


    [anker]sgottheit[/anker]Die Gottheit-Skills

    [Avalanche]Vs.[yellow snow]
    [[Avalanche] für die Dwaynas & [[yellow snow] bei Grenth


    [indent]
    Diese beiden Skills machen den Hauptunterschied zwischen den Teams der jeweiligen Gottheit aus. Das rote Team kann die Bewegungsgeschwindigkeit der Grenths 10 Sekunden lang reduzieren, während diese die Lebenspunkte der Dwaynas in den Keller sinken lassen. Da das Spiel ein Reliq-Run-Modus ist, ist das Movement-Control durch Verkrüppelung eindeutig ein Vorteil. In 1on1-Situationen kann man sich zwar den Zustand entfernen, allerdings sollten solche im Turnier nicht allzu oft vorkommen. Doch lasst den Kopf nicht hängen, wenn ihr auf der dunklen Seite spielt, sondern nutzt die Gegebenheiten. Die Chance zum Sieg heißt "töten!". Da [[yellow snow] eine Vorbereitung ist, könnt ihr sie gleichzeitig mit [[hidden rock] aktiv haben. Benutzt sie, wie diesen, zu Anfang des Spiels und senkt die Lebenspunkte eurer Gegner so weit wie möglich herab. Ein toter Gegner lässt das Geschenk fallen, ein Gegner mit benutztem [['Mmmm. Snowcone!'] ist bald ein toter Gegner. Bringt eure Gegner dazu, auf einem Haufen zu stehen und verursacht [[Disease] bei ihnen. Sie können sie nicht entfernen und erleiden bis zu 80 Schaden auf jedem Angesteckten. Seid ihr verkrüppelt, gebt das Geschenk an einen ungesnarten Teamkollegen weiter.
    [/indent]
    UPDATE!
    [indent][[Avalanche] wurde aus dem Turnier entfernt, beide Teams spielen dort nun mit [[Yellow Snow]. In der Zufallsarena ist sie weiterhin in der Dwayna-Skillbar.
    [/indent]


    [anker]sklassen[/anker]Die klassenabhängigen Skills
    [indent]
    Jede der 10 in GuildWars verfügbaren Klassen besitzt eine eigene Fertigkeit. Die Wirkungsweisen dieser Fertigkeiten sind spielentscheidend und bestimmen den Teamaufbau. Zunächst betrachten wir die 4 wichtigsten, die der Krieger, Elementarmagier, Nekromanten und Waldläufer. Für alle weiteren schaut in den anschließenden Expander.[/indent]


    Krieger
    ['Let's Get 'Em!'] – "Schnappen wir sie!"

    • Schrei: Keine Aktivierungszeit, beeinflusst alle Gruppenmitglieder in Hörweite
    • Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit um 10% für 5 Sekunden
    • Adrenalinaufbau für jeden beeinflussten Mitspieler
    • 30 Sekunden Aufladezeit


    [indent] Dieser Skill prädestiniert die Krieger zum Geschenke laufen. Benutzt ihn in den richtigen Momenten, um es schnell in Richtung eures Avatars zu befördern. Der Speedbuff hält zwar "nur" 5 Sekunden, aber diese 5 Sekunden sind wichtig, verschwendet sie nicht! Achtet besonders darauf, dass der Träger nicht verlangsamt ist. Es schadet nicht, wenn ein Krieger ihn bereits zu Spielbeginn verwendet, so dass euer Team sich schnell aufbauen kann. Sprecht euch aber ab, wer das übernehmen soll, denn auch bei mehrfacher Anwendung addiert sich die Dauer nicht. [/indent]


    Elementarmagier
    [Icicles] – Eiszapfen

    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Aoe-Effekt
    • 75 Schaden bei jedem getroffenen Gegner
    • Um 66% reduzierte Bewegungsgeschwindigkeit für 5 Sekunden
    • 25 Sekunden Aufladezeit


    [indent]Der Ele bildet den Gegenpol zum Krieger. Seine Aufgabe ist es, die gegnerischen Geschenketräger zu verlangsamen und zu verhindern, dass sie ihr Spiel ordentlich aufbauen können. Nachdem eure [[icicles] verbraucht sind, hindert die Gegner am Schaden austeilen. Achtet besonders auf andere Eles und ihren Spezialskill, sowie Waldläufer. Benutzt [[snow down the shirt] & [[hidden rock], so oft es geht. Gegner, die nicht zaubern, können euer Team nicht töten. Verfallt nicht in einen Blutrausch. Es bringt nichts, 3 Gegner auf einmal zu töten, während der verbliebene sich das Geschenk schnappt und damit davon läuft. Gerät euer Runner zu sehr unter Druck und droht zu sterben, lauft zu ihm und seid bereit, seinen Part zu übernehmen. [/indent]


    Nekromant
    [holiday Blues] – Urlaubsmelancholie

    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Ihr opfert 50% eurer maximalen Lebenspunkte
    • Brunnenzauber: Stationäre Lebenspunktdegeneration von 15
    • 45 Sekunden Aufladezeit


    Waldläufer
    [Flurry of Ice] – Eisschauer

    • Aktivierungszeit von einer Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • Geschoss: Ausweichen/versperrte Sicht ist möglich
    • Keine Aufladezeit: Kann gespammt werden
    • 50 Schaden bei Treffer
    • Kein Adrenalinaufbau
    • Der Ball welcher auf das anvisierte Ziel gerichtet ist, wird von Glyphen/Vorbereitungen beeinflusst


    [indent] Waldi und Nekro sind auf Flächenschaden ausgelegt. Bringt die Gegner dazu, an engen Stellen auf einem Haufen zu stehen und entfaltet euer ganzes Schadenspotential. Fordert gegebenenfalls [[icicles] von einem der Eles an, so dass sie aus der [[holiday blues] nicht fliehen können. Nach der Benutzung dieses Skills könnt ihr wie die Eles Lineback- und Back-up-Aufgaben übernehmen.
    Der Ranger sollte sich ausschließlich auf das Schaden austeilen konzentrieren solange mindestens 2 Gegner zusammen stehen. Fordert eure Kollegen auf ihr [[snow down the shirt] oft zu verwenden, sodass ihr flächendeckend linebacked. Greift nur in absoluten Notfällen nach dem Geschenk und übergebt es möglichst schnell, andernfalls fehlt euer Schaden an anderen Stellen.[/indent]


    [expander=Weitere Klassen]
    Assassine
    [side step] – Seitenschritt

    • Keine Aktivierungszeit
    • Sofortige Heilung um 250 Punkte
    • Sofortiger Positionswechsel und fallen lassen des Geschenks
    • 25 Sekunden Aufladezeit


    Die Heilung des Skills ist zwar nicht zu verachten, jedoch ist diese im hiesigen Spielmodus nur von marginaler Bedeutung und unterstützt nicht das eigene Team. Um das Spielziel zu erreichen, sind die Fertigkeiten anderer Klassen deutlich vorteilhafter.


    Derwisch
    [Avatar of Dwayna (SB)] & [Avatar of Grenth (SB)] – Dwaynas / Grenths Avatar

    • Aktivierungszeit von 1 Sekunde.
    • Hält 30 Sekunden.
    • 10 Sekunden Aufladezeit (60 sekündige Deaktivierung bei erfolgreicher Ausführung)
    • 2 Versionen der Fertigkeit, gottheitsabhängig
    • 30 Punkte Heilung pro aktivierter Angriffsfertigkeit bei Dwayna
    • 15 Punkte Lebensentzug pro aktivierter Angriffsfertigkeit bei Grenth
    • Unterbricht die eigene Aktion beim Enden der Form


    Auch hier gilt dasselbe wie beim Assassinen, die eigene Heilung ist von untergeordneter Bedeutung gegenüber dem Team. Auch die 15 Punkte zusätzlichen Schaden in der Grenth-Form sind unwichtig.


    Mesmer
    [blinding snow] – Blendender Schnee

    • Aktivierungszeit von 1/4 Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • 10 Sekunden Aufladezeit
    • Unterbricht die aktivierte Fertigkeit des Gegners
    • Er leidet 10 Sekunden lang unter Blindheit


    Diese Fertigkeit ist mächtig in 1on1-Situationen, um Schlüsselskills wie [[hidden rock] zu unterbrechen, oder als Dwayna die Verkrüpplung eines Gegners zu "covern", das heißt, Blindheit "über" den Snare zu legen, so dass sein [[yellow snow] den "unwichtigen" Zustand entfernt. Die Blindheit selbst hat sonst keine Auswirkung auf den Spielverlauf, Geschosszauber werden von ihr nicht beeinflusst. Wie gesagt, all dies ist stark in 1on1-Situationen, nur sollten diese in Turnieren nicht vorkommen. Weiterhin verpufft die Wirkung des Unterbrechungseffektes gegen gute Spieler, da man nicht von Mana abhängig ist und Fertigkeiten so oft man will "anfaken", also aktivieren und selbst abbrechen, kann, wie man will. Spielt Mesmer in der Zufallsarena. Er macht sehr viel Spaß und ist in den Händen fähiger Leute eine gefährliche Waffe.


    Mönch
    [ice breaker] – Eisbrecher

    • Aktivierungszeit von 1 Sekunde ([[dazed]heitsäbhängig)
    • 45 Sekunden Aufladezeit
    • Verzauberung: 10 Sekunden lang +5 Lebenspunkteregeneration auf dem Verbündeten (bzw. Euch selbst)
    • Nicht entfernbar
    • Wirft Gegner, deren Schneebälle treffen, zu Boden


    Erneut die untergeordnete Bedeutung der aktiven Heilung in diesem Spielmodus. Der zu-Boden-werfen-Effekt ist zwar durchaus nützlich in 1on1s, aber wie beim Mesmer gilt, diese sollten in Turnieren zu selten sein, um ihn dort einzusetzen. Probiert euer Glück in der RandomArena.


    Ritualist
    [jack frost] – Väterchen Frost

    • Aktivierungszeit von 3 Sekunden
    • 20 Sekunden Aufladezeit
    • Erstellt einen "Väterchen Frost"-Geist der 60 Sekunden hält
    • Nur ein Geist pro Geist-Reichweite: jedes weitere Exemplar verursacht den Tod des ersten
    • Greift mit normalen Schneebällen an


    Der zusätzliche Schaden des Geistes ist zwar nett, allerdings nichts im Vergleich zu dem eines Waldläufers oder Nekromanten. Obwohl der Geist mehr Lebenspunkte als normale Vertreter seines Levels hat, lässt er sich recht schnell erledigen und ist mit [[snow down the shirt] linebackbar. Er ist stationär, kann also nicht gegen Gegner außerhalb seiner Reichweite eingesetzt werden. Hier schafft auch seine geringe Aufladezeit keine Abhilfe, besonders wegen der, für Geister typischen, hohen Aktivierungszeit. All dies führt dazu, dass er keine Bedeutung für Turniere hat, aber durchaus nützlich in der normalen Arena sein mag.


    Paragon
    [steady aim] – Ruhige Hand

    • Schrei: Keine Aktivierungszeit, beeinflusst alle Gruppenmitglieder in Hörweite
    • Das nächste Geschoss von Beeinflussten bewegt sich um 100% schneller
    • Effekt hält maximal 10 Sekunden
    • 5 Sekunden Aufladezeit


    Dieser Effekt unterstützt zwar die Gruppe, hat allerdings keinen wirklichen Nutzen. Er hält nur 10 Sekunden, eine viel zu kurze Zeit, um ihn sinnvoll am Anfang eines Spieles zu benutzen und das Team selbst ist zu weit über die Karte verstreut, als dass man im späteren Verlauf eine angemessene Verwendung für ihn hätte. Generell ist er mehr oder weniger überflüssig: Gute Spieler feuern ihre Schneebälle so ab, dass sie auch ohne Unterstützung treffen und guten Spielern ist es auch trotz der erhöhten Fluggeschwindigkeit möglich, den schnellen Bällen auszuweichen.
    [/expander]


    [toanker=gliederung]Zurück zur Gliederung[/toanker]


    [anker]turnier[/anker]Das Turniersystem
    [indent]Schneeball-Turniere werden wie GvG-Turniere behandelt. Das heißt, es gelten dieselben Bedingungen um beitreten zu können, euer Rating kann sich ändern (der k-Wert ist sehr niedrig, nur 1), Top100-Matches sind im Observer-Modus sichtbar, es gibt Punkte für den Championtitel bei Top-Matches und am Schluss werden Turnierbelohnungspunkte ausgeschüttet.[/indent]


    [anker]teilnahme[/anker]Teilnahme
    [indent]Kommen wir zunächst zu den Teilnahmebedingungen:

    • Die antretende Gilde muss über eine Gildenhalle und einen Umhang verfügen.
    • Mindestens 2 Spieler des Teams müssen zu Turnierbeginn länger als 7 Tage in der Gilde sein. Ein Spieler muss Offizier (bzw. Anführer) der Gilde sein.
    • Die anderen 6 Spieler können Gäste/Allies und Henchmen sein. Maximal 4 Henchies.
    • Die Gilde muss ihre Teilnahme eintragen.


    Schaut bei Tolkano in der Gildenhalle oder im großen Tempel des Balthasar, wann das nächste Turnier stattfinden wird. Sprecht ihn dazu an und wählt "Turniere ansehen". Nun werden euch alle kommenden Turniere aufgelistet: 3 tägliche GvG-Turniere, 3 tägliche Schneeball-Turniere (jeweils A-C) und eine monatliche Meisterschaft. Wählt das zu oberst stehende Schneeball-Turnier aus und schaut bei "Turnierstatus". Dort seht ihr, zu welchem Zeitpunkt das entsprechende Turnier startet und ab wann man sich registrieren kann. Der Registrierungszeitraum dauert immer eine Stunde. Innerhalb dieser Zeit sollte ein Offizier eurer Gilde in die Gildenhalle reisen und auf den Gildenkampf-Button klicken. Er kann nun zwischen 4 Optionen wählen. Die 3 unteren sind für GvG-Kämpfe von Bedeutung. die oberste (speziell gekennzeichnete) ermöglicht es, ihm die Gilde für das anstehende Schneeballturnier einzutragen. Entgegen den Anforderungen für normale GvG-Turniere benötigt man hierfür keine Turniermarken. Bis zu Beginn des Turnieres könnt ihr euch auch wieder abmelden, ohne Sanktionen zu fürchten. Hat es allerdings begonnen, solltet ihr euer Team (mit den oben aufgelisteten Voraussetzungen) in der Halle haben und auf den "Beitreten"-Button betätigen. Tretet ihr einmal nicht zu Beginn einer Runde an, ist auch der Rest des Turniers für euch gelaufen. Versäumt ihr es, in der ersten Runde mitzuspielen, wird eurer Gilde 1 Rating-Punkt abgezogen.
    Je nachdem, wie viele Gilden sich für das Turnier eingetragen haben, wird entschieden, wie viele Runden es zu spielen gilt. Am Anfang stehen die so genannten "Swiss Rounds". Dies sind für gewöhnlich 5-6. Je nachdem, wie ihr hier abschneidet, knüpfen im weiteren Verlauf die "Single Eliminations" an. Die besten 8 Gilden kämpfen in 3 Runden im K.O.-System gegeneinander, bis die beste als Sieger hervorgeht. Alles in Allem solltet ihr ungefähr 1,5-2 Zeitstunden für jedes Turnier einplanen, je nachdem, wann eure Gilde ausscheidet. [/indent]


    [anker]belohnung[/anker]Belohnungen
    [indent]Sind alle Kämpfe eines Turnieres abgeschlossen, erhält jeder Teilnehmer entsprechend der Erfolge seiner Gilde Turnierbelohnungspunkte gutgeschrieben. Die genauen Zahlen kann ich euch aus dem Kopf nicht mehr nennen, allerdings winken jedem der die Top8 erreicht, mindestens 100 dieser Rewards und mit Hilfe dieses Guides sollte dies kein Problem darstellen. Die 8 Spieler, die letztlich das Turnier gewinnen, bekommen um die 350. Die Punkte lassen sich 1:1 mit Platin aufwiegen, Genaueres dazu siehe hier. Beachtet, dass nur die Leute, die in der erste Runde im Team waren, Punkte bekommen. Sollte also jemand von euch im Verlauf des Turniers verschwinden, wird seine Vertretung bar entschädigt werden müssen. Melden sich mehr als 64 Gilden zu Turnier an, wird eine weitere Gruppe eröffnet. In jeder Gruppe gibt es einen Sieger, es können also auch mehr als nur 8 Spieler die maximale Belohnungszahl erhalten. Das Startrating eurer Gilde ist, anders als im normalen GvG, nicht wichtig für diese Rewards. Auch wenn ihr unter 1000 standet, bekommt ihr sie. Für jedes Turnierspiel erhalten alle Spieler des Siegerteams 40 Punkte auf den Gamer-Titel[/indent]


    [anker]team[/anker]Das Team
    [indent]Das Team sollte aus den 4 oben genannten Hauptklassen bestehen. In der Vergangenheit haben sich Teams mit 3-4 Kriegern und Elementarmagiern, sowie einem Nekromanten und/oder Waldläufer bestens bewährt. Level, Rüstungswerte, Runen, Waffen, Attributspunkte oder zuvor ausgerüstete Fertigkeiten sind nicht von Bedeutung. Während des Kampfes seid ihr mit dem Effekt "Weihnacht" belegt, der alle diese Werte auf einen gemeinsamen Standard setzt. Werdet euch vor dem Start einig, wer wo zu stehen hat. 8 Leute, 4 Spawnpunkte, das heißt, pro Punkt 2, da man nie weiß, wo das erste Geschenk erscheinen wird. Schaut, dass an den beiden Hügel-Spawns in Norden und Süden sowie auf dem Eis jeweils mindestens ein Ele und ein Krieger stehen. Ranger und Nekromant sollten auf dem Eis sein, da ihre Fertigkeiten gegen gesnarte Ziele besonders gut wirken.[/indent]


    [anker]taktik[/anker]Spieltaktiken
    [indent]Kommen wir nun zum Wichtigsten. Wie gewinne ich? Jeder Spieler sollte die [toanker=grundbegriffe]Grundbegriffe[/toanker] verinnerlicht haben und in der Lage sein, sie jederzeit anzuwenden. Stellt euch nah an die Spawnpunkte, wenn die Zeit gekommen ist, greift schneller zu als der Gegner, gebt euch gegenseitig Deckung, verhindert gegnerische Aktionen und lasst euch selbst nicht aufhalten. Geschenke haben immer oberste Priorität. Solange ein Runner von Gegnern bedrängt wird, sollten sich ungefähr so viele Teamkollegen wie Gegner bei ihm befinden. Nur weil er noch 10 Schritte vom Avatar entfernt ist, heißt das nicht, dass er sich gegen 3 Angreifer allein zur Wehr setzen kann. Selbiges gilt für Aggressoren aus eurem Team, die sich alleine gegen eine 3er-Front zum Geschenk durchschlagen wollen. Unterstützt euch gegenseitig und fordert gegebenenfalls Hilfe an. Die Spielerdichten der jeweiligen Teams sollten an jedem Kampfschauplatz ausgeglichen sein. Wer an einer Stelle zu viel ist fehlt woanders. Setzt allerdings Prioritäten je nachdem, wie weit der noch zurückzulegende Weg ist. Es ist besser, 2 Geschenke sicher nach Hause zu bringen und den Gegnern eines zu lassen, als 6 Leute auf die andere Seite zu schicken und letztlich alle 3 zu verlieren. Achtet immer auf den Kompass, besonders zu den Spawnzeiten. Wenn 15 Leute um ein Geschenk bis aufs Blut kämpfen und ein einzelner ein "Freebee" zum Avatar durchbringt, ist das einfach nur schlecht vom unaufmerksamen Team, denn er braucht dafür selbst als Krieger und am günstigsten Spawn mindestens 10 Sekunden. Runner lassen sich gut aufgrund ihrer langsamen Bewegung auf dem Radar abschätzen. [/indent]


    [anker]kommunikation[/anker]Kommunikation
    [indent]In jedem organisierten PvP-Bereich ist Kommunikation das A und O zum Sieg, so auch hier. Verschafft eurem Team Zutritt zu einer VoIP-Kommunikationsmöglichkeit wie Ventrilo, TeamSpeak3 oder Skype. Sagt wichtige Geschehnisse an und achtet auf die Ansagen eurer Teamkollegen. Ein mehr oder weniger ironisch formulierter Text zu diesem Thema findet sich hier. Die Grundlagen für richtiges Ansagen lassen sich aber deutlich herauslesen. Wichtige Dinge, die ihr im Snowball ansagen solltet:

    • Ein Geschenk ist auf dem Kompass erschienen, gebt seine Position durch. Einigt euch am besten auf eindeutige und prägnante Positions-Bezeichnungen wie Top-Bottom/Ice-Hill left-right/north-south.
    • Euer Team hat das Geschenk, ihr könnt linebacken.
    • Das gespawnte Geschenk war ein Fake, ihr braucht niemanden zur Unterstützung dorthin entsenden.
    • Ihr seid unentfernbar gesnared und lasst das Geschenk fallen, um es dem Back-Upper zu geben. Er sollte sich vorbereiten, es aufzunehmen.
    • Die Gegner haben das Geschenk mit einem entsprechenden Call (strg+leertaste) auf den Runner, ihr solltet es zurückholen.
    • Ihr werdet den Runner knocken, einer von euch sollte sich bereit machen, das Geschenk aufzunehmen.
    • Ihr steht mit einem Geschenk einer Überzahl von Gegnern gegenüber. Ruft nach Verstärkung.
    • Ihr (als Krieger) werdet [['Let's Get 'Em!'] verwenden, eure Kollegen sollten ihres darauf abstimmen.
    • Ihr snared bestimmte Gegner, eure Teamkollegen sollten ihre entsprechenden Fertigkeiten nicht auf diese verschwenden.
    • Ihr bemerkt, dass der gegnerische Waldläufer euer Team tötet. Callt ihn und beordert einen Linebacker auf ihn bzw. linebacked ihn selbst
    • Ihr habt Schlüsselskills der Gegner raus genommen, eure Kollegen brauchen nicht mehr auf diese Acht zu geben. Besonders wichtig in kleinen Splitsituationen.

    [/indent]


    [toanker=gliederung]Zurück zur Gliederung[/toanker]


    [anker]weiteres[/anker]Weiteres
    [anker]tasten[/anker]Tastenbelegung
    [indent]Je nachdem, wie man mit den Standardeinstellungen in GuildWars umgehen kann, sollte man auch mit ihnen spielen. Zwei Tipps von mir, die euch weiterhelfen könnten: Legt "Aktion: Aktion abbrechen" und "Anwählen: Nächstbefindlichen Gegenstand" auf schnell erreichbare Tasten. Escape und Ö sind für viele zu umständlich zu erreichen. Je schneller ihr Geschenke aufgehoben habt, desto eher könnt ihr gewinnen. Viele Spieler greifen hierfür auf so genannte "Makros" zurück. Da diese allerdings einen unlauteren und unehrenhaften Eingriff ins Spiel darstellen, besteht für die Benutzer Banngefahr und ich würde euch davon abraten! (Bitte keine weiteren Diskussionen in diesem Thread zu dem Thema, siehe auch hier). Eure Fertigkeiten werden zu Beginn jeder Runde standardmäßig angeordnet und es ist umständlich, sie jedes Mal umzusortieren. Legt eure Fertigkeitsaktiverungstasten ("Aktion: Fertigkeit x benutzen") um. [/indent]


    [anker]observe[/anker]Observen
    [indent]Viele Strategien und Spielweisen, die ich hier nicht näher erläutert habe, kann man von anderen Spielern abschauen. Dies geht nicht nur im Spiel selbst, wenn ihr ihnen gegenüber steht, sondern auch über den sogenannten "Observer"-Modus (engl: to observe = beobachten). Tritt in einem Turnier-Match eine Gilde aus den Top100 der Gildenrangliste an, so wird das Spiel für die nächsten Stunden öffentlich einsehbar. Drückt "B", wählt den Reiter "GvG-Spitzen-Turnierkämpfe" aus und schaut nach Spielen, die in der "Schneeball-Arena" stattfanden. Nun könnt ihr die Aktionen jedes Kämpfers über den Spielverlauf hinweg beobachten, ihre Strategie analysieren und euer Vorgehen entsprechend anpassen. [/indent]


    [toanker=gliederung]Zurück zur Gliederung[/toanker]


    Ich hoffe, ich konnte euch diesen Spielmodus ein wenig näher bringen und die Grundzüge verständlich darstellen. Wirklich spielen lernen kann man wahrscheinlich erst in der Praxis und beim Beobachten von anderen. Sammelt eure Erfahrungen, zieht Schlüsse aus allem, was euch widerfährt und bewertet euch selbstkritisch. Ich würde mich über Feedback jeder Art freuen und wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, sowie eine fröhliche (Vor-)Weinachtszeit.
    Mein besonderer Dank gilt allen "Gamern", den Leuten die die Minispiele in Guild Wars am Leben halten, speziell die Gilden und Spieler der [Ball]-Allianz, sowie meinen Gilden [LR] & [sp]. Ihr seid eine super Community!


    cYa on the Battefield

    MfG Guppy


    Arroganz ist mein Schild, Zynismus mein Schwert - Vertrauen meine Achillisferse - Neugier, Hingabe und Leidenschaft was mich im Leben hält.
    Die Wahrheit ist das, was wir für uns selbst als "wahr" definieren, auch wenn wir wissen, dass es nicht der Realität entspricht.
    ؟ (nur zum kopieren, falls ich es mal dringend brauche)

  • Super, das es endlich mal einen Guide gibt.
    Top :thumb:


    eine stelle hat mich ein wenig verwirrt, nämlich die mit den makros


    Quote

    Viele Spieler greifen hierfür auf so genannte "Makros" zurück. Da diese allerdings einen unlauteren und unehrenhaften Eingriff ins Spiel darstellen, besteht für die Benutzer Banngefahr und ich würde euch davon abraten!


    ich dachte es wäre legal?

    Ich bin so wie Yoda.
    Nur das ich nicht klein und grün bin , sondern einen Anzug anhabe und Hammer bin.

  • ich dachte es wäre legal?


    Da bin ich mir nicht sicher, mir kam es eher als "geduldet" vor. Da ich keine verbindlichen Angaben dazu machen kann rate ich generell ab


    und mit Makros zu spielen hat keine Ehre :wink:

    MfG Guppy


    Arroganz ist mein Schild, Zynismus mein Schwert - Vertrauen meine Achillisferse - Neugier, Hingabe und Leidenschaft was mich im Leben hält.
    Die Wahrheit ist das, was wir für uns selbst als "wahr" definieren, auch wenn wir wissen, dass es nicht der Realität entspricht.
    ؟ (nur zum kopieren, falls ich es mal dringend brauche)

  • Da bin ich mir nicht sicher, mir kam es eher als "geduldet" vor. Da ich keine verbindlichen Angaben dazu machen kann rate ich generell ab


    und mit Makros zu spielen hat keine Ehre :wink:


    aber wenn andere es auch tun und wenn es anderen einen spielerischen Vorteil bringt. und es auch noch NICHT verboten ist , dann sehe ich mich dazu gezwungen :)

    Ich bin so wie Yoda.
    Nur das ich nicht klein und grün bin , sondern einen Anzug anhabe und Hammer bin.

  • nett :O


    zu den makros.. ich finde dass ob man jetzt 1 oder 2 tasten gleichzeitig drückt macht kaum en unterschied^^

  • hier gehts aber um ATs die können schlecht dort machen das sich team jede runde ändert* O_o hoff ich

  • Turniersystem? Observer?
    Bisher war das doch immer ne reine Spaßgeschichte zur Weihnachtszeit, oder bin ich jetzt bei was völlig anderem? Seit wann ist da was offizielleres draus geworden?

  • nett :O


    zu den makros.. ich finde dass ob man jetzt 1 oder 2 tasten gleichzeitig drückt macht kaum en unterschied^^


    das Problem ist meiner Meinung nach eher, dass diese Kombination über einen gewissen Zeitraum hinweg gespammt wird, man also nicht darauf achten muss wann der Schneeball einschlägt. Gute Spieler haben das natürlich im Blut und drücken es nur einmal..


    Aber hey, man könnte sich ja schon mal präventiv bei Anet beschweren. Um mich selbst zu zitieren:

    Solange man nicht mindestens 1000 Leute hinter sich hat wird man nicht mehr allzu viel bekommen.


    1000 Gamer heulen über die Leute die uns mit ihren unehrenhaften Tricks den Spielspaß nehmen :(


    Schöner Guide!


    Bei Belohnungen evtl noch die Champpoints aufführen, ab 1200Rating...


    danke :)
    habe ich aber bereits hier im letzten Abschnitt des Einführungssatzes erwähnt. Die Gamerpoints gehören noch rein..



    und jetzt veändern die den mode und alles war fürn arsch :D


    Ich geh sogar davon aus, dass noch was kommen wird, vor allem im Balance Bereich. Aber das kann ich ja dann umschreiben, wie sich das Meta entwicklen wird sieht man im Verlauf des Events. An den Mechaniken und Grundzügen wird das allerdings nicht viel ändern.



    Turniersystem? Observer?
    Bisher war das doch immer ne reine Spaßgeschichte zur Weihnachtszeit, oder bin ich jetzt bei was völlig anderem? Seit wann ist da was offizielleres draus geworden?


    Das ist mittlerweile das dritte Jahr in Folge :o

    MfG Guppy


    Arroganz ist mein Schild, Zynismus mein Schwert - Vertrauen meine Achillisferse - Neugier, Hingabe und Leidenschaft was mich im Leben hält.
    Die Wahrheit ist das, was wir für uns selbst als "wahr" definieren, auch wenn wir wissen, dass es nicht der Realität entspricht.
    ؟ (nur zum kopieren, falls ich es mal dringend brauche)

  • in der regel +/- 0. ausnahmen sind ganz extreme rating unterschiede. aber auch da gibts maximal +/-1.

  • ah, d.h. ich kann mit meiner >1200 rating gilde einfach gegen andere champrate gilden spielen und champpoints sammeln, ohne besonders rating zu verlieren

    Ich bin so wie Yoda.
    Nur das ich nicht klein und grün bin , sondern einen Anzug anhabe und Hammer bin.

  • ah, d.h. ich kann mit meiner >1200 rating gilde einfach gegen andere champrate gilden spielen und champpoints sammeln, ohne besonders rating zu verlieren


    Wenn du gewinnst und entsprechende Gegnergilden antreten schon. Wir haben im ersten Jahr mit einer ~1000der Gilde +37 in den ersten Tagen gemacht. Dabei natürlich nicht immer nur gegen Top-Gilden gespielt, aber in einem AT mit 9 spielen bestimmt 4 mal +1. Im zweiten Jahr gab es allerdings weniger TopGilden. Ich kann mich um ehrlich zu sein nur an eine erinnern die regelmäßig in den oberen Rängen mitgemischt hat. Die Top-Gamer-Gilden, die Turniere gewinnen waren da eher so im Top500-600 Bereich angesiedelt. Verlierst du ständig gegen die zieht das natürlich dein Rating nach unten. Forfeitest du die erste Runde wird wie gesagt auch ein Punkt abgezogen. Natürlich kannst du dein Rating auch außerhalb dieser AT's in normalen GvG wieder nach oben bringen, der eine Punkt hin oder her macht da den Kohl auch nicht fett.


    Der k-Wert beträgt 1 und hier sieht man die Formeln zur Berechnung der potentiellen Rating-Änderungen. Sieht erstmal krude aus, wenn man sich damit beschäftigt ist es aber ziemlich logisch.


    Je mehr Champrange-Gilden dabei sind desto mehr CP gibt es ;). Wenn wir in [sp] dieses Jahr spielen ist zumindest eine weitere Top-Gilde dabei.

    MfG Guppy


    Arroganz ist mein Schild, Zynismus mein Schwert - Vertrauen meine Achillisferse - Neugier, Hingabe und Leidenschaft was mich im Leben hält.
    Die Wahrheit ist das, was wir für uns selbst als "wahr" definieren, auch wenn wir wissen, dass es nicht der Realität entspricht.
    ؟ (nur zum kopieren, falls ich es mal dringend brauche)

  • [LR] spielt denk ich mal auch O_o aber sonst kenne ich keine gilde die >1200 rating hat und auch spielen kann

  • Cooler Guide, ich hatte eh vor dieses Jahr mit ein paar Freunden daran teilzunehmen.


    Allerdings ist meiner Meinung nach kein riesiger Vorteil, man kann Verkrüppelung schließlich mit Gelber Schnee entfernen..

  • Danke Guppy , hoffe so wird für Schneeball-Turniere mehr Interesse geweckt. Die Preise sind in jedem Fall der hammer ;) also mitmachen lohnt sich aufjeden fall , auch wenn man verliert bekommt man genug Turnier-Belohnungspunkte :) .

    - Ingame -
    ~> Dinjo Flower
    "Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen."


    Fruity get the car!

  • Vent Rage hat immer noch mitgespielt und die waren über 1200.
    Das Argument, dass auch andere mit Makros spielen, zieht ja mal gar nicht. Wenigstens im Schnee war der größere Teil der Community noch ehrenhaft (auch wenn ich glaube, dass sich das mit guides und rewards ändert [danke guppy]), da zu viele nicht den simplen und dennoch lustigen Spielstil sehen, sondern nur virtuelles Geld wollen. Das man da jedoch sehr gute Taktiken auch fürs GvG finden kann, beweist sich immer wieder, wenn man den Flarunner spikt und unten im Chat steht, wer diese Flagge aufgehoben hat. :D
    Außerdem kann man jeden Winter sehen, wie man vom simplen Reliq rennen zu völlig neuen Taktiken kommt. Vom puren durchrennen zu dnb wars glaube ich, kenn den englischen Begriff nicht mehr, da es zu lange Sommer war.) Drop und... naja ausweichen und wieder aufnehmen halt. (dazu steht zum Beispiel gar nichts im Guide und würde evtl noch fehlen, da sonst die "Top-Gamer" genau das machen würden und das Geheule von vorne losgehen würde.). Vom ?dnb? gehts weiter z.B gegen einen einzelnen Split Feind konnte man immer super n dazed schneeball faken, da er immer das Geschenk fallen gelassen hat und ausgewichen ist. In dieser Zeit konnte man sich sowas dann schnappen und hatte trotz allem noch seinen Kd im Form eines Schneeballs. [hi yuris]


    Ansonsten ist es natürlich eine wunderbarer Guide geworden Guppy. Ich freu mich schon auf den Winter und bete alle für das alte System und nicht so eins, wie man es vom Maskenknall kennt.

    "Guild Wars Is Dead!" is dead...


    Wenn man 7 Leute mit grünen Titel auf seinem Profil als letzte Besucher hat, sollte man langsam aufpassen, was man so schreibt... btw nn.