Zweitklasse? Tag Team Baby!

  • Heyho, hab mir jetzt nicht jeden Post durchgelesen, deswegen auch keine Ahnung, ob hier schon geklärt oder diskutiert wurde, was es mit der Aussage der 20 Skills oder so ähnlich auf sich hat



    Quote

    "In other words, rather than an 8-skill bar made up of a strong primary profession and a slightly weaker secondary profession, you're going to have twenty skill slots to work with and two professions at full strength."

    .


    Aus den nachfolgenden Sätzen des Interviews ist es so zu verstehen, dass hier nicht das Sidekicksystem angesprochen wird, sondern vielmehr das engere Zusammenspiel zweier realer Personen.
    Also sollen in GW2 die Synergien zwischen den Spielern viel mehr genutzt werden als noch in GW1. Wie sie das allerdings hinbekommen wollen, fernab von "Ich schieße einen Pfeil durch eine Feuerwand, und huch, der Pfeil fängt Feuer", ist mir noch rätselhaft.
    Na wir werden ja sehen, was uns die nächsten Wochen an neuen Infos bringen.



    MfG
    Olfo

  • genau da ist der kleine aber feine unterschied die meisten mmo mit offener welt sind bezahlsysteme die leute bezahlen monatlich ihr geld fürs spielen,werden von daher solche spielereien unterlassen.aber GW2 kommt als free to play und bezweifle auch nicht wie schon gesagt das es anfangs funktionieren wird,aber mit der zeit wenn der reiz bei einigen nachlässt werden sich solche spielereien häufen.beispiele in gw1 gibts leider zugenüge ich beziehe mich jetzt auch mal auf die orte weil gw1 ist ja noch instanziert,zb.rumgespamme,absichtlich um einen irgendwelche schneemänner hochlassen um einen zu nerven,ständig um einen im kreis laufen,absichtliches nooben in HM Missis höre es öfter im pvp sogar neuerdings beliebter zeitvertreib,leaven afk gehen ohne bescheid zu sagen.und und und könnte ewig so weitermachen.deswegen mein anreiz mit leuten die sich nicht gemeinsam im ts befinden zu spielen hält sich sehr in grenzen.

  • Bei dem neuen System sehe ich aber sehr wenig Möglichkeit andere auf solche Arten zu nerven. Schneemänner spammen, okay. Aus PvP-Servern leaven vielleicht auch noch, wenn es nicht solche offenen Dinge sind.
    Aber absichtlich rumnooben, da sehe ich hier irgendwie keine Möglichkeit zu. Entweder man haut mit drauf, womit man dann hilft, oder man lässt es bleiben.


  • Diese Schlussfolgerung erschließt sich mir nun wieder überhaupt nicht. Wie stellst du dir das vor? Ich bezahle was im inGame Shop und dafür werden die Steine die in der Gegend rum liegen dann explizit für mich reserviert?]


    Lest Ihr eigentlich nur eine News, oder ist es schlicht zu anstrengend mehrere News/Interviews mehrerer Tage gedanklich miteinander zu verbinden? Wo habe ich bitte was zu den Steinen oder anderen Gegenständen gesagt? Ich sagte dieser ganze Hype um die Ausrüstung (immerhin die Hälfte aller Skills einer Skillbar sollen von der Waffe abhängig sein!) stimmt mich nachdenklich. Und führt mich zu der Schlußfolgerung, dass es wahrscheinlich ist, dass man seine Ausrüstung, sprich die Waffen ala RoM im Micropayment buffen kann, dass die eingesetzten Skills noch effektiver sind oder wasweissich. So einenen Hype nehme ich nunmal sehr skeptisch zur Kenntnis.

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Sehe ich ähnlich wie Cardon, das ist ja grade das Problem bei Instanzen, dass man an die Leute die man sich ohne wirklich was über sie zu wissen ausgesucht hat gebunden und auf sie angewiesen ist. Da ist das Sabottieren dann auch leicht. In ner offenen Welt ist das nicht so gegeben.
    Und was das FreeToPlay angeht, Perfect World ist auch kostenlos und da hatte ich auch keine Negativ-Erfahrungen wie hier befürchtet.


    Das mit den Schneemännern oder dem Kreise laufen könnte aber auch von mir sein... ist ein Tick von mir, dass wenn ich in nem Außenposten bin und auf jemanden warte oder während ich mich im Skype unterhalte einfach permanent Kreise um iwen laufe. Mir kommt da gar nicht in den Sinn, dass das jemanden stören könnte. Also nicht alles wovon man sich genervt fühlt ist auch tatsächlich böse gemeint.


    @Raven
    Ich lese idR sehr gründlich und umfänglich, aber ich teile halt diese Paranoia nicht. Auch in GW1 hab ich Skills, die einzig und allein mit einer bestimmten Waffengattung funktionieren. Daraus zu schlussfolgern, dass ich mir in inem Item-Shop eine besonders starke Waffe dieser Kategorie kaufen muss um besondere Skills freizuschalten ist doch lächerlich.

    Yoda über's Motorradfahren: "The faster you ride, the harder to hit you are."


    "That man you were going to marry; if you could have just taken a hypo spray to make yourself stop loving him, so that it didn't hurt so much when you're away from him; would you have done that?" - Harry Kim about love, to Cpt. Janeway, after being stranded in the Delta Quadrant for 5 years

  • Daraus zu schlussfolgern, dass ich mir in inem Item-Shop eine besonders starke Waffe dieser Kategorie kaufen muss um besondere Skills freizuschalten ist doch lächerlich.


    Noch nie RoM gespielt, wie? Nur mal so dazu erwähnt: 3 Jahre lang hieß es, Frisuren in GW zu ändern, sei unmöglich, das ginge nicht. Und als andere MMORPG ihren Frisör im Micropayment anboten und sich herausstellte, dass die Leute es trotzdem nutzen ging es plötzlich auch GW - zum saftigen Preis. Lächerlich? Höchstens Realitätssinn in Bezug auf die wirtschaftlichen Interessen eines Unternehmens... das in der Vergangenheit nicht nur einmal seine Kunden in der Hinsicht an der Nase herumgeführt hat...

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Also mich hat ANet bzw. GW nie an der Nase rum geführt. Und eine Frisur mit spielerisch relevanten Stats zu vergleichen IST lächerlich - außer natürlich es gäbe demnächst die "Locke der Charrtötung"...

    Yoda über's Motorradfahren: "The faster you ride, the harder to hit you are."


    "That man you were going to marry; if you could have just taken a hypo spray to make yourself stop loving him, so that it didn't hurt so much when you're away from him; would you have done that?" - Harry Kim about love, to Cpt. Janeway, after being stranded in the Delta Quadrant for 5 years

  • Bei dem neuen System sehe ich aber sehr wenig Möglichkeit andere auf solche Arten zu nerven. Schneemänner spammen, okay. Aus PvP-Servern leaven vielleicht auch noch, wenn es nicht solche offenen Dinge sind.
    Aber absichtlich rumnooben, da sehe ich hier irgendwie keine Möglichkeit zu. Entweder man haut mit drauf, womit man dann hilft, oder man lässt es bleiben.


    Mir fällt spontan was ein womit man auch im persistenten GW2 Leute ärgern kann: absichtlich pullen was die Karte her gibt und dann fröhlich dabei zusehen wie derjenige, der gerade im Bosskampf war dann kurz vor Abschluss mitten in der Horde krepiert. Oder ich schnapp ihm nützliche Umgebungswaffen vor der Nase weg. Oder ich mische mich in einen Kampf ein, den derjenige der Herausforderung willens lieber allein bestreiten möchte und mich darauf hinweist. Und und und...
    Ich sage nicht, dass es so sein wird. Ich sage nur, dass mir da genug einfällt.


    Lest Ihr eigentlich nur eine News, oder ist es schlicht zu anstrengend mehrere News/Interviews mehrerer Tage gedanklich miteinander zu verbinden? Wo habe ich bitte was zu den Steinen oder anderen Gegenständen gesagt? Ich sagte dieser ganze Hype um die Ausrüstung (immerhin die Hälfte aller Skills einer Skillbar sollen von der Waffe abhängig sein!) stimmt mich nachdenklich. Und führt mich zu der Schlußfolgerung, dass es wahrscheinlich ist, dass man seine Ausrüstung, sprich die Waffen ala RoM im Micropayment buffen kann, dass die eingesetzten Skills noch effektiver sind oder wasweissich. So einenen Hype nehme ich nunmal sehr skeptisch zur Kenntnis.


    Skills gibt es dem Klang der Artikel nach je nach Waffengattung, nicht nach Skin. Und dann ist es egal ob ich das GW2-Äquivalent einer Obsidianschneide oder eines Schmetterlingsschwertes trage, womit ein Ingameshop mit solchem Kram hirnlos wäre. Zumal es eigentlich der bisherigen Philosophie von Anet widerspricht, spielrelevante Vorteile gegen Realgeld zu verkaufen.


  • Skills gibt es dem Klang der Artikel nach je nach Waffengattung, nicht nach Skin. Und dann ist es egal ob ich das GW2-Äquivalent einer Obsidianschneide oder eines Schmetterlingsschwertes trage, womit ein Ingameshop mit solchem Kram hirnlos wäre. Zumal es eigentlich der bisherigen Philosophie von Anet widerspricht, spielrelevante Vorteile gegen Realgeld zu verkaufen.


    Wo hab ich bitte was von Skin geschrieben? Bitte Zitat.


    Edit: Btw.: ANet und NCSoft sind schon von so manchen eigenen Philosophien abgerückt... da kommt es auf eine mehr oder weniger auch nicht an...

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Dann halt durch spezielle Buffs. Betreib doch keine Haarspalterei bloß um davon abzulenken, dass du Quark schreibst und von einem anderen MMO eines fremden Herstellers, der noch nicht mal über b2p Geld einfährt, unsinnige Rückschlüsse ziehst.


    Also zwischen Skin und Buff ist doch ein himmelweiter Unterschied. Ich weiss zwar nicht, welches MMO du meinst, aber RoM bspw. fährt beträchtliche Gewinne durch sein Micropayment ein. Und ehrlich gesagt will ich nicht genau wissen, wieviel NCSoft schon mit ihrem Zeugs eingenommen haben...

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Ich habe nie gesagt dass RoM keinen Gewinn machen würde. Das ist ja wohl selbstverständlich, sonst wäre es längst abgeschaltet. Ich habe gesagt, dass es nicht über b2p Geld einfährt und somit zwangsläufig über Micropayment sein Dasein bestreiten muss, weswegen der Anreiz, dort spielrelevante Vorteile zu verkaufen höher ist als bei GW(2), das über b2p schonmal Geld einfährt.

  • Tja wenn das allein ausreichen würde, würden sie nicht diversen Mini-Content anbieten zum dazukaufen. Wie gesagt, ich kann mir nicht denken, dass zu GW2 darauf verzichtet wird... Und in diesem Zusammenhang gefällt mir der Fokus auf die Waffen überhaupt nicht (zumal ich Schusswaffen für ein Fantasy-MMo sowieso für Blödsinn halte... aber das steht auf einem anderen Blatt).

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Raven Artemis
    Sag doch einfach mal, woher du deine Angst nimmst, außer: "Ja hey, andere, f2p, Spiele machen das ja auch so und überhaupt und seht euch doch mal die Interviews an dann müsst ihr auch so paranoid denken wie ich!"


    ANet verkauft nun mal keine Buffs (egal ob über Skins oder Zugang zu Nutzitems oder direkt), der Gedanke ist absurd.

    Yoda über's Motorradfahren: "The faster you ride, the harder to hit you are."


    "That man you were going to marry; if you could have just taken a hypo spray to make yourself stop loving him, so that it didn't hurt so much when you're away from him; would you have done that?" - Harry Kim about love, to Cpt. Janeway, after being stranded in the Delta Quadrant for 5 years


  • ...
    ANet verkauft nun mal keine Buffs (egal ob über Skins oder Zugang zu Nutzitems oder direkt), der Gedanke ist absurd.


    Hi Ocard,
    woher beziehst Du Dein Wissen, um diese Möglichkeit so entschieden als absurd abzutun ? Ein Spiel, das so lange in der Entwicklungsphase Geld gekostet hat, wird eine Menge einspielen müssen - ob da x Mio. verkaufte Einheiten ausreichen, oder doch ein munterer Verkauf angeleiert werden wird ... wer weiß das schon.


    Lassen wir uns doch mal überraschen, wenn es dann 2013 heisst: Welcome to Tyria - Guild Wars is back !!! :wink:

  • Wie immer top und sehr gut geschrieben.
    Leider hat es mich nur ein müdes Lächeln abgerungen. Früher hast Du Dein sarkasmus, den Du bewiesenermaßen kannst, um wirkliche Wundepunkte in GW bzw. dessen Entwicklung blosszustellen.


    In den letzten Monaten habe ich das Gefühl, dass Du einfach um den Sakrasmus willen schreibst.


    Wie soll ich bitte den Sinn der Ironie im Besipiel der Zentauren und Stadttore verstehen? Ich weiss, dass Du nicht im entfernsten glaubst, dass die Entwickler sich auch im geringsten so vorstellen; die sind glaube ich bevor sie Entwickler sind (die im übrigen bezahlte Profis sind) auch Gamer waren/sind.


    Ich gehe davon aus, dass Du auf den Envir. Weapons hinweist. Ich weiss nicht, was ich von dem System halten soll (eher skiptisch, da ich GW(und nicht GW2) wegen ihrer Unkomplizierheit schätze), aber ich bin offen auf was kommen wird.
    Einfach so sogar ohne den Willen was neues mal die Chance probiert/getestet zu werden, finde ich einfach nicht sehr stilvoll.
    Wie sollten als Langzeit-Spieler und möglichen Neukäufer, naturlich den Entwicklungprozess beobachten und event. Fehlauswüchse ansprechen aber neue Feutures ohne mal getestet zu haben und nur auf Grund eines Interviews so anzugriefen ist halt nicht mein Ding.


    grüße
    mad

    In Erinnerung an einem würdigen Gegner
    DIE UNTOTEN STYGISCHEN PUPPEN
    Nur eine tote untote stygische Puppe war eine gute untote stygische Puppe.
    Die Welt ist nach Euch mit eurem konzentrierten überzeugenden Fanatismus ärmer geworden.Obwohl klein, wart Ihr die größten.

  • Ich finds n bisschen ZU übertrieben geschrieben und man kann nur gespannt sein, was die Völker- und Rassenskills betrifft.

  • woher beziehst Du Dein Wissen, um diese Möglichkeit so entschieden als absurd abzutun ? Ein Spiel, das so lange in der Entwicklungsphase Geld gekostet hat, wird eine Menge einspielen müssen - ob da x Mio. verkaufte Einheiten ausreichen, oder doch ein munterer Verkauf angeleiert werden wird ... wer weiß das schon.


    GW1 hat auch Geld gekostet und kostet noch, trotzdem wurde immer großer Wert drauf gelegt, dass keine spielrelevanten Dinge verkauft werden, sowohl in den Aussagen als auch in den Handlungen ANets, es gehört zum Grundkonzept des Bezahlmodells für das sich ANet (zu Recht) so auf die Schulter klopft.
    Und das setzt sich wie man an den Ankündigungen sieht ja auch in GW2 fort, man braucht sich ja nur ansehen, dass im regulierten PvP für jeden Char max Level und max Ausrüstung einfach so zur Verfügung stehen (und nicht mal mehr freigeschalten werden), das fügt sich nahtlos an. Aus einer Paranoia heraus anzunehmen das hieße "ja alles haben gleiches Max, nur die bezahlen haben Max + 1" ist widersinnig.
    Man muss sich doch nur mal ansehen was verkauft wird: Truhenplatz mit dem auch kostenlos nicht geknausert wird, Charakterredesign, Bonusskins an denen mit unter auch mal ein Fitzelchen Quest hängt, Kostüme. Vor allem die Kostüme geben ein deutliches Zeichen worauf das in GW2 hinaus läuft, die konsequente Fortsetzung wären Waffenüberzieher mit besonderen Skins.


    Dass es das so wieder geben wird liegt auf der Hand, aber eben alles nur Kosmetik. Es ist schlicht unseriös zu behaupten, alles was uns Martin in dieser Hinsicht quasi wöchentlich zusichert sei erstunken und erlogen.

    Yoda über's Motorradfahren: "The faster you ride, the harder to hit you are."


    "That man you were going to marry; if you could have just taken a hypo spray to make yourself stop loving him, so that it didn't hurt so much when you're away from him; would you have done that?" - Harry Kim about love, to Cpt. Janeway, after being stranded in the Delta Quadrant for 5 years

  • Jetzt muss ich doch mal herzlich lachen, Ocard. Das ursprüngliche Konzept für GW hat vorgesehen, dass ca halbjährlich neue Kampagnen herauskommen, um das Spiel weiter zu finanzieren. Woher ich das weiss? Ich war auf der GC Leipzig wo Nightfall vorgestellt wurde und habe mich dort und auf der NCSoft Party abends mit den anwesenden Mitarbeitern ausführlich unterhalten - zu denen btw. auch Martin Kerstein gehörte... Mit GWEN sind sie bereits von diesem damals auch sonst breit publizierten Konzept abgewichen. Und nun hat sich seit 3 (!) Jahren nichts mehr getan, ausser Micropayment. Das ist wohl Grund genug zur Annahme, dass dieses Konzept auch weiter verfolgt werden wird.


    Was spielrelevant ist, ist wohl doch dem einzelnen Spieler selbst überlassen. Wenn ich bspw. Miniaturen sammle, ist es für mich spielrelevant, wenn es plötzlich ein bestimmtes Miniaturenset nur noch gegen Bares im Store gibt - auch wenn diese mit dem blossen Spiel nichts zu tun haben. Nur so am Rande erwähnt. Früher hat man die Community soweit geschätzt, dass man ihr den Hochofen geschenkt hat - Dhuum war seitdem da mal die einzige und willkommene Abwechslung zur sonstigen Kommerzialisierung von GW. Auch hier ist man vom Konzept der Spielerzufriedenheit weit abgerückt. Um das nachzuvollziehen braucht man nur anzuschauen, wieviele sich davon abgeschreckt allein seit dem letzten Geburtstag von GW enttäuscht verabschiedet haben. Nur weil der klägliche, verbliebene aktive Rest immer lauter schreit, wie toll doch alles ist, heisst das nicht, dass dies tatsächlich so sein muss.


    Ausserdem brauche ich keine "Angst" zu haben. Niemand zwingt mich das Spiel zu kaufen... ich werde allerdings das Gefühl nicht los, dass die "fanatischen" Anhänger von ANet davon ausgehen, dass jeder GW-Spieler ohne Vorbehalt und stramm in Linie zu GW2 wechseln. Bin mal auf das böse Erwachen gespannt, wenn man feststellt, wie wenig von der achso großen Community übrig geblieben ist.


    GW2 stellt sich mir im Übrigen so dar, dass es nur eines bedient, nämlich die ewig arroganten, "Ich hab das dickste Schwert von allen" markierenden Zockerkiddies, denen normale Spieler Helden und Henchies jederzeit vorziehen. Die Spielerschaft, die von der kleinen Gruppe Spieler, die Spaß an eigenen, nicht kopierten Builds haben, auch hier im Forum immer belächelt werden...

    == Macht müssen nur die mißbrauchen, die keine Argumente oder Antworten mehr haben - oder sich sonst nicht toll fühlen können ==

  • Ausserdem brauche ich keine "Angst" zu haben. Niemand zwingt mich das Spiel zu kaufen... ich werde allerdings das Gefühl nicht los, dass die "fanatischen" Anhänger von ANet davon ausgehen, dass jeder GW-Spieler ohne Vorbehalt und stramm in Linie zu GW2 wechseln. Bin mal auf das böse Erwachen gespannt, wenn man feststellt, wie wenig von der achso großen Community übrig geblieben ist.


    GW2 stellt sich mir im Übrigen so dar, dass es nur eines bedient, nämlich die ewig arroganten, "Ich hab das dickste Schwert von allen" markierenden Zockerkiddies, denen normale Spieler Helden und Henchies jederzeit vorziehen. Die Spielerschaft, die von der kleinen Gruppe Spieler, die Spaß an eigenen, nicht kopierten Builds haben, auch hier im Forum immer belächelt werden...


    Das Problem liegt eher an der Sturheit der Community! Wies aussieht wünschen sich die meisten eher ein weiteres Addon mit besserer Grafik als ein "neues" Spiel, wo wie ich finde auch das Problem liegt. Die meisten klammern zu sehr an dem alten System und reagieren distanziert und eher empfindlich auf die angesprochenen Änderungen. Für die meisten steht schon fest: Keine Secklasse- kein Kauf, keine Nekro-Klasse, kein Kauf, offene Welt-kein Kauf, neues Skillsystem-kein Kauf... usw. usw.
    Ich verstehe beim besten Willen diese Negative Einstellung nicht.
    Nur weil sich etwas ändert heißt es nicht, dass die Änderung schlecht sein muss. Hört sich fast wie ein Generationen Konflikt an, die alten verharren auf ihren längst überholten Werten während sich die Jungen Neuem widmen.
    Ohne Veränderungen und neuen Experimenten, seien sie auch gewagt, entsteht nun mal keine Entwicklung und meines Erachtens auch keine Besserung.
    Und vermutlich gehen die Anhänger Anets davon aus, dass ein Großteil weiter ziehen wird, was ist auch falsch daran. Im Endeffekt kann man es nie allen Recht machen und diese Nörgeleien findet man bei den meisten MMORPGS die grade programmiert werden. Bestes Beispiel SW:TOR! Da wird genauso rumgemeckert, Scheiß WoW-Grafik-kein Kauf, Animationen zu steif-Kein Kauf, Lichtschwerter zu breit-kein Kauf, keine Wookies als spielbare Klasse- kein Kauf usw. usw.
    Man kann es der gesamten Community nie recht machen. Ich persönlich finde es klasse, dass Anet einen neuen Weg einschlägt und Veränderungen bringen will. Ich bin mir sicher, dass die nicht nur die gw1 Community ansprechen wollen. Einigen Freunden, die WoW seit Jahren durchsuchten, gegen das ich mich aufs härteste gewehrt habe, hab ich letztens die Interviews und Veröffentlichungen zu gw2 gezeigt. 5 von 5 Leuten schließen momentan mental mit WoW ab und schwirren jetzt auf gw2 Foren, weil sie einfach begeistert von diesem Konzept sind.
    Und wieso sollte gw2 diese erwähnten Kiddis bedienen?





    Nur noch ein Kleiner Edit zur belächelten Holzplanke, da ihre Effektivität angezweifelt wurde (vom Anet Blog):
    "Smash a monster with a plank and watch him fly through the air."
    ...

    IGN: Il Evolet Il


    Roid Wars [rW] R.I.P.
    Shatter Existence [Es] R.I.P.
    Beyond All Boundaries [free]
    Whopper Gunners [wG] R.I.P.
    Your Katharsis [yK]