Welche Rassen sollte es in Gw2 noch geben?

  • Devin, Ocard: Ihr seid dran:wink:.

    Ok, aber womit?
    Wir schießen schließlich nur gegen sturen Unsinn!
    (oder dessen Personifizierung auf Erden...^_^)



    Als potentiell spielbares Volk kommen gleich mehrere Völker in Frage, schließlich scheinen alle bisher offiziell in GW2 eingeführten Völker ihre eigenen, ausgedehnten Gebiete zu haben, so das man neue Startgebiete sicher überall einbauen könnte.


    Zu Personifizierung gehören natürlich eine tiefgreifende, interessante Geschichte und Motivation des gesamten Volkes, ...damit fallen Skritt und diese dicken, laufenden Delfine schon mal flach.


    Neben Tengu wären mir persönlich Naga oder Krait am liebsten.
    Humanoid(ähnliche)Völker mit 2 Armen und 2 Beinen haben wir nun wirklich schon genug.


    Zum Geschlechtsdimorphismus:
    Männlich und Weiblich vom Design her deutlich zu definieren, ist sicher bei allen denkbaren Völkern möglich, auch über die primären und sekundären Geschlecktsmerkmale hinaus.
    Wenn man sich beispielsweise die "Frauen" der Charr ansieht, die erkennt man am Ende auch nur an....ihrem....langem Ende.


  • Zum Geschlechtsdimorphismus:
    Männlich und Weiblich vom Design her deutlich zu definieren, ist sicher bei allen denkbaren Völkern möglich, auch über die primären und sekundären Geschlecktsmerkmale hinaus.
    Wenn man sich beispielsweise die "Frauen" der Charr ansieht, die erkennt man am Ende auch nur an....ihrem....langem Ende.


    Man muss nur einen Blick ausm Fenster werfen.
    Na woran erkennt man den Gechlechtsunterschied bei Amseln?


    Am ehesten am unterschiedlichen Gefieder.


    Da brauchts keine Brüste, oder keine Ahnung was hier manche dringend brauchen um ein weibchen zu erkennen, um einen Geschlechtsunterschied zu machen, es langt das Gefieder.

  • Man muss nur einen Blick ausm Fenster werfen.
    Na woran erkennt man den Gechlechtsunterschied bei Amseln?


    Am ehesten am unterschiedlichen Gefieder.


    Da brauchts keine Brüste, oder keine Ahnung was hier manche dringend brauchen um ein weibchen zu erkennen, um einen Geschlechtsunterschied zu machen, es langt das Gefieder.

    Öhm, sag ich doch?


    Männlich und Weiblich vom Design her deutlich zu definieren, ist sicher bei allen denkbaren Völkern möglich, auch über die primären und sekundären Geschlecktsmerkmale hinaus.

    Primäre/sekundäre Geschlechtsmerkmale sind keineswegs nur Brüste und Genitalien, sondern auch die Unterschiede im Körperbau an sich, worin sich Männlein/Weiblein unterscheiden.
    Daher auch mein Beispiel mit den Charr, wo die Frauen einfach mal keine erkennbaren Brüste haben.


    Da die Community nicht wie eine Amsel, Skritt oder Tengu denkt, und mit braunen Federn, oder besonders flauschigen Schwanzquasten nichts anfangen kann, müssen bei spielbaren Rassen/Völkern dennoch für uns Menschen eindeutig als solche erkennbare, Männlich/Weiblich definierende Geschlechtsmerkmale her, ganz egal, wie Menschenfremd die Völker auch aussehen.


    Also Männlein stämmiger, größer, kräftiger, herbere Gesichtszüge, breitere Schultern, "männliche" Stimme,
    Die Weiblein dagegen schmaler gebaut, kleiner, schmalere Schultern, "weibliche" Stimme, evtl. breitere Hüften, weichere Gesichtszüge.
    (nur ein paar beispiele)


    Ein spielbares Volk, bei denen die Geschlechter nur daran erkennbar sind, das sie andere Hautfarben anhaben, würde niemanden vom Hocker reißen.
    Genausowenig können wir uns bei biologischen Beispielen bedienen, wo der Geschlechtsdimorphismus im Aussehen komplett umgedreht ist.

  • Ich könnte mit einem Dimorphismus leben, der nicht die humanen Geschlechtsmerkmale benutzt.
    Klar, nur eine andere Textur wäre mir auch zu wenig. Aber eine Kombination aus anderer Figur, anderen Accessoirs, anderer Textur, anderer Stimme und anderen Animationen zusammen können gut ein zweites Geschlecht symbolisieren, selbst wenn es nicht direkt als "weiblich" zu erkennen ist. Also im Grunde ähnlich zu den Charr, wo die Mädels ja auch eher wie Hauskatzen aussehen aber nicht unbedingt "weiblich".
    Das geht meines Erachtens auch mit Vögeln.


    Da schaffen die Spieler schon, das zu verstehen ;)


  • Wir schießen schließlich nur gegen sturen Unsinn!
    (oder dessen Personifizierung auf Erden...^_^)


    Ach, verdammt! Aber für Unsinn habe ich das schon größtenteils gehalten.


    Naja, das Problem, das ich bei den Tengu sehe ist halt, dass Soar und Talon gleich aussehen... Bei den Charr wurde das immerhin so gelöst, dass alle Frauen brav daheim den Haushalt schmeißen mussten, bis die Republikan... äh, Schamanenkaste entmachtet wurde. Bei den Asura bin ich übrigens soeben auf Aink, die Kauffrau und Blarp, den allseits beliebten dritten Polymock-Gegner gestoßen. Diese beiden haben auch das gleiche Model, jedoch ist Blarp laut Hoff männlich. Also passen die Tengu genauso gut wie die Asura.


    Ach ja, schön, dass mein Rechner immer wieder versucht, "Asura" durch "Rasur" zu ersetzen.

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Quote

    Ach ja, schön, dass mein Rechner immer wieder versucht, "Asura" durch "Rasur" zu ersetzen.

    Vielleicht will dein Rechner dich auf etwas hinweisen? ;)


    BTT: Ich glaube auch nicht, dass es ein besonderes Problem sein wird Tengu in Geschlechter zu trennen. Logisch wäre ja auch, die Tengu möglicherweise in einem späteren Add-On oder so, dass in Cantha spielt zu integrieren.


    Wobei dabei dann die Zentauren sehr gut zu einem Elona Add-On passen würden.
    Beide Rassen spielten teilweise in den GW 1 Kampagnen eine Rolle und sind noch "relativ" Menschenähnlich.

  • Vielleicht will dein Rechner dich auf etwas hinweisen? ;)


    Naja, mein Bart ist eigentlich zu licht für diese klirrende Kälte da draußen. Ach ja, keine Kamera.


    BTT: Genau dies ist meine Spekulation.


    Weitere Spekulation: ArenaNet wird pro Addon zwei Rassen (ähnlich der Klassen in GW, auch wenn diese nur in Standalone-Kampagnen hinzugekommen sind) hinzufügen:
    Elona: Vergessene und Zentauren
    Cantha: Tengu und Schaufler/Naga


    Naja, das ist trotzdem alles zu weit hergeholt, ich bewege mich auf fabelwesentränendünnem Eis.

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Naja, das Problem, das ich bei den Tengu sehe ist halt, dass Soar und Talon gleich aussehen... Bei den Charr wurde das immerhin so gelöst, dass alle Frauen brav daheim den Haushalt schmeißen mussten, bis die Republikan... äh, Schamanenkaste entmachtet wurde. Bei den Asura bin ich übrigens soeben auf Aink, die Kauffrau und Blarp, den allseits beliebten dritten Polymock-Gegner gestoßen. Diese beiden haben auch das gleiche Model, jedoch ist Blarp laut Hoff männlich. Also passen die Tengu genauso gut wie die Asura.

    Naja, das sind ja alles die GW1-Modelle, da würd ich nicht viel drauf legen. in GW2 sind ja die Asura und selbst die Charrmädels anhand der besagten sekundären Merkmale als Mädels erkennbar.



    Aliens.
    Im Ernst; Untote oder etwas Wurmähnliches, das unter der Erde lebt.

    Das Startgebiet bei den Würmern stell ich mir recht lustig vor: 2Stunden lang ein Bildschirm komplett in der Erdfarbe, wo Du Dich grad durchgräbst...(^_^)


    Das Untote kaum als Volk gehen, kam hier schon öfters.
    Da quasi jedes Volk/Tier untot werden kann, wäre da einfach keine Einheit drin.


    BTT: Genau dies ist meine Spekulation.


    Weitere Spekulation: ArenaNet wird pro Addon zwei Rassen (ähnlich der Klassen in GW, auch wenn diese nur in Standalone-Kampagnen hinzugekommen sind) hinzufügen:
    Elona: Vergessene und Zentauren
    Cantha: Tengu und Schaufler/Naga


    Naja, das ist trotzdem alles zu weit hergeholt, ich bewege mich auf fabelwesentränendünnem Eis.

    Spekulation bei mir nicht, eher Wunschgedanke.


    Allein neuer Content und Skins ohne neue Klassen, neue Völker, sondern nur mit neuen Aufgaben und neuem Grindansporn ist einfach zu dürftig für mehrere Addons.
    Da neue Völker noch am besten zu balancen sind, ist das wirklich sehr wahrscheinllich, das mit den Addons neue kommen.


    Allerdings haben wir alle von Dir genannten Rassen/Völker schon in GW2 drin, zumindest laut Karte.


    Die Tengu haben eine eigene Stadt, die Zentaruen machen jedes 2. Überfallevent, die Schaufler sind dem Steingipfel ausgebrochen und basteln schon eigene Oberflächendörfer, die Vergessenen gabs sowieso schon in Tyria/Kryta....dürfen aber locker schon ausgestorben sein.
    Schließlich hatten die ihren Namen in GW1 nicht ohne Grund.


    Naga&Vergessene sehen jetzt irgendwie zu ähnlich aus.


    Dann doch lieber die Krait...endlich mal was richtig böses, wenn unsere Charr sich schon von menschenfressenden , barbarischen Ungetümen zu einem Volk aus Ingenieren, Kfz-Meistern, Feinschmieden und Uhrmachern weiterentwickelt haben.


    Interessant wäre es überhaupt mal zu wissen, welche Gebiete noch mit den Addons erschlossen werden sollen.
    Wenn wir wirklich alle Drachen umlegen/einschläfern/zutodemitaltenbüchernzutexten wollen, müssen wir ja ohnehin irgendwann mal nach Elona/Vaabi.

  • @erschlossene Gebiete:
    Ich denk mal, Cantha und Elona kommen schon - schließlich kommt da nur keiner hin, weil i-n Drache im Weg sitzt^^ (Zhaithan blockiert den Seeweg nach Cantha und ich glaub Kralkatorrik sitzt in der Kristallwüste).
    Neue Rassen... puh... Tengu wäre wirklich ne Möglichkeit, die hatten schon ne gewisse Story und sind auch intelligent genug, Zentauren glaub ich nicht dran weil Vierbeier (angelehnt an das Zitat eines liebenswerten Helden: "Zweibeiner!"), außerdem gibt's da zu wenige von, die wurden ja fast ausgelöscht... Vergessene glaub ich nicht dran, die könnt ihr vergessen ^.^


    Aber hey, vor 1-2 Jahren hätte kein A**** an Sylvari geglaubt. Wie wär's einfach damit, dass sich die Luxon/Kurzick zu ner eigenen Rasse entwickeln, oder dass irgendein kranker Typ was mit ner Dschinn in Vaabi anfängt, sodass eine neue Dschinn-Rasse entsteht :P Möglich wärs^^


    Außerdem: Was ist eig mit den Margonitern? Die waren doch früher auch mal ganz regulär auf der Welt und ham mit dem lieben Turai ihren Aufstieg versucht, vielleicht kommen die ja wieder, weil sie nach dem Tod eines gewissen Wesens wieder normal und gut werden?


  • Interessant wäre es überhaupt mal zu wissen, welche Gebiete noch mit den Addons erschlossen werden sollen.


    Elone und Cantha sind ja schon beinahe selbstverständlich. Kleinere Sachen wie die Inseln des Windes könnten mit Contentpatches noch kommen. Ansonsten bauen sie evtl. noch die GW Utopia Gebiete ein oder denken sich ggf. einen neuen Kontinent aus.


    Quote


    Wenn wir wirklich alle Drachen umlegen/einschläfern/zutodemitaltenbüchernzutexten wollen, müssen wir ja ohnehin irgendwann mal nach Elona/Vaabi.


    Kralkatorrik sitzt ja nur irgendwo zwischen Elona/Kristallwüste. A-Net kann also durchaus auch sagen, dass er noch im Süden der Kristallwüste ist.



    Aber hey, vor 1-2 Jahren hätte kein A**** an Sylvari geglaubt.


    Da waren die schon bestätigt. ;)
    Aber ich versteh worauf du hinaus willst.


    Quote


    Wie wär's einfach damit, dass sich die Luxon/Kurzick zu ner eigenen Rasse entwickeln, oder dass irgendein kranker Typ was mit ner Dschinn in Vaabi anfängt, sodass eine neue Dschinn-Rasse entsteht :P Möglich wärs^^


    Luxon/Kurzick wurden 1. vom Kaiser unterworfen, also wird der Plot in Cantha wohl eher so ein braveheart mäßiger Freiheitskampf sein 2. Sind das Menschen. Sollen die Sodomie betreiben um in 250 Jahren eine neue Rasse aus dem nichts zu erschaffen?


    Die Idee mit den Dschinen fände ich schon besser, aber da ist auch wieder das Problem, dass eine Rasse sich nicht in 250 Jahren entwickelt. (Wobei mir einfällt, dass die Sylvari sich im selben Zeitraum entwickelt haben... Dann könnte A-Net das wohl hinbiegen wenn sie wollten...)


    Quote


    Außerdem: Was ist eig mit den Margonitern? Die waren doch früher auch mal ganz regulär auf der Welt und ham mit dem lieben Turai ihren Aufstieg versucht, vielleicht kommen die ja wieder, weil sie nach dem Tod eines gewissen Wesens wieder normal und gut werden?


    Könnte ich mich mit anfreunden.

  • Würde mich über neue Rassen statt neue Klassen durch Addons freuen. Wäre fürs Balancing auch einfacher!

  • Zum Glück nicht. Sowas gehört einfach nicht ins GWversum.


    Dachte ich eigentlich auch immer, aber so wie ich jetzt GW2 sehe, würd glaub ich so ziemlich alles irgendwie reinpassen. :coffee:


    Auf Tengu als spielbare Rasse würd ich mich wohl auch noch am ehesten freuen, von den erwähnten Vorschlägen. Oder irgendwas echsenartiges ...

    "Life is not an easy matter... You cannot live through it without falling into frustration and cynicism unless you have before you a great idea which raises you above personal misery, above weakness, above all kinds of perfidy and baseness." - Leo Trotzki

  • Ich brauche keine neuen Völker für GW2. Das endet nur wie bei WoW, wo jeder Quack integriert wird.

    "Ach, es kommt doch noch viel schlimmer - ich bin süchtig nach Nicht-WoW-Spielen. Schon seitdem das Spiel erschienen ist, spiele ich es nicht - 24 Stunden am Tag! Egal welcher Tag oder welche Stunde, immer spiele ich WoW nicht, selbst im Bett kann ich nicht davon lassen und fröhne dem Nichtspielen.


    Und kein Chef wirft mich raus - keine Freundin setzt mich vor die Tür - die Gesellschaft übersieht meine schwierige Situation einfach. Ich halt's echt nicht mehr aus."

  • Ich brauche keine neuen Völker für GW2. Das endet nur wie bei WoW, wo jeder Quack integriert wird.


    Du musst es auch anders sehen... GW2 finanziert sich so (ähnlich wie GW1) und so bekommt auch Anet neue Möglichkeiten um ihr Bier und Met weiter fließen zu lassen.
    Des weiteren, wird es so in GW2 auch nie wirklich langweilig, wenn ständig etwas neues kommt... z.B. Elona mit der Kristallwüste und Co. ergänzt auch nur Tyria... Cantha öhm als neue Insel/Kontinent und alles um Tyria herum, kann erweitert werden... neue Startgebiete, neue Designs und und und... klar wird das Ballance darunter etwas leiden, aber das neue Skill-System ist schon ein Vorteil um es trotzdem zu schaffen, es in Gleichgewicht zu halten...


    Bin immer noch für Zwerge (sind zwar eine Mischung aus Asura und Norn, aber die Bauwerke könnten genial werden... ich sag nur Unterirdisch und/oder in Bergen), Tengus (Eine Vogelrasse... wo hat man so etwas schon mal gesehen und einem Gigantischen Horst[Nest in Form eines Turmes]) und Untote (schade das Prinz Lulik (Koreanisch) leider abgedankt hat vor über 250 jahren)... ok, von mir auch eine Echsen, dann aber mit Höhlen und Schlamm-Hütten ^^