Zuwenig Factions Berichte in den Zeitungen

  • wenn man am kiosk in die spielzeitungen blickt könnte man kaum meinen dass in zwei wochen factions rauskommt. zwar war in einer gamestar mal ein großes preview aber mehr als den hinweis auf den erscheinungstermin konnt ich in der aktuellen ausgabe irgendwie nicht sehen.


    auch in den anderen zeitungen die so am kiosk lagen fand das ganze spiel irgendwie überhaupt nicht statt. dabei sollte es doch eigentlich recht leicht sein 6 seiten artikel und ne hohe 80er wertung aus den redakteuren rauszuleiern. ist ja nicht so als müssten da jeder redakteur wirklich 150h die letzte final version spielen.


    vor allem weil jede Expansion für sich steht und alle 6 monate kommt müssten sich die verlage doch freuen wenn eine firma wie Anet ständig in der lage ist stories zu liefern. irgendwoher müssen doch die neuen spieler kommen.


    freu mich aber sehr, dass Giga gut genutzt wird als werbeplatform und auch das ding auf der GC ist ein totaler Glücksfall für die dt. Community.

  • ich finds auch schade.


    und wenn mal etwas über GW berichtet wird steht außer ein paar oberflächigen infos dann aber auch nichts drin.



    MFG der distroyer

    Ingame Nicks:
    -Der Distroyer
    -Paladin Distroyer
    -Distroyer On Fire
    -Distroyer Da Ranger
    -Ghostly Distroyer
    -Healing Distroyer

  • Für mich keine Überraschung.


    Das liegt in meinen Augen an der großen Lobby von Blizzard und WoW.
    Es ist ein offenes Geheimnis, dass diese objektiven Zeitschriften von dem Genreanführer an Information und an Materiellem begünstigt ;) werden. Im Gegenzug bringen die Magazine natürlich viele, viele Specials, Tipps, Infos und guter Spielbewertung (siehe Pc Games in den letzten Monaten).
    Ein von Blizzard gelenkter und vorhersehbarer Hype.


    Und ein direkter Konkurrent von World of Warcraft ist eben auch Guild Wars (auch wenn es kein MMO a la WoW ist).


    Deshalb auch die dürftigen Berichte über das Spiel.


    Nebenbei kaufe ich mir aus diesem Grund auch keine monatlichen Spielemagazine.

    IGN: Baldur Shadowhunter W/? (lvl20); Baldura Godsend Mö/Me (lvl20); Baldura Evil Ne/? (lvl20); Chunhong Sun A/R (lvl20) + PvP Slot (N; Mö; W; Me; K - Reihenfolge nach Häufigkeit des Spielens)

  • also so voreingenommen zu sein kann sich eigentlich keine zeitung leisten zu sein. es ist ja nicht so dass blizzard groß werbung macht. es wird auch keine zeitung sich erlauben können Fifa von EA oder PSE von Konami zu ignorieren nur weil sie das eine besser finden und die Firmen konkurrieren. EA und Konami sind große werbekundschaft die werden der Anzeigenabteilung an die Gurgel gehen wenn die Redaktion beschließt sie zu ignorieren.


    und eine firma die verlässlich über monate hinweg anzeigen schaltet und zugang zu infos bietet hat da IMMER ein chance. und im hinblick auf 2 expansions pro jahr kann man ja schon sagen dass bei den anderen spielen von NC soft eine ganze seite werbung pro monat fast schon pflicht ist. und verlässlicher werbekundschaft die zudem nichtmal eine gurke auf dem markt hat wird keine zeitung ans bein pinkeln.


    ich denk mir da eher dass NC vielleicht denkt das wäre hierzulande ein selbstläufer. aber die Euros sind halt nicht ganz so MMO crazy wie die asiaten von daher wäre es schade wenn eine so grundlegende marketing strategie ungenutzt bliebe.

  • Sowohl PC Games als auch Gamestar hatten einen mind. 2-seitigen Artikel über GW Factions.


    Ansonsten geb ich nicht viel auf die Artikel über Spiele, da sie ja immer den subjektiven Eindruck/Vorlieben des jeweiligen Redakeurs wiederspiegeln.


    Und deren Geschmack (siehe div. "ach so neue" Spieleauflagen des 2. Weltkrieges...imho die größte Geschmacklosigkeit, die man sich vorstellen kann, da noch genügend Menschen leben, die diverse "Taktiken" und "Sturm auf Irgendwas" am eigenen Leib miterleben mussten) geht selten mit meinem konform.


    Es ist bei Spielen wie mit allem anderen auch. Je weniger geworben wird, desto besser muss das Produkt sein, da es sich augenscheinlich selbst verkauft.


    Finde ich sehr schön am Beispiel der Firma Ratiopharm. Als es noch keine nennenswerte Konkurrenz gab, die Generika preiswert verkauft haben, gab es keine Werbung. Seitdem andere Firmen (Hexal, A1-Pharma uvm.) diese Mittel teils deutlich preiswerter als Ratiopharm verkaufen, fallen sie durch TV-Werbung auf. Von wegen "gute Preise...." *gg*


    Und eines muss jedem klar sein. PC-Spielezeitschriften sind im Grunde eine einzige Werbeveranstaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Mit Redaktionen (von Verlagen kann man ja kaum sprechen, kommen glaub ich alle aus ein und demselben Haus), die von den Spielepublishern abhängig sind.

  • Zitat aus der Computerbild Spiele 4/2006 Seite 29 zum Release von Factions:


    "Neuerdings können auch Gilden gegeneinander streiten"


    Noch fragen? :iro:


    (Prognose: sehr gut *gg*)

  • Quote

    Original geschrieben von LordHelmchen
    Zitat aus der Computerbild Spiele 4/2006 Seite 29 zum Release von Factions:


    "Neuerdings können auch Gilden gegeneinander streiten"


    XD


    das sind ja ganz neue infos^^


    ne, ich halte auch nich sonderlich viel von den "berichterstattungen" diverser spielezeitschriften. siehe guildwars vs. wow in der anfangszeit. von guildwars war am anfang gar nix zu lesen und hatte dann ne miese 80er wertung bekommen. diese wurde immerhin nach dem sommerupdate noch mal angehoben aber naja.... :rolleyes:

  • Hallo? ComputerBild-Spiele - das sagt eigentlich doch schon alles (siehe auch: Link ).


    Naja, aber das größte Problem, dass wir bei der Sache haben ist wohl, dass wir selber besser informiert sind als die Magazine, weshalb wir wohl seltenst was für uns Neues erfahren aus einem der, trotz allem genug zahlreichen, Artikel.


    Ansonsten ist es natürlich klar das WoW die Onlinewelt dominiert - die haben und hatten eben am meisten TamTam, haben durch die Warcraft-Games und den Namen Blizzard den kommerziell deutlich besseren Background. Jedes Magazin, dass sich WoW aufs Cover 'heftet' rechnet mit höherem Absatz.


    WoW ist eben einfach bekannter - vor allem auch eher über die Grenzen der Gamingcommunity hinaus.


    Aber, GuildWars ist und bleibt natürlich trotzdem das bessere Game :thumb:

  • also wenn sich dank guter werbung Oblivion 1,7 Millionen mal in 2 wochen verkauft weltweit dann ist das keine reine sache des namens.


    und bis WoW 1.7 Millionen stück verkauft hatte....


    daran sieht man dass man ein gutes spiel macht und dann die werbung richtig angeht. dann braucht man auch keinen namen wie Blizzard den den hatte Bethesda nicht wirklich und deren Publisher 2kGames auch nicht.


    und 1.7 Millionen in 2 wochen ist unangefochtener rekord. es gibt also von denen ihrer strategie offensichtlich noch einiges zu lernen denn die sind in den redaktionen auch nicht auf voreingenommenen fanboys getroffen und einen Funken selbstrespekt hat noch jeder redakteur, deswegen ist das nicht so unfair wie ihr das hinstellt.

  • Also ich finde es so wie es jetzt zur Zeit ist ganz gut.
    Ich möchte nicht wirklich das es wie bei wow zu Serverlags kommt^^
    Und mal ganz ehrlich >1.000.000 Mio Spieler ist doch schon was
    Weiß eigentlich einer wie viel Spieler es zur Zeit ungefähr sind?


    Und wie oben schon gesagt, bis wir aus Zeitschriften mal was für uns neues erfahren kann lange dauern.

    Schlitzohr van Home K/Mö Energy Devil Me/N
    Hoellen Healer Mö/MeABC Schuetze W/E
    Schoene des Lichts R/MöLatschen Kiefer Mö/me
    Paradies Vogel P/WKartoffel Sack N/Mö


    Stolzer Offizier der Beschuetzer des Lichts

  • Das regt mich auch dauernd auf...
    Von Gamestar gibt es ja die Sonderhefte zu spielen,
    bisher zu jedem :censored: (Ragnarok,wo dies ja nicht sehr bekannt ist usw.) :mad:
    Aber zu GW gibt es soiwas nicht und auch die infos dazu sind dort echt :censored: !
    Aber trotzdem lob an Gamestar beste Zeitschrigft! :thumb:

  • :iro: Guild Wars braucht keine Werbung... es kommt nicht zu den Spielern, die Spieler kommen zu GW ^^.


    Im Gegensatz zu anderen Online-RPGs, wo man sich Jahre halb nackig freut auf das Release :rolleyes:


    :iro:

  • Warum vergleicht ihr immer GW mit WoW? Die Spiele haben fast nichts gemeinsam. WoW ist ein MORPG und GW ein Online-Echtzeit-Kartenspiel wo man sich ein Deck aus 8 Karten zusammenstellt (Fertigkeiten). Wer das nicht glaubt, Gaile Gray hat selbst gesagt, dass die Entwickler große Fans von Magic the Gathering sind.

  • Ist halt ein harter Konkurrenzkampf zwischen GW und WoW, aus welchem Grund auch immer... Ich nenns einfach mal virtueller Schwanzvergleich... :D


    Und das große Argument, dass Arenanet keine Gebühren verlangt kann man ja auch nich immer anbringen... Wir spielen GW nur kostenlos, weil andere Spiele von NCsoft das wieder gut machen (zbsp Lionage), das vergessen viele immer.


    zur topic: Es wird sich halt nicht so schnell ändern... Gutes muss nicht immer beworben werden...

  • Quote

    Wir spielen GW nur kostenlos, weil andere Spiele von NCsoft das wieder gut machen


    Laut sämtlichen infos von Jeff Strain ist das wohl in den bereich der Ammenmärchen einzuordnen. Ich kenn keinen Publisher der auch nur IRGENDEIN spiel quersubventioniert. wozu auch den eigenen gewinn schmälern?


    Hinter allen Ausagen von Anet steht ein Tenor:
    - das GW geschäftsmodell rechnet sich
    - wir sind nun mal die auch Erfinder des Battlenets und deshalb können wir sowas.
    - alle anderen Firmen sind herzlich eingeladen unser geschäftsmodell nachzuahmen aber Anet hat 5 Jahre gebraucht um ihre einzigartige kostenschonende Serverarchitektur zu entwickeln.