100 Hz SOny Bravia Full HD 32

  • Also ich habe bisher mal versucht, die Hintergrundbeleuchtung abzustufen, brachte schon etwas. Als Signalquelle habe ich hier einen (wie ich glaube analogen) Kabelanschluss. Da ich hier kein HDMI an der Grafikkarte habe, könnte ich das mal mit einem DVI-HDMI Kabel versuchen, das ich hier habe, sofern das lang genug ist.

  • Das "schwärzeste Schwarz" hat afaik immer noch die letzte Pioneer Kuro Reihe! Allerdings werden die nicht mehr gebaut und sind schweine teuer ;)


    anpera:

    Quote

    Ich hab bei meiner Kiste jedenfalls tiefdunkles Schwarz

    reines interesse - was hast du für ne Kiste? :-)


    Gruß

    Wild und männlich ist der BMW-Fahrer, sportlich und ein bisschen überheblich. Beruflich hat er es leider noch nicht ganz nach oben geschafft, denn sonst würde er ja Porsche fahren.

  • Dass du trotz dieser Funktion kein richtiges Schwarz bekommst, kann aber auch an der Quelle liegen, bzw. an einer Inkompatibilität bei der Definition des Schwarzwerts über HDMI- und DVI-Verbindungen! Gerade bei DVI-HDMI-Adaptern gibt es da häufig Probleme.


    Du kannst es ja mal mit einer analogen Quelle testen. Wenn du damit auch kein richtiges Schwarz (bei aktiviertem "dynamischen Konstrast" oder "Hintergrund-Dimmung" oder wie man es auch nennen mag) bekommst, liegts am Fernseher. Ansonsten an der Quelle bzw. an einer Inkompatibilität des Schwarzwerts.


    Ich hab bei meiner Kiste jedenfalls tiefdunkles Schwarz - außer bei dem über einen DVI-HDMI-Adapter angeschlossenen PC.


    das dimming ist automatisch immer an, weder über vga, scart und hdmi (4 verschiedene geräte) bekomm ich kein 100%iges schwarz hin. über hdmi ist der schwarzwert allerdings um längen besser, als über scart, da ich bei hdmi noch die funktion schwarzwert habe und ihn so tiefer machen kann.
    mit kein richtiges schwarz meine ich, ein leichter weisstich, weiss nicht ob du das gleiche meinst.
    und wie gesagt, merken tu ich das auch nur abends/nachts wenns dunkel draußen ist bzw dunkel in meinem zimmer und ich fernseh gucke. ich regel dann sowieso noch zusätzlich die beleuchtung manuell auf fast niedrigste stufe da mir sonst miene augen brennen.


    ich finds aber dennoch immer wieder faszinierend was es für unterschiede bei den bildschirmen gibt. ich finde den schwarzwert sollte man mal außer acht lassen und eher den weiß wert in angriff nehmen, wenn man den zu 100% perfekt darstellen kann, dann hat man so gut wie gewonnen.
    bei meinem pc monitor hab ich das gefühl dass weiss einfach nicht zu 100% weiss ist, in welche farbrichtung es geht kann ich allerdings nicht beantworten. seh das nur immer so toll, wenn ich mein fernseher als erweiterten monitor benutze und dann ein fenster mit weissem inhalt rüberziehe

  • Nen "richtiges weiß" ist nichtmal das "LCD-Weiß"....das ist meistens vieeel heller ;)


    Halt mal nen Weißes DIN A4 Blatt (damit man ne größere Fläche hat^^) neben nen "LCD-Weiß"...dann dürfte das LCD-Weiß viel zu grell wirken....


    Gruß

    Wild und männlich ist der BMW-Fahrer, sportlich und ein bisschen überheblich. Beruflich hat er es leider noch nicht ganz nach oben geschafft, denn sonst würde er ja Porsche fahren.

  • die farbe weiss ist natürlich sau schwer perfekt hinzubekommen, da jede einzelne farbe gleich stark und im perfekten farbton leuchten muss, kleine abweichungen geben dann eben einen gewissen farbstich

  • Quote

    reines interesse - was hast du für ne Kiste? :-)

    Okay, ich muss zugeben, dass meine Kiste aus einer ganz anderern Preisregion stammt als hier zur Diskussion steht. Da kann man schon halbwegs ordentliches Schwarz erwarten ^^ - ich hätte ihn sonst zurückgegeben bzw. gar nicht erst gekauft.

    Quote

    da ich bei hdmi noch die funktion schwarzwert habe und ihn so tiefer machen kann

    Das ist genau die Funktion, die die Unterschiede bei der Definition von Schwarz über HDMI ausgleichen soll. DAS hat mein Fernseher z.B. leider noch nicht. (Ich kann nur die Hintergrundbeleuchtung insgesamt manuell runterregeln.) Über DVI-HDMI ist schwarz bei mir daher auch eher ein sehr dunkles grau. Von BluRay klappts aber prima.


    Quote

    Nen "richtiges weiß" ist nichtmal das "LCD-Weiß"....das ist meistens vieeel heller

    Helligkeit definiert keine Farben.
    Ich kann dich aber beruhigen: Keine bekannte künstliche oder natürliche Lichtquelle kann physikalisch reines Weiß erzeugen. Da unterscheiden sich die unterschiedlichen Display-Typen nur im Spektrum - reines weiß schafft keine.

    Quote

    da jede einzelne farbe gleich stark und im perfekten farbton leuchten muss

    korrekt. Plasmas und Röhren haben aber nur 3 Grundfarben. Es ist unmöglich durch Mischung von 3 Farben ein konstantes Spektrum für weiß zu erzeugen. Da kommt immer eine Hügellandschaft raus.
    Die Hintergrundbeleuchtung in LCDs aus Kaltlichtröhre oder LEDs hat genau das selbe Problem eines nicht konstanten Spektrums - eben etwas anders geformt. (Selbst im Sonnenlicht fehlen einige Frequenzen.) Unseren schlechten Augen ist das aber relativ egal. Wir können ein Weiß vom anderen nur dann unterscheiden, wenn wir beide direkt nebeneinander sehen.

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • also ich hab jetzt nochmal genau geguckt mit meinem schwarzwert, natürlich ist er nicht 100%ig perfekt. ich finde das liegt aber auch daran dass das gehäuse klavierlack oberfläche hat und dadurch einfach der unterschied zum lcd schwarz und zum "wirklichen" schwarz besser erkennbar ist. wäre das gehäuse weiss würd mich das sicherlich nicht stören.